Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

100 Ergebnisse für „pflichtteil schenkung erbfall erbvertrag“

Filter Erbrecht
18.2.2010
Wir sind 4 Kinder und unsere Eltern haben bei einem Notar ein Überlassungs-bzw Erbvertrag aufsetzen lassen in dem folgendes steht: Das elterliche Vermögen besteht aus 2 Eigentumswohnungen im Gesamtwert von ca 200.000 €. ... Stelle ich mich besser ,wenn ich nicht unterschreibe und stattdessen auf mein Pflichtteil bestehe ? Habe ich und die 2 weiteren Geschwister Anspruch auf einen Pflichtteil an dem Haus im Ausland ?

| 14.12.2014
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Zugleich soll ein weitergehender Erbanspruch, hier insbesondere der Anspruch auf ein Pflichtteil, ausgeschlossen werden. ... Kann mit den vorgenannten testamentarischen Regelungen unser Ziel (Übertragung Wohneigentum, Ausschluss Pflichtteil) erreicht werden? ... Besteht die Möglichkeit noch vor Eintritt der Erbfalles das Wohneigentum durch Schenkung o.ä. auf unsere Tochter zu übertragen, wobei dann zugleich bei Eintritt des Erbfalles ein Pflichtteilanspruch ausgeschlossen werden soll?
13.11.2004
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Vater hat mit seiner verstorbenen Ehefrau ein Ehegattentestament das besagt, das wir Kinder aus seiner ersten Ehe nur den Pflichtteil erhalten. Da ich der einzige bin, der ihn seit Jahren betreut, hat er mir einen Geldbetrag geschenkt der meinen Pflichtteil noch etwas übersteigt. Gleichzeitig haben wir ein Schreiben aufgesetzt das besagt, das diese Schenkung keine vorzeitige Erbauszahlung sein soll, sondern das ich im Erbfalle meinen Pflichtteil auch noch erhalten solle.

| 20.5.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Bruder und ich sind per Erbvertrag zwischen meinen Eltern als Vertragserben vorgesehen. ... Wie sieht die Chance aus, im Erbfall wegen böswilliger Schenkung gegen meinen Bruder vorzugehen? Welche Fristen existieren bei böswilliger Schenkung (spielt hier die 10 Jahres Frist auch eine Rolle)?
5.5.2008
Einen Berechnungsmaßstab zu finden, der es ermöglicht, für Kind C im Erbfall (sagen wir im Jahre 2010, verbleibende Erbmasse 300.000 Euro) ein Erbteil zu bestimmen, das im Vergleich zu den schon zu Lebzeiten erfolgten Schenkungen an die Geschwister gerecht ist. ... Soweit mir bekannt, sollten bei den gewählten Beträgen durch Schenkung bzw.

| 27.3.2018
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Es sind noch weitere vier Geschwister da, die wir natürlich nicht außen vor lassen wollen und ihnen den entsprechenden Pflichtteil aus bezahlen möchten, was auch in die Finanzierung einfließen wird, Wir möchten hierzu einen Erbvertrag mit der Regelung der Pflichtteilauszahlung/Pflichteilverzicht aufsetzten und notariell beglaubigen lassen.

| 5.12.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Per Erbvertrag bin ich jeweils zum Alleinerben meiner Eltern bestimmt worden. Nach dem Tode meiner Mutter (Erstversterbende), verlangt nunmehr mein Bruder die Herausgabe des ihm zustehenden Pflichtteiles. ... Anmerken möchte ich, dass weder ich noch meine Kinder Schenkungen erhalten haben.
11.3.2015
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Es wurde ein Erbvertrag geschlossen. Der Erbvertrag ist ohne Zustimmung aller Parteien nicht änderbar. ... Frage: Kann nach Abschluss des Erbvertrages einer der Erben durch Übertragungen, Schenkungen oder sonstige Maßnahmen im Erbfalle benachteiligt, bzw beeinträchtigt oder geschädigt werden?
25.12.2006
Ehefrau verweigert Unterschrift unter Erbvertrag, in dem sie auf jegliches Erbe verzichten soll. ... Wenn der Erbfall mind. 10 Jahre nach der Schenkung eintritt, hat die Frau dann noch Erbansprüche an den zuvor verschenkten Vermögenswerten ?

| 17.1.2015
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Meine Eltern schlossen später einen Erbvertrag ab, wo sie sich gegenseitig als Alleinerben einsetzten. ... Meine Fragen: Wenn jetzt der Erbfall eintritt, muss ich meiner Schwester den Pflichtteil auszahlen? ... Bei der Schenkung war sie ja nur zur Hälfte Eigentümerin?

| 29.12.2008
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Die Sachlage: Im Erbvertrag meiner Eltern wurde vereinbart, dass - der überlebende Ehepartner Alleinerbe des gesamten Nachlasses sein soll. - zu Erben des Längstlebenden Ehepartners werden zu gleichen Teilen die 5 Kinder berufen. Nachdem mein Vater 1998 gestorben ist und der Nachlass vollständig auf meine Mutter übergegangen ist, hat keines der Kinder seinen Pflichtteil eingefordert. ... Die anderen 4 Kinder wären damit ja faktisch enterbt und könnten höchstens noch ihren Pflichtteil einfordern?!

| 21.10.2008
Nun haben mein Partner und ich uns die Frage gestellt, ob die Kosten spaeter im Erbfall bei der Berechnung des Erbanteils anerkannt werden. ... Wird eventuell, bei der Berechnung des Pflichtteils vom ersten Wertgutachten (Zustand vor Ausbau- und Renovierungsarbeit) ausgegangen?
13.10.2005
von Rechtsanwältin Nina Marx
Nun verlangt meine Schwester ihren Pflichtteil. Ab wann gelten die 10 Jahre einer Schenkung, innerhalb derer die Schenkung auf das Erbe anzurechnen ist? ... Ist gegebenenfalls die geringfügige Überschreitung von 7 Tagen ein Grund, auf dessen die Schenkung auf die Erbschaft anzurechnen ist?

| 10.8.2006
Hallo, hier mein konkreter Fall: 1. Enkelin zieht aus Heimatstadt in eine 350 km entfernte Stadt um zu studieren. Opa überweist ab 1.10.2001 bis zu seinem Tod im Oktober 2004 pro Monat 256.- Euro an seine Enkelin zur Unterstützung, da kein BAFÖG gewährt wurde.
12.7.2006
Kann ich den mir zustehenden gesetzliche Pflichtteil schon jetzt einfordern?

| 21.11.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Muss sich meine Schwester dieses Haus wegen des Nießbrauchvorbehaltes trotz Überschreitung der 10-Jahres-Frist als Schenkung bei der Berechnung des Pfichtteilergänzungssanspruches anrechnen lassen?
19.3.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
2000 Erbvertrag mit gegenseitiger unbeschränkter Einsetzung der Eheleute "XXXX". ... Erbvertrag wird bekannt, Testament bleibt dem Sohn unbekannt. ... Unsere Fragen: Wie wird der Pflichtteil geltend gemacht?

| 18.11.2010
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Ein Gespräch mit einem Notar hat ergeben, dass die Übertragung stattfinden kann vorausgesetzt mein Bruder erklärt seinen Pflichtteilsverzicht am Eigentum. ... Wie würde sich der Pflichtteil errechnen den mein Bruder normalerweise hätte.
123·5