Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

167 Ergebnisse für „kosten schuldner“

Filter Erbrecht
11.7.2014
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Liebe Rechtsanwältin, lieber Rechtsanwalt, im Jahr 2010 habe ich einen Titel gegen einen Schuldner in Münster erwirkt. ... Frage: -Sollte der Schuldner (Ehemann der Hausbesitzerin, sie leben auch zusammen) tatsächlich in Gütertrennung leben, habe ich dann noch eine Chance das Geld zurückzubekommen?

| 17.4.2014
Der Schuldner S stirbt. ... Schuldner S ist noch mit seiner Frau F verheiratet. ... Der Schuldner S hat eine Lebensversicherung abgeschlossen.

| 15.7.2011
Die Kosten wurden geteilt und gingen zu gleichen Teilen an meine Geschwister ( bzw. deren Rechtsanwälte ). Jedoch hat ausser mir keine der Parteien nach der Entgegennahme des Erlöses seinen Teil der Kosten getilgt. ... Aber ist es rechtens, dass ich für für die Kosten von 2004 aufkommen muss?
18.8.2008
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Es geht darum, wer die Kosten, die durch Gutachten, Zeugenvernehmungen und Zustellungen im Erbscheinverfahren entstanden sind, trägt. ... Meine Frage nun: Wer hat – vor dem Hintergrund der berechtigten Zweifel an der Testierfähigkeit der Erblasserin – die Kosten, die durch die Einholung von Sachverständigengutachten, durch die Vernehmung von Zeugen und durch die Zustellungen entstanden sind, zu tragen? Die Antragsgegnerin hat inzwischen eine Rechnung der Gerichtskasse erhalten, in dem ihr die Hälfte der Kosten, die durch die Einholung von Sachverständigengutachten, durch die Vernehmung von Zeugen und durch die Zustellungen entstanden sind, „als Kostenverursacher“ in Rechnung gestellt werden.

| 24.7.2010
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Muss ich diese Schriftstücke unterschreiben und fallen dann tats. noch weitere Kosten von immerhin 1700 Euro an? Insgesamt wären das ja 3100 Euro Kosten, also fast 50% des Teil-Erbes? Wird der RA nicht von der Landeskasse bezahlt und das Gericht teilt mir dann seine Kosten mit?
24.10.2007
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Dieser Pflichtteilsanspruch wurde vor Abzug der Kosten des Testamensvollstreckers ausgezahlt. ... Muß ich als Vermächtnisnehmer die Kosten der Testamensvollstreckung anteilig übernehmen bzw. tragen, oder beträgt mein Vermächtnisanspruch 10% aus 500.000,00, also 50.000,00? ... Sind die Pflichtteilsansprüche grundsätzlich vor Abzug der Kosten des Testamenstsvollstreckers zu berechnen?
15.6.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Ziel der ganzen Angelegenheit ist die Erhaltung des Hauses für die Witwe, Kind B. und Kind I. und einen möglichst unaufwendigen und kostengeringen Weg dorthin Vielen Dank !
18.5.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
7.Sofern noch ein Anspruch realisierbar ist: Müssten die Schuldner auch dann zahlen, wenn sie das Erbe längst „durchgebracht“ haben? ... Ich hatte den Fall eigentlich längst abgeschrieben und für diverse Schreiben von Anwalt zu Anwalt hohe Kosten gehabt – ohne Reaktion der Gegenseite. Da ich aber immer noch entsetzt darüber bin, wie hier auf Kosten meiner Oma verfahren wurde, denke ich nun doch über eine Fortsetzung nach, wenn überhaupt noch möglich.
5.12.2006
Ich bin weder Schuldner noch habe ich irgend etwas unterschrieben, die Schulden resultieren aus einer Sache die mit dem Kauf der Eigentumswohnung 2 Jahre vor meiner Ehe stattfand.
25.1.2015
von Rechtsanwalt Sebastian Scharrer
Aber es gibt einen Bruder Nichten/ Neffen vom Gläubiger die dieses gerne tun würden,vom Schuldner des Gläubigers nach dessen Tod. ... Der Gläubiger lebt noch und dessen Ehepartner ist verstorben,allerdings ist die Summe xy aus dem Titel nicht gemeinsames Vermögen vom Gläubiger und Ehepartner gewesen sondern Kapital aus einem Gewinn was der Schuldner veruntreut haben soll.

| 23.9.2014
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Da der Nachlass meiner Mutter (verstorben Juni 2013) immer noch nicht endgültig geregelt ist, ist die Sparkasse jetzt von selbst wegen der Auflösung des Kontos tätig geworden und hat allen Miterben einen Antrag auf Kontoauflösung (Aufteilung gem. Erbschein, Vater 50%, 5 Geschwister 10 %) zugesendet. Auf dem Konto befinden sich noch ca. 4000 €.

| 5.12.2018
| 70,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Welche Kosten hat der Kläger als "Alleinerbe" nun zu zahlen ? ... Hat der Kläger auch die Kosten des Rechtsanwalts des verstorbenen Beklagten zu zahlen?
19.1.2006
Letzteres wäre nicht möglich, da der "Schuldner" einer der Erbengemeinschaft ist.

| 16.9.2019
| 25,00 €
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Ein Schuldner ist gestorben. Kann ich als Nachlassgläubiger eine Nachlassverwaltung beantragen, wer trägt die Kosten?

| 14.3.2006
Guten Tag! Bezugnehmend auf meine vorherige Frage würde ich gerne wissen, was ich in meinen speziellen Fall (und im Allgemeinen?) mit einer eidesstattlichen Versicherung anfangen kann.
11.4.2019
| 30,00 €
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Der Landkreis lehnt meinen Antrag auf die Kostenübernahme nun deshalb ab. Da ich kaum bzw. keinen Kontakt habe zu der Familie / Verwandten meines Vaters um an Informationen zu kommen wer da nun der Erbe geworden ist, wendet sich mein Bestatter nun wieder an mich zwecks ausgleich der Kosten für Bestattung und droht inzwischen selbt mit seinem Anwalt.
25.7.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Darf ich mir dann vorab die "ausgelegten Kosten" vom Konto meines Schwiegervaters abheben (ich habe Bankvollmacht)
29.4.2014
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Zweite Frage: Wenn doch geräumt werden muß und die 2 Partei sich weigert bei der Räumung zu helfen (auch Kosten zu übernehmen), wie muß ich dann vorgehen?
123·5·9