Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

23 Ergebnisse für „pflichtteil ausschlagung vorerbe nacherbe“

Filter Erbrecht

| 28.12.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Diese 4 Geschwister werden im Testament des Erblassers als befreite Vorerben eingesetzt. Als Nacherben wurden die Abkömmlinge dieser 4 Kinder (E = Enkel) eingesetzt. ... Denn ich habe gelesen, daß der ausschlagende Vorerbe behandelt wird als vorverstorben, also direkte Zuleitung an die Nacherben. - Oder ist es so wie man mir versucht glauben zu machen - der Erbteil teilt sich bei Ausschlagung zunächst auf die drei verbliebenen Kinder K des Erblasser auf und erst wenn diese versterben geht der verbliebene Erbteil an die E = Enkel?

| 7.1.2016
Mein Vater hat als Vorerbe Pflichtteilsansprüche an einen Nacherben ausgezahlt, ohne das vorher (oder nachher) das Nacherbe ausgeschlagen wurde. ... Kann der Pflichtteilsempfänger nach Tod des Vorerben einen Anspruch auf sein Nacherbe stellen, wenn er das Pflichtteil in Anspruch genommen hat? Wenn ja, wird das bereits ausgezahlte Pflichtteil dann angerechnet?
2.4.2008
Sehr geerte Damen und Herren, Folgender Sachverhalt: Ein Erbfall ist eingetreten, testamentarisch wurde der Lebensgefährte als Alleinerbe jedoch als Vorerbe bestimmt. 3 leibliche Kinder werden Nacherben. 1 Kind hat das Erbe angenommen, 1 Kind das Erbe ausgeschlagen und das Pflichtteil verlangt, 1 Kind das Erbe ausgeschlagen und wird auch das Pflichtteil ablehnen (da hier möglicherweise künftig ein Gläubiger zu erwarten ist. ... In welcher Form muß ein solcher Verzicht auf das Pflichtteil geäußert werden? ... /Pflichtteil zu, welches abgelehnt wurde?
15.5.2010
Die beiden Stiefsöhne meines Vaters (Kinder der Vorerbin) wurden im Testament nicht berücksichtigt. (§3) Sollte ein Nacherbe seinen Pflichtteil geltend machen wird dieser und sein Stamm vom Erbe ausgeschlossen. (§4) Die Vorerbenregelung ist wechselbezüglich getroffen. ... Können wir, die Nacherben auch noch 3 Monate n. d. Testamentseröffnung das Erbe ausschlagen und unseren Pflichtteil einfordern?
15.6.2006
Kann ich meine Tochter mit einem Pflichtteil als Vorerbe einsetzten? Wenn nicht, könnte ich sie mit ihrem Pflichtteil plus z. B. € 5000.- als Vorerbe einsetzen?
31.10.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Wäre es sinnvoll, meinen Mann als Vorerbe einzusetzen, was hätte das aber für Nachteile? Umgekehrt möchte mein Mann auch nicht, dass im Falle er zuerst verstirbt, ich den gesamten Erbanspruch an seine Kinder auszahlen soll, sondern ebenfalls erst mal nur das Pflichtteil. ... Andererseits möchhten wir als Ehegatten auch nicht, dass im Todesfall der Überlebende durch die Auszahlung der Erbansprüche ruiniert wird, denken daran, erst mal das Pflichtteil auszuzahlen und über den Rest jeweils weiter verfügen zu können.
30.11.2017
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Erlischt dann das Vorerbe/Nacherbe und ich (A) bin Erbe? ... Da mein Sohn (J) kein Vorerbe ist (Bedingung des Vorerbe gilt ja nur für mich (A) bzw. für meine Frau (U)), ist mein Sohn (J) Erbe und das Thema Nacherbe ist erledigt. ... Die Nacherben werden nicht informiert.

| 2.2.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Bei der Testamentsauslegung wurden meine Eltern, meine Schwester und ich als Erbengemeinschaft zu Vorerben bestimmt und die beiden Töchter zu Nacherben. ... Die Pflichtteile wurden ausbezahlt. Frage: Können die beiden Töchter erneut vom Erbe meines Vaters (1/4 des Hauses) einen Pflichtteil verlangen?

| 9.5.2013
. -> Vater (einziges Kind) Vorerbe eines Grundstückes mit Immobilie (Bungalow mit Einliegerwohnung), kürzlich verstorben (ist eigener Erblasser ohne Testament, Ehefrau 1/2, 2x Kinder 1/4 fällt aber nicht in diese Problematik). -> Enkelkinder: - Ich (einzige Nacherbin im Falle des Todes meines Vaters) - Ältere Schwester körperlich und geistig behindert, lebt in einer Pflegeanstalt. ... Wird diese Nacherb-Immobilie in das gesamte zu vererbene Vermögen meines Vaters gerechnet? ... Kann ich dieses Nacherbe ausschlagen, so das die Immobilie in die gesamte Erbmasse fällt, und es nach dem Pflichtsteilprinzip 1/2 Mutter, 1/4, 1/4 aufgeteilt wird.
18.3.2017
von Rechtsanwalt Sascha Hellmich
Das Vorausvermächtnis erhält die Ehefrau ja alleine, d.h. ich habe auch als Nacherbe kein Anspruch auf das Sparvermögen....oder doch?

