Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.209 Ergebnisse für „nachlass schenkung“

Filter Erbrecht

| 20.3.2009
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Zum Nachlass gehört eine Immobilie zum Wert von 36 000 Euro. ... Meiner Meinung nach handelt es sich hier um eine gemischte Schenkung da der unentgeltliche Teil überwiegt. Demzufolge muß die gemischte Schenkung der Erbmasse hinzu gerechnet werden.Ergibt also: 36000+4000=40000 Euro (fiktiver Nachlass)Was steht A,B C und D im einzelnen aus diesem Nachlass zu, wenn die gemischte Schenkung mit einbezogen wird Für Ihre Anwort vielen Dank im voraus.
14.12.2014
Nach einer langen Leidensphase Meine Mutter und ich (nur ein Kind) regeln den Nachlass .Es besteht kein Testament, gesetzliche Erbfolge Es sind nur wenig Barreserven auf den Konten Insgesamt 4 Banken, Ehemalige Sparbücher unter 10 Euro und Girokonten für Rente usw. ... Es ist versteuertes Geld(Schenkung) gewesen und ich bleibe unter dem hohen Freibetrag. Die große Schenkung war 2009 die kleineren ca 2006-2008 wie hoch ist mein Freibetrag genau?
22.12.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Fünf Jahre später,1994, errichten sie ein Berliner Testament mit folgender Klausel: Verlangen einer oder mehrere Schlußerben den Pflichtteil, so bestimmen wir folgendes: "Diejenigen pflichteilsberechtigten Schlußerben, die den Pflichtteil NICHT verlangen, erhalten aus dem Nachlass des Erstversterbenden ein Vermächtnis in Höhe ihres gesetzlichen Erbteils nach ihm in Geld, das sofort anfällt, aber erst beim Tode des Längstlebenden fällig wird." ... Ob die Schlußerbschaft beim Tode des Längstlebenden angenommen oder ausgeschlagen wird, wird unsere Mandantin entscheiden, sobald dieser Erbfall eingetreten ist.“ Über den Nachlass wird vollständig Auskunft gefordert und angekündigt, dass man das gegenüber dem Gericht abzugebende Nachlassverzeichnis nicht akzeptieren wird. ... 4.Gilt eine gemeinsame Reise, die Horst mit mehreren tausend € finanzierte, als lebzeitige, beeinträchtigende Schenkung?

| 19.12.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Die Schenkung für den Kauf einer Wohnung dient zur Absicherung des Alters meiner Ehefrau, die 10 Jahre jünger ist und natürlich auch als gemeinsamer Wohnsitz. ... Fällt diese Schenkung unter den Pflichteilergänzungsanspruch? ... Kann diese Schenkung als Pflichtschenkung eingestuft werden, so dass diese nicht im Nachlassverzeichnis aufgenommen werden muss?

| 14.2.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Nun habe ich den Bescheid vom Nachlassgericht bekommen, dass das Erbe angenommen wurde und ich mich um mein Pflichtteil kümmern soll. ... Nun habe ich nochmals einen Brief geschrieben,mit der Bitte, den genauen Nachlass zu beschreiben. ... Wie muss die Auskunft des Nachlasses aussehen?
27.10.2004
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Wenige Wochen später gibt auch der Erbe zumindest die Zahlungsunfähigkeit des Nachlasses insofern zu, indem er Antrag auf Nachlass-Verwaltung mit der Begründung stellt, das die Zahlungsunfähigkeit des Nachlasses gegeben sei. ... Jetzt wendet er ein, dass Entnahmen von bevollmächtigten Erben vom Konto der Erblasserin kurz vor ihrem Tod und Schenkungen an Erben im grossen Stil einige Jahre vor dem Tod der Erblasserin zur Zahlungsunfähigkeit des Nachlasses geführt hätten. ... Könnten die Schenkungen und Entnahmen, sofern sie denn tatsächlich erfolgt wären, noch angefochten werden ?

| 5.12.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Fraglich ist folgende Situation: Die beiden Kinder meines Bruders haben in den letzten 10 Jahren Schenkungen, in gleichmäßigen monatlichen Beträgen, in Höhe von insgesamt 20.000,-€ erhalten (dies ist die Endsumme nach der Abschmelzung). ... Meine Frage: Kann ich von meinen Neffen die Herausgabe der Schenkung verlangen, zumindest in Höhe der sich daraus ergebenden Zahlung an meinen Bruder? Anmerken möchte ich, dass weder ich noch meine Kinder Schenkungen erhalten haben.
25.11.2014
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Der Nachlass von Fritz beträgt somit 45.000€. ... Schenkung A: 70.000€ in 03/2002 an Eva Schenkung B: 20.000€ in 12/2004 an Eva Schenkung C: 20.000€ in 12/2004 an Jeff Schenkung D: 100.000€ in 04/2008 an Eva Schenkung E: 100.000€ in 04/2008 an Jeff Schenkung F: 750.000€ in 04/2009 an Jeff Schenkung G: 25.000€ in 09/2013 an Karl Schenkung H: 25.000€ in 09/2013 an Kai Für die beiden Schenkungen G und H mussten Karl und Kai einen Schenkungsvertrag mit folgender Formulierung unterschreiben: „ … unter Anrechnung auf Erb-, Pflichtteils-, und Pflichtteilsergänzungsansprüche." ... Frage 3: a) Dürfen Schenkung B und D und ggf.

