Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

651 Ergebnisse für „pflichtteil schenkung pflichtteils bereits“

Filter Erbrecht
25.11.2014
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Insbesondere geht es darum, welche Schenkungen sich Karl und Kai anrechnen lassen müssen, also welche den Pflichtteils- und Pflichtteilsergänzungsanspruch mindern. ... Frage 1: a) Wie genau ermittelt sich der Pflichtteil unter Berücksichtigung der Schenkungen A-H? ... Frage 2: Darf Schenkung A überhaupt noch berücksichtigt werden, da diese bereits mehr als 10 Jahre zurückliegt?
22.9.2007
Meine Tante weigert sich nun, den Vermächtniserfüllungsvertrag zu unterschreiben, da sie vorher ihren kompletten Pflichtteil haben möchte. ... Muss ich jetzt meiner Tante den Differenzbetrag zu ihrem Pflichtteil auszahlen und kann meine Tante die Unterschrift unter dem Vermächtniserfüllungsvertrag verweigern?

| 3.12.2007
Nun geht es um die Pflichtteile. ... Tochter B will auch nichts einklagen und verzichtet quasi auf ihren Pflichtteil. Nun die Angst von Frau A, dass Enkelin C auf ihren Pflichtteil, trotz Testament besteht.

| 7.2.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Vater ist 2008 verstorben (Mutter bereits vor 40 Jahren).Er hat im Frühjahr 1989 ein Testament errichtet. ... Mein Bruder und ich haben in den letzten 10 Jahren vor dem Tod und auch in den Jahren davor Schenkungen (Geld) jeweils zu gleichen Teilen vom Vater erhalten. 1. ... Ist mit den Geschenken an Beide vor mehr als 10 Jahren des Todes ebenso zu verfahren oder sind diese für den Nachlass für den Nachlass und den Pflichtteil nicht relevant?

| 7.8.2015
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Nach Ableben beider Elternteile habe ich gegenüber der Erbengemeinschaft -6 Geschwister- meinen Pflichtteil geltend gemacht. ... Eine Erklärung weder im Testament noch bei der Zuwendung an mich, dass Zuwendungen auf meinen Pflichtteil anzurechnen seien ist nicht erfolgt.
20.9.2008
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Weil ich den Kontakt gehalten habe und sie „etwas gut machen wollte“ (so ihre Formulierung), hat meine Mutter mich im März letzten Jahres mit einer Schenkung bedacht, um den Pflichtteil meines Bruders gering zu halten und im notariellen Testament als Alleinerben eingesetzt. Sie hat aber nicht begriffen, dass die Schenkung in die Berechnung des Pflichtteils eingeht. ... Ich weiß, dass eine Schenkung nur aus schwerwiegenden Gründen, die in meinem Fall nicht vorliegen, rückgängig gemacht werden kann.

| 4.9.2018
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Im Tenor des Urteils führt das OLG aus, dass wir die Schenkungen in voller Höhe hätten einklagen können. ... Meine Frage ist nun, ob der Pflichtteil und möglicherweise der Zugewinnausgleich bereits im ersten Verfahren vor dem OLG hätte entschieden werden können. ... Oder wäre es z.B. möglich gewesen, hinsichtlich des von uns anerkannten und von der Rückforderung der Schenkungen abgezogenen Pflichtteils einen Antrag auf Feststellung zu stellen?

| 3.1.2010
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Vor rd. 14 Jahren habe ich meinem Sohn einen Teil meines Grundstücks zum Bau eines Einfamilienhauses geschenkt – ohne die Klausel „Anrechnung auf seinen Pflichtteil“. ... Vor rd. 8 Jahren überschrieb ich meiner Ehefrau im Wege einer Schenkung die ideelle Hälfte meines mit einem Einfamilienhaus bebauten Grundstücks mit dinglichem lebenslangen Wohnrecht (ohne Nießbrauch). ... Wird die seinerzeitige Schenkung an ihn (10 Jahre sind verstrichen) angerechnet?

| 28.7.2009
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Frage: die durchaus nachvollziehbare Pflichtteilsberechnung eines Anwalts hat ein eigentümliches Endergebnis zur Folge: Die Situation: 5 Abkömmlinge eines Erblasseres (1 Alleinerbe, 4 Pflichtteilsberechtigte), keine Ehefrau Alle haben Vorempfänge (Ausstattungen) in unterschiedlicher Höhe erhalten, so dass sich nach Ausgleich und Anrechnung (aus dem fiktiven Ausgleichsnachlass = aktueller Nachlass + Vorempfänge) ordentliche Pflichtteile vereinfacht wie folgt ergeben: A 10 0000 € B 20 0000€ C 30 0000€ D 40 0000€ zudem haben die Pflichtteilsberechtigten Anspruch auf Ergänzung aufgrund von Schenkungen an Dritte und den Alleinerben, sie selber haben keine Schenkungen erhalten. Der Ergänzungsnachlass wurde wie folgt gebildet: Aktueller Nachlass + Schenkungen in den letzten 10 Jahren, darauf hat jeder der 4 Pflichtteilsberechtigten einen Anspruch von 1/10 = 60 000 € Nun zieht der Anwalt (wohl weil ja der aktuelle Nachlass 2x berücksichtigt wurde s.o.) von dem Ergänzungsanspruch den ordentlichen Pflichtteil ab, d.h.: A 60 000€ - 10 000€ = 50 000€ (Ergänzungsanspruch), dem addiert er den Pflichtteil wieder hinzu, so dass A 50 000€ + 10 000 € = 60 000€ erhält. ... Frage: Dürfen Zuschüsse gem. § 2050 (2) wenn sie die Vermögensverhältnisse des Erblassers nicht übersteigen, wie Schenkungen behandelt werden und dem Pflichtteilsberechtigten bei der Ergänzung abgezogen werden?

