Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

257 Ergebnisse für „kosten übernahme“

Filter Erbrecht
25.2.2015
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Die Bestattung wurde von meiner Schwester in Auftrag gegeben und die Kosten dafür von den Geschwistern, die noch Kontakt zu unserem Vater hatten, vorgestreckt (allerdings nicht zu gleichen Teilen, sondern, so viel wie jeder meinte dazu beitragen zu können/zu wollen). ... Meine Frage ist nun, ob wir uns wirklich an den Kosten beteiligen müssen? ... Und als letztes, müssten meine Kinder für die Kosten eintreten, falls wir wirklich zahlungsunfähig sind?
29.3.2013
Das Sozialamt vor Ort teilte mir mit, dass ich die Kosten übernehmen müsse und wenn ich das wirtschaftlich nicht kann, müsse eben mein Mann das übernehmen. ... Gestern, kurz vor dem Oster-Wochenende, kam nun erneut ein Kostenbescheid über die Bestattungskosten per förmlicher Zustellung. ... Kann man mich wirklich dazu nötigen Schulden zu machen, um die Kosten zu tragen?

| 3.4.2017
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Welche Kosten müssen übernommen werden?... Wohnung ist durch den Todesfall komplett Sanierungsbedürftig ( Der Tote lag über 2 Wochen in der Wohnung) Bestattungsinstitut bietet Übernahme aller Vorgänge an, auf der Rechnung werden aber auch die Kosten des Polizeieinsatzes aufgeführt. ... Können dadurch höhere Kosten entstehen?

| 22.7.2014
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Sachverhalt: Seit fast 10 Jahren habe ich mich um einen älteren Herrn aus der Nachbarschaft gekümmert. Dieser hatte zu diesem Zeitpunkt seinen einzigen Sohn verloren und sich mit seiner Schwiegertocher und den Enkeln entzweit. Einen Kontakt gab es mit den Enkeln seit dem Tod des Sohnes nicht mehr.
20.9.2011
Das Recht zur Übernahme erlischt, wenn meine Tochter die Übernahme des Hausgrundstücks nicht binnen einer Frist von 3 Monaten nach Eintritt des Erbfalls erklärt, spätestens jedoch mit Auseinandersetzung der Erbengemeinschaft. ... Die mit den Vermächtnissen verbundenen Kosten und Steuern haben die Vermächtnisnehmer zu tragen. ... An wen muss die Zahlung von 50% für die Übernahme geleistet werden?

| 3.8.2010
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Hieraus ergeben sich für uns folgende Fragen: •Würden sich für uns durch unserer Handeln hinsichtlich Organisation der Beerdigung und Übernahme der Bestattungskosten (da ja wahrscheinlich durch meinen Vater keine Regelungen getroffen werden wird sich im Todesfall alles sehr kurzfristig ergeben) erbrechtliche Folgen ergeben bzw. kann dieses in irgendeiner Form als Annahme einer Erbschaft ausgelegt werden?
18.8.2020
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Im Januar 2019 hat mir meine Schwester schriftlich dargelegt sämtliche Kosten bzgl. der Auflösung der Erbgemeinschaft hälftig zu übernehmen. ... Kann ich jetzt von meiner Schwester, auf Grundlage ihrer Worte vom Januar 2019, die Übernahme der Hälfte der Kosten für den Erbauseinandersetzungsvertrag verlangen?
27.1.2013
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Hierfür sind Kosten (Krematorium, anonymes Grab, Todesanzeige, Trauerkarten usw.) i.H.v. ca. 2.300 € entstanden. ... Hierzu folgende Fragen: -Muss nicht derjenige für die Kosten aufkommen, der den Auftrag hierfür gibt? -Können wir gezwungen werden, alle diese Kosten zu übernehmen?

| 17.5.2009
3.Sollte eine Zahlungsverpflichtung bestehen, kann ich das Geld nur durch eine Klage erhalten (wer zahlt dann die Kosten)?
31.3.2019
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Allerdings fallen dann Kosten an. 200 Euro fürs Bestellen und die Vergütung des pfleger. ... Und ich würde trotzdem auf den Kosten sitzen bleiben.
19.9.2019
von Rechtsanwalt Alex Park
Nach Ermittlung von Anschrift und Aufenthalt der Tochter des Verstorbenen haben wir uns erlaubt, ihr die angefallenen Kosten für Beerdigung und Trauerfeier hälftig in Rechnung zu stellen. ... In Anbetracht dieser Pflichtverletzung sei eine Verpflichtung der Tochter des Verstorbenen zur anteiligen Übernahme der Bestattungskosten nicht tragbar. ... Die Unterhaltspflicht gegenüber ihrem Vater sei jedoch Voraussetzung für eine mögliche Pflicht zur Übernahme der Bestattungskosten.

| 19.7.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Guten Tag ! Mein Bruder ist vor vier Wochen verstorben. Weder ich noch meine Eltern hatten Kontakt zu ihm.
17.10.2017
von Rechtsanwalt Alex Park
Diese wird aufgrund der kurzen Laufzeit noch nicht greifen, so dass die 3 Kinder für die Kosten aufkommen müssen. ... Gesetzlich sind zwar die Kinder, trotz Ausschlagung der Erbschaft, zur Übernahme der Bestattungskosten verpflichtet. Da der Lebensgefährte aber per Testament bedacht wurde, muss er dann nicht auch die Kosten übernehmen, oder sich zumindest daran beteiligen?
28.3.2013
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Meine Tante war der Meinung das meine Oma die Kosten übernehmen muß. ... Warum bezahlt sie nicht die Kosten und was hat sie davon ??? ... Muss die Betreuerin nicht die Kosten übernehmen ?

| 9.1.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Der Bestatter bescheinigte gegenüber der Sterbekasse des ehemaligen Arbeitgebers Mittellosigkeit, die Sterbekasse übernahm anteilig Kosten. ... Frage: Welche Kosten muß ich trotz Erbausschlagung übernehmen und welche nicht?

| 15.1.2009
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Die Kosten sollten von der Stadt getragen werden. ... Bin ich verpflichtet, diese Kosten zu übernehmen?
19.11.2013
Kosten ca. 35000 €. ... Meine Mutter übernahm vor 40 Jahren dieses Haus und zahlte an Ihre beiden Brüder 10000 DM.
18.8.2016
Ich und meine Frau haben Rente und wenig zur Seite gelegt. 1 - Kann das Sozialamt beim Antrag auf Übernahme der Bestattungskosten das Geld meiner Frau anrechnen?
123·5·10·13