Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

114 Ergebnisse für „lebensversicherung pflichtteil“

Filter Erbrecht

| 21.12.2011
1221 Aufrufe
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Zur Tilgung eines Kredites wurde eine Lebensversicherung mit allen Rechten und Ansprüchen abgetreten. ... Über die gesamte Laufzeit der Lebensversicherung wurden die Tilgungsbeiträge durch die Tochter nachweislich gezahlt. ... (Kündigungsfristen) Nun ist auch das erfüllt und die Lebensversicherung gekündigt.
18.8.2012
1092 Aufrufe
Ist sich bewusst, dass die andere den Pflichtteil verlangen kann, der dann 25% der gesamten Erbmasse beträgt. ... Nun hat er noch eine Lebensversicherung abgeschlossen. ... Behauptet, dass diese Lebensversicherung dann nicht in seinen Nachlass fallen würde.

| 4.11.2010
1423 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Eine Lebensversicherung mit Kind A als bezugsberechtigte Person und geringe Bargeldmenge. Haben die restlichen 3 Kinder Pflichtteilansprüche oder Pflichtteilersatzansprüche aus der Leistung der Lebensversicherung?
9.11.2012
656 Aufrufe
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Hallo, mein Sohn ist vor 3 Monaten gestorben und seine Lebensversicherung (auf Riesterbasis) war für den Fall des Todes auf mich ausgestell.

| 20.9.2018
| 25,00 €
80 Aufrufe
(zusammen mit Frau Y. unverheiratet, 4 Kinder) würde gerne seine leibliche Mutter (Vater verstorben, ein Bruder ohne Kinder) als alleinige Begünstigte bei einer Risiko-Lebensversicherung (für Todesfall von Z.) einsetzen. ... Muss trotz einer bzgl. der LV -auch per Testament- ausschließlichen Festlegung auf seine Mutter als Begünstigte, der Pflichtteil (50 %) der Summe der LV an die Kinder gehen?

| 18.4.2005
7525 Aufrufe
1994 schlossen meine Eltern auf Ihren Namen aber auf mein Leben eine Lebensversicherung ab und erhielten im Gegenzug ein Versicherungsdarlehen in Höhe der Todesfallsumme (ca. ... Ende 2006 wird die Lebensversicherung frei, da Darlehenstilgung erfolgt.

| 28.6.2009
14052 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Steht mir in diesem Fall ein Pflichtteil zu? ... Wenn die Lebensversicherungen alle an seine Lebensgefährtin ausgezahlt werden, hat man aus diesen Lebensversicherungen trotzdem Anspruch auf Teilpflichterbschaft? ... Wenn ein Testament gemacht wurde wo die Freundin als alleinige Erbin der Wohnung genannt wird, besteht für uns drei Kinder dann ein Pflichtteil?

| 3.9.2010
1798 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Sehr geehrte(r) Rechtsanwältin/Rechtsanwalt, nach dem Tode meiner Mutter (Witwe) fielen mir Dokumente in die Hand, dass eine bestehende Lebensversicherung im Todesfall als Bezugsberechtigter mein Bruder diese erhalten soll. ... Nachdem es sich mit Sicherheit bei der Summe der Lebensversicherung um eine höhere Summe handelt, möchte ich wissen, ob ich ggfs. Ansprüche wie Pflichtteil etc. gerichtlich geltend machen kann.
28.6.2008
2869 Aufrufe
Guten Abend, wir haben folgende Situation: Verheiratet, 1 gemeinsames Kind, 2 Kinder aus erster Ehe meines Mannes Finanzierte Immobilie (Eigentum jeder 50%), Restschuld Stand heute ca. 180.000,00 € und ein weiterer Kredit (auch jeder 50%) in Höhe von € 20.000,00 Risisko-Lebensversicherung auf Gegenseitigkeit € 120.000,00 Wenn wir nun ein Testament schreiben und uns beide gegenseitig als Alleinerben einsetzen - was wäre im Todesfall meines Mannes? ... Würde die Lebensversicherung mit der hälftigen Immobilienschuld und anderen Krediten verrechnet werden? Wir möchten vermeiden, dass ich die Immobilie verkaufen müsste, um den Pflichtteil auszahlen zu können.
27.10.2004
5742 Aufrufe
Meinen einen Bruder hat er als Alleinerben eingesetzt, wir anderen beiden bekommen den Pflichtteil. ... 3) Mein Vater hat mich bei zwei Lebensversicherungen als Bezugsberechtigte eingetragen, die beide nach seinem Tod ausgezahlt worden sind. ... Muss ich die Lebensversicherungen von meinem Pflichtteil abziehen und kann ich dann die Beerdigungskosten geltend machen?

| 26.7.2006
7558 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
In der notariellen Urkunde ist u.a. festgehalten: "Anrechnung- und Ausgleichung, Pflichtteils- und Erbverzicht": In Ansehung der heutigen Überlassung ist vom Erwerber weder ein Erb- oder Pflichtteilsverzicht abzugeben, noch wünschen die Vertragsteile die Vereinbarung einer Ausgleichungs- oder Anrechnungsverpflichtung" Mein Vater verschenkte dieses Jahr (Anfang 2006) -nur wenige Tage vor seinem Tode- sein ganzes Vermögen in Höhe von 50.000 Euro an einen fremden Dritten (keine Erbfolge). Zusätzlich wurde seine verrentete Lebensversicherung auch auf den Dritten im Bezugsrecht geändert. ... Um nun meinen Pflichtteil geltend zu machen, beabsichtige ich über die Geltendmachung des Pflichtteilsergänzungsanspruches nach § 2327 Abs. 1 vorzugehen. 1.)
26.12.2010
1111 Aufrufe
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Sehr geehrter Herr Anwalt, meine Mutte ist am 23.10.2010 verstorben und hat eine Lebensversicherung und ein Haus was zur Hälfte ihr gehört hat. ... Im Todesfall steht in der Lebensversicherung ihr Ehemann mit dem sie erst zwei Jahre verheiratet ist. ... Jetzt meine Fragen: besteht ein Anspruch eines Pflichtteils der Lebensversicherung für uns Kinder?
16.1.2010
1748 Aufrufe
Ehemann verliert Anspruch auf den Pflichtteil, hat aber nach §1586b BGB Anspruch auf Unterhalt in maximaler Höhe des Pflichtteils (1/8). ... Nun hat der Ehemann aber bereits eine Lebensversicherung in 4,5 facher Höhe des Pflichtteils ausgezahlt bekommen. ... Also ob trotz der Lebensversicherung Bedürftigkeit besteht.
13.4.2009
1761 Aufrufe
sehr geehrte damen und herren ,. in meinem fall ist es so ich bin 21 jahre alt und habe noch einen bruder von 17 jahren unser vater ist im jahre 1995 durch einen unfall tötlich verunglückt ,.. weil mein vater noch nicht lange mit meiner mama verheiratet war und die lebensversicherung auf meine großeltern noch stand, haben sie das ganze geld bekommen jedoch versprochen uns mit 18 jahren auszuzahlen aber jedoch habe ich nie geld bekommen, obwohl ich schon 21 jahre bin. meine frage ist ersteinmal , auch wenn die lebensversicherung auf meine großeltern stand , kann ich als kind rechtlich trotzdem das anfechten zumindest einen teil zu bekommen?? ... wenn ja , erst wenn diese verstorben sind oder kann ich schon jetzt einen pflichtteil anfordern ?

| 15.7.2014
1533 Aufrufe
Nachdem die Beschwernis des Vermächtnisses für mich zu groß war habe ich ausgeschlagen und meinen Pflichtteil eingefordert. ... Nachdem die Grabfürsorge und Beerdigungskosten anderweitig geregelt sind, sehe ich den Abschluss der Sterbegeldversicherung mehr als Schenkung an meine Nichte mit Pflichtteilsergänzungsanspruch nach § 2325 BGB als an eine unantastbare Sicherung der Beerdigungskosten und Grabpflege. - Ist dies eine Schenkung mit Pflichtteilsergänzungsanspruch?

| 15.6.2007
5511 Aufrufe
Um den Erbanspruch des Kindes aus erster Ehe zu minimieren wurden damals 75% des Hauses auf die Ehefrau überschrieben und die Ehefrau testamentarisch als Alleinerbin eingesetzt. 30 000 € des Barvermögens stammen aus der Auszahlung einer Lebensversicherung vor ca. 8 Jahren, die zuerst auf den Ehegatten lautete, vor ca. 15 Jahren jedoch auf die Ehefrau überschrieben wurde. ... Wir befürchten nun, dass die Sache so ausufern könnte, dass es zu einem Rechtsstreit kommt, bei dem die Gebühren (Anwalts- und Wertermittlungskosten) in keinem Verhältnis zum tatsächlich ausbezahlten Pflichtteil stehen. ... Konkret habe ich nun folgende Fragen: Wie hoch ist der Pflichtteil für das Kind aus erster Ehe.
15.10.2012
830 Aufrufe
Ehe Kinder und es ist davon auszugehen, dass im Falle seines Ablebens der eine oder andere Pflichtteil eingeklagt wird. ... Mein Mann hat noch eine Lebensversicherung, in der ich als Begünstigte eingetragen bin. ... Was ist mit der Lebensversicherung?
10.2.2008
2599 Aufrufe
Situation: meine Mutter hat eine Lebensversicherung (7.000.-€). ... Fragestellung: wenn meine Mutter stirbt, können die drei Nichten aus der Lebensversicherung Ansprüche (Pflichtanteile) ableiten?
123·5·6