Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

155 Ergebnisse für „testament erbe vermögen vermächtnisnehmer“

Filter Erbrecht
14.8.2007
In ihrem notariell beglaubigten Testament hat sie ihre 2 Töchter (meine Mutter und ihre Schwester) zu je 1/2 Anteil als Erben eingesetzt. ... Jetzt habe ich gelesen, wenn jemandem ein Großteil des Vermögens zugedacht ist, dann ist er als Erbe zu betrachten, auch wenn er gemäß Testament Vermächtnisnehmer ist. ... Denn als Erbe stehe ich ja viel besser da als ein Vermächtnisnehmer.

| 15.6.2011
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Nun meine Frage: sind die begünstigten Personen ( es werden wohl 10-12 Personen sein) Erben oder Vermächtnisnehmer ?? ... Im Text seines Testamentes wird das Wort Erbe oder vererben nicht genannt. ... Gesprächen mit ihm bekannt ist)das durch sein Testament sein Vermögen an alle verteilt wird, die ihm etwas bedeutet haben.

| 18.5.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Zählen diese nicht mehr zu Nachlass oder muss ich die Zinsen bis zum Todestag ausrechnen und den Vermächtnisnehmern gutschreiben? ... Wann verjähren die Ansprüche der Vermächtnisnehmer gegen mich als Alleinerben? ... Was muss ich den Vermächtnisnehmern ausbezahlen bwz. übertragen?

| 18.3.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, hier die Situation: Erblasser hinterlässt handschriftliches Testament, 1 Haupterbe plus 3 Vermächtnisnehmer, Keiner ist verwandt mit dem Erblasser, Haupterbe soll 40%, Vermächtnisnehmer sollen je 20% vom Vermögen erhalten, Vermögen besteht aus Giro- + Festgeldkonten und einem Aktiendepot. ... Zu wessen Nutzen/Lasten gehen die Zinsgewinne und Depotgewinne/Verluste zwischen Erteilung des Erbscheines und der Auszahlung des Erbes (nach Erbschaftssteuerbescheid)? Ist der Haupterbe verpflichtet, den Vermächtnisnehmern den Inhalt des Aktiendepots zum Zeitpunkt des Todes zu nennen, um den Kursverlauf der einzelnen Werte verfolgen zu können?
12.12.2012
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Zum Zeitpunkt des Todes war das Vermögen des Erblassers 40.000 € . Ein notarielles Testament besteht mit Nennung der 4 leiblichen Kinder als Erben. ... Im Testament sind weiterhin 4 Vermächtnisnehmer genannt: Frau Schulz: 5000 € Frau Meyer: 5000 € Frau weber 10.000 € Kind Nr. 4: 10.000 € Meines Wissens wird der Pflichtteil generell, also hier für Kind Nr. 4 vom Nachlass des Erblassers zum Zeitpunkt des Todes berechnet.

| 30.3.2009
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Das Testament enthält keinerlei dahingehende Regelungen etwa dahingehend, daß die bei den Vermächtnisnehmern etwaig anfallenden Erbschaftssteuerschulden aus dem Nachlaß zu begleichen sind. Auch enthält das Testament keine dahingehende Regelung, daß ich als Testamentsvollstrecker eine Erbschaftsteuererklärung für die Vermächtnisnehmer zu erstellen hätte. ... Ist es richtig, daß die etwaigen Erbschaftssteuerschulden der Vermächtnisnehmer aus deren persönlichem Vermögen und somit nicht aus dem Nachlaß zu begleichen sind ?

| 6.4.2011
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Es gibt 2 Erben und 5 Vermächtnisnehmer. ... Testament ist eine prozentuale Aufteilung des Vermögens vorzunehmen. ... Frage: Ist es korrekt, dass die Vermögenssteuer, die die Erben zu zahlen haben vom Erbe bezahlt wird, also v o r der Aufteilung für die Vermächtnisnehmer vom Gesamtbetrag abgezogen wird und wo ist das geregelt?

| 4.4.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Andere Testamente existieren nicht. ... Wenn Person A nun das Erbe ausschlägt, hat A keinerlei Rechte und Pflichten mehr, was das Vermögen und die Schulden angeht, oder? ... Das Wohnrecht ist nur im Testament vermerkt und nicht im Grundbuch eingetragen.
4.5.2011
von Rechtsanwalt Holger J. Haberbosch
Mein Mann (wohnhaft in Schweden)hat von seiner Grosstante "etwas geerbt" zusammen mit seiner Mutter sind die beiden die einzigen Erben.Die mutter meines Mannes ist zur Testamentsvollstreckerin bestimmt worden. ... - Im Testament stehtt: Die Geldvermächtnisse sich nach Ablauf eines Jahres gerechnet vom Todestage an fällig und zahlbar. ... - Können wir eine Liste einsehen wo steht wie gross das Erbe ist und um was es sich handelt!

