Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

761 Ergebnisse für „mutter erbengemeinschaft“

Filter Erbrecht
25.8.2005
Guten Tag, wir sind Erbengemeinschaft eines Hausgrundstückes; 3/6 Mutter,je 1/6 für 3 Geschwister. Mutter lebt seit 2 Jahren im Pflegeheim und steht unter meiner Betreuung (ich bin die Tochter). ... Die Anteile unserer Mutter und die der Geschwister will er kaufen, wenn er dort einzieht bzw. in ca. 2-3 Jahren.
29.11.2017
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Ehe meiner Mutter ist und von meinen Vater nicht adoptiert wurde. Nun ist meine Mutter gestorben und mein Bruder wird ein Anteil des Hauses bekommen. Nun meine frage: Da ich ja schon von meinen Vater ein Anteil geerbt habe werde ich diesen ja auch nach dem Tot meiner Mutter behalten, denn in der Erbengemeinschaft wird ja dann nur ihr Anteil weitergeerbt (soweit ich das richtig Verstanden habe).

| 13.7.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Die Erbengemeinschaft (Frau, 2 Kinder) steht eng zusammen, es sind keine Konflikte vorhanden oder zu erwarten. ... Über beides besteht in der Erbengemeinschaft Einigkeit. 1. ... überhaupt nötig oder kann die Erbengemeinschaft nicht bis zum Tod der Frau bestehen bleiben?

| 17.6.2016
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Guten Tag, ich befinde mich seit fast 15 Jahren in ungeteilter Erbengemeinschaft mit meinen beiden Geschwistern (Bruder und Schwester) nach unserer verstorbenen Mutter, jeder besitzt einen Erbteil von einem Drittel. ... Erst dann sei die Erbengemeinschaft nach unserer verstorbenen Mutter geteilt und somit aufgelöst. ... Durch die Abschichtung meines Erbteils bliebe die Erbengemeinschaft nach unserer verstorbenen Mutter weiterhin bestehen.

| 9.1.2015
SEHR GEEHRTE DAMEN UND HERREN, MEIN FALL, ICH BIN 45 JAHRE, FLUGLEHRER, HABE MIT MEINER MUTTER NACH DEM TOD MEINES VATERS EIN SEHR HOHES ERBE ERHALTEN, ERBENGEMEINSCHAFT, ES GEHT UM EINIGE MILLIONEN EURO. ICH LEBE SEHR SPARSAM JEDOCH HABE ICH JETZT FAM, GÖNNE MIR AUCH EINEN GUTEN URLAUB, HAUS UND ICH BIN 40KM VON MEINER MUTTER WEGGEZOGEN, DA MEINE MUTTER 70 JAHRE MICH IMMER KONTROLLIEREN WILL, SIE VERWALTET AUCH DAS GELD, WAS ICH ABER ANLEGEN MUSS, ABER SIE WOLLTE ALLES AUF IHREM KONTO. ... KANN ICH NACH 20 JAHREN GELD-ERBE ERBENGEMEINSCHAFT LÖSEN LASSEN UND WIE LANGE WIRD ES DAUERN ?

| 21.7.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Sehr geehrte Damen und Herren, Wir sind eine Erbengemeinschaft bestehend aus Mutter ½ und Bruder, Mutter (diese Anteile wurden ihr 1991 von meiner Schwester übertragen) und ich zu ½. ... Von Mutter und Bruder kam dann ein „Nein“. ... Daher bitte ich um Antwort von einem Rechtsanwalt, der auch wirklich auf dem Gebiet „Erbengemeinschaft“ Spezialist ist.
8.1.2009
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Ich bin mit meiner Schwester und meiner Mutter seit 10 Jahren in einer Erbengemeinschaft. ... Situation: Meine Mutter ist an Demenz erkrankt. ... Meine Schwester hat sich einen Vormund für meine Mutter sichern lassen.
12.5.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Folgende Situation: Ich( weiblich, 66 Jahre) bin durch den Tod meiner Mutter Teil einer Erbengemeinschaft(1/8 Teil) eines Zweifamilienhauses mit Gartengrundstück geworden, das ich als Mieter ( Mietvertrag mit meiner Mutter als Verwalterin) selbst bewohne und in dem meine Mutter zu Lebzeiten ebenfalls wohnte. Die Erbengemeinschaft besteht aus meinen 3 Geschwistern und der andere Teil sind Verwandte im Westteil Deutschlands. Jetzt soll das Haus auf Wunsch der Erbengemeinschaft verkauft werden.

| 5.10.2010
Eigentümer ist also noch immer meine verstorbene Großmutter, die geringen Pachteinnahmen für das Grundstück hatte sich meine Mutter mit ihrem Bruder gerecht geteilt. Vergangenes Jahr verstarb auch mein Onkel und sein Besitz wurde an eine Erbengemeinschaft, seine Kinder und Stiefkinder, verteilt. Die Sprecherin der Erbengemeinschaft kommt nun auf meine Mutter zu und fordert die Hälfte der Pacht.

