Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

69 Ergebnisse für „pflichtteil erbschaft mutter eigentlich“

Filter Erbrecht

| 23.4.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Jetzt ist meine Mutter ein Pflegefall geworden und der Bezirk Bayern möchte den Pflichtteil haben. Wie hoch ist eigentlich der Pflichtteilanspruch meiner Mutter? Ist es eigentlich nicht so das nach 3 Jahren der Anspruch auf den Pflichtteil verjährt?
14.7.2011
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
In diesem Haus befindet sich eine Eigentumswohnung meiner Mutter, in der ich und meine Tochter leben. ... Kann ich einen Pflichtteil von meinen Brüdern erwarten, die ja eigentlich schon geerbt haben?
27.10.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Sehr geehrter Rechtsexperte, hier der Sachverhalt: mein Vater verstarb im Jahr 2006, meine Mutter ist 1993 vorverstorben. ... Mein Vater machte 2005 sein Testament, in dem ich zum Alleinerben bestimmt wurde und meine Schwester auf ihren Pflichtteil herabgesetzt wurde. ... Der Wert dieser Erbschaft beläuft sich auf ca. € 30.000.

| 2.8.2014
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Vor kurzem ist meine leibliche Mutter gestorben, deren einziges Kind ich bin. ... Das Haus wurde gebaut, sie sind eingezogen und kurz darauf ist meine Mutter verstorben. ... Meine Frage: Kann er mir meinen Teil der Erbschaft vorenthalten indem er z.B. das Haus demnächst auf seine eigenen (mit mir nicht verwandten Kinder) überträgt und dann selber in die Privatinsolvenz geht?
16.10.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Da ich eine nicht unerhebliche Erbschaft von meiner noch lebenden, allerdings sehr alten Mutter, zu erwarten habe, bitte ich um Ihren Rechtsrat dahingehend, wie ich das mögliche Erbe wirksam, ggfs. an meine volljährigen drei Kinder, abtreten kann. Ich gehe davon aus, dass natürlich meine Mutter "mitspielen" muss.Im übrigen habe ich auch noch drei Geschwister. Ist eigentlich der Pflichtteil auch pfändbar?
11.8.2009
Mutter (M) stirbt + hinterläßt ein Testament, in dem sie eine ihrer beiden Töchter (A) zur Alleinerbin einsetzt + hinsichtlich Tochter B verfügt, dass diese nicht erben soll, weil sie bereits eine erhebliche Summe Geldes unbefugt vom Konto der M abgehoben habe. Ausdrücklich widerruft sie alle vorherigen Testament bis auf das einige Tage vor dem o.g. verfassten, in dem sie der A mehrere namentlich genannte Konten als "Vermächtnis" , das ausdrücklich nicht auf einen Erb- oder Pflichtteil angerechnet werden soll, zukommen läßt. Frage: Gehört der Wert der genannten Konten zum Nachlass, aus dessen (Gesamt-) Wert sich der von Tochter B zu beanspruchende Pflichtteil errechnet oder stehen die Konten ausschließlich der A zu ?
1.2.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Guten Tag, wir sind 3 Geschwister und haben einen Erbfall, da unser Vater 2005 und die Mutter Ende 2012 gestorben ist. ... Pflichtteil hat. ... Das Vermächtnis unserer verstorbenen Mutter beläuft sich auf 48800€.

| 12.1.2015
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Mutter ist vor drei Wochen verstorben und hinterlässt u. a. eine GmbH (Immobilien), die an ihren zweiten Ehemann, meinen Bruder und mich als Ganzes vererbt werden soll. ... Besteht die Möglichkeit der Auszahlung des Pflichtteiles auch noch nach dem Ablauf von 6 Wochen nach dem Tod meiner Mutter? ... Hätte eine Beantragung des Erbscheins Auswirkungen auf die mögliche Auszahlung des Pflichtteils?

| 16.9.2016
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Meine Mutter (81) bei der ich im Haus wohne ist alleinige Eigentümerin dieser Immobilie. ... Da meine beiden Schestern in Ungnade bei meiner Mutter gefallen sind und ich einen Unfall hatte bei dem mein rechtes Beim amputiert wurde wollte meine Mutter mir eigentlich auch das Haus schenken. ... Muss ich eines dieser Rechte dann im Erbfall auch als Pflichtteil ausgleichen?

| 28.1.2013
Sehr geehrte(r) Anwalt/Anwältin, meine Mutter ist im vergangenen November verstorben. ... Als Erbschaft ist evt. ein größerer Geldbetrag zu erwarten. ... Erbschein wurde erst vor einigen Tagen durch mich beantragt, allerdings liegen genaue Angaben zum Vermögen/Verbindlichkeiten meiner Mutter nicht vor.

| 2.4.2017
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Die einzige Schwester meiner Mutter wurde enterbt. Kann die Tante ihren Pflichtteil gegenüber uns geltend machen? ... Kann er auch hier seinen Pflichtteil geltend machen.

