Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.255
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

16 Ergebnisse für „immobilie schenkung vererbung“

Filter Erbrecht

| 11.8.2014
938 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Ich habe ein paar Fragen zum Thema Schenkung/ Vererbung von Grundstücken bzw. Immobilien in Brasilien (vom Vater zum Kind). Es handelt sich um mehrere Grundstücke und Immobilien in Brasilien im Wert von ca. 150 000 Euro.

| 23.8.2012
1032 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
- Wäre eine Schenkung zu Lebzeiten für alle Beteiligten günstiger? ... (Mein Mann, der 50% der Immobilie besaß, ist im Jan. 2011 verstorben - allerdings habe ich das in Gran Canaria nicht gemeldet).
12.10.2013
1313 Aufrufe
9Im Zusammenhang mit Überlegungen zur Vererbung von Vermögens(teilen) innerhalb der Familie hätte ich folgende Fragen: 1) Ist nach Schenkung einews Anteils an einer Immobilie an ein Kiind unmittelbar eine Schenkungssteuer fällig oder erst im Zusammenhang mit dem späteren Erbe (nach meinem Tod)? 2) Wird bei der Ermittlung der Gesamt zuwendung an das Kind (Schenkung +Erbteil gem.Nachlass durch das Finanzamt der Betrag der Schenkung nur mit einem Bruchteil seines Wertes angesetzt, wenn ich innerhalb von 10 Jahren nach der Schenkung sterbe, z.B. 9/10 bei Tod im 1.Jahr nach d.Schenkung, 5/10 bei Tod nach 5 Jahren , 9/10 bei Tod im 10.

| 13.10.2013
691 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Im Zusammenhang mit Überlegungen zur Vererbung von Vermögensteilen innerh.der Famiie hätte ich folgende Fragen: (1) Ist nach einer Schenkung (eines Anteils an einer Immobilie) unmittelbar eine Schenkungssteuer fällg oder erst im Zusammmenh/ang mit dem späteren Erbe (nach meinem Tod)? (2) Wird bei der späteren Ermittlung der Gesamtzuwendung an das Kind (Schenkung + Todesfalleistung aus dem Nachlass) der Betrag der Schenkung nur zu einem Bruchteil angesetzt, wenn ich innerhalb von 10 Jahren nach der Schenkung sterbe, z.B. zu 90% bei Tod im 1.Jahr nach der Schenkung, Zu 50 % im 5.Jahr, zu 10% im letzten Jahr? ... Wäre es alternativ möglich , den Pflichtteil an das Kind in Form eines Anteils an einer Immobilie auszuzahlen?
31.5.2011
1779 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Schenkung an einen unserer Söhne. Ich habe gelesen, dass z.B. eine vorweggenommene Vererbung wie in meinem Fall, für den Sohn Erbschaftssteuerfrei wäre und dass ein Einsparen der Schenkungssteuer nur bei Schenkung an Ehegatten zu erzielen ist... Ich möchte in den Vorgang jedoch einige Klauseln (Vorbehaltsnießbrauch) einbauen lassen, z.B. kostenloser und alleiniger Wohnanspruch in der Immobilie zu meinen Lebzeiten, keine Veräußerungsmöglichkeit/Schenkung etc. durch den Sohn an andere Personen (auch nicht an seine Mutter) bis zu meinem Tod!
25.10.2018
| 48,00 €
80 Aufrufe
von Rechtsanwalt Bernhard Schulte
Guten Tag, ich habe folgendes Anliegen in Bezug auf das Erbrecht. Es geht um ein Einfamilienhaus mit einer Einliegerwohnung. Es sind also zwei (getrennte) Wohneinheiten vorhanden.

| 16.6.2005
5745 Aufrufe
Gibt es eine Art und Weise der Schenkung/Vererbung/Vertrag/Testament o.ä., in der mein Kind die Erbschaftssteuer spart und ich dennoch im Notfall über das volle Vermögen verfügen kann?
6.3.2014
533 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Moosmann
Meine Mutter (Witwe) will ihre drei Immobilien an ihre drei Kinder vererben. - ein Haus (260qm Wohnfläche) mit einem Verkehrswert von ca. 750.000 € (eine Restfinanzierung von 200.000 € bei der Hausbank besteht noch / wird das angerechnet?) ... Falls bei Immobilien der Freibetrag von 400.000€ pro Kind nicht greift: Kann man hier mit einer Schenkung Steuern sparen?
3.12.2006
3862 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Ich habe gehört, dass der Bundesfinanzhof drauf und dran ist, die Bewertung von Immobilien für den Erbschafts- und Schenkungsfall anzupassen, da diese bisher wesentlicher niedriger ist als der Verkehrswert der Immobilie. ... Deshalb nun folgende Frage: Ist das BFH-Urteil bereits ergangen und, falls nicht, was ist zu tun, um noch von der bisherigen niedrigeren Immobilienbewertung für einen Schenkungsfall zu profitieren?
7.12.2009
3121 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Mutter sicherte sich ein Nießbrauch auf die komplette Immobilie und trug alle Pflichten und Rechte, war aber keine Eigentümerin mehr. Wert der Immobilie wurde errechnet mit 1.1 Mio DM. ... Ist so ein Verkauf als "Verkauf" zu sehen, oder als z.Bsp. gemischte Schenkung?
8.7.2016
270 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Ich bin nicht damit einverstanden den aktuellen Zeitwert der Immobilien festzuhalten. Immobilienwerte können sich über die Zeit ändern.

| 25.8.2013
731 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Kann mit einer Schenkung die wohl hohe französische Erbschaftssteuer umgangen werden? ... Wie und unter welchen Formalitäten müsste eine rechtlich gültige Schenkung vollzogen werden? ... Wie wäre beim Verkauf einer Immobilie in Frankreich sinnvoller Weise zu Verfahren bei Berücksichtigung sprachlicher Barrieren, gibt es spezialisierte Rechtsanwaltskanzleien?
5.6.2015
597 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Ich habe nun aber folgendes Problem: B hat zu Lebzeiten seine Immobilie auf den Ehegatten überschrieben (ich weiß nicht ob als Schenkung oder Verkauf). ... Der mit der Immobilie bedachte Ehegatte erbte übrigens nichts, da B sich von ihm vor dem Tod scheiden ließ. ... Anspruch auf Herausgabe der Immobilie?
12.8.2006
21747 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Guten Tag! Meine Frage ist zunächst nur vorsorglicher Art, da meine Schwiegereltern zur Zeit ihr Testament verfassen, aber mit jeweils 73 Jahren wohl noch lange nicht vererben. Sie haben mich gebeten, das Testament auszuarbeiten.
30.9.2008
3122 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Da der Erblasser Ehemann A noch 15 Jahre nach dieser Schenkung lebte, kann von den Kindern aus erster Ehe kein Pflichtteilsergänzungsanspruch geltend gemacht werden.
1