| 7.1.2010
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Sie sind befreite Vorerben. Nacherben sind die leiblichen Abkömmlinge meiner Kinder. ... Der Sohn H erwägt, sein Erbe nach Eröffnung des Testaments auszuschlagen und auf den Pflichtteil zu verzichten.

| 17.2.2020
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Ich vermute daher, dass die 4 Kinder sogenannte Nacherben sind, während F Vorerbin ist. Ich möchte nun zunächst von F eine Auskunft über den Nachlass meines Vaters in Form eines privaten Nachlassverzeichnisses bevor ich mich entscheide, ob ich meinen Pflichteil bereits jetzt beanspruche oder den Eintritt des Nacherb-Falls abwarte und habe dazu folgende Frage: Lege ich mich durch das Auskunftsverlangen gegenüber F bereits fest oder kann ich mich nach Erhalt der Nachlass-Aufstellung immer noch frei entscheiden, ob ich meinen Pflichtteil beanspruchen möchte oder lieber weiterhin Nacherbin bleibe und ist es richtig, dass ich nach Erhalt der Aufstellung von F zunächst die Erbschaft beim zuständigen Nachlassgericht ausschlagen muss, wenn ich danach meinen Pflichtteil von F einfordern möchte ?

| 12.5.2017
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Frage: Berechtigt uns der Nießbrauch an unseren Erbteilen zur Ausschlagung der Erbschaft und Geltendmachung des Pflichtteilsanspruchs?
5.3.2012
Angenommen eine der beiden Parteien stirbt und hat ein Testament verfasst was die andere Partei allerdings Fall 1: nur mit 25% Erbanteil vorsieht und 75% seinen Kindern vermachen will oder Fall 2: die andere Partei mit 50% Erbanteil vorsieht, allerdings nur als Vorerbe, wobei die Nacherben wieder seine Kinder wären Fall 1: Frage 1: Hat der Ehevertrag oder das Testament hier "Vorrecht"? ... Fall 2: Frage 1: Ist der Vor-, Nacherbe Vorbehalt hier rechtens, da im Ehevertrag nur die Rede vom gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft die Rede ist? ... Frage 3: Gilt durch den gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft immernoch das der anderen Partei ein Viertel (1/4) mehr Erbanteil zusteht, also prinzipiell 50% als Vorerbe (Testament) und 25% durch die Zugewinngemeinschaft (Ehevertrag), also somit 75%?

| 24.6.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
. §3 Vor- und Nacherbfolqe Die Erschienenen zu 2. und 3. sind jedoch nur nicht befreite Vorerben. Nacherben auf den Tod der Vorerben sind deren ungeborene Abkömmlinge nach den Regeln über die gesetzliche Erbfolge. ... Die Nacherbfolge tritt ein mit dem Tode des Vorerben.
12.8.2006
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Nun meine Fragen: Was meine Frau nach dem Einheitswert bekommen würde liegt unterhalb des Pflichtteils und ist auch weit entfernt von der testamentarischen Vorgabe, dass beide zu gleichen Teilen erben sollen.
15.4.2015
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Grundbuch 2013 Nach dem Tod der Ehefrau wurde im Jahr 2013 eingetragen: "Bedingte Nacherbfolge ist angeordnet, Bedingung ist die Wiederheirat; V ist dann befreiter Vorerbe nach EF, Nacherbe ist dann S; die Nacherbfolge tritt ein beim Tod des Vorerben; gemäß Testament von (1990), eingetragen 2013." ... Sollte der Längstlebende von uns wieder heiraten, ist er für den gesamten Nachlass des Ersterbenden Vorerbe und S Nacherbe. ... Der Vorerbe ist, soweit gesetzlich zulässig, von allen Beschränkungen und Verpflichtungen befreit.
13.3.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Gibt es für den Fall der Pfändung auch der Naturalverpflegung die Möglichkeit anzuordnen, dass der Testamentsvollstrecker in diesem Fall die Erträge des Nachlaßes einbehält und für die Nacherben ansammelt. ... Ich will ihm trotzdem nicht nur den Pflichtteil, sondern sein ganzes Erbteil hinterlassen, aber unter Anrechnung der ihm gegebenen Zuschüsse in Gemäßheit der notariellen Verhandlung vom 13. ... Ich beschränke jedoch das Erbteil meines Sohnes Paul durch die Anordnung, daß nach seinem Tode seine gesetzlichen Erben das ihm Hinterlassene als Nacherben nach dem Verhältnisse ihrer gesetzlichen Erbteile erhalten sollen, und daß die Verwaltung des Erbteils für die Lebenszeit meines Sohnes Paul durch meine Testamentsvollstrecker geschehen soll.
12