| 15.5.2015
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Meine Mutter hat wegen Ärger mit der Vermächtnisnehmerin das Erbe abgelehnt, nun bin ich der Erbe. ... Vermögen "geplündert". ... Die Vermächtnisnehmerin wurde im Testament zudem mit der Auflösung der Wohnung beauftragt.
7.1.2011
von Rechtsanwalt Holger J. Haberbosch
Fall: Ein Erblasser hat ein Testament hinterlassen, in dem mehrere Personen mit unterschiedlichen, prozentualen Anteilen am Geld-Vermögen eingetragen waren und ohne Angaben, wer nun Erbe sein soll, oder ein Vermächtnis erhält. ... Nun, Erben haben sofort ein Anrecht auf das Erbe, Vermächtnisnehmer müssen ihr Vermächtnis bei dem/den Erben einfordern. ... Meine einfache Frage: Welche Kosten werden vom Vermögen des Erblassers abgezogen, bevor das Vermächtnis (prozentual am Vermögen) ausbezahlt wird, also welche Kosten muss ein Vermächtnisnehmer anteilig mittragen?

| 29.6.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Diese hat der Erbe für ihn zu zahlen. Ist ein Testamentsvollstrecker ernannt, so hat er die ordnungsmäßige Abführung der Erbschaftssteuer durch den Erben zu überwachen oder selbst vorzunehmen. ... Nochmals: Ich wünsche, dass der Vermächtnisnehmer l ganz von der Erbschaftssteuer freigestellt wird.

| 26.6.2014
Ich möchte in meinem Testament meine Ehefrau als Alleinerbin und meinen einzigen Sohn als Vermächtnisnehmer einsetzen. Meine Frau soll alles ohne die Wohnung und mein Sohn soll nur die Wohnung erben.
26.3.2012
Folgender Sachverhalt : Mein Nachbarin hatte mich als Erbe in ihrem Testament bedacht. Konkret hatte sie micht mit einem festen Betrag im Testament berücksichtigt. ... Das Testament beim Notar wurd nicht widerrufen.
25.6.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Ist es richtig, dass damit nur die Erbschaftssteuer des oder der Erben gemeint ist und nicht die der Vermächtnisnehmer (vorausgesetzt es gibt dazu keine besonderen Anweisungen des Erblassers)? 4) In meinem Fall wurde nun vom Erblasser speziell angeordnet, dass sämtliche Erbschaftssteuern allein vom jeweiligen Erben oder Vermächtnisnehmer zu tragen und zu zahlen sind - wäre dies nicht im Widerspruch zu Punkt 3 ? Würde das bedeuten, der Erbe muss die jeweilige Erbschaftssteuer "aus eigener Tasche" zahlen ?

| 18.4.2016
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Der Erblasser hat fast seinen gesamten Besitz (Gebäude, landwirtschaftliche Flächen,Vermögen) mittels der Vermächtnisanordnung verteilt. Bei den Vermächtnisnehmern, welche Vermächtnisse erhalten haben, handelt es sich zum Teil um reine Vermächtnisnehmer, die also nicht in der gesetzlichen Erbfolge stehen und um zwei der 3 Neffen, welche somit Vermächtnisnehmer und gesetzliche Erben sind. Alle Vermächtnisnehmer haben Ihre Vermächtnisse angenommen.

| 4.3.2013
von Rechtsanwalt Robert Engels
Sie setzte im notariellen Testament eine Alleinerbin ein, nicht mit ihr verwandt. ... Außerdem hat meine Nichte Anspruch auf das bei meinem Tode noch vorhandene Vermögen an Bargeld, Bank- und Sparguthaben und Wertpapieren sowie auf meinen Schmuck."

| 20.5.2016
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Im Testament steht: Absatz 3 Vermächtnis: -------------------------- Ich beschwere meine Erben mit folgendem Vermächtnis: Ich vermache A, vorgenannt, das Recht, aus dem Nachlaß folgenden Grundbesitz zu den nachstehenden Bedingungen zu erwerben.......Erben sollen erst nach 15 Jahren ausgezahlt. ... Da A ja Vermächtnisnehmer ist, sollte er ja raus sein? ... Die Kinder haben ja selbst noch kein Vermögen.
123·5·8