| 23.6.2006
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Mich interessiert, ob ich einen Pflichtteilergänzungsanspruch ableiten kann. ... Frage 2: Erbe ablehnen und Pflichtteil Ich sehe in der Wohnung mit Nießbrauch ein erhebliches Risiko für meine Familie und mich. ... Kann ich das Erbe ablehnen und einen Pflichtteil beanspruchen?
29.7.2014
Einer der Enkel hat nun das Erbe unter der Geltendmachung seines Pflichtteils ausgeschlagen und fordert das ihm zustehnde Sechstel (1/3 Erbe, wegen Pflichtteil nur die Hälfte, also 1/6). ... Dann wäre der Pflichtteilsanspruch ja höher als das Erbe? Oder wird der Pflichtteilsanspruch erst nach dem Verkauf des Hauses errechnet?

| 29.10.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Meine Frage wäre: Kann meine Schwester nach Verkauf des Hauses ihren Pflichtteil fordern oder erst nach dem Tod meiner Mutter?

| 18.3.2008
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Von den vier Kindern, die somit auf den Pflichtteil gesetzt sind leben nur noch zwei, an die Stelle der verstorbenen Tochter rückt der Enkelsohn. ... In einem zweiten Schreiben seitens des Ehemanns (geschrieben von dem Notar) hieß es dann, bei der Schenkung des Pkw handele es sich nicht um eine Schenkung, sondern meine Mutter wäre Eigentümerin des Fahrzeugs gewesen (sie hatte nie einen Führerschein und stand auch nicht im Fahrzeugbrief) Der Pkw wurde nur noch mit einem Restwert beziffert. ... Zu welchem Teil ist die Restschuld in den Pflichtteil zu rechnen?
1.2.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Die Schenkungen an meine Schwester liegen, meines Wissens mehr als 10 Jahre zurück. ... Pflichtteil hat. ... Ist die Verjährungsfrist von Schenkungen vor dem Erbfall wirklich 10 Jahre und wird dann nur die Schenkung von 2005 an mich mit dem Abschmelzungsmodel hinzugerechnet?
26.12.2013
Ebenso hat sich der jüngste Sohn die Schenkung auf seine künftigen Pflichtteilsansprüche am Nachlass anrechnen zu lassen. ... Zielsetzung: Es soll verhindert werden, dass der bereits großzügig bedachte Bruder eines Tages vom Vater noch zusätzlich den Betrag von X/4 bzw. ... Im Erbfall könnte der jüngste Bruder max. seinen Pflichtteil von X/8 einfordern, da er sich aber den bereits erhaltenen Hof, dessen Wert X/8 bei weitem übersteigt, anrechnen lassen muss, geht er leer aus.
22.12.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Es gehen keine gemeinsamen Kinder mehr hervor (Horst ist bereits 68, Hella 57 Jahre). ... 4.Gilt eine gemeinsame Reise, die Horst mit mehreren tausend € finanzierte, als lebzeitige, beeinträchtigende Schenkung? ... Hat dies Auswirkung auf die Berechnung von Dorothees Pflichtteil?

| 16.3.2012
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Gesamt 270T€, Erbteil 3Kinder a 90T€ Pflichtteil 45T€ Tochter AHaus und Hausrat/Garage (bewegliches Vermögen) Gesamt: 90T€ Tochter BGrundstücke/Wald / anzurechnend Schenkung 3T€ für Grundstück 1997 Gesamt: 88T€ Sohn CGrundstück (14T€) /anzurechnen 1.Schenkung 26T€für Grundstück 1994/2.unentgeltliches Wohnen in meinem Haus : 400€/Jahr mind.11 Jahre 54T€ Gesamt:94T€ Tochter B wird das Erbe annehmen. ... Darf/muß ich das unentgeltliche Wohnen im Testament bereits anrechnen/erwähnen? ... Nimmt er das Vermächtnis an und bleibt der Wert des Vermächtnisses hinter dem Wert des Pflichtteils zurück, dann hat der Vermächtnisnehmer bis zur Höhe des Wertes seines Pflichtteils einen so genannten Pflichtteilsergänzungsanspruch gegen den oder die Erben.

| 2.4.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Schenkungsvertrag v. 19.09.01 wurden 56 % Anteile an dem Geschäftshaus damals bereits hälftig auf meine Frau u. meinen Schwager übertragen - dafür der Nießbrauch. ... Wie verhält es sich mit einem Pflichtteil für meine Frau ? ... (Bem.: Im Schenkungsvertrag v.2001 ist vermerkt: Die Schenkung ist auch nicht auf einen etwaigen Pflichtteil der Beschenkten anzurechnen) 3.
123·5·10·15·20·25·30·33