| 28.10.2008
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Meine Mutter und ich bilden seither eine Erbengemeinschaft über ein Zweifamilienhaus (jeweils ½). ... Im Erdgeschoß wohnt meine Mutter. ... Meine Mutter ist finanziell gut versorgt.
22.11.2015
von Rechtsanwalt Alex Park
Hallo, Fall: Eine Erbengemeinschaft, drei Geschwister (A B C), erben ein EFH zu je 1/3. ... Der Mutter gehörte das Haus und war mit dem Einzug einverstanden. ... Erbe A wurde vom Betreuungsgericht eingesetzt um die Mutter zu betreuen.
1.4.2020
Sehr geehrte Damen und Herren, Nach dem Tod meiner Mutter, bilden meine zwei Brüder und ich eine Erbengemeinschaft zu je 1/3. ... Als unsere Mutter noch im Haus wohnte, untersagte sie das rauchen.

| 20.7.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Diese zwei Grstk. kamen in Grundbuch B. 1998 verstarb mein Vater es entstand eine Erbengemeinschaft zw. meiner Mutter, schwester und mir eingetragen 1999 in Grundbuch A + B. 2002 erfolgte ein Grundstücksvertrag zur Aufhebung der Miteigentums- und Erbengemeinschaft.Die Vertragpartner ( Mutter und Schwester) übertragen unter Aufhebung der Miteigentums- u. ... +Ich) im Grbuch A in Kenntnis setzte.Darüber hinaus von der Schwester Pachteinnahmen an meine Mutter gezahlt wurden und noch werden. ... Bin ich nicht automatisch auch Alleinerbe ( mit den Schwestern meines Vaters) nach Aufhebung der Erbengemeinschaft im Grbuch A.

| 1.1.2007
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Als Ausgangssituation möchte ich Ihnen folgende Basisinformationen schildern: Seit 6 Jahren besteht nach dem Tode meines Vaters eine Erbengemeinschaft aus meiner Mutter und weiteren 4 Geschwistern. Nach den gesetzlichen Gegebenheiten steht meiner Mutter 50% und jedem Kind 10% zu. ... Die Erbengemeinschaft besteht noch.

| 7.2.2007
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit bitte ich um die Klärung meiner Frage zu folgenden Thema: Derzeit besteht eine Erbengemeinschaft mit folgenden Quoten: Der Erball ist im September 2000 eingetreten. Mutter 50% Kinder je 10% Zu dem Nachlass gehören zwei Immobilien. Können meine beiden Geschwister und ich einen Anspruch geltend machen, wenn meine Mutter zu Lebzeiten 50% an der einen Immobilie an meine Schwester und 50% der anderen Immobilie an meinem Bruder verschenkt?

| 4.10.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Die Mutter verdiente ein paar Mark durch Gelegenheitsjobs dazu... ... Bei den gesichteten Unterlagen fanden wir einen Erbvertrag vom neuen Ehemann und der Mutter, in dem dem Ehemann ein lebenslanges kostenfreies Wohnrecht eingeräumt wird… Da das Haus bisher nicht komplett (nur Erbteil des verstorbenen Vaters) auf die Söhne überschrieben wurde… ist die Mutter Haupterbe der Erbengemeinschaft und besitzt 75%. ... In der Hoffnung auf ein paar helfende Infos verbleiben wir mit freundlichen Grüßen Die Erbengemeinschaft

| 5.11.2014
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Guten Tag meine beiden Geschwister und ich haben unseren Großvater zu je ⅓ beerbt und bilden nun seit 2 Jahren eine Erbengemeinschaft. ... Sorge bereitet uns in diesem Zusammenhang das Eindringen von Dritten in die Erbengemeinschaft, etwa durch die Heirat eines der Erben mit späterer Scheidung. ... Meine Frage ist daher erstens, ob die Erbengemeinschaft dazu geeignet ist, um unserer Mutter oben beschriebene Rechte einzuräumen.

| 14.2.2021
| 30,00 €
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin, sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, meine Mutter (= Erbe 1) und ich (= Erbe 2) haben meinen Vater zu je 1/2 beerbt (= Erbengemeinschaft). ... Meine Mutter ist nunmehr verstorben. Einen Erbschein habe ich noch nicht beantragt- Meine Frage an Sie: Muss ich ab sofort - bis zum Erhalt des Erbscheins betreffend meiner Mutter - in Schreiben an Nachlassgläubiger meines Vaters, meine Mutter weiterhin als Mitglied der Erbengemeinschaft angeben, ggf. mit dem Zusatz "verstorben am ...) ?
123·5·10·15·20·25·30·35·39