Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

247 Ergebnisse für „pflichtteil erbfolge schwester gesetzlich“

Filter Erbrecht

| 25.3.2008
und wie komme ich an meinen Gesetzlichen Pflichtanteil?

| 29.11.2009
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte den min und max Wert abschätzen, den ich vielleicht an meine Schwester und meinen Bruder in bar und im Rahmen der gesetzlichen Erbfolge auszahlen darf. ... Meine Eltern haben wohl im letzten Jahr ein Berliner Testament unterschrieben und die gesetzliche Erbfolge für die Kinder implementiert. ... Wie hoch sind der gesetzliche Erbteil und der Pflichtteil den meine Geschwister aus der ersten Ehe meiner Mutter verlangen können??

| 1.4.2011
Fragen: 1. sofern ich jetzt einen Erbschein für mich beantrage - erhalte ich nur den gesetzlichen Pflichtanteil in Höhe von 25%? ... 3. greift nach der Erbausschlagung für meine Tochter durch mich wieder die gesetzliche Erbfolge - das wären in diesem Falle 50% für die Schwiegermutter und 50% für mich (Ehemann) - damit wäre das Testament allerdings nicht mehr gültig!?
12.2.2012
Der Erblasser hatte einen Bruder und eine SChwester. ... Wie hoch ist der Pflichtteil der Ehefrau? ... Die Geschwister / Schwester: hat die Schwester Anspruch auf einen Pflichtanteil, obwohl sie im Testament ausdrücklich enterbt wurde?
22.9.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, Meine Großmutter ist vor 3 Monaten verstorben, Sie hat in ihrem notariell beglaubigten Testament ihre beiden Kinder(meine Mutter und ihre Schwester) zu je 1/2 Anteil als Erben eingesetzt und mir ihr Haus samt Inventar vermacht. ... Meine Tante weigert sich nun, den Vermächtniserfüllungsvertrag zu unterschreiben, da sie vorher ihren kompletten Pflichtteil haben möchte. ... Muss ich jetzt meiner Tante den Differenzbetrag zu ihrem Pflichtteil auszahlen und kann meine Tante die Unterschrift unter dem Vermächtniserfüllungsvertrag verweigern?
12.10.2006
Falls ein Kind beim Ableben des ersten Elternteils den Pflichtteil fordert, soll es beim Ableben des anderen Elternteils auch nur den Pflichtteil erhalten. ... Meine Schwester und ich (wir sind die alleinigen Kinder meiner Eltern) sind damit nicht einverstanden, da wir die Gefahr sehen, daß der überlebende Elternteil nochmal heiraten könnte und dann womöglich das Erbe teilweise in eine andere Familie übergeht. Wir planen deshalb, beim Ableben des ersten Elternteils beide den Pflichtteil zu verlangen.
26.1.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Meine Schwester hingegen wurde immer bevorzugt. ... Ungefähr 10 Jahre später hat meine Mutter dann ihre beiden Immobilien an meine Schwester verschenkt. ... Ich habe da mal etwas gelesen, dass dem anderen Kind auch dann ein Pflichtteil zusteht, wenn dem einen Kind vorher alles geschenkt wurde?
6.8.2012
Ich bin von meinem Vater testamentarisch als Alleinerbe eingesetzt worden;also wird meine (einzige) Schwester den Pflichtteil fordern. ... Kann mir meine Schwester da Schwierigkeiten machen ?Sie hat vor 2 Jahrennachdem Tod meiner Mutter schon ihren Pflichtteil von meinem Vater gefordert--allerdings ohne Erfolg

| 2.2.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Bei der Testamentsauslegung wurden meine Eltern, meine Schwester und ich als Erbengemeinschaft zu Vorerben bestimmt und die beiden Töchter zu Nacherben. ... Die Pflichtteile wurden ausbezahlt. ... Frage: Kommen die beiden Töchter beim Tod meiner Mutter (1/3 vom Haus) ohne Vorliegen eines Testaments nach der gesetzlichen Erbfolge erneut zum Zug, bzw. sind sie bei testamentarischem Ausschluß vom Erbe erneut pflichtteilsberechtigt?
15.12.2015
Meine Schwester, ich sowie ein Sohn aus der ersten Ehe der Ehefrau „erhalten aus dem Nachlass des Letztversterbenden das Pflichtteil". Im amtlichen Schreiben steht also, dass ich von der Erbfolge ausgeschlossen bin und mir das Pflichtteil zusteht. ... - müssen meine Schwester und ich mit unserem Pflichtteil warten, bis die Ehefrau stirbt ?
5.4.2008
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Die vom Sohn der Schwester bezifferten Zuwendungen lassen sich meinerseits nicht belegen. ... Mit dem Tod meiner Mutter scheint es mir nun, dass der Nachlassumfang verschleiert wird, um mir und dem Enkel als störende Faktoren der verbleibenden Familie den gesetzlichen Pflichtteil so gering als möglich zu halten. ... b)In welcher Höhe beläuft sich der Pflichtteil nach den unten aufgeführten Angaben?
18.6.2006
Gleichzeitig haben wir für den Fall, dass der jeweils von uns zum alleinigen und unbeschränkten Erben eingesetzte Partner nicht Erbe wird, also dieser vorher verstirbt, jedes unserer 5 Kinder, bzw. deren Ersatzerben nach den Regeln der gesetzlichen Erbfolge, zu gleichen Stammanteilen, also jedes Kind zu 1/5, als alleinige und unbeschränkte Erben eingesetzt. ... Am 13.2.2006 zeigte der RA der überlebenden Tochter meines verstorbenen Mannes an, dass sie mir gegenüber ihren Pflichtteils- und Pflichtteilsergänzungsanspruch geltend macht, ebenso den ihrer verstorbenen Schwester. ... Meine Frage: 1.Welchen Pflichtteilsanspruch hat die überlebende Tochter meines Mannes auf Grund unseres Erbvertrages?

