Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.371 Ergebnisse für „kind erbfolge“

Filter Erbrecht

| 18.6.2009
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Wir waren drei Geschwister, ein Bruder verstarb vor einigen Jahren, hinterließ ein Kind. Seine Frau hat wieder geheiratet, das Kind wurde letztes Jahr vom neuen Mann adoptiert. ... Ist das Kind des verstorbenen Bruders noch erbberechtigt, oder fällt es aus der Erbfolge heraus, nachdem es von dem neuen Mann adoptiert wurde?

| 3.8.2016
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Wie lautet die gesetzliche Erbfolge wenn Monika verstirbt: Liseslotte *1923 (Mutter von Monika) Monika *1943 (Tocher von Lieselotte) +2016, verwitwet, keine Kinder Manfred *1940 (Sohn von Lieselotte) +2013 Helmut *1964 (Sohn von Manfred)

| 29.7.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Aus dieser Ehe sind mein Bruder und ich als deren leibliche Kinder hervorgegangen. ... Dieser verstorbene Sohn hat nun noch 2 uneheliche Kinder von verschiedenen Frauen hinterlassen. Zu welchen Teilen wären beim Tod unserer Mutter die beiden unehelichen Kinder evtl. erbberechtigt?
22.3.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Guten Abend, meine Frage betrifft die Erbfolge. ... Herr B brachte in die Ehe mit Frau A zwei leibliche Kinder (hier C und D genannt) mit, welche von Frau A nie adoptiert worden sind. ... Wie stellt sich die Erbfolge in % dar?

| 14.2.2011
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Sehr geehrte Damen und Herren, welche weitere Erbfolge tritt ein, wenn in einer Familie der Ehegatte verstirbt, die Ehefrau noch lebt, aber alle (schon erwachsenen) Kinder das Erbe ausschlagen. ... Sollten die Kinder sich nicht einigen können, muß dann jedes einzeln einen Erbschein beantragen oder kann dies die Ehefrau für alle tun?
25.7.2006
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Vater eines 16jährigen Kindes. (19 Jahre verheiratet gewesen,mittlerweile 2 Jahre geschieden.Der Sohn wurde während der Ehezeit geboren,bin jedoch nicht der biologische Vater.Vermutungen waren vorhanden das Sie fremdging,habe aber den Vaterschaftsprozess verloren,Verjährungsfrist nach Kentniss.)Ich habe ein Haus und einen Handwerksbetrieb, lebe mit einer Partnerin zusammen,wir haben ein 10 monatiges gemeinsames Kind.Wie sieht es hier mit der Erbfolge aus,hat das gestzl. Kind Anspruch auf Erbe,wenn ja,in welcher Höhe,wie erben meine Partnerin und unser gemeinsames Kind? ... Kind mit volljährigkeit Erbanspruch stellen.Ich habe zwar ein handschriftliches Testament verfasst,möchte dies aber wenn möglich entsprechend ändern.Ist es ratsam ein notarielles Testament zu verfassen?
14.1.2007
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ehe habe ich keine Kinder. ... Frage: Wie sieht die gesetzliche Erbfolge aus, wenn ich vor meinem Mann sterbe. ... Wie sieht die Erbfolge aus, wenn mein Mann vor mir stirbt.

| 20.7.2018
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Guten Tag, folgender Sachverhalt: Ein Vater von 3 erwachsenen Kindern verstirbt, er setzte seine Freundin zur Alleinerbin in seinem Testament ein (= konkludente Enterbung der Kinder) und dem zusätzlichen Satz "Meine Kinder bekommen nichts... Bliebe in dem Fall die Enterbung der Kinder bestehen (und treten womöglich die Enkel in die Erbfolge ein) oder setzt durch die Erbenausschlagung die gesetzliche Erbfolge wieder ein? Zusatzfrage: Ändert sich die Quotierung der Pflichtteile (falls die Freundin das Erbe annimmt), wenn ein Teil der Kinder auf ihren Pflichtteil verzichten?

