Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

475 Ergebnisse für „mutter schwester geld“

Filter Erbrecht

| 31.1.2017
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Meine Schwester (49) wohnt seit 1,5 Jahren bei meiner Mutter (80). Sie ist aus dem Süden hergezogen, weil ihre Kinder aus dem Haus sind, sie selbst im Süden keine Freunde mehr hat, ihren Job gekündigt hat, wegen Depressionen krank geschrieben ist, folglich keinen Job hat und kein Geld verdient und angeblich meine Mutter Hilfe benötigt. ... Frage 3: Wenn meine Schwester kein Geld verdient, was bekommt sie dann an Wohngeld oder Sozialhilfe, und kann sie dann überhaupt im Haus wohnen bleiben, wenn meine Mutter verstorben wäre?

| 11.3.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Zwei Schwestern sind Alleinerben.Die Mutter hat ein Geschäft mit Immobilienverwaltung betrieben,Jahres- einkommen lt Steuererklärung ca.40000,00€.Eine Schwester arbeitete schon einige Jahre als 400,00€- Kraft mit der Mutter in dem Geschäft.Im Testament steht,daß das Geschäft abgemeldet werden soll.Die eine Schwester will das Geschäft aber unter eigenem Namen weiterführen,natürlich mit dem kompletten Kundenstamm.Sie sagt,daß sie ja für das o.g.Einkommen auch die entsprechende Arbeitsleitung erbringt.Sie möchte nicht,daß die andere Schwester in dem Geschäft mitarbeitet.Das strebt die andere Schwester auch nicht unbedingt an,aber wie ist die Weiterführung des Geschäftes in bezug auf die Erbschaft zu bewerten.Kann die Schwester das Geschäft fortsetzen,ohne die andere finanziell zu entschädigen?

| 25.6.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
Sachlage: Meine Mutter (Eigentümerin) lebt in einem Altbau Baujahr 1900. ... Ist dann Mietfreies Wohnrecht meiner Mutter möglich? Meine Mutter hat desweiteren das Kind meiner Schwester aufgezogen, ist dies auf den Erbanteil meiner Schwester mit anrechenbar?

| 17.9.2009
Guten Tag, ich habe folgendes Anliegen: Ich wohne derzeit mit meiner Mutter in einem Zweifamilienhaus. Das Haus gehört meiner Mutter alleine, wobei noch eine Grundschuld eingetragen ist. ... Es stellt sich mir nun die Frage wie das ist: Wenn ich das Haus jetzt von Grund auf renoviere und es damit wertvoller mache und meiner Mutter dann stirbt, muss ich meiner Schwester ja die Hälfte ausbezahlen, damit ich es voll übernehmen kann.
11.11.2005
ich habe im haus meiner Eltern ausgebaut,mein Vater ist verstorben.Ich habe zu Lebzeiten meines Vaters mit ihm eine mündl.Vereinbarung getroffen mich an den nebenkosten zubeteiligen.ich habe immer 400DM bezahlt und da nie ein Hinweis kam,dachte ich immer die Kosten sind so ok.nach dem Tod meines Vaters wurde ich Erbe von 1/8des hauses,ich informierte mich und man erklärte mir das ich nichtverbrauchsabhängige Nebenkosten in Höhe des Erbteils ,ebenso wie meine Schwester mitzutragen habe.jetzt habe ich ein eigenes haus gekauft und meine Mutter unterstellt mir nicht genug zubezahlen.ich habe auch mittlerweile erfahren das ich mit meinem Geld die gesamten Nebenkosten des hauses allein bezahlt habe ,auch die von meiner Mutter.Kann ich eine Auflistung vom Tod meines Vaters an verlangen um alle Kosten zuüberprüfen?immerhin hat meine Mutter alle Guthaben von Strom,Wasser für sich beansprucht und eingesteckt.was ist mit meinen zuviel gezahlten geld,meine schwester hat übrigens nie etwas obwohl sie 1/( an nichtverbrauchsabhängigen Nebenkosten bezahlt.es kann doch nicht sein das meine Mutter alles mit verbraucht hat und ich habe es allein bezahlt,zumal ich nachweislich jede Woche 4tage auf Montage war.

