Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

787 Ergebnisse für „mutter pflichtteilsanspruch“

Filter Erbrecht

| 23.4.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Meine Mutter hat schriftlich auf Ihrem Pflichtteilsanspruch verzichtet und mir das Schreiben ausgehändigt. Jetzt ist meine Mutter ein Pflegefall geworden und der Bezirk Bayern möchte den Pflichtteil haben. Wie hoch ist eigentlich der Pflichtteilanspruch meiner Mutter?

| 29.8.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin, sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, folgende Ausgangssituation: Meine leiblichen Großeltern haben mich per notariellem Testament von Oktober 2009 zum Alleinerben ernannt und meiner Mutter (einziger Abkömmling) enterbt, und den Pflichtteil entzogen (Gründe sind ja mal egal). ... Pflichtteilsansprüche wurden seinerzeit nicht geltend gemacht. Nachdem mein Großvater nun vor einigen Wochen verstarb, begehrt meine Mutter nun, Ihren gesamten Pflichtteil (von beiden Großeltern) geltend zu machen.
9.8.2010
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Es gibt noch meine Mutter, zu Lebzeiten wurde zwar die Scheidung von Seiten meines Vaters eingereicht, diese ist aber nicht durchgegangen. ... Die Frage/n: Welchen Pflichtteilsanspruch hat meine Mutter darauf? ... Denn: meine Mutter ist der Meinung das Haus sei weitaus mehr wert.

| 27.8.2007
Mein Vater ist inzwischen gestorben und meine Mutter erbte alles. ... Kann ein Pflichtteilsanspruch verjähren?
29.6.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Meine Mutter verstarb im April 04. ... Testament und sehen uns mit Pflichtteilsansprüchen konfrontiert. ... b)besteht ein Pflichtteilsanspruch auf das gesamte Vermögen des Alleinerben (Stiefvater), oder spielt hier der Zugewinn während der Ehe mit meiner Mutter eine Rolle ??
1.4.2011
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Vor 2 Jahren ist meine Grossmutter (seine Mutter) gestorben. ... Kann ich meinen Pflichtteilsanspruch aus diesem Todesfall vor 2 Jahren geltend machen und wenn ja, wie gehe ich vor?

| 12.8.2015
Nun ist meine Mutter verstorben und ihr Ehemann erbt zu 100%. ... Ich möchte jetzt das Pflichtteil doch nicht antreten und den Pflichtteilsanspruch zurücknehmen. ... Kann ich den einmal geltend gemachten Pflichtteilsanspruch wieder zurücknehmen?
26.3.2010
von Rechtsanwalt Michael Böhler
B und C aus erster Ehe der Mutter mit Vater von A. D und E aus zweiter Ehe der Mutter. ... Die Mutter beantragt den Erbschein.

| 22.11.2013
Somit steht mir, als Ehegatte, ein gesetzlicher Pflichtteilsanspruch zu. ... Ich bin mittlerweile 72 Jahre, und möchte an sich nur ungerne einen Prozess anfangen, und würde am liebsten die Verjährungsfrist anhalten, sodass meine Tochter V. aus zweiter Ehe nach meinem Tode diesen Pflichtteilsanspruch geltend machen kann.

| 13.12.2005
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Worauf begründet sich der Pflichtteilsanspruch des Sohnes aus erster Ehe hinsichtlich prozentualer Anteil des Barvermögens? Bezieht sich sein Pflichtteilsanspruch auch auf den Hausrat und eventuelle Wertgegenstände (Porzellan, Schmuck, Kleidung, Kfz, Haushaltgeräte, Möbel usw.)?
7.7.2018
Im Februar 2018 ist meine Mutter verstorben, im Januar 2012 bereits mein Vater. Meine Mutter hat mich 2013 enterbt.

| 16.7.2013
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Testamentsvollstrecker ist der Bruder meiner verstorbenen Mutter. ... Wie sieht es bzgl. eines Pflichtteils für meine Mutter aus? ... Pflichtteilsanspruch meinerseits (bei evtl.
16.3.2006
von Rechtsanwältin Nina Marx
Mutter von 3 minderjährigen Kindern 1987 verstorben: Ehemann testamentarisch als Alleinerbe eingesetzt, da aus Erfahrung Befürchtungen bestanden, dass die Verwandtschaft vor allem mütterlicherseits versuchen würde, über die Kinder an das Erbe heranzukommen. ... Die Kinder (fünf Jahre nach Volljährigkeit des Jüngsten)und 18 Jahre nach dem Tode der Mutter fordern je 1 Pflichtteil aus dem Erbe der Mutter in einer Stufenklage - zunächst Auskunft. §2332: "....der Pflichtteilsberechtigte von dem Eintritt des Erbfalls u n d von der ihn beeinträchtigenden Verfügung Kenntnis erlangt, ..." ... Somit von der Kenntnis des Erbes ausgegangen werden kann, eine Mitwirkungspflicht der Erben, Sorgeberechtigten, Amtsvormundes, über zahlreiche Verfahren betreuenden Anwalts zur Durchsetzung des Pflichtteilsanspruchs besteht?

| 23.5.2010
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Folgende Situation: In den 80er Jahren verstarb der Onkel meiner Mutter und ihrer Schwester (es war der Bruder des Vaters). ... Weiterhin lebt noch ein Cousin meiner Mutter und ihrer Schwester, also noch ein Neffe.

| 27.6.2011
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Testament ist Ihr Ehemann; ihre Tochter (einziges Kind = meine Mutter) erhält den Pflichtteil. Nun die Fragen: Innerhalb welcher Frist muss Sie ihren Pflichtteilsanspruch geltend machen?
27.2.2014
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Weder ich als Enkel (und damit an Stelle meiner vorverstorbenen Mutter) noch meine Tante als zweite Tochter meiner Großeltern haben ihren Pflichtteil geltend gemacht. ... Nun würde mich interessieren, ob dieser Pflichtteilsanspruch, der ja normal mit Ablauf des Jahres, in dem der Pflichtteilsberechtigte vom Tod erfährt innerhalb von 3 Jahren verjährt, auch sicher verjährt ist, auch wenn meine Tante behauptet, die Benachrichtung über die Eröffnung des Testaments angeblich nie erhalten zu haben?

| 28.5.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Frage bezieht sich auf die Verjährungsfristen von Pflichtteilsanspruechen bei unterlassener Benachrichtigung durch das Nachlassgericht ueber den Inhalt des Testamentes. ... Meine Mutter verstarb im Mai 2002. ... Auch im von meiner Mutter und meinem Vater gemeinsam erstellten Erbvertrag (offensichtlich nach dem Berliner Modell) wird mein Name nirgends erwähnt.
4.8.2008
Dieser sieht meine Mutter als Alleinerbin vor. ... Aus steuerlichen Gründen bin ich mit meiner Mutter übereingekommen, dass mir bereits jetzt durch Anmeldung meines Pflichtteilsanspruches am Nachlass meines Vaters ein Teil des Erbes bereits jetzt "übertragen" wird. ... Hierzu nun folgende Fragen: a) Wie erfolgt die Anmeldung und "Abwicklung" des Pflichtteilsanspruches.
123·5·10·15·20·25·30·35·40