Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

347 Ergebnisse für „schenkung haus mutter eltern“

Filter Erbrecht

| 2.5.2013
Im Grundbuch stand immer nur meine Mutter allein. Mein Bruder wohnt seit einem halben Jahr im Haus seiner Frau und meine Mutter in einer betreuten Wohngruppe, wo sie nur von uns und ihren Enkeln alle zwei Tage besucht und betreut wird. Mein Bruder verweigert mir durch neue Schlösser den Zutritt zum Elternhaus und fordert die Rückabwicklung der Schenkung.

| 23.7.2016
von Rechtsanwalt Alex Park
Meine Eltern (Vater 72 Jahre, Mutter 64 Jahre) wollen ihr Haus verkaufen 2. ... Durch die Schenkung oder Leibrente wird das Haus ja bereits an mich (auf meinen Namen) uebertragen. ... zu 10: Falls ich vor meiner Mutter sterbe, kann meine Mutter das Haus steuer/kostenfrei wieder auf meine Mutter zurueckgestellt werden?

| 27.10.2010
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Sohn 1 übernimmt also sämtliche Anteile, sowohl die von der Mutter, als auch die von den beiden Geschwistern im Rahmen einer Schenkung. ... Meine Sorge liegt darin, dass sich meine Mutter mit der vollständigen Übergabe des Hauses völlig abhängig macht - meine Mutter würde sich im schlimmsten Fall im eigentlich "eigenen" Haus unerwünscht fühlen. ... Ich habe Bedenken, dass sie ihre Selbständigkeit mit der Schenkung des Hauses völlig aufgibt.
9.8.2010
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Der Fall: Mein Vater hat mir zu Lebzeiten das Haus überschrieben - es handelte sich um eine Schenkung vom Juni 2006. ... Zusatz: Das Haus wurde bei der Schenkung mit 216.000 € eingestuft, ist dieser Wert als Anhaltspunkt zu nehmen? Denn: meine Mutter ist der Meinung das Haus sei weitaus mehr wert.

| 20.5.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Bruder und ich sind per Erbvertrag zwischen meinen Eltern als Vertragserben vorgesehen. ... Über das restliche Vermögen kann meine Mutter keine Auskunft geben (Demenzerscheinungen). ... Meine Fragen: Besteht schon jetzt irgendeine Möglichkeit für mich (bzw. meine Mutter, die ebenfalls keine Unterlagen hat und auch nicht konkret von meinem Bruder informiert wird), Auskünfte über die Schenkungen und das Restvermögen zu erhalten?
9.3.2011
Im Haus seiner Eltern habe ich mich in der Einliegerwohnung selbständig gemacht. ... Nun wollen die Eltern sich trennen, der Vater ist schon ausgezogen und beteiligt sich nicht mehr an den Kosten für das Haus. Die Mutter (zur Zeit arbeitslos)wird das Haus wohl nicht alleine unterhalten können.

| 25.7.2015
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Guten Tag, ich (Sohn) habe mit meiner Mutter gemeinsam ein Haus geerbt. Ich möchte meinen Anteil gern meiner Mutter schenken, die auch im Haus lebt, da ich das Haus nicht benötige. Besteht diese Möglichkeit und muss meine Mutter oder ich dafür Schenkungssteuer bezahlen?
19.1.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, zu folgendem Sachverhalt: Das bislang von den Eltern bewohnte Haus sollte Zwangsversteigert werden. ... Eines von drei Kindern kauft das Haus für sich, um es selbst zu nutzen. Die Eltern ziehen aus.

| 1.6.2005
Eltern schenken/überschreiben ihr Eigenheim der Tochter der Frau. Das Wohnrecht für die Eltern wird eingetragen im Grundbuch. Somit gilt dies nicht mehr als Schenkung.
21.7.2014
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Zt. im Haus meiner Eltern lebt. Das Haus wurde vor Jahren aber auf Grund einer Insolvenz meiner Mutter alleinig auf meinen Vater übertragen. Wenn das Haus nun auf mich überschrieben wird, muss ich meiner Halbschwester einen Pflichtteil auszahlen (spätestens nach ableben meiner Mutter) oder nicht?

| 4.11.2016
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Meine Mutter ist vor einem Jahr verstorben (Vater starb bereits 1968). ... Vor etwa sechs Jahren hat meine Mutter ihr Haus einer Enkelin überschrieben, weil deren Eltern ihr Haus verloren und die Enkelin so die Sicherheiten hatte, um ein neues Haus für ihre Eltern zu finanzieren. ... Es war der Wunsch meiner Mutter, dass alle Kinder zu gleichen Teilen erben sollten.

| 8.1.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Es stellt sich nun aber heraus, dass die alte Mutter wohl von B+C wenige Monate vor ihrem Tod "überredet" wurde, das Haus auf B+C zu überschreiben. ... (Wahrscheinlich eher beim letzten Krankenhausaufenthalt der Mutter aus dem Haus entwendet worden). ... Frage 4: Gibt es wenigstens ansatzweise eine Möglichkeit für A, dieses Haus wie von beiden Eltern ursprünglich gedacht, zu erhalten?

| 7.5.2009
Das Haus hat einen Wert von 100.000.- Euro (unstrittig) und gehörte zuletzt meinem Vater und meiner Mutter je zur Hälfte. Jetzt der Knackpunkt für mich: Meine Mutter hat das Haus ca. 1980 von Ihrer Mutter geerbt und war bis ca. 1990 Alleineigentümerin des Hauses. ... Es gab also eine Schenkung vor ca. 20 Jahren.

| 14.1.2008
Lieber Anwalt, meine Eltern besitzen seit 23 Jahren ein Reihenendhaus in bester Münchner Lage. ... Das Haus ist im Grundbuch auf meine Mutter eingetragen, um zu verhindern, dass die Kinder aus 1. ... Schliesslich leben meine Eltern in einer Zugewinngemeinschaft und mein Vater hat das Haus zum Großteil durch sein höheres Einkommen ja mit abbezahlt.
5.4.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Denn zu Lebzeiten wollten meine Eltern das Haus nie übergeben. Meine Eltern selbst investierten in das Haus nichts mehr. ... Das meine Mutter noch 10 Jahre lebt (wegen einer Schenkung) ist unwahrscheinlich.
16.12.2018
| 70,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Hausüberschreibung von den Eltern Meine Eltern haben mir 1996 das Elternhaus durch eine Schenkung an mich übertragen. ... Geschätzter Wert des Hauses incl. ... Verpflichtungen, die ich zu erfüllen habe weil die Eltern mir das Haus überschrieben haben.
12.3.2009
"Erwerb" eines Einfamilienhauses 1993, "Erwerb" deshalb, weil es sich hier um eine (Teil-) Schenkung meiner Eltern handelt. Aus aus erbschaftsteuerlichen Gründen haben meine Eltern ihr Haus auf mich übertragen Allerdings Kraft eines Kaufvertrages, wie er unter fremden Dritten üblich ist. ... Wird die damalige "Subvention" (zum Übertragungszeitpunkt) meiner Eltern sozusagen als faktische Schenkung gewertet, obwohl hier keine separate Schenkungsurkunde vorliegt.

| 9.12.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Das Haus der Eltern vor ca. 11 Jahren an meinen Bruder überschrieben. ... Nun hat der Bruder das Haus verkauft. ... Die Mutter lebt noch und es wurde nach dem Tod des Vaters kein Anspruch erhoben, da die Eltern ein Berliner Testament gamcht hatten.
123·5·10·15·18