Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

27 Ergebnisse für „testament anspruch auslegung herausgabe“

Filter Erbrecht

| 19.7.2011
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Ist die Auslegung im Antrag auf Erteilung des Erbscheins rechtens? ... Kann der Neffe tatsächlich die Herausgabe verweigern und von mir eine Miete verlangen? ... Gibt es eine rechtliche Möglichkeit, den Anspruch (auch dinglich) erfolgreich durchzusetzen?

| 23.6.2007
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage bzgl. des Testaments meiner Großeltern. ... Meine Frage: In dem Testament ist die Rede von "drei VW". ... Wie urteilt das Gericht bei unklaren Kürzeln im Testament ?
31.10.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Kann mein Mann heute wieder eine Verfügung zu meinen Gunsten treffen, bzw. können wir ein gemeinsames Testament, z.B. Testament auf Gegenseitigkeit mit Einbau gewisser Verfügungen machen? ... Wie können wir also, bzw. wie könnte ich (falls mein Mann aufgrund des Berliner Testamentes nicht mehr verfügen kann) ein Testament in diesem Sinne erstellen?
8.4.2008
Auslegung von Erbvertrag Punkt 4: Da es dort ausdrücklich heißt „Sofern aus unserer Ehe mehrere Kinder hervorgehen sollten und dann …“, aus der Ehe aber nicht mehrere Abkömmlinge sondern nur ich als einziges Kind hervor gegangen war, kann die Strafklausel unter Punkt 4 nicht eintreten, selbst nachdem ich nun meinen Pflichtteil gefordert habe. ... Wenn er wieder heiraten würde, hätte ich ja dann sofort Anspruch auf 75% des Nachlasses meiner Mutter.
29.10.2011
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Hallo ich hätte eine dringliche Frage bezüglich des Berliner Testamentes Die Eheleute M und F haben sich in einem sogenannten Berliner Testament gegenseitig zu Alleinerben eingesetzt, Schlusserben sollen die beiden ehegemeinschaftlichen Kinder K 1 und K 2 sein. ... Kann K2 Anspruch auf H1 legen obwohl im Testament hinterlegt wurde, dass K2 nur H2 bekommt, welches schon an K2 verschenkt wurde? Text aus dem Berliner Testament: Wir sind durch keine Verfügung von Todes wegen gehindert, über unserem dereinstigem Nachlass letztwillig zu verfügen.

| 28.5.2011
Kurzübersicht: Berliner Testament (Testament1) 1994 geschrieben Vater und Mutter Auszug: Der erstversterbende Ehegatte beruft den überlebenden Ehegatten zu seinen Alleinerben als befreiten Vorerben.Erben des längstlebenden Ehegatten und Nacherbe der Erstverstorbenden sollen unsere gemeinsamen Kinder sein. Vater gestorben 1997 Von den drei Kinder Verzicht auf Pflichtteil gestellt Mutter wird Alleinerbe Mutter verstritten mit Kind1 2001 Schenkung von jeweils einem Haus an Kind2 und Kind3 über Notar Jahr 2003 Mutter verstorben 24.04.2011 Ein weiteres Testament (Testament2) wurde von der Mutter erstellt in der Gründe für Hausübertragung enthalten sind. von Kind2 wird Testament2 am 29.04.2011 an das Amtsgericht eingereicht, Erben wurden informiert (Inhalt testament2) Kind1 reicht Testament1 am 16.05.2011 am Nachlassgericht ein (gewillkürte Erbfolge) möchte Erbschein mit jeweils 1/3 Erbanteil Stellungnahme innerhalb von Fristen (14 Tagen) möglich Fragen: Wie ist Ihre Einschätzung der Gesamtsituation? Welches Testament hat Gültigkeit?
19.6.2005
Im Testament sind zusätzlich den beiden Erben Möbel und Hausrat zugesprochen worden. ... Bei der Verfassung des Testaments existierten andere Möbel als heute, da die Verstorbene 10 Jahre nach der Verfassung des Testaments in eine andere Wohnung umgezogen ist. ... Auf welche Möbel bezieht sich das Testament zeitlich ?
6.10.2005
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Das Testament eines am 1.1.2005 verstorbenen Erblassers lässt mehrere Auslegungen zu. ... Der Erblasser hat selbst nämlich keine Erbseinsetzung vorgenommen, sondern lediglich Vermögensgegenstände verteilt, aus denen sich per Auslegung Erbquoten ableiten lassen. ... Beide Auslegungen sind grundsätzlich möglich.
5.12.2019
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Mein Vater, Niesbraucher laut Notarvertrag einer Immobilie, die mir aufgrund des Testaments meiner verstorbenen Mutter gehört, ist verstorben. ... Mein Vater hinterließ ein Testament, in dem er verfügt, dass meine Schwester zuerst vor mir sein (jetzt aber mein) Haus betreten darf und alles nehmen darf, was sie möchte.
25.2.2007
Nach dem Tod meiner Mutter ist das das Testament(meiner Eltern) vom Amtsgericht Dotmund eröffnet worden. ... Die zweite Seite ist im Testament nicht zu finden. ... Der Notar, der das Testament gefertigt hat, kann auf Nachfragen diese zweite Seite auch nicht mehr finden.Vermutlich Bürofehler.Das Testament ist von 1997.
3.1.2016
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Im Testament ist festgehalten, dass dies der komplette Erbanteil ist, der meinem Onkel zukommen soll. ... Und haben wir einen Anspruch darauf, dass der Onkel die entwendeten Gegenstände wieder aushändigen muss/ dies vor Entwendung mit uns absprechen muss? ... Hat sie nun den Anspruch darauf das Geld der Versicherung von meinem Onkel zu bekommen?
12.10.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, in einem rechtskräftigen Testament (acht Jahre alt) wird ein Grundstück vermacht (nicht vererbt!). ... Hat der Bedachte Anspruch auf Herausgabe des Kaufpreises?