| 11.1.2014
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Meine Schwester und ich sind nun die einzigen beiden Erben. ... Im begleitenden Schreiben des Nachlassgerichtes steht jedoch: "Da Sie durch die genannte Verfügung von Todes wegen von der Erbfolge ausgeschlossen worden sind, steht Ihnen der gesetzliche Pflichtanteil zu. ... Da ja ein Testament vorhanden ist in dem steht daß ich nur vom "Haus" den Pflichtanteil bekommen soll - im begleitenden Schreiben des Nachlassgerichtes jedoch steht daß ich den gesetzlichen Pflichtanteil bekomme - würde ich nun gerne wissen ob ich nun auf vorhandene Geldbeträge auf diversen Konten, aus Lebensversicherungen oder ähnlichem auch Anspruch habe und das zum "Pflichtteil" gehört oder ob ich wirklich nur vom Haus den Pflichtteil bekomme.

| 28.2.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte Sie um Hilfe bei folgendem Sachverhalt: Meine Eltern haben vor vielen Jahren ein Testament aufgesetzt, in dem sie sich gegenseitig als Alleinerben eingesetzt haben und als Erben des Letztversterbenden meine Schwester und mich je zur Hälfte bestimmt haben. 1994 ist mein Vater gestorben und meine Mutter hat das gemeinsame Haus geerbt. ... Ist das richtig bzw. welche Schritte müssten getan werden, um die ursprüngliche Erbfolge an uns sicherzustellen?
29.9.2005
von Rechtsanwältin Nina Marx
Eine Schwester ist weder in Testament noch sonst bedacht worden. Zwei Schwestern haben je ein Haus vor 3 Jahren überschrieben bekommen. ... Nun will die übergangene Schwester ihr Pflichtteil. 1) Muss sie sich in Bezug auf ihr Pflichtteil an den Häusern der Schwestern an diese wenden oder bin ich für die Auszahlung verantwortlich?
2.11.2007
von Rechtsanwalt Marc Weckemann
HAllo Herr/Frau Anwalt Wann gilt Pflichtteil bei Neffen ? folgender Fall verstorbene Tante -alleinstehend keine Kinder eine lebende (verh) Schwester mit 7 Kindern sonst keine lebenden verwandten mehr Ein Testament ist vorhanden - setzt einen neffen als Alleinerben ein (soll Grab etc pflegen) Erbschaft nur Barvermögen wie sieht hier die Erbfollge aus - Pflichtteil ? Ist die Schwester allein pflichtteilberechtigt (50% der erbmasse) oder auch anteilig die restlichen Nichten + Neffen ?

| 22.2.2009
Da kein Testament vorliegt und keine sonstige Vereinbarungen getroffen wurden hat meine Schwester wohl noch Anrecht den Pflichtteil. ... Die Verzichtserklärungen werden von Frau „meine Mutter“ angenommen Frau „meine schwester“ hat den Wert der heutigen Zuwendung bei einer künftigen Erbfolge mit den anderen Abkömmlingen nicht zur Ausgleichung zu bringen. ... Falls jedoch „meine Mutter“ vor Ablauf von 15 jahren ab heute versterben sollte, ist die heutige Zuwendung an Frau „meine Schwester“ bei einer Erbfolge mit den anderen Abkömmlingen zur Ausgleichung zu bringen. bzw. ist der Wert auf den Pflichtteilsanspruch anzurechnen Hier meine Frage(n) Gibt es eine Möglichkeit den Pflichtteil meiner Schwester anzufechten bzw. den Inhalt des Übergabevertrages in Bezug auf den Pflichtteil anzufechten.
9.3.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sollte unser Sohn bereits nach dem Tod des Erstversterbenen von uns seinen Pflichteil geltend machen, so soll er auch bezüglich des Nachlasses des Letztversterbenen von uns nur seinen Pflichtteil erhalten. ... Wer erbt dann den Rest nach gesetzlicher Erbfolge ? Ich habe einen Sohn, mein Vater hat eine Schwester. 4.
123·5·10·13