Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

24 Ergebnisse für „schenkung erbschaftssteuer eltern frau“

Filter Erbrecht
25.6.2009
Meine Frau hat neben Ihren Eltern (Mutter und Stiefvater, sind verheiratet) noch eine Schwester! ... Wie hoch ist die Erbschaftssteuer jedes Einzelnen? ... War diese Schenkung korrekt?
26.7.2016
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Herr und Frau A sind Rentner und haben eine Tochter. ... Nun besitzen Herr und Frau A aber ein Vermögen von über einer Milion € (hauptsächlich ein Depot mit Wertpapieren und ein Einfamilienhaus) und Tochter A müsste im Erbfall eine 6 stellige Summe an Erbschaftssteuer zahlen. ... Wären Schenkungen an die Enkel sinnvoll?

| 18.2.2014
von Rechtsanwältin Anja Merkel
Sehr geehrte Damen und Herren, Mir ist bekannt, dass Erbschaften und Schenkungen von Deutschen „Steuerinländern" an Deutsche Steuerinländer entsprechend zu versteuern sind. ... Meine Eltern als potentielle Schenker und spätere Vererber sind deutsche Staatsbürger und (schon immer und ausschließlich) in Deutschland wohnhaft. ... Meine Frage: Nach den gesetzlichen Vorschriften welchen Landes habe ich in meiner derzeitigen Lebenssituation Erbschaften und Schenkungen zu versteuern?

| 24.8.2007
von Rechtsanwalt Reinhard Schweizer
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin, sehr geehrter Herr Rechtsanwalt! Meine Frau und ich besitzen gemeinsam ein teures schuldenfreies Haus. ... Von uns Eltern wird ´Schenkung des Hauses´ oder ´Schenkung mit Last´ oder ´Schenkung von Teilen des Hauses´ schon jetzt - auch mit oder ohne Nießbrauch - als unflexible Lösung verworfen.

| 20.11.2008
Erbschaftssteuer für Mieteinsparung über eine fiktive Lebenserwartung?

| 13.2.2018
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Wie lange muss mit der Schenkung gewartet werden, so dass keine zusätzliche Erbschaftssteuer für den Sohn (bzgl. ... Gilt es bei einer Schenkung nach Erbe die Spekulationsfrist bei Immobilien zu beachten? ... Ab wann wird das Erbe auf die Zugewinngemeinschaft des Vaters mit seiner Frau angerechnet, so dass nicht nur die 400.000 EUR Schenkung durch den Vater sondern auch durch die Mutter an den Sohn (sprich in Summe 800.000 EUR) ohne Anfallen einer Schenkungssteuer möglich ist?

| 3.4.2011
Sohn 2 wohnt mit seiner Frau zur Miete in einer Haushälfte der Eltern. ... Fällt dann eine Erbschaftssteuer an? Fallen im Todesfalle der Mutter Erbschaftssteuer an?

| 9.8.2019
von Rechtsanwalt Franz Meyer
Der Steuerfreibetrag gilt für Schenkungen in einem Zeitraum von zehn Jahren. Sollten folgende Schenkungen auftreten: Also: - 400.000 Euro von dem Vater an meine Frau (dementsprechend Steuerklasse 1) - 400.000 Euro von der Mutter an meine Frau (dementsprechend Steuerklasse 1) - 200.000 Euro von der Großmutter an meine Frau (dementsprechend Steuerklasse 2) ergeben sich meiner Einschätzung nach drei Fälle. 1) Diese 1 Mio. Euro sind steuerfrei, da die Freibeträge für die einzelnen Schenkungen nicht überschritten werden?

| 22.9.2005
Meine Frau ist testamentarisch (Notar) als Haupterbin bestimmt worden. Der Erblasser ist die zweite Frau des verstorbenen Großvaters. ... Der Vater meiner Frau wurde testamentarisch vom Erbe ausgeschlossen.