| 22.1.2011
Ich halte die Angelegenheit für eine Schenkung. ... Handelt es sich bei aktueller Faktenlage um eine Forderung gegen den Nachlass, die zurückgefordert werden kann, oder um eine Schenkung? ... Wie verhält es sich bei Forderungen gegen einen Nachlass?
10.8.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Meine Mutter hat gemäß notariellem Schenkungsvertrag ohne Auflagen am 27. ... Als gesetzlicher Erbe müsste mir doch ein Anteil an der vorzeitigen Schenkung oder als Ergänzungsanspruch gegen Beschenkte (Schwester) zustehen. - Wenn ja – in welcher Höhe?
28.4.2005
Wurde aus dem Nachlass ausgeschlossen weil ich bereits meinen künftigen Erbteil erhalten habe (10000DM).Das Testament wurde 1985 geschrieben.Erbe von Haus und Grundstück ist einer meiner Geschwister. Frage:1.Kann ich trotz Ausschluß vom Nachlass und geschenkten 10000DM meinen gestzlichen Pflichttil verlangen. 2.Werden die 10000DM dann verrechnet,sollte ich etwas bekommen. 3.Stimmt es ,wenn das Testament älter als 10Jahre ist ,eine Schenkung nicht angerechnet wird.

| 14.3.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Hat diese todesnahe Schenkung einen Einfluß darauf, ob mein Bruder den Hauswert ausgleichen muß oder nicht?
22.11.2006
Der Verstorbene V hat ca. 14 Tage vor seinem Tode seinem Neffen N ein Sparbuch, dass auf den Namen von V ausgestellt ist mit den Worten überreicht „Wenn ich mal sterbe gehört das Geld dir.“ Frage: Ist damit eine Schenkung vollzogen und das Sparguthaben gehört dann N oder fällt das Sparguthaben in den Nachlaß und das Buch muß dem Erben ausgehändigt werden?
20.9.2008
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Sie hat aber nicht begriffen, dass die Schenkung in die Berechnung des Pflichtteils eingeht. ... Ich weiß, dass eine Schenkung nur aus schwerwiegenden Gründen, die in meinem Fall nicht vorliegen, rückgängig gemacht werden kann. Ist es aber möglich, dass jemand anderes, insbesondere mein Bruder, als Alleinerbe eingesetzt werden und damit die Rücknahme der Schenkung indirekt veranlasst werden kann?
22.4.2006
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Es sind drei größere Schenkungen erfolgt (Geldschenkungen und gemischte Schenkung aus "Hausverkauf" mit Wohnrecht und Pflegeverpflichtung). ... Der Letztbeschenkte hat eine "gemischte Schenkung" erhalten. Kann man von dieser gemischten Schenkung überhaupt etwas fordern, da der entgeltliche Teil (zumindest auf dem Papier) höher ist als der unentgeltliche.
31.8.2009
Eines der Geschwister (insgesamt 4) hat die Schenkung vor 7,5 Jahren ausgeschlagen und möchte diese nun antreten. Allerdings will dieses Geschwister nun die innerhalb der letzten 10 Jahren erzielten Mieteinnahmen beim Wert der Schenkung berücksichtigt haben. ... Die daraus resultierenden Einnahmen stehen doch in keinem Zusammenhang mit dem Wert der eigentlichen Schenkung.

| 18.2.2016
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Sehr geehrte Damen und Herren, nach dem Tod meines Vaters habe ich von einem weiteren Abkömmling meines Vaters erfahren, der nun ebenfalls erbberechtigt ist und mir gegenüber Auskunft über den Nachlass meines Vaters verlangt. ... Wie weit gehen nun meine Auskunftspflichten gegenüber meinem ''''Bruder'''' betreffend diese Kontobewegungen im Nachlassverzeichnis? ... Sind diese als ''''Schenkungen'''' anzusehen?

| 2.4.2017
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Die Großmutter hat zu Lebzeiten zwei Sofortrenten abgeschlossen, einmal mit Angabe meiner Mutter und bei der zweiten Versicherung mit Angabe meiner Schwester und mir als Bezugspersonen. Die einzige Schwester meiner Mutter wurde enterbt. Kann die Tante ihren Pflichtteil gegenüber uns geltend machen?
123·15·30·45·60·61