Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

191 Ergebnisse für „testament erbe erblasser erbberechtigt“

Filter Erbrecht
24.3.2009
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Hallo, zwei hoffentlich einfache Fragen: 1) Wenn jemand einen Testament macht und sich erst "Jahre später" ein weiterer Erbberechtigter meldet, wieweit/-lange könnte er/sie dann die Herausgabe bereits "geerbter" Dinge von den Erben verlangen, wenn er/sie einen Pflichtteilsanspruch gehabt hätte? 2) Kann man ein Testament derart gestalten "Wenn die Erbberechtigen folgende Personen sind und sich an das Testament halten gilt ..... (c andere Aufteilung)..., wobei man als Erblasser aber nur will, dass auch den Erben nur (Abschnitt a) im "Normalfall" bekannt wird?

| 12.1.2012
Er hat in seinen notariellen Testamenten 4 Erben, (Erbe "A" Quote 12,5 %, Erbe "B" Quote 40 %, Erbe "C" Quote 40 % ,Erbe "D" Quote 7,5 %) die leibliche Kinder sind, benannt. Die Ehefrau hat mit notariellem Testamtent das Erbe und das Pflichtteil ausgeschlagen, sodass also 4 Kinder erbberechtigt sind und die Ehefrau nicht. ... Der Erblasser hat in allen seinen notariellen Testamenten ein kanadisches Testament erwähnt, auf dessen Aufrechterhaltung er weiterhin besteht.
21.5.2016
Es gibt kein Testament und auch keine Blutsverwandten mehr (nicht einmal Neffen oder Nichten).

| 18.6.2009
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Das gemeinsame Testament unserer Eltern sieht vor, daß nach dem Tod des Längstlebenden (=Vater) die drei Kinder bzw. in der Folge deren Nachkommen zu gleichen Teilen erben. Ist das Kind des verstorbenen Bruders noch erbberechtigt, oder fällt es aus der Erbfolge heraus, nachdem es von dem neuen Mann adoptiert wurde?

| 2.8.2010
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Ordnung (andere existieren nicht mehr). • Das Nachlassgericht ist der schriftlichen Meinung: Da eine mögliche Auslegung des gemeinschaftlichen Testament der Erblasser dazu führen könnte, dass ich mangels Eintritts der von den Testatoren gemachten Bedingung, nicht zum Erben berufen sein könnte. ... Er wollte das Erbe immer nur mir zukommen lassen. • Zurzeit läuft noch die 14-tätige Anhörungsfrist bei den Erben 3. ... Ordnung anführen, dass sie die Erben sind?
8.3.2016
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Darüber hinaus gibt es noch eine Eigentumswohnung, im Wert von ca. 80.000 Euro, die meine Mutter zwar erben wird, aber erst dann, wenn die jetzige Eigentümerin (Mutter''''s Stiefmutter) verstorben ist. ... Begünstigte im Testament meiner Mutter sollen sein, ihre beiden Kinder d.h. mein Bruder und ich. ... Jetzt zu den Fragen: a) Kann meine Mutter in ihrem Testament eine Eigentumswohnung einsetzen, die sie noch gar nicht hat?
23.9.2010
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Ein Onkel ist gestorben der keine weiteren Verwandten hatte ausser einem Neffen (Kind der Schwester) und einer Nichte (Kind des Bruders) Er hat in einem handgeschriebenen Testament die Nichte als Alleinerbin eingesetzt. 1.
22.1.2017
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Zuvor wurde kein Erbe beim Erststerbenden verteilt. ... Schätzungen eine Erbsumme von ca. 20.000 Euro für jeden der drei Erben ergeben. Wobei ein Erbe zusätzlich das Vermächtnis erhält.

| 6.3.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Laut Testament setzen sich die Ehepartner gegenseitig zum alleinigen Erben ein.Egal wie viel und welche Pflichtteilsberechtigte vorhanden sind. ... Ich habe das Erbe für unser gemeinsames Kind ausgeschlagen. Ich habe wirklich viel zum Thema Erben gelesen, lesen müssen, habe viel nachgedacht.

| 13.3.2011
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Die Eheleute haben 1993 ein Berliner Testament mit zwei Erbberechtigten erstellt. Im Testament wurde ausdrücklich ausgeschlossen, dass weitere Personen bedacht werden. ... Der dabei bedachte Dritte ist nicht im ursprünglichen Testament benannt.
2.2.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage bezüglich der Gültigkeit eines Testamentes. ... Genauer Wortlaut (handschriftlich): "Mein Testament Zu meinen Erben setze ich meine Nicht (Name)ein und 20% Neffen (Name). Ort, Datum, Unterschrift" Frage: Ist das Testament gültig (korrekt) oder kann man dagen angehen?
18.3.2005
Es bestand kein Ehevertrag und kein Testament. Inwieweit sind die vier Kinder aus erster Ehe erbberechtigt?

| 19.5.2010
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Eltern haben ein gemeinschaftliches (Berliner) Testament gemacht unD sich zu gegenseitigen Alleinerben eingesetzt. Im Testament steht: "Die Kinder haben Anspruch auf IHR Erbe erst nach dem Tod beider Ehegatten." ... Welchen prozentualen Anteil vom -überschaubaren Erbe- erhält das UNEHELICHE volljährige Kind?

| 14.4.2015
Welche Formvorschrift gibt es, was genau in dem Testament stehen muss. ... Sind diese beiden Frauen erbberechtigt oder könnten das Testament anfechten, wenn mein Freund der alleinige Begünstigte bin? 4.Hebt ein Testament diese Erbfolgen auf?

| 4.12.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Der letzte Stabstrich benennt als Erben die oben genannten 5 Kinder mit Namen und Geburtsdatum mit der Verfügung, dass das Erbe gleichmäßig unter diesen 5 aufzuteilen ist. ... Kann das Testament dahingehend ausgelegt werden, dass von den Eheleuten sehr wahrscheinlich gewollt war, dass auch bei normalem Nacheinander-Versterben alle 5 Kinder gleichberechtigte Erben werden? ... Kann diese Auslegung ggf. mit einem Brief des zuletzt verstorbenen Ehemannes (zeitliche Nähe zum Datum des Testaments) an ein Stiefkind untermauert werden, worin der Stiefvater bekräftigt, dass es ein Testament gibt, wonach alle 5 Kinder gleichberechtigt erben sollen?

| 11.2.2017
von Rechtsanwältin Camilla Joyce Thiele
Nach der gesetzlichen Erbfolge wären doch jetzt ihre Geschwister die Erben. ... Wie verhält sich das wenn es ein Testament gibt indem die uneheliche Tochter und eine noch lebende Schwester meiner jetzt verstorbenen Tante begünstigt sind? ... Hätte ich aber doch einen Anspruch auf einen Teil des Erbes, wie muss ich dann vorgehen?
27.5.2015
von Rechtsanwalt Robert Engels
Die Mutter des Ehemannes ist verstorben, es existieren dieserseits keine weiteren Verwandten. 1, Falls meine Tante H nun verstirbt, und es gibt kein Testament, wer ist dann erbberechtigt? ... Kann Tante H. die Schwester E. vom Erbe ausschliessen ? ... Kann Tante H. eine Nichte als Testamentsvollstrecker einsetzen?
5.2.2008
es gibt kein testament. wer hat das erbrecht?
123·5·10