Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

279 Ergebnisse für „schenkung schenkungssteuer“

Filter Erbrecht
12.10.2013
9Im Zusammenhang mit Überlegungen zur Vererbung von Vermögens(teilen) innerhalb der Familie hätte ich folgende Fragen: 1) Ist nach Schenkung einews Anteils an einer Immobilie an ein Kiind unmittelbar eine Schenkungssteuer fällig oder erst im Zusammenhang mit dem späteren Erbe (nach meinem Tod)? 2) Wird bei der Ermittlung der Gesamt zuwendung an das Kind (Schenkung +Erbteil gem.Nachlass durch das Finanzamt der Betrag der Schenkung nur mit einem Bruchteil seines Wertes angesetzt, wenn ich innerhalb von 10 Jahren nach der Schenkung sterbe, z.B. 9/10 bei Tod im 1.Jahr nach d.Schenkung, 5/10 bei Tod nach 5 Jahren , 9/10 bei Tod im 10.

| 10.3.2009
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Schenkungssteuer fällig und kann im Falle des Erbeintritts noch ein weiteres Mal der steuerliche Freibetrag in Anspruch genommen werden?

| 6.1.2012
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Hallo, wir planen die Schenkung einer Wohnung im Wert von 140.000 Euro (= Herstellungspreis vor 10 Jahren -20% Abschreibung) an unserem Sohn + Ehefrau. Die Schenkung an der Ehefrau liegt mit 70.000 Euro über den Freibetrag von 20.000 Euro und sie müsste somit über 50.000 Euro Schenkungssteuer zahlen. ... Bei beiden Schenkungen liegt man unter dem Freibetrag.
5.2.2014
Irgendwann kam er auf mich zu und meinte das ich ja Schenkungssteuer zahlen müsste und ich soll besser das Auto bei ihm abbezahlen. ... Die Schenkung habe ich noch nicht beim Finanzamt angemeldet weil ich dachte das es mit der Einkommenssteuererklärung gemacht wird. Das muss ich nachholen wenn die Schenkung rechtskräftig ist.
27.3.2008
Wo und wie fällt Schenkungssteuer an? Sind die Kinder sich gegenseitig schenkungssteuerpflichtig?
7.3.2008
Schenkungssteuer bei mehreren Schenkungen in zurückliegenden Jahren Empfänger: Kind geb. ... Wie ist die Berechnung über die 10 Jahre wenn aktuell eine Schenkung erfolgt? ... Bleiben die Schenkungsbeträge ab dem letzten Schenkungstag 10 Jahre rückwärts unter dem Freibetrag entsteht keine Schenkungssteuer.
31.5.2018
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Es fallen also 30% Schenkungssteuer an. ... Es wird vertraglich vereinbart, dass der Schenker die Schenkungssteuer aus seinem Vermögen zahlt . ... Wer zahlt die Schenkungssteuer, wenn der Schenker vor Erstellung des Steuerbescheides verstirbt?

| 5.4.2007
Ist es sinnvoll meinen österreichischen Wohnsitz vor der Schenkung abzumelden?

| 2.6.2018
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Der Erblasser/Schenker hat nie in Deutschland gelebt und hat seinen Wohnsitz in einem CH-Kanton, der bei direkten Nachkommen keine Erbschafts-/Schenkungssteuer erhebt. ... Der deutsche Schenkungsfreibetrag von EUR 400''''000 für Kinder ist bereits durch regelmässige Unterstützungszahlungen und frühere Schenkungen ausgeschöpft. ... Kann die deutsche Schenkungssteuer vermieden werden, indem das Kind vor der Schenkung im CH-Wohnkanton des Erblassers/Schenkers Wohnsitz nimmt und nach einiger Zeit nach Deutschland zurückkehrt ?
6.2.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Frage bezieht sich auf die Möglichkeit noch vor der Änderung der Gesetzeslage eine Schenkung eines Elternteils an mich vornehmen zu lassen. ... Wie wird der Wert i.a. errechnet nach dem sich die Schenkungssteuer richtet? ... Kann man sowas vererben, und wie errechnet sich hier die Schenkungs- bzw.
25.11.2005
Macht es einen steuerlichen Unterschied, ob der Schenker oder der Beschenkte die Schenkungssteuer zahlt ?
10.8.2008
Von diesen Schenkungen erfuhr ich erst im nachhinein. ... Nachdem in von der Schenkung an meinen Bruder erfuhr bekam ich von meinen Eltern zusätzlich 80.000 Euro im Jahr 2001. ... Wäre es besser, wenn ich mich stattdessen nur auf eine Bestätigung einlasse, dass ich die oben genannten Beträge als Schenkung erhalten habe und was müßte ich hierbei beachten?

| 11.8.2014
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Ich habe ein paar Fragen zum Thema Schenkung/ Vererbung von Grundstücken bzw. ... Vater und Kind sind Deutsche und haben ihren Hauptwohnsitz in Deutschland. 1) Meine erste Frage: Lohnt sich eine Schenkung überhaupt? ... (Von dem Freibetrag von 400 000 Euro bei Schenkungen, alle 10 Jahre, habe ich Kenntnis.
11.3.2019
| 120,00 €
von Rechtsanwältin Dr. Katja Senkel
Frage 3: Wohnrecht Schwester und Schenkungssteuer Muss mein Mann Schenkungssteuer bezahlen, da die Schwester ihm quasi das Zimmer wieder zur freien Verfügung stellt? ... Frage 4: Zur Berechnung Schenkungssteuer wg. ... Oder entfällt dann die Schenkungssteuer?
14.12.2014
Was wären die Folgen bei Nichtangabe der Schenkung von 2008 in der Der Erbschaftssteuererklärung??? ... Es ist versteuertes Geld(Schenkung) gewesen und ich bleibe unter dem hohen Freibetrag. Die große Schenkung war 2009 die kleineren ca 2006-2008 wie hoch ist mein Freibetrag genau?

| 13.10.2013
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Im Zusammenhang mit Überlegungen zur Vererbung von Vermögensteilen innerh.der Famiie hätte ich folgende Fragen: (1) Ist nach einer Schenkung (eines Anteils an einer Immobilie) unmittelbar eine Schenkungssteuer fällg oder erst im Zusammmenh/ang mit dem späteren Erbe (nach meinem Tod)? (2) Wird bei der späteren Ermittlung der Gesamtzuwendung an das Kind (Schenkung + Todesfalleistung aus dem Nachlass) der Betrag der Schenkung nur zu einem Bruchteil angesetzt, wenn ich innerhalb von 10 Jahren nach der Schenkung sterbe, z.B. zu 90% bei Tod im 1.Jahr nach der Schenkung, Zu 50 % im 5.Jahr, zu 10% im letzten Jahr?

| 18.2.2014
von Rechtsanwältin Anja Merkel
Sehr geehrte Damen und Herren, Mir ist bekannt, dass Erbschaften und Schenkungen von Deutschen „Steuerinländern" an Deutsche Steuerinländer entsprechend zu versteuern sind. ... Meine Frage: Nach den gesetzlichen Vorschriften welchen Landes habe ich in meiner derzeitigen Lebenssituation Erbschaften und Schenkungen zu versteuern?
19.4.2006
Meine Eltern werden nun ihr Haus an meine Schwester übergeben. Meine Schwester wird mir als Ausgleich mich auszahlen in Höhe von 50 000,- €. Welche Kosten, Steuern, etc. fallen dadurch an und in welcher Höhe und welche Möglichkeiten gibt es manche Steuern zu umgehen (z.
123·5·10·14