| 1.9.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Kind wird im November geboren) gibt meine Mutter ihr immer öfters Geld (Reparatur Auto, Telefonrechnung, Kleidung, etc. pp.). 1. ... Meine Mutter wird meiner Schwester sicher in nächster Zeit immer wieder mal Geld geben Sie möchte ihr allerdings nicht eine größere Summe vorab auszahlen, weil das Geld eh nur in der Versenkung verschwindet. 2. Frage: Meine Mutter hätte gerne wenn der Erbfall eintritt, dass ich das Geld was meine Schwester erhält (ob mit oder ohne dem oben geschilderten) das ich ihr das in Raten auszahle.
6.6.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ich weiß, dass meine Schwester sämtliche Bankvollmachten von meinem Vater erhalten hat und fängt zu meinem Bedauern, schon jetzt an, Gelder zu verteilen. Müsste in der Erbfolge nicht eigentlich meine Mutter, trotz Demenz die Erbin sein ? ... Welches Anrecht habe ich als Bruder auf Einsichtnahme in die "Verwaltungen" die meine Schwester führt.
12.4.2005
Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte, Wir Geschwister haben Klage eingereicht gegen unsere Schwester wegen der Veruntreuung von Geldern unserer Mutter während der Pflege. ... Der Ehemann der Schwester behauptet jetzt zur Verteidigung, dieses Gehalt sei auf ausdrücklichen Wunsch der Mutter eingerichtet worden.. ... Wir Kläger vermuten hingegen, dass unsere demente und leitungsbedürftige passive Mutter mit einem nicht vorhanden Schuldenszenario zum Mitleid bewegt wurde und damit zur Unterschrift getäuscht wurde und dass auf diesen Umweg das Geld zur damaligen Anschaffung eines Jeep verwendet wurde.

| 9.12.2005
Betreff: kontovollmachts/erbschafts missbrauch Nachricht: hallo eine alte dame von 80 hat ihrem sohn ihr haus schuldenfrei ueberschrieben , die tochter verzichted weil sie in die usa auswandern wird. das haus hat eine wohnung in der die mutter wohnrecht auf lebenszeit hat. der sohn bekommt das haus um sich um die mutter bis ans lebensende zu kuemmern, sie zu versorgen. alles laeuft recht gut bis die mutter mehr und mehr an altersdemenz leidet und geschaefte weit ueber ihre finanziellen mittel hinaus taetigt. der sohn benachrichtigt seine schwester und erklaert, dass er die kontofuehrung von der gemeinsamen mutter uebernehmen will, um sie vor solchen dingen zu schuetzen. die tochter stimmt natuerlich zu, in der annahme dass alles correct laeuft und der bruder nur im sinne der gemeinsamen mutter handelt. eines tages (nachdem alle drei ein erbe in 7stelliger hoehe zu gleichen teilen antreten) kann die tochter die mutter ploetzlich nichtmehr telefonisch erreichen und der bruder antwortet auch nicht. so entscheidet die tochter eine der schwestern ihrer mutter anzurufen, weil sie sich natuerlich sorgen macht um bruder und mutter. die tante sagt, dass sie gefaelligst sofort in deutschland erscheinen und nach der mutter sehen soll, weil die mutter in unertraeglichen zustaenden lebt. gesundheitlich (stark abgemagert), koerperpflege maessig, wohnumstaende und sozial verwarlost. die tochter ist total geschockt weil, der bruder immer nur geaeussert hatte, dass alles gut laeuft und er alles im griff hat und die wohnung schoen und gemuetlich ist. als die tochter endlich den bruder erreicht (eine woche before sie aus den staaten in germany ankommt) informiert sie ihn dass sie in einer woche kommt und dann auch ueber die pflege der mutter mit ihm reden will. seine reaktion ist - "du bist vor so vielen jahren ausgewandert und ich habe die pflege uebernommen und das bleibt auch so, da gibt es nichts zwischen uns zu reden." sie reist trotzalledem und muss zu ihrem schock feststellen, dass die mutter voellig sich selbst ueberlassen und vereinsamt in der einliegerwohnung im haus ihres bruders lebt. ... (der bruder hatte essen auf raedern am selben tag des schwesterlichen telefonats geordert) was wenn der bruder der mutter einen schenkungsvertrag ueber diese grosse summe vorgelegt hatte und sie diesen vertrag unterschrieben hatte obwohl sie nichtmal weiss worum es da geht. waer das geld dann tatsaechlich fuer die mutter verloren?? ... koennten da nicht rechtliche schritte eingeleitet werden, um das geld zurueckzubekommen?
21.8.2015
Nach einem Schlaganfall hat meine Schwester - die ohnehin im Elternhaus wohnt - die Pflege meiner Mutter übernommen. ... Meine Schwester weiß genau, dass meine Mutter einfach nur Ruhe und Frieden in der Familie will. ... Wir wollen aber auch nicht, dass meine Schwester meiner Mutter so etwas antut.
7.10.2015
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Mutter ist Eigentümerin des Elternhauses. ... Mit diesem Geld zahlt meine Mutter meine Schwester aus. In ihrem Testament schreibt sie, dass die Schwester damit komplett ausgezahlt ist und wir beiden anderen Schwestern den Rest des Hauses erben.