| 30.10.2010
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Seine Frau ist ebenfalls schon verstorben und weitere erbberechtige Angehörige gibt es auch nicht mehr. ... :) d) falls es klappen sollte und ich als Erbe eingetragen würde - wann wird die Erbschaftssteuer fällig? ... f) gibt es außer Schenkung (hohe Schenkungssteuer) und vererben - ohne ein Verwandter zu sein (auch recht hohe Abgaben), Alternativmöglichkeiten?
7.3.2008
Schenkungssteuer bei mehreren Schenkungen in zurückliegenden Jahren Empfänger: Kind geb. Okt 1981 Schenkung von: Eltern (gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft) Kann der Freibetrag € 205000 zweimal ausgenützt werden (von beiden Elternteilen); und welche Voraussetzungen sind dafür notwendig? Wie ist die Berechnung über die 10 Jahre wenn aktuell eine Schenkung erfolgt?

| 10.6.2020
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Als meine Frau es erbte, zogen wir aus beruflichen Gründen nicht selbst ein, sondern überließen es (nach zwischenzeitlicher Fremdvermietung) unserem Sohn mit seiner großen Familie. ... Wegen der Größe des Grundstücks und wegen der enorm gestiegenen Bodenrichtwerte werden die Freibetragsgrenzen deutich überschritten, sodass unser Sohn erheblich Erbschaftssteuer bezahlen müsste, die er sicher nicht aufbringen kann, sodass ihm am Ende nur der Verkauf bliebe,- eine schreckliche Vorstellung für uns Eltern!
25.10.2016
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Sehr geehrte Damen und Herren, es geht um eine Erbengemeinschaft und um die Möglichkeiten im Erbfall des Vaters die Erbschaftssteuer so gering wie möglich zu halten. ... Hierzu nun folgende Fragen: - Kann eventuell auch trotz des Auszugs des Vaters vor Todesfall hier eine Vererbung des Einfamilienhauses nach § 13 ohne Erbschaftssteuer erfolgen (gelten als zwingende Gründe auch die Unmöglichkeit der Bewirtschaftung von Haus und Garten)? ... - Kann der Vater den beiden Enkelkindern (Kinder des Sohnes) Anteile des Einfamilienhauses vererben, mit der Auflage das diese erst nach dem Tod der eigenen Eltern darüber verfügen dürfen.
26.6.2019
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich habe während der Ehe das Haus meiner Eltern überschrieben bekommen, in dem ich mit Ehefrau lebe. ... Soll ich noch zu Lebzeiten meine Frau ins Grundbuch für mein Haus eintragen lassen? Soll meine Frau zu Lebzeiten mich ins Grundbuch für die Eigentumswohnung eintragen lassen?
5.5.2021
| 80,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Meine Frau(einzig gemeinsames Kind Ihrer Eltern) hat das Angebot bekommen Ihr Elternhaus als Mietkauf zu erwerben. ... Macht es sinn meine Frau als alleinige Erbin des Hauses ins Testament ein tragen zu lassen ?

| 16.3.2006
Zusammen mit seiner verstorbenen Frau bestand ein Ehe- und Erbvertrag (Berliner Testament). ... Wir haben hier an 50.000 Euro pro Enkelkind gedacht, da diese für diesen Betrag keine Erbschaftssteuer bezahlen müssten.
5.1.2018
von Rechtsanwalt Alex Park
Meine Frau hat mit ihren beiden Geschwistern das Haus ihrer Eltern geerbt. Geplant ist nun: Meine Frau zahlt die Geschwister aus, wir (meine Frau und ich) schenken das Grundstück unseren beiden Kindern. ... Was muss bedacht werden, damit möglichst keine Spekulationssteuer bzw Schenkungssteuer fällig wird?
2.1.2019
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Ist es korrekt, dass bei einer 65 jährigen Frau der Kapitalwert bei 12,58 liegt? ... __blob=publicationFile&v=2 Das Immobilienvermögen wurde durch das Ortsgericht, ohne lebenslanges Wohnrecht der Eltern, mit 200.000€ begutachtet: Berechnung: Für die bessere Rechnung wurden folgende Daten angenommen 100qm Wohnfläche, Mietspiegel 5.-€: a. ... Schenkung durch Eltern: Schätzung der Immobilie - 75.480 € = 124.520.- € d.h.: Als Auszahlung wäre ein Betrag von 50% bei gleichem Erbe für den Erben der Immobilie an seine Geschwister zu zahlen, also 62.260.- €?
12