Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

257 Ergebnisse für „pflichtteil haus anspruch wohnrecht“

Filter Erbrecht

| 31.1.2017
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Nun hat meine Schwester sie dazu gebracht, im Grundbuch ihres Hauses für meine Schwester ein lebenslanges Wohnrecht einzutragen. ... Oder werde ich den Pflichtteil abschreiben müssen? ... Oder kann das Sozialamt sie dazu verpflichten auf ihr Wohnrecht zu verzichten, das Haus zu verkaufen und davon eine Mietwohnung zu bezahlen?
17.2.2010
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Jedes der drei Kinder wurde eine Wohnung aus einem 3-Familine-Haus zugestanden. ... Im Dezember 2003 starb meine Mutter, keines der Kinder hat seine Pflichtteil in Anspruch genommen. 3. ... Das Haus ist 40 Jahre alt, wohl belastet mit einem Bauspardarlehen in Höhe von 40.000 EUR und hat einen Wert von ca. 250.000 EUR Meine Fragen: Hab ich jetzt schon Anspruch auf meinen Pflichtteil ?

| 12.10.2014
Der Vater hat angedeutet, das er seiner neuen Partnerin uneingeschränktes Wohnrecht im ehemaligen Familienhaus einräumen möchte, das im Vorzug eines Geldausgleiches für die Partnerin. Welche Möglichkeiten haben die Erben, sich gegen ein Wohnrecht durchzusetzen? Wenn ein Wohnrecht im Testament des Vaters festgeschrieben würde, können die Erben das anfechten oder ist dann die einzige Lösung das Erbe auszuschlagen?
27.6.2013
Die Tochter Berta erhielt aber ein lebenslanges unentgeltliches Wohnrecht im gesamten Haus, obwohl sie bisher nur im Obergeschoss im Haus der Oma wohnte und auch nur dort künftig wohnen wird. ... Die Wertminderung durch das der Tochter Berta für das gesamte Haus eingeräumte Wohnrecht beläuft sich lt. ... -Muss Anna ohne Weiteres hinnehmen, dass sowohl die Restschulden wie auch das Wohnrecht für Berta ihr Pflichtteil mindern ?
22.5.2008
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Fragen: 1.Sind im Fall, dass die Frau Erstversterbend ist, die Pflichteilsansprüche des Sohnes damit abgegolten, dass er das Haus erbt - bei lebenslangem Wohnrecht Mann ? Ziel: Es soll eine Geldzahlung für Zahlung Pflichtteil vermieden werden. 2. Wer hat Pflichtteilansprüche nach dem Mann ?
3.7.2015
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Meine Oma hat im Haus noch lebenslanges Wohnrecht auf Küche, Bad, WC, Schlafzimmer und Wohnzimmer. ... Wenn ich jetzt das Haus umbauen würde, oder renovieren würde, würde das beim Pflichtteil zu Gunsten meines Vaters berücksichtigt? ... Ich habe gehört eine begrenztes Wohnrecht mindert den Pflichtteil.

| 12.2.2007
Das Haus was sie bereits von meinem Vater geerbt hat (ich habe mir den Pflichtteil meines Vaters bereits auszahlen lassen), bewohnte sie bis zum Tod mit ihrem neuen Ehemann und deren Tochter.Im Oktober 2006 hat meine Mutter ihrem Ehemann ihre Haushälfte verkauft (notariel beurkundet"Grundstückskaufvertrag mit Auflassung sowie Erbteilsübertragung).Der Ehemann hat die Haushälfte durch die Übernaheme der im Grundbuch eingetragenen SChulden bezahlt.Den restlichen noch offenen Betrag lassen sie über ein Wohnrecht (xxx Euro Jahreswert) laufen. ... Meine Fragen: 1.Habe ich kein Recht mehr auf einen Pflichtteil des Hauses?

| 13.4.2018
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Sie hat 2014 meinem Bruder allein das Haus notariell per Überlassungsvertrag überschrieben. ... Fragen: Ist das Wohnrecht vom Enkel weil Schenkung abzugsfähig? ... Darf ich vom Enkel Wohnrecht 2016 ausgehen?