| 6.3.2014
Kind 1 ist vorverstorben, hat selber zwei Nackommen (1a & 1b) Kind 2 ist ebenfalls vorverstorben, hat keine eigenen Nachkommen Kind 3 und 4 leben beide noch Der Erblasser A war verheiratet, die Ehefrau B ist jedoch ebenfalls vorverstorben. ... Wie hoch sind die Erbquoten der gesetzlichen Erbfolge? ... Geht dieses Erbe dann über die Großeltern von Kind 2 auf den Bruder Bu der Ehefrau B über oder ist Kind 2 in der gesetzlichen Erbfolge in dieser Konstelation nicht mehr zu berücksichtigen?
12.9.2007
Hallo folgender Fall: mein Partner hat bereits 3 volljährige Kinder aus seiner ersten geschiedenen Ehe: 2 die nicht seine leiblichen Kinder sind und 1 leibliches Kind...die nichtleiblichen Kinder wurden auch nicht adoptiert. Meine Eltern möchten bei einer Heirat vermeiden, daß außer dem Partner eines der Kinder erbberechtigt ist.

| 26.8.2011
Neben dem Ehepartner gibt es zwei Kinder. Eines der Kinder fordert den gesetzlichen Pflichteil aus dem Erbe. Wie hoch ist der gesetzliche Pflichtteilsanspruch des einen Kindes.
3.3.2008
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Weitere direkte Verwandte aus der Linie "Geschwister" oder "eigene Kinder" gibt es nicht. Wie ist nun die Erbfolge für meinen Vater bzw. mit wieviel Anteilen wäre ein Erbe auf ihn zu verteilen?
30.4.2020
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen und Herren, ich hätte eine Frage bzgl. der Erbfolge. ... Wie wäre denn die Erbfolge sollten meine Ehefrau und ich verstorben sein und unser Sohn selbst keine Erben haben? Hintergrund der Frage ist, dass meine Frau Ihren Leiblichen Vater (der auch eine Familie mit Abkömmlingen hat)nicht kennt und ich ihn eigentlich auch nicht in der Erbfolge haben möchte.

| 25.7.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Jeder hat aus erster Ehe Kinder. ... Unsere Frage: Wie ist zu bewerkstelligen, dass nach unserem Tod unabhängig von der Reihenfolge des Ablebens jeweils nur die eigenen Kinder die eigene Immobilie erben? Anderes Vermögen soll der normalen Erbfolge unterliegen.
5.4.2006
Unsere Tante ist verstorben, als mögliche Erben gibt es einen Halbbruder und dessen Kinder, also Nichten und Neffen, und einen Stiefbruder väterlicherseits. Eltern und Ehepartner sind bereits verstorben, Kinder keine vorhanden. ... Kann er bestimmen, wer dann erbt oder greift dann die gesetzliche Erbfolge?

| 18.6.2019
von Rechtsanwältin Andrea Brümmer
Ehemann, 3 Kinder und 5 Enkel leben.

| 7.2.2016
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Erbfolge, die Ehefrau zu 1/2 und die beiden Söhne zu jeweils 1/4 Anteil aus. ... Dieser vorverstorbene Sohn, hinterließ jedoch noch zwei Kinder. Frage ist: Haben diese beiden Kinder des vorverstorbenen Sohnes, im Falle des Ablebens der Ehefrau, einen Erbanspruch auf das Haus?
17.10.2014
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Dessen Kinder ( minderjährig, Familiengericht daher mit von der Partie) wurden nun, der Erbfolge entsprechend, als Erbe eingesetzt. ... Kind A (gescheiden und sorgeberechtigt) muß der Ausschlagung seiner Kinder zustimmen. Der verbleib der Kinder in der Erbengemeinschaft entlastet jedoch die Kinder B und C.
123·15·30·45·60·69