Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.467
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

82 Ergebnisse für „schenkung verarmung“

Filter Erbrecht
23.7.2013
2219 Aufrufe
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Das Mehrfamilienhaus wurde 2007 meiner Schwester mittels Schenkung vermacht. ... Beispiel: Angenommen meine Eltern würden 2018 beide zu Pflegefällen werden und wären quasi mittellos (da alles schon verschenkt): Frage 2) Wären meine Schwester (2/3) und ich (1/3) dann unterhalspflichtig - oder würde auf Grund des gesetzlichen Rückforderungsrechts bei Verarmung das Einfamilienhaus (welches mir geschenkt wurde) wieder an meine Eltern zurück fallen? Frage 3) Sprich meine Schwester könnte ihr Haus behalten (da die 10-Jahresfrist für ihr Haus bereits abgelaufen (Schenkung erfolgte 2007)) - ich allerdings würde mein Haus verlieren (da hier die 10-Jahrefrist erst 2023 abläuft)?

| 1.9.2011
1207 Aufrufe
Einkommen und Lebensstil des Vaters ließen die Überweisungen ohne weiteres zu. a) Handelt es sich bei den Überweisungen um Schenkungen? b) Wenn ja, müssen die Schenkungen bei Verarmung des Schenkers zurückgezahlt werden?

| 14.1.2009
5756 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Allerdings wurden diese Pflegekosten aus späteren Schenkungen an B nach § 528 BGB beglichen. ... Frage: Bestehen Möglichkeiten, die Schenkung in vollem Umfang zurückzufordern, ggf. nach § 812 BGB (ungerechtfertigte Bereicherung), zumal mein Vater zum Zeitpunkt der Schenkung bereits pflegebedürftig gewesen ist und m. E. diese Schenkung nicht mehr standesgemäß war?
21.9.2014
1534 Aufrufe
Folgende Ausgangssituation: Person A bekommt von der Großmutter Bausparverträge im Wert von ca. 18.000 Euro überschrieben ohne eine dafür verlangte Gegenleistung, also als Schenkung. ... Nun zur eigentlichen Fragen: Wenn zum Zeitpunkt des Versterbens der Großmutter noch keine 10 Jahre seit der Schenkung vergangen sind, hätte die Bank dann ein Anrecht auf die Bausparverträge, sollte das Haus bis dahin noch immer über dem Wert belastet sein? Wäre die Schenkung also als eine Art Gläubigerbenachteiligung zu werten oder muss sich die Bank mit dem Haus als Gegenwert für den Kredit zufriedengeben?
5.2.2014
849 Aufrufe
Irgendwann kam er auf mich zu und meinte das ich ja Schenkungssteuer zahlen müsste und ich soll besser das Auto bei ihm abbezahlen. ... Die Schenkung habe ich noch nicht beim Finanzamt angemeldet weil ich dachte das es mit der Einkommenssteuererklärung gemacht wird. Das muss ich nachholen wenn die Schenkung rechtskräftig ist.

| 16.1.2006
2814 Aufrufe
Meine Großmutter hat im Jahr 2003 meinem Vater und dessen Bruder je 12.000€ übergeben (Schenkung). ... Anfang des Jahres 2006 kam nun mein Onkel, der die Pflegschaft der Großmutter übernommen hatte zu meiner Mutter und sagte, dass das Vermögen, welches die Großmutter noch hatte, aufgebraucht sei und meine Mutter (Stieftochter) sich an den Heimkosten beteiligen soll, da die Großmutter nun verarmt sei und die Schenkung, die mein Vater erhalten hatte noch keine 10 Jahre her ist. 1.)Wie wird festgestellt das jemand verarmt ist und wer entscheidet dies? 2.)Kann mein Onkel auf das Erbe meiner Mutter, welches sie, von meinem Vater erhalten hat Ansprüche geltend machen und die Schenkung der Großmutter an meinen Vater, von meiner Mutter zurückfordern?
18.10.2015
568 Aufrufe
Wann kann auf die Schenkung zurückgegriffen werden? Erst wenn alle anderen Grundstücke "aufgebraucht" sind, oder könnten ihre Kinder evtl. bereits vorab die Schenkung zurückfordern?
24.7.2015
717 Aufrufe
von Rechtsanwältin Anja Merkel
Im gemeinsamen Berliner Testamtent soll diese Schenkung berücksichtigt und auf das Erbe angerechnet werden. ... Für den Fall, dass eine Erbmasse nicht mehr vorhanden ist: Wird die Schenkung als Erbmasse betrachtet und müsste meine Schwester demnach ihre übrigen Geschwister auszahlen? ... Sollten meine Eltern pflegebedürftig werden und ihr Vermögen durch die Kosten der Pflege aufgezehrt werden: Würde das Sozialamt innerhalb von zehn Jahren nach der Schenkung zunächst auf meine Schwester gem. 528 BGB zurückgreifen, um die Pflegekosten einzufordern?

