Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

139 Ergebnisse für „schenkung mutter geld ausgleich“

Filter Erbrecht

| 20.11.2014
476 Aufrufe
Ich habe das Geld bekommen, da ich schwerbehindert bin und keiner geregelten Arbeit nachgehen kann. Das Geld wurde in sofort Renten eingezahlt, und ich bekomme daraus eine lebenslange Rente gezahlt. Mein Frage: Kann mein Bruder Ansprüche aufgrund der Schenkung von 450.000,- Eur stellen ?
8.7.2007
3731 Aufrufe
Im Erbfall sollen alle zu gleichen teilen erben es gibt noch kein Testament.Meine Mutter will mir 1000 Euro schenken aber im Erbfall soll kein Ausgleich stattfinden sowie keine Anrechnung auf den Pflichtteil. Was muss man beachten bei den schriftlichen Formulierung dieser Schenkung? ... Noch eine Frage zur Kontovollmacht,ich lasse mir alle Auszahlungen von meiner Mutter quittieren und übergebe ihr dann das Geld was sie haben möchte.
20.9.2008
3312 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Meine Mutter (91) will meinem Bruder, der seit 35 Jahren jeden Kontakt zu ihr abgebrochen hat, möglichst wenig Geld vererben. ... Weil ich den Kontakt gehalten habe und sie „etwas gut machen wollte“ (so ihre Formulierung), hat meine Mutter mich im März letzten Jahres mit einer Schenkung bedacht, um den Pflichtteil meines Bruders gering zu halten und im notariellen Testament als Alleinerben eingesetzt. Sie hat aber nicht begriffen, dass die Schenkung in die Berechnung des Pflichtteils eingeht.

| 23.4.2015
654 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Habe ich und mein anderer Bruder Recht auf ausgleich? „Ausgleich unter Brüdern" o.ä. 4. ... PS: Mein Vater ist zwischenzeitlich leider verstorben und ich bin die Pflegeperson für meine Mutter.

| 26.4.2012
1293 Aufrufe
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Ich habe gemeinsam mit meinem Bruder meine Mutter beerbt - keine Testament. ... Mein Bruder geht davon aus, dass ihm diesbezüglich ein Pflichtteilergänzungsanspruch zusteht, weil er sagt, es wäre eine Schenkung gewesen. ... Muss ich mit meinem eigenen Geld haften, weil das Erbe ja nicht zum Ausgleich ausreicht?

| 29.10.2013
598 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Vier Monate vor seinem Tod hat er mir per Schenkung Geld überschrieben. ... Demnach ist meine Mutter Alleinerbin. ... Meine Mutter hat das Erbe angenommen.

| 23.7.2016
499 Aufrufe
von Rechtsanwalt Alex Park
Durch die Schenkung oder Leibrente wird das Haus ja bereits an mich (auf meinen Namen) uebertragen. ... zu 10: Falls ich vor meiner Mutter sterbe, kann meine Mutter das Haus steuer/kostenfrei wieder auf meine Mutter zurueckgestellt werden? Ich denke bei einer Leibrente ist dies bereits inbegriffen, aber bei einer Schenkung?

| 16.1.2006
2831 Aufrufe
Meine Großmutter hat im Jahr 2003 meinem Vater und dessen Bruder je 12.000€ übergeben (Schenkung). Das Geld war in zwei Sparbriefen angelegt und auf der Bank wurde die eine Urkunde auf meinen Vater umgeschrieben und die andere auf dessen Bruder. ... 2.)Kann mein Onkel auf das Erbe meiner Mutter, welches sie, von meinem Vater erhalten hat Ansprüche geltend machen und die Schenkung der Großmutter an meinen Vater, von meiner Mutter zurückfordern?
9.8.2010
2542 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Die Frage/n: Welchen Pflichtteilsanspruch hat meine Mutter darauf? ... Zusatz: Das Haus wurde bei der Schenkung mit 216.000 € eingestuft, ist dieser Wert als Anhaltspunkt zu nehmen? Denn: meine Mutter ist der Meinung das Haus sei weitaus mehr wert.
8.3.2013
1661 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Joerss
Hallo, meinte Mutter hat mir im Februar 2010 eine Eigentumswohnung überlassen. ... Könnte mein Bruder dadurch Pflichtteilsergänzungsansprüche geltend machen und müsste ich ihm diese dann ausbezahlen (er hat bis jetzt noch nichts bekommen von meiner Mutter)? ... Wie würde bei der Bestimmung der Erbmasse im nachhinein bestimmt werden, wieviel die Wohnung zum Zeitpunkt der Schenkung wert war (diese musste ich renovieren lassen und dabei eigenes Geld investieren)?