| 4.11.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Sehr geehrte Damen und Herren, zu folgender Problematik wäre ich Ihnen sehr für eine Auskunft dankbar: Der Erblasser E hat per Testament einen Alleinerben eingesetzt und Testamentsvollstreckung (Typ Abwicklung) angeordnet. ... Hätte der Alleinerbe nicht einmal einen Anspruch auf Kopien dieser Unterlagen ?

| 15.5.2015
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Zu diesem Zeitpunkt gabe es lt. diesem Testament noch mehrere Konten, auf denen sich die Mehrheit der Gelmittel befunden hat. ... Die Vermächtnisnehmerin wurde im Testament zudem mit der Auflösung der Wohnung beauftragt. ... Ist das Zulässig, habe ich als Erbe Anspruch auf Rückzahlung ?
5.9.2008
Meine Mutter wurde im Testament "übergangen", da sie schon in den Jahrzenten zuvor ein Haus und nicht unerhebliche Geldbeträge erhalten hatte. ... Da ein Berliner Testament meiner Großeltern existiert (mein Großvater verstarb 1983), worin meine Mutter als Nacherbin eingetragen ist, wäre die Hausüberschreibung nicht rechtens (lt. ... Meine Fragen: Kann diese Überschreibung durch ein altes Berliner Testament tatsächlich rückgängig gemacht werden?

| 10.2.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Das notariell beglaubigte Testament war in einem Amtsgerichts des Landes Schleswig-Holstein hinterlegt worden. Nach Überstellung an das für den Wohnort zuständige Amtsgericht, ebenfalls Schleswig-Holstein, ist mir das von Amtswegen eröffnete Testament nun in Fotokopie zugestellt worden. ... Hier meine Fragen: 1.Habe ich als TV das Recht, die Art und Weise der Veröffentlichung des Testaments gegenüber den Beteiligten selbst zu gestalten?

| 4.1.2011
Eine Strafklausel enthielt das Testament nicht. ... Ehegattentestaments habe ich erst im Rahmen der Testamentseröffnung zum Ableben meines Vaters erfahren. ... Mein Anspruch --> Hälfte des gesetzlichen Pflichtanteils, also --> 12,5 % von 65.000, ergibt alleine hier schon 8.125 Euro.
26.11.2006
von Rechtsanwältin Nina Marx
Januar 1919, IV 188/18 Der am 12 September 1915 verstorbene Karl Friedrich Wilhelm M. aus B. hat in seinem Testamente vom 1. ... Nießbrauch" insbesondere den im gegen seine Miterben bzw. gegen die Testamentsvollstrecker zustehenden Anspruch auf Herausgabe des Erbteils bzw. ... Aus den Gründen: „Der Annahme des Berufungsgerichts, daß die Anordnung in dem Testament vom 1.
12