| 20.10.2013
1297 Aufrufe
Guten Tag, ich habe eine Frage zu einer Schenkung bzw. zum Erbrecht. ... Hat das eine Auswirkung auf unsere Schenkung? Könnte es sein, dass dann die komplette Schenkung von der Bank zurückgefordert wird, wenn nur das die Schulden decken würde?

| 19.8.2013
3726 Aufrufe
Wir (Kleinfamilie mit einer kleinen Tochter) nutzen die erworbene Wohnung selbst und fragen uns jetzt, ob wir auf jeden Fall das geschenkte Geld an das Sozialamt zurückzahlen müssen, oder ob das selbstgenutzte Wohneigentum auch in diesem Fall (die Schenkung floss zu 100% in den Wohnungskauf) unantastbar bleibt.

| 23.7.2014
1349 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Da ihr bekannt ist, dass sie nun keine Schenkungen mehr an ihren Enkel machen kann, ohne dass diese vom Sozialamt zurückgefordert werden können, überlegt sie, wie sie dem Enkel doch noch etwas Geld zukommen lassen kann, damit nicht alles vom Staat vereinnahmt wird. ... Handelt es sich hierbei auch um eine Schenkung im gesetzlichen Sinne?
25.10.2013
1025 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Oder ist das eine Schenkung an mich gewesen.
4.4.2009
3976 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Meine Oma hat vor 15 Jahren das Elternhaus meinem Vater per Schenkung überschrieben und sich ein lebenslanges Wohnrecht ins Grundbuch eintragen lassen. ... In das Haus wurden nach der Schenkung rund 200.000 EURO für Modernisierungvon meinem Vater und meiner Mutter investiert. ... Meine Frage, hat meine Oma das Recht nun ihre Schenkung rückgängig zu machen?
23.1.2019
| 30,00 €
54 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sabine Beckmann-Koßmann
sollte das nicht möglich sein würde ich gerne meiner neuen Partnerin eine Schenkung machen die nicht versteuert werden muss. Frage Ist es möglich eine Schenkung zurück zu fordern (z B wenn die Beschenkte vor mir stirbt)? ... muss die Schenkung dem Finanzamt gemeldet werden?
2.2.2010
2367 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Nun hörte ich, daß das Sozialamt auch außerhalb der 10-Jahresfrist die Schenkung unwirksam werden lassen kann (zumindest im Falle des übertragenen Vermögens-Übergang des Vermögens). Die Begründung ist das lebenslange Wohnrecht und die Tatsache, daß somit die Schenkung nicht vollzogen wurde.

| 13.2.2018
108 Aufrufe
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Wie lange muss mit der Schenkung gewartet werden, so dass keine zusätzliche Erbschaftssteuer für den Sohn (bzgl. ... Gilt es bei einer Schenkung nach Erbe die Spekulationsfrist bei Immobilien zu beachten? ... Was ist zu beachten, wenn eine solche Schenkung, sowohl ein Teil vom Vater als auch ein Teil von der Mutter, erfolgt, wenn beide nur ein Gemeinschaftskonto besitzen?

| 30.8.2010
2977 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage zum Thema „Erbrecht und Schenkung". ... Wie sich kürzlich herausstellte, stammte ein Großteil des geerbten Geldes aus mehreren Schenkungen, die meine Mutter ab dem Jahr 2000 bis 2007 von ihrer Mutter (also unserer Großmutter) erhalten hat. ... Sozialamt) oder unsere Großmutter die Schenkungen von meiner Schwester und meiner Person zurückfordern?

| 1.12.2017
123 Aufrufe
von Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Wenn ich es an meine letzte Angehörige, meine Mutter, übertrage, kann das eventuell einspringende Sozialamt bekanntlich innerhalb von 10 Jahren die Schenkung anfechten. Meine Frage ist, wie man dies verhindern kann. - Schenkung gegen notariell beurkundete Gegenleistung, zB häusliche Pflege durch die Beschenkte?
123·5