| 30.8.2010
2993 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage zum Thema „Erbrecht und Schenkung". ... Wie sich kürzlich herausstellte, stammte ein Großteil des geerbten Geldes aus mehreren Schenkungen, die meine Mutter ab dem Jahr 2000 bis 2007 von ihrer Mutter (also unserer Großmutter) erhalten hat. ... Kann der/die „betroffene" dann vom „nicht betroffenen" einen Ausgleich fordern?
30.1.2007
2415 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Sind Geldschenkungen von beiden Elternteilen innerhalb der letzten 10 Jahre an unserem Bruder(für Scheidung,Möbel-und Autokauf)zum Ausgleich zu bringen(volle Höhe,Hälfte oder gar nicht)?
14.8.2013
807 Aufrufe
von Rechtsanwältin Elisabeth Aleiter
mein vater und meine mutter hatten ein berliner testament, notariell beglaubigt usw. danach erbt zuerst der überlebende, danach zur hälfte seine drei kinder aus erster ehe und zur anderen hälfte der sohn aus ihrer ersten ehe. der vater ist 1999 verstorben, seine frau 2008, wovon ich allerdings erst jetzt erfahren habe, weil ihr tod erst jetzt beim amtsgericht angezeigt und das testament erst jetzt eröffnet wurde. beim tod meines vaters haben zwei seiner drei kinder sich ihren prflichtteil auszahlen lassen, sodass es jetzt für beide hälften jeweils einen erben gibt. ihr sohn aus erster ehe hat sich einen anwalt für erbrecht genommen, der jetzt eine schenkung behauptet, die unmittelbar vor ihrem tode stattgefunden haben soll und einen tag nach ihrem tod auf sein konto überwiesen wurde. erste frage: wie rechtmäßig ist diese schenkung, wenn es keine weiteren belege dafür gibt als diesen überweisungsnachweis? zweite frage: wie wirkt sich diese schenkung - wenn sie denn rechtmäßig ist - auf mein erbteil aus? ich weiß, dass schenkungen die höhe des pflichtteils beeinflussen können, aber bei mir geht es um keinen pflichtteil, ich bin ja direkter erbe. wie wirkt sich eine schenkung da aus?

| 3.2.2011
1006 Aufrufe
Erbsache Sehr geehrte Rechtsanwältin, Sehr geehrter Rechtsanwalt, Ich habe von meinem Vater Geld geerbt, das Erbe beinhaltete verschiedene Verpflichtungen,darunter auch eine Rentenzahlung an meine Mutter, dieser Verpflichtung wollte ich aus bestimmten Gründen nicht nachkommen. ... Welchen Ansatz von Möglichkeiten habe ich sonst noch die Ansprüche der Schenkungen zu mindern oder gar zu verhindern. Werden die Schenkungen noch mit einen Index hochgerechnet?

| 8.9.2009
3533 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Mutter ist kürzlich verschieden. ... In diesem Haus hat meine Mutter bis zu Ihrem Tode auch gelebt. ... Das kann aber nicht stimmen. - Wie und in welcher Form muß meine Mutter zu Lebzeiten die Zuwendung/Schenkung an meinen Bruder abgesichert haben, daß diese jetzt nicht mehr zum Ausgleich gebracht werden kann (§ 2050) - Kann einer meiner Geschwister „Dritter“ nach § 2325 sein?
4.9.2014
595 Aufrufe
Schenkung sei gar keine Schenkung sondern bereits ein vorab ausgezahlter Teil des Erbes gewesen. Davon war zum Schenkungszeitpunkt aber niemals die Rede. Es gibt nichts schriftliches, habe das Geld damals einfach überwiesen bekommen.
4.7.2013
634 Aufrufe
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Das Geld ist angelegt für 6 Jahre. ... Das Geld dann zurück zu holen, wäre fast unmöglich. ... Gibt es die rechltiche Möglichkeiten die Schenkung meiner Eltern notariell mit einer Klausel zu belegen, an die sich das Bankinstitut bei der Auszahlung zu halten hat?
25.8.2009
3205 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, vor 5 Jahren ist meine Mutter verstorben. ... Muss ich meiner Schwester tatsächlich ¼ von den 25.000,00 € auszahlen, obwohl das Geld ja für ganz bestimmte Zwecke gedacht war und damit keine reine Schenkung? Das Geld ist doch auch gar nicht mehr da.
123·5·7