| 29.10.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Meine Mutter hatte 1 Jahr vorher dieses Geld für meine Schwester aufgenommen und mit Grundschuld sichern lassen. Es steht aber nirgendwo, dass das Geld für meine Schwester war. ... Meine Frage wäre: Kann meine Schwester nach Verkauf des Hauses ihren Pflichtteil fordern oder erst nach dem Tod meiner Mutter?

| 7.7.2014
Mein Vater ist verstorben,meine Mutter ist seit zwei Jahren an Demenz erkrankt,jetzt wurde mittelschwere Demenz festgestellt.Eigentlich wollte ich meine Mutter genau wie meinen Vater bis zum Ende zu Hause pflegen.Mein Vater hatte Krebs und war bis kurz vor seinem Tot sehr klar im Kopf was mir die Pflege sehr erleichterte.Nun hab ich festgestellt ,dass diese beiden Krankheiten nicht zu vergleichen sind. Meine Mutter muss eine 24h Betreuung bekommen ansonsten stellt Sie allerlei Dinge an. ... Also ist es es schwer zu vermieten oder zu verkaufen da auch keine Parkmöglichkeiten bestehen außer die Straße .Da meine Mutter nur die Mindesrente bekommt und von meinem Vater etwas über 700€ reicht das Geld nicht für ein Pflegeheim .Darf ich das Haus verkaufen um die fehlenden Umlagen zu bezahlen?

| 17.8.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Dieses hat aber meine Schwester mit Hilfe ihrer Vollmacht aufgelöst und das Geld auf ihr Konto überwiesen. Gehört dieses Geld dennoch zur Erbmasse? ... Wie komme ich an dieses Geld heran??
26.3.2006
Da meine Mutter dieses Geld nicht wollte hat Sie es angelgt. Jetzt ist meine Schwester der Meinung dieses Geld bzw. dieses Zertifikat gehört Ihr alleine. ... Meine Schwester verlangt von mir Beweise doch im Gegenzug erbringt Sie keine Beweise, das Sie das Geld geschenkt hat.

| 10.10.2011
Meine Mutter bewohnt zusammen mit meiner einzigen Schwester das elterliche Wohnhaus, Bj. 1981. ... Wir verstehen uns alle sehr gut und da ich beruflich bedingt weit weg ziehen musste, haben wir darüber nachgedacht, das elterliche Haus, im Einvernehmen mit meiner Mutter, meiner Schwester zu übertragen. ... Kann meine Mutter bei einer eventuellen Verschlechterung des Verhältnisses zu meiner Schwester trotzdem frei über ihre Wohnung bestimmen?
19.4.2005
1967 erbten meine Mutter,ich (geboren 1963) und meine Schwester (geb. 1960) aus einer Lebensversicherung meines verstorbenen Vaters Geld (50% meine Mutter, 50% meine Schwester und ich). Dieses Geld wurde mit Zustimmung unseres damaligen Vormundes von meiner Mutter zum Bau unseres Hauses verwendet. 1981 liess sich meine Schwester ihren Anteil auszahlen. ... Ende 2004 ist meine Mutter verstorben.

| 1.10.2009
Nach dem Tod meiner Mutter vor drei Monaten stellte sich heraus, dass meine Schwester seit 1994 die Ackergrundstücke unserer Mutter in Thüringen an eine Agrargesellschaft verpachtet hatte. ... Schwester nach M. ... Welches Delikt hat meine Schwester begangen, ist sie regreßpflichtig?
123·5·10·15·20·24