Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

635 Ergebnisse für „kosten wohnrecht“

Filter Erbrecht
3.6.2016
von Rechtsanwältin Anja Merkel
Mein Stiefvater hat das Wohnrecht nicht in das Grundbuch eintragen lassen, weil er meinte, das kostet nur was. Jetzt stellt sich nun die Frage für mich, wenn ich die Wohnung kaufe, wäre ja eigentlich ein Wohnrecht "drauf". ... (Rente reicht nicht aus) Oder wäre mit dem Verkauf der Wohnung das Wohnrecht sowieso hinfällig?
4.6.2014
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Meine neue Lebensgefährtin möchte mit mir zusammenleben, aber ihr geerbtes Wohnrecht nicht aufgeben bzw. verlieren. Was muss sie tun bzw. beachten, um dieses Wohnrecht nicht zu verlieren und trotzdem mit mir als neuen Lebensgeführten am Neuen Ort zusammen leben zu können. ... 2.Tatsächliche Anwesenheit im Haus mit Wohnrecht nötig oder nur Sporadische Kontrolle bzw. diese auch delegierbar (Hausmeister Service)?

| 22.5.2016
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Meine Stiefmutter hat ein dingliches Wohnrecht auf Lebenszeit. ... Nun hat die Tochter mir mitgeteilt, dass sie auf das Wohnrecht verzichten, wenn ich der Stiefmutter das Wohnrecht durch Verkauf des Hauses abkaufe. Das Wohnrecht hätte heute noch einen Wert von 14.000 €.
1.11.2014
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Unterschrift, (…) 8.09.2014 Zusatz für meine Ehefrau (…) Sie hat lebenslanges Wohnrecht in meinem Haus. ... Die Ehefrau besteht auf der Eintragung des Wohnrechtes in das Grundbuch. ... Darf mein Mann als Eigentümer das Grundstück teilen und damit das Nebengebäude vom Wohnrecht ausnehmen?
3.1.2012
Sein Wille ist, dass eines der ihn pflegenden Kinder Wohnrecht auf Lebenszeit und alle Wertgegenstände außer der Immobilie (Bungalow mit Grundstück) sowie das Nießbrauchrecht über das gesamte Anwesen erhält. - Ist es erforderlich, dies notariell festzulegen oder genügt es handschriftlich? - wenn notariell, wie werden die Kosten berechnet?

| 8.4.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Kann eine solche Eintragung eines Wohnrechtes überhaupt auf eine minderjährige Person erfolgen oder könnte meine Mutter stattdessen nur meinem Bruder oder seiner Frau im Grundbuch ein lebenslanges Wohnrecht einräumen, wenn dies für seinen Sohn nicht durchführbar ist ? ... Wenn ich das Erbe nun angetreten habe und tatsächlich für meinen Neffen/Bruder ein lebenslanges Wohnrecht im Grundbuch eingetragen wurde, kann ich dieses Wohnrecht irgendwie einseitig wieder löschen lassen - zum Beispiel indem ich die Zwangsversteigerung des Hauses auch gegen den Willen meines Neffen/Bruders bewirke - oder kann ich von meinem Neffen/Bruder im Rahmen der Erbauseinandersetzung einen finanziellen Ausgleich für das Wohnrecht verlangen, da dieses den Verkehrswert des Hauses de facto auf Null reduziert hat ? ... Wie sieht die Situation für mich aus, falls meine Mutter mich vor ihrem Tod noch „enterbt" und trotzdem ein solches lebenslanges Wohnrecht für meinen Neffen/Bruder ins Grundbuch eingetragen wurde ?

| 25.7.2019
von Rechtsanwältin Andrea Brümmer
Meine Mutter hat auf ihr Erbe zu Gunsten des Sohnes ihres verstorbenen Mannes verzichtet und dafür ein lebenslanges und kostenfreies (!) Wohnrecht per Testament zugesprochen bekommen. ... Ich bin der Meinung, da mein Stiefvater ausdrücklich auf ein kostenfreies lebenslanges Wohnrecht bestanden hat, dass meine Mutter auch nicht für die sonst üblichen Nebenkosten aufzukommen hat.