| 15.7.2008
Meine Oma (Mutter meiner Mutter) möchte nun ihren Nachlass regeln. ... Für diese Regelung müsste ich beim Notar auf meinen Pflichtteil im Todesfall meiner Oma verzichten. Nun meine eigentliche Frage: Bin ich dadurch evtl. schlechter gestellt und wäre es evtl. für meine Tante möglich, nach dem Tod meiner Oma ihr Testament zu meinen Ungunsten zu ändern, so dass mir sogar der Pflichtteil der mir von meiner Oma her zugestanden hätte flöten ginge oder ist das Testament nicht mehr abänderbar?

| 4.5.2010
von Rechtsanwalt Robert Weber
Per Ehevertrag erbt unsere Mutter alles, wir Kinder bekommen den Pflichtteil. ... Unsere Mutter laboriert seit August letzten Jahres an der Vermögensaufstellung herum, die letztendlich ja die Grundlage für die Ermittlung des Pflichtteils ist und nach ihrer jüngsten Ankündigung, das könne durchaus noch ein weiteres Jahr (!) ... Müssen Schenkungen die ohne Schenkungsvertrag gemacht wurden zwangsläufig auch auf den Pflichtteil angerechnet werden ?
17.4.2016
von Rechtsanwältin Anja Merkel
Zur Situation: Ich finanziere zusammen mit der Adoptivmutter meiner Mutter (sozusagen meine Großmutter) ein Haus auf dem Grundstück der „Großmutter". ... Schließlich bin ich ja eigentlich nicht mit ihr verwandt, sie hat ja nur meine Mutter adoptiert; will aber ausdrücklich nur mich im Erbvertrag als Erben für Haus und Grundstück benennen. Ich befürchte, dass die Erbschaft am Ende einfach zu teuer wird und/oder der geteilte Hausbau auf ihrem Grundstück nicht darin enden wird, dass ich nach Tilgung Wohneigentum besitzen werde.

| 28.6.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Sehr geehrte Damen und Herren Folgender Sachverhalt: Meine Eltern kauften 1960 zusammen ein Haus,wir sind 3 Geschwister,mein Vater verstarb 1985 Es gibt keinen Kontakt zu meinen beiden Geschwistern,die sich nach dem Tode meines Vaters auch nicht um unsere Mutter kümmerten.Da ich sie seitdem betreue überschrieb sie mir das Haus.Da die Betreuung aufgrund der Entfernung für mich recht schwierig geworden ist,ist nun meine Überlegung dort anzubauen und einzuziehen,was auch im Sinne meiner Mutter wäre. ... Folgende Frage: Kann mein Bruder nach dem Tode meiner Mutter über dem eigentlichen Plichtteilanspruch hinaus eventuell noch einen Plichtteilergänzungsanspruch geltend machen?
18.6.2006
Laut Erbvertrag haben wir festgelegt, wenn ein Abkömmling beim ersten Todesfall Pflichtteilsansprüche geltend macht und durchsetzt, ist der Längerlebende berechtigt, diesen (u. ggf. dessen Abkömmlinge) zu enterben und über den für den Pflichtteilsempfänger vorgesehenen Erbteil völlig frei, also auch außerhalb der Abkömmlinge, zu verfügen. ... Am 13.2.2006 zeigte der RA der überlebenden Tochter meines verstorbenen Mannes an, dass sie mir gegenüber ihren Pflichtteils- und Pflichtteilsergänzungsanspruch geltend macht, ebenso den ihrer verstorbenen Schwester. ... Meine Frage: 1.Welchen Pflichtteilsanspruch hat die überlebende Tochter meines Mannes auf Grund unseres Erbvertrages?
11.8.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Das Verhältnis zwischen meinen Eltern war am Schluss total zerrüttet, so dass meine Mutter meinen Vater kurz vor ihrem Tod enterbte und sogar den Pflichtteil entzog. ... Da ich von meinem Vater nicht mehr viel zu erwarten habe, ist es mir wichtig, dass jetzt der Nachlass meiner Mutter ordnungsgemäß auf voller Höhe ermittelt wird, da ich später für den verbliebenen Nachlass von meinem Vater auf den Pflichtteil gesetzt werden dürfte. ... Mein Vater besteht trotz Pflichtteilsentzug im Testament meiner Mutter (wahrscheinlich zurecht) auf seinen Pflichtteil.
16.1.2008
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Meine Mutter soll nicht erben, da sie ~ 1980 ein Grundstueck bekommen hat (Wert damals 300,000 DM), dass auf ihren Pflichteil angerechnet werden soll - dies wurde urkundlich festgehalten und von Oma und Mutter unterschrieben. ... - Wenn meine Mutter ihren Pflichteil einklagen will, welche Fristen gibt es? ... Unsere Mutter muesste bestaetigen, dass sie ihren Pflichteil nicht einklagt damit wir das Haus halten koennen.
123·4