| 23.3.2011
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
-Haus, das im Familienbesitz ist und von dem der Tochter z.Zt.eine Hälfte gehört(eine Wohnung wird von ihr+Familie bewohnt). Die erwähnte Immobilienzuwendung könnte mit einem Wohnrecht/Nießbrauch f.meineFrau kombiniert werden: Nutzung einer Wohnung oder eines Teiles d.Hauses entsprechend der Höhe der Zuwendung. Ich sehe 2 Möglichkeiten: a) durch Vereinbarung einer lebenslängl.Mietzahlung durch meine Frau,die beginnt,sobald sie in das Haus einzieht (z.B.wenn die vermietete Wohnung frei wird oder ihre Gesundheit es erfordert).Die Miete würde die der benutzten Wohnfläche entsprechenden Hausbetriebskosten einschließen.Keine Beteiligung an Instandhaltungs-u.Renovierungs- koten. b) MeineFrau erhält ein kostenloses Wohnrecht im 2-Fam.
1.2.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Mein Vater verstarb dann leider bald und meine Mutter hatte ein Wohnrecht in diesem Haus zugesichert bekommen. ... Allerdings auch davon, dass unser Bruder sein Erbe nicht annimmt, was wahrscheinlich dazu führen wird, dass er einen Anspruch auf einen gesetzl. Pflichtteil hat.
9.6.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Fragen zum Erbrecht hier: Pflichtteil/Pflichtteils-Ergänzungsanspruch Ich bin verheiratet im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft. ... Das Haus wurde gebaut, seine Ehe wurde geschieden, das Grundstück mit Haus wurde verkauft. Vor rd. sechs Jahren überschrieb ich meiner Ehefrau im Wege einer Schenkung die ideelle Hälfte meines mit einem Einfamilienhaus bebauten Grundstücks mit dinglichem lebenslangem Wohnrecht, ohne Nießbrauch.
4.3.2007
Gleichzeitig mit der Schenkung dieses Hauses an meinen Schwager wurde meinem Mann ein Haus geschenkt. ... Wohnrecht hatten meine Schwiegereltern in beiden Häusern. ... Er hat weder in seinem Testament, noch mir mündlich, von einem noch zu leistenden Ausgleich bezüglich des Wohnrechtes meines Schwiegervaters etwas mitgeteilt.

| 6.5.2021
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Hallo, Ich bewohne als Enkeltochter das Haus meiner Oma. ... Nun war unsere Überlegung mich als Enkeltochter (32 Jahre) mit einem Wohnrechts ins Grundbuch eintragen zu lassen um somit den Pflichtteil der zwei weiteren Kinder drastisch zu reduzieren. ... Wird der Wert des Grundstücks um den Wert des Wohnrechts soweit gemindert das die Auszahlung eines Pflichtteils seitens der Haupterbin an die anderen Kinder nicht mehr notwendig ist?
23.8.2005
Wie wäre der Wertegang Beantragung meines Pflichtteils? ... Bei Wert 300TD wäre mein Pflichtteil 15TD ist das korrekt? ... Kann ein Pflichtteil oder nur ein Erbe im Grundbuch eingetragen werden?
27.4.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Derzeitige Erben wären seine jetzige Frau (1/2), seine Tochter aus dieser Ehe (1/4) und ich (1/4 oder Pflichtteil 1/8)!? ... Die Antwort meines Vater lässt sich wie folgt zusammenfassen: - 1999 hat er das Haus seiner Tochter notariell überschrieben (er und seine Frau besitzen lebenslanges Wohnrecht) - laut seinem Fachanwalt (Herstellungskosten des Hauses von 1980, Notarvertrag von 1999) würden mir unter Berücksichtigung der 1/8 Regelung 4.800 EURO zustehen - er bestitz kein Barvermögen - er bietet mit 15.000 EURO an wenn von den Geldern seiner Frau etwas "frei" wird - sein Rechtsanwalt rät lieber jetzt das Geld zunehmen als Jahre später nur den Pflichtanteil Meine Fragen: - Liege ich mit den o.g. ... - Ist das Haus heute schon aus der Erbschaftsmasse oder erst nach Ablauf von 10 Jahre?

| 25.7.2009
Meine Eltern wollen aktuell ihr Haus an meinen Bruder offiziell übertragen und bei dann eingetragenem lebenslangem Wohnrecht ihren Lebensabend genießen. ... Ich selber bin früh von zu Hause weg und wohne 1 Autostunde entfernt mit Familie in einem finanzierten Haus. ... Welchen Anspruch habe ich?
27.2.2008
Wir hatten einen Ehe- und Erbvertrag geschlossen, in dem die Gütertrennung und beidseitiger Verzicht auf die gesetzliche Erbfolge und Pflichtteile erklärt wurde. ... Das Haus ist wohl keine Ausstattung und kein Zuschuß und somit nicht ausgleichpflichtig. ... Können die Stiefkinder A, B und C irgendwelche Ansprüche aus meinem (w, 38 Jahre) Wohnrecht im Haus der Kinder D und E ableiten?

| 18.11.2010
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Im Gegenzug würden wir uns verpflichten ihr ein - Wohnrecht, - häusl. Pflegeleistungen - Bestattungs-und Grabpflege und - die Unterhaltskosten des Hauses vertraglich zuzusichern. ... Ein Pflichtteil wurde seinerzeit von meinem Mann nicht eingefordert.
123·5·10·13