Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

592 Ergebnisse für „miterbe auseinandersetzung“

Filter Erbrecht

| 29.10.2011
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Der 25% Anteil ist für den Fall der sogenannten Auseinandersetzung inzwischen im Grundbuch gepfändet. ... Daraus resultieren folgende Fragen: 1.Darf der Gläubiger die (ungewollte) Auseinandersetzung erzwingen?
27.7.2018
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Kann Bruder A Bruder B zur teilweisen Auseinandersetzung des Barvermögens zwingen? Kann Bruder B aus den oben genannten Gründen die Auseinandersetzung bis zum Verkauf der Immobilien verhindern bzw. hinauszögern? ... Welche Möglichkeiten hat B noch, die Auseinandersetzung bis zum Verkauf hinauszuzögern, um sein persönliches Risiko zu minimieren (er geht davon aus, dass A mit dem Bargeld durchbrennt und B auf Schulden sitzen lässt).

| 21.8.2014
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
B und ihr Sohn wohnten bis zur Auseinandersetzung gut 10 Jahre in der Immobilie ohne dafür einen Mietzins bzw. eine Nutzungsentschädigung zu zahlen; lediglich die Nebenkosten wurden regelmäßig entrichtet. ... Grund der Auseinandersetzung war dann schließlich der wirtschaftlich äußerst ungünstige Zustand der Immobilie, die in den letzten Jahren deutlich mehr Kosten verschlang als Gewinne abwarf. Im Zuge dessen häuften sich v. a. in den letzten 4-5 Monaten vor der Auseinandersetzung und auch kurz darauf Rechnungsbeträge an, die vom gemeinsamen Mietkonto nicht mehr zu finanzieren waren.
23.7.2015
Unser Vater hat zu Lebzeiten immer gesagt, es wäre sein Wunsch, dass unser Haus in der Familie bleibt. Nun sind wir drei Erben, wovon ein Erbe 7 Jahre unseren Vater nicht mehr besucht hat und auch den Enkelkindern untersagt hat, ihren Opa zu besuchen. Nachdem jetzt ein unabhängiges Gutachten für das ehemalige Elternhaus vorliegt, kamen die Erben Zusammen um über den weiteren Ablauf zu sprechen.

| 18.5.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
„Von der Besteuerung sind ausgenommen: 3.der Erwerb eines zum Nachlass gehörigen Grundstücks durch Miterben zur Teilung des Nachlasses."
2.1.2008
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Was müssen die drei tun, um eine baldmöglichste Auseinandersetzung der Erbengemeinschaft zu erzielen? ... Auf welchem Weg kann der Verzichtende unter den Geschwistern sich aus der Angelegenheit ganz herauslösen, auch dann wenn die verantwortlichen drei noch keine Auseinandersetzung erreicht haben?

| 2.3.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
E hatte sich entschieden das Haus zu kaufen und alle Miterben auszuzahlen, aus diesem Grund einen Notarvertrag erstellen lassen in denen die Aufhebung der Gemeinschaft und der Kauf des Hauses nebst Grundstück aufgenommen waren. ... Im guten Glauben durch §3 Abs. 3 GrEStG "Von der Besteuerung sind ausgenommen 3. der Erwerb eines zum Nachlaß gehörigen Grundstücks durch Miterben zur Teilung des Nachlasses. ... Den Miterben stehen außerdem ihre Ehegatten oder ihre Lebenspartner gleich;" von der Grunderwerbssteuerpflicht befreit zu sein, musste sich E vom örtlichen Finanzamt eines besseren Belehren lassen.

| 22.2.2011
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Kann K2 vor der Auseinandersetzung Zahlungen aus der Erbmasse an K1 verlangen?

| 26.12.2007
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Welche Maßnahmen sind notwendig, dass die Grundbücher berichtigt werden, so dass der Miterbe mit dem Mehrempfang gelöscht wird und nicht mehr an der Verwaltung des Nachlasses sowie an der Auseinandersetzung teilhaben muss?

| 20.6.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Wir haben ( 3 Erben ) zu gleichen Teilen das Haus unserer Mutter vor 8 Monaten geerbt. Ein Testament liegt nicht vor. Das Haus ist unbewohnt.
5.4.2021
| 25,00 €
von Rechtsanwältin Yvonne Müller
ohne Auseinandersetzung und ohne ggf.

| 29.9.2016
Hallo, zusammen mit 2 weiteren Personen habe ich ein Haus geerbt, und zwar habe ich das Haus zu 50 % und die Miterben zu je 25 % geerbt. ... Die beiden Miterben haben angekündigt, dass sie sofort alles Verwertbare, das sie im Haus finden, bei Ebay versteigern würden. ... Kann ich unter diesen Umständen die Herausgabe des Schlüssels an meine Miterben verweigern ?
25.10.2007
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Sehr geehrte Damen und Herren, in einer 4-er Erbengemienschaft ,zu der ich auch gehöre, ist der Anspruch eines Miterben an einer Immobilie von der Bank gepfändet worden. ... Nun haben die Bank und ich uns geeinigt, daß ich einen Teil der Schulden des Miterben übernehme, im Gegenzug verzichtet die Bank auf die Pfändung. Auf diese Weise könnte ich zumindest einen Teil meiner Forderungen erlangen, zumal der Miterbe wohl auch kooperativ wäre.

| 25.4.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
wir sind eine erbengemeinschaft mit sechs personen und haben ein haus geerbt.meine frage- kann ich einen kleinkredit aufs haus aufnehmen ohne die zustimmung meiner miterben?
19.11.2008
Wer ist im Recht und wie kann C die Miterben zur Herausgabe seines Drittels an den Barmitteln zwingen?
18.5.2009
Ist es in Erbengemeinschaft möglich meinen Erbanteil von 1/8 einem anderen Achtel der EG zu überschreiben, ohne Genehmigung der anderen Miterben ?

| 17.9.2007
Für den Fall, dass keiner meiner Erben die Eigentumswohnung übernehmen möchte, soll das Wohnungseigentum vermietet werden.“ Zitat Testamentsvollstreckung: „Aufgabe des Testamentsvollstreckers ist es, den Nachlass bis zur Auseinandersetzung zu verwalten und die Erfüllung der Auflagen zu überwachen. Sollte der vorgenannte Grundbesitz zunächst nicht von einem der Erben übernommen werden, so soll der Testamentsvollstrecker den Grundbesitz vermieten und verwalten.“ Frage: Beide Erben möchten den Wohnungsanteil des jeweils anderen übernehmen; über die Auseinandersetzungssumme besteht aber Uneinigkeit. Welche Möglichkeiten hat ein Erbe unter den oben zitierten Auflagen, den jeweils anderen zur Auseinandersetzung, also letztlich zu einer bestimmten Ausei-nandersetzungssumme gerichtlich zu zwingen?
1.12.2010
Dabei wird natürlich unterstellt, dass ggf. noch verhandene ungeteilte Nachlassgegenstände wertmäßig nicht ausreichen (wenn man sie den anderen Miterben zuteilen würden) um, den anderen Miterben, dass zukommen zu lassen, was ihnen zusteht. ... Nachdem die Immobilie auf die Miterben A, B und C übertragen wurde, hat der D natürlich im Rahmen der endgültigen Auseinandersetzung Anspruch auf eine Ausgleichzahlung der anderen Miterben. ... Ich gehe davon aus, dass die abschließende Auseinandersetzung im Dezember 2009 von den Miterben A, B, C und D formfrei (also insbesondere ohne notarielle Berukundung) durchgeführt werden kann, da dann keine Immobilie mehr zum Nachlass gehören wird.
123·5·10·15·20·25·30