Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

177 Ergebnisse für „haus wohnrecht grundstück eltern“

Filter Erbrecht

| 17.6.2015
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Folgende Situation: meine Eltern hatten einen landwirtschaftlichen Betrieb mit 2 Grundstücken für Haus und Scheune sowie Felder, Wiesen und Wald. ... Wir möchten den Eltern gerne die Pachterträge noch eine Weile zukommen lassen, da sie nur eine geringe Rente haben 2) die Eltern sollen in dem Haus ein lebenslanges Wohnrecht haben, was im Grundbuch eingetragen wird. ... Für den Fall einer Insolvenz - wie kann das Wohnrecht geschützt werden?

| 12.3.2011
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Hallo, zum SV: wir sind zwei Geschwister,meine Schwester erhielt in den 90-ziger Jahren auf Grund eines 25%-igen Miteigentums am damals bewohnten und später verkauften Haus meiner Eltern vom Verkauserlös einen Anteil von ca.150.000,-DM. ... Nun soll ich aus Gründen der Gerechtigkeit und als Pflichtteilreduzierungsstrategie in Bezug auf meine Schwester,das jetzige Haus meiner Eltern übertragen bekommen