Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

633 Ergebnisse für „jahr verjährung“

Filter Erbrecht
28.11.2010
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Sehr geehrte Damen und Herren, Im Jahr 2000 starb mein Vater, im Jahr 2008 meine Mutter. ... Wie könnte ich diese von meinem Bruder zu unterzeichnende Erklärung bezüglich des Verzichts auf die Einrede der Verjährung am besten - d.h. hieb- und stichfest - formulieren? ... Sollte in diese Erklärung zusätzlich aufgenommen werden, daß gegen eventuelle Ansprüche von mir aus § 2325 BGB, Ergänzung des Pflichtteils wegen Schenkungen, ebenfalls keine Einrede wegen Verjährung eingelegt werden kann?

| 5.11.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Im Jahr 2005 verstarb der Schwiegervater. Die Schwester meines Mannes zahlte angeblich die letzten 2 Jahre das Pflegeheim, in dem mein Schwiegervater lebte. ... Können wir wenigstens den Anspruch auf das Erbteil der Mutter anfordern (30 Jahre Verjährung), vom Erbteil des Vaters wird wohl nichts mehr übrig sein, da die Schwester Kontovollmacht hatte.
29.9.2014
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Im Jahr 1998 wurde ein Nachlassverzeichnis erstellt, das allen Miterben vom Amtsgericht zugesandt wurde.
13.4.2011
Unterbricht der gerichtliche Rechtstreit über das Pflichtteil die Verjährung von 3 Jahren? Anders: Beginnen die 3 Jahre Verjährung erst nach dem Endurteil neu?

| 6.12.2010
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Guten Tag, diese Frage ist eine Erbrechtsfrage und benötige dringend eine kompetente Antwort da Fristen laufen könnten bis Jahresende. ... Gilt die Frist 3 Jahre nach Todestag oder Jahresende?

| 27.11.2014
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Der Verkehrsunfall, an dem unser Vater und mein damaliger Lebensgefährte beteiligt waren, ereignete sich im vor über 10 Jahren. ... Drei Jahre nach dem Unfall ist unser Vater verstorben. Jetzt nach über Zehn Jahren fordert mein Ex, von uns als Erbengemeinschaft, Schmerzensgeld.
19.4.2005
Kann ich nun meinen Anteil an der Lebensversicherung von meiner Schwester, die Alleinerbin geworden ist herausfordern ( wegen §207 BGB Hemmung der Verjährung während der Minderjährigkeit), bzw. mit ihrem Pflichtteilsergänzungsanspruch gegen mich (mir wurde das Haus vor 6 Jahren geschenkt) aufrechnen ?

| 7.7.2009
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Vater verstirbt im Jahre 2004. ... Ist in dem oben geschilderten Fall die Verjährung schon eingetreten? 2) Wenn formal Verjährung eingetreten ist, gibt es Ansatzpunkte gegen die Verjährung vorzugehen?

| 15.8.2013
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Ich habe folgende Frage zur Verjährung im Erbrecht: Der Erblasser ist im Jahr 2002 verstorben. ... Ich habe gelesen dass sich die Verjährungsregeln im Erbrecht im Jahr 2010 geändert haben, bin mir aber nicht sicher ob und wie sich das auf meinen Fall auswirkt.
27.2.2014
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Im selben anwaltlichen Schreiben (Datiert im Februar 2014) wird nun behauptet, meine Tante wüsste nichts von der Testamentseröffnung des Jahres 2010 und will gegebenenfalls auch noch den Pflichtteil aus dieser Erbschaft geltend machen, da sie angeblich nichts über eine letzwillige Verfügung meiner Großeltern wusste (es bestand länger kein Kontakt) Nun wurde ich als Pflichtteilsberechtigter meines Opas bereits im Frühjahr 2010 über die Eröffnung dieses Berliner Testaments durch das Nachlassgericht informiert. ... Nun würde mich interessieren, ob dieser Pflichtteilsanspruch, der ja normal mit Ablauf des Jahres, in dem der Pflichtteilsberechtigte vom Tod erfährt innerhalb von 3 Jahren verjährt, auch sicher verjährt ist, auch wenn meine Tante behauptet, die Benachrichtung über die Eröffnung des Testaments angeblich nie erhalten zu haben?
24.5.2015
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Liebe Berater, meine Mutter hatte vor ihrem Versterben im Jahr 2009 mit meinem Stiefvater ein Berliner Testament gemacht, das ihn als vorläufigen Alleinerben einsetzt. ... Sechs Jahre danach bedinde ich mich jedoch in der Situation einer Unternehmungsgründung, die ich ohne zusätzlich Liquidität wahrscheinlich nicht durchstehen kann. ... Bisher ging ich davon aus, dass mein Anspruch auf Pflichtanteil nach 3 Jahren verjährt.

| 15.10.2009
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Und wie kann ich die 30-jährige Verjährung unterbrechen um den Erben (Sohn meiner Tante) ausfindig zu machen? Mein Großvater verstarb vor etwa 30 Jahren. ... Ich erfuhr erst vor einigen Monaten alle Fakten, da ich nach dem frühen Tod meiner Mutter als Vollwaise aufwuchs und keinen Kontakt zu Verwandten hatte.Die 30-Verjährung – durch Tot meines Großvaters - tritt in vier Wochen ein.

| 23.9.2011
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Verjährungsfristen??

| 15.12.2020
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Die Verjährung beginnt am 01.01.2021. ... Seit 2 Jahren hatte weder mein Bruder noch sein Anwalt sich bei mir gemeldet. ... Gibt es Gründe der Einrede zu widersprechen, da die Gegenseite zwei Jahre sich nicht gemeldet hatte?
22.5.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Hallo, vor 6 Jahren habe ich das Haus meiner Eltern geerbt und musste laut Testament meine 2 Geschwister zu je 1/5 des damaligen Verkehrswertes auszahlen.

| 22.11.2013
Ich bin mittlerweile 72 Jahre, und möchte an sich nur ungerne einen Prozess anfangen, und würde am liebsten die Verjährungsfrist anhalten, sodass meine Tochter V. aus zweiter Ehe nach meinem Tode diesen Pflichtteilsanspruch geltend machen kann. ... Da mir wegen den Ablauf der Verjährungsfrist nicht mehr viel Zeit bleibt, muss ich diese Angelegenheit schnell abhandeln. Wäre es sinnvol meine Töchter L. und R. eine Verjährungsverzichtserklärung unterschreiben zu lassen ?

| 21.9.2011
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Der Erbfall trat im Jahr 2006 ein. ... Oder müssen wir ihren Pflichtteil nach veräußerung der Immobilie noch ein Jahr unangetastet lassen für den Fall dass sie doch noch direkt Anforderungen stellt. Wir wissen dass die Verjährung eigentlich drei Jahre beträgt, aber sind uns unsicher inwiefern dies durch die lange Anfertigung des Gutachtens und die weiteren Jahre bis zum Verkauf sowie die "Erhebung" des Pflichtanteils beim Nachlassgericht die drei Jahre beeinflussen.
15.10.2012
Sehr geehrte Damen und Herren, ich befinde mich in einer Erbauseinandersetzung, die mich folgende Fragen stellen lässt: Der Erbfall trat vor über 10 Jahren ein, der Erbschein wurde damals auf eine Person ausgestellt. ... Ich gehe davon aus, dass auch bei den Miet- und Pachtforderungen hier nicht die regelmäßige Verjährung greift, sondern Forderungen seit Eintritt des Erbfalls geltend gemacht werden können.
123·5·10·15·20·25·30·32