Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

278 Ergebnisse für „schenkung nachlass vater geld“

Filter Erbrecht
14.12.2014
Mein Vater wollte mir das Geld noch zu Lebzeiten geben. ... Es ist versteuertes Geld(Schenkung) gewesen und ich bleibe unter dem hohen Freibetrag. ... Mein Vater hat dieses geschenkte Geld über viele Jahre angespart und es existieren nur wenige Unterlagen.

| 22.1.2011
Auch die Tatsache, dass von dem Geld nichts angeschafft wurde, sondern der Geldbetrag von meinem Vater in unterschiedlichen Fonds angelegt wurde und mein Vater regelmäßig die Erträge (Zinsen) abgeschöpft und diese ausgegeben hat, spricht nach meiner Einschätzung nicht unbedingt für die Darlehnsvariante. ... Handelt es sich bei aktueller Faktenlage um eine Forderung gegen den Nachlass, die zurückgefordert werden kann, oder um eine Schenkung? ... Wie verhält es sich bei Forderungen gegen einen Nachlass?
22.12.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Urlaub komplett aus ihrem eigenen Geld (Rente aus eigener Berufstätigkeit). ... 4.Gilt eine gemeinsame Reise, die Horst mit mehreren tausend € finanzierte, als lebzeitige, beeinträchtigende Schenkung? 5.Kann Hella von IHREM Geld, von IHREM Konto (nicht vom gemeinsamen Konto!)
8.5.2005
Mein Problem jetzt: mein Vater fordert mich nun auf, das Geld aus dem Verkauf meiner Oma zu überweisen, damit diese das auf ein Sparkonto legen kann. Sollte meine Oma versterben, soll das Geld zwischen meinem Vater und mir geteilt werden. ... Meine Frage nun: kann mein Vater dies verlangen?
12.3.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
Des weiteren unbebaute Grünflächen und Geld und Maschinen. ... Sein Steuerberater meinte er soll noch warten bis er die Schenkung durchführt da es sein kann das das Finanzamt eine Steuer verlangt. ... Vor 3 Wochen ist von Nachlassgericht ein Schreiben zur Wertermittlung des Nachlasses gekommen.
30.1.2007
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Wenn wir Erbteil anlegen und Vater zum Pflegefall würde,müßten wir dann mit Erbteil haften?Wir wollen Nachlaß friedlich und ohne Gericht klären,brauchen wir trotzdem einen Erbschein?... Nachlaß ist nicht erbschaftssteuerpflichtig.Dankeschön für die Hilfe im Vorraus!

| 14.1.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Da dieser Betrag von der Versicherung im Erlebensfall an meinen Vater ausbezahlt wurde, hätte er das Geld auch selbst behalten können. ... Frage: Bestehen Möglichkeiten, die Schenkung in vollem Umfang zurückzufordern, ggf. nach § 812 BGB (ungerechtfertigte Bereicherung), zumal mein Vater zum Zeitpunkt der Schenkung bereits pflegebedürftig gewesen ist und m. E. diese Schenkung nicht mehr standesgemäß war?

| 28.3.2017
von Rechtsanwalt Robert Weber
Mein Vater ist Alleinerbe. Unterliegt die Schenkung zwischen Eheleuten der Verjährung? Gehört somit das halbe Haus und Grundstück zu dem Nachlass meiner Mutter?

| 2.5.2013
Mein Bruder hatte zum Zeitpunkt der Schenkung als bisheriger Junggeselle vor, eine Frau mit Kindern zu heiraten, was er in der Zwischenzeit auch getan hat. ... Zudem war mein Vater nie Eigentümer des Grundstücks mit dem Elternhaus meiner Mutter. ... Mein Bruder verweigert mir durch neue Schlösser den Zutritt zum Elternhaus und fordert die Rückabwicklung der Schenkung.
11.5.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Mein Bruder als Kontobevollmächtiger teilte mir mit, dass der Nachlass 10.000 EUR betrage. ... Auf den Rest des kürzlich überwiesenen Geldes angesprochen, erwiderte er, dass er dieses Geld von unserem Vater geschenkt bekommen habe. ... Kann ich den Verbleib des Geldes aus meiner Schenkung ab dem Zeitpunkt der Überweisung nachprüfen lassen?

| 3.2.2011
Erbsache Sehr geehrte Rechtsanwältin, Sehr geehrter Rechtsanwalt, Ich habe von meinem Vater Geld geerbt, das Erbe beinhaltete verschiedene Verpflichtungen,darunter auch eine Rentenzahlung an meine Mutter, dieser Verpflichtung wollte ich aus bestimmten Gründen nicht nachkommen. ... Zum Nachlass meiner Frau gehörte ein halbes Haus - die andere Hälfte gehört meinen Töchtern - und ein Barvermögen. ... Werden die Schenkungen noch mit einen Index hochgerechnet?
27.4.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Es gab und gibt keinen größeren Kontakt zwischen meinem Vater und mir. Mein Vater hat wieder geheiratet. ... Die Antwort meines Vater lässt sich wie folgt zusammenfassen: - 1999 hat er das Haus seiner Tochter notariell überschrieben (er und seine Frau besitzen lebenslanges Wohnrecht) - laut seinem Fachanwalt (Herstellungskosten des Hauses von 1980, Notarvertrag von 1999) würden mir unter Berücksichtigung der 1/8 Regelung 4.800 EURO zustehen - er bestitz kein Barvermögen - er bietet mit 15.000 EURO an wenn von den Geldern seiner Frau etwas "frei" wird - sein Rechtsanwalt rät lieber jetzt das Geld zunehmen als Jahre später nur den Pflichtanteil Meine Fragen: - Liege ich mit den o.g.

| 29.10.2013
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Hallo: Mein Vater ist 2012 verstorben. Vier Monate vor seinem Tod hat er mir per Schenkung Geld überschrieben. ... Ist die Schenkung juristisch anfechtbar?

| 26.7.2012
ich habe kurz vor dem Tod meines Vaters eine Schenkung von ihm erhalten, zudem wurde auch noch eine Verfügung auf den Todeszeitpunkt vereinbart, bei der ich auch Begünstigter war. es ist darin keine Vereinbarung getroffen worden, dass die Schenkungen auf ein Pflichterbteil angerechnet werden müssen. ... Nun kann ich ja meinen Pflichtteil gegenüber meiner Stiefmutter geltend machen. 1. zur Berechnung des Nachlassvermögens zählt die Schenkung bzw. die Verfügung hinzu, oder nicht? ... Muss ich mir bei der Berechnung des Pflichtteils die Schenkung, bzw Verfügung, d.h. das Geld, das ich damals erhalten habe, anrechnen lassen?

| 26.4.2012
von Rechtsanwältin Karin Plewe
(Vater vor über 50 Jahren bereits verstorben). Im Grunde besteht der Nachlass aus einem Sparbuch auf dem jetzt nach Begleichen aller Verbindlichkeiten noch 5000,00 Euro sind. ... Mein Bruder geht davon aus, dass ihm diesbezüglich ein Pflichtteilergänzungsanspruch zusteht, weil er sagt, es wäre eine Schenkung gewesen.
24.8.2009
Ehe meines Vaters. Wie stellt sich nun die Situation dar, wenn ich meinem Vater das Grundstück (nur das wo das Haus drauf stehen wird) für einen obligatorischen Preis (Bsp. 1m² = 1 €) abkaufen möchte. -Wird dieses Stück Garten dann auch nach dem Tod meines Vaters mit als Erbfläche angerechnet wenn es "unter Wert" an mich verkauft wurde?
7.3.2009
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Von meinem Vater erhielt in mehreren Schritten Schenkungen in Form von Aktien und Geldbetraegen - ca. 20 bis 10 Jahre vor seinem Tode. ... Die Konten enthielten die Schenkungen und meine eigenen Gelder. ... Sind diese Schenkungen teil des Nachlasses
8.1.2019
von Rechtsanwältin Andrea Brümmer
Die aufgenommenen Darlehen lauten jedoch sowohl auf meinen Vater als auch auf seine Frau. Mein Vater hat zu Lebzeiten für den Lebensunterhalt gesorgt und auch die Darlehen bedient. ... Nun ist mein Vater plötzlich verstorben.
123·5·10·14