| 25.4.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Ich habe nur eine Frage: Mein Neffe ist Hauseigentümer, ich habe lebenslanges mietfreies Wohnrecht in diesem Haus geerbt, die ganze obere Etage steht mir zur Verfügung. Darf er als Hauseigentümer MEINE Etage vermieten, wenn ich mein Wohnrecht nicht nutze, also nicht einziehe?
8.8.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Eine Änderung der Eintragung ins Grundbuch auf mich möchte ich aus Kostengründen, da sie ohnehin alleinige Erbin ist, vermeiden. Wie sichere ich, gerade Rentner geworden, mein lebenslanges Wohnrecht und eventuell Kostenzuschüsse bei notwendiger Heimeinweisung ab. ... Reicht eine eidesstattliche Erklärung meiner Tochter über Erhalt der Bargeldsumme mit dem Zusatz, mir dafür ein lebenslanges Wohnrecht in ihrer Eigentumswohnung zu gewähren oder bei Notwendigkeit des Einzuges in ein Pflegeheim, zusätzlichen Kosten zu übernehmen, aus?
23.9.2012
Bricht vielleicht dennoch ein solches im Grundbuch später eingetragenes Wohnrecht meine Sicherungshypothek? Denn ich weiss, man kann beim Eintragen des Wohnrechtes festlegen, dass im Falle einer Zwangsversteigerung des Hauses das Wohnrecht mit einer Entschädigungszahlung, die der Erbe leisten muss, verbunden ist. ... Ich befürchte, dass mir ein solches Wohnrecht, das im Grundbuch eingetragen ist, eine Menge Probleme machen kann, oder?
10.11.2008
Für eine Etage ist ein lebenslanges Wohnrecht für den Opa eingetragen. ... Falls ja, müsste das Wohnrecht dann notariell "ausgetragen" werden oder erlischt es bei Auszug? Außerdem würde mich interessieren ob ich für weitere Kosten bzgl. der neuen Wohnung / Altenpflege teilweise aufkommen müsste.
12.6.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Dieses Wohnrecht bezieht sich im wesentlichen auf die Wohnung im Dachgeschoß, welche sie bewohnt. (Das Haus hat 3 Etagen) Die Übertragung des Wohnrechtes haben wir von keiner Forderung abhängig gemacht. ... Meine Tochter ist sicherlich auch nicht bereit auf ihr Wohnrecht und ihr Vorkaufsrecht zu verzichten.
2.2.2017
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Ich bekomme meinen Pflichtteil von 50% und die Frau ihren, hat aber ein lebenslanges Wohnrecht. ... Damit ist gemeint, dass ich z.b. ausgezahlt werde.... b. es gibt ein Testament und meine beiden Kinder wurden bedacht zu jeweils 50%, und die Frau hat trotzdessen, dass die Kinder das Haus erben, ein lebenslanges Wohnrecht?

| 27.8.2011
TESTAMENTARISCH und im MIETVERTRAG ein lebenslanges Wohnrecht, das NICHT Notariell eingetragen wurde.... Besteht für den jetzigen Erben irgendeine Möglichkeit der Kündigung des Wohnrechtes, ggf. über die Verwertung der Immobilie,trotz Mietvertrag & Testament ?
6.1.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Diese hat ein im Grundbuch eingetragenes lebenslanges unentgeltliches Wohnrecht. ... Nun meine Frage: Kann ich dieses Wohnrecht bei meiner Schenkungssteuer in Abzug bringen und wenn ja wieviel?

| 14.6.2011
Mir wurde zu Lebzeiten unserer Mutter ein lebenslanges, mietfreies Wohnrecht des kompletten 1.OG, welches ich auch bewohne, eingeräumt. Das Wohnrecht inkl. aller Rechte und Pflichten ist vor über 10 Jahren notariell beurkundet worden. ... Wie verhält sich das Wohnrecht im Verhältnis zum Rest ?
15.2.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Tochter B. erhält als Vermächtnis ein Wohnrecht auf Lebenszeit in einem Teil des Hauses. ... Wert der Pflichtteilsrechte: 50.000 Euro Somit hat das Nachlassgericht zur Berechnung des Pflichtteiles nicht nur die Sach- und Geldwerte genommen, sondern auch das Wohnrecht. ... Meine Frage ist, wird ein solches Wohnrecht wirklich, wenn es z.

| 20.11.2008
Ich habe für meine Lebenspartnerin ein lebenslängliches Wohnrecht an meiner Eigentumswohnung eintragen lassen. ... Das Wohnrecht wird unter Ausschluß des Eigentümers eingeräumt und beginnt mit meinem Tod und endet mit dem Tod meiner Partnerin. ... Das Wohnrecht wird schuldrechtlich unentgeltlich gewährt, außer daß meine Partnerin die Hausgeldbeiträge etc zu tragen hätte.
123·5·10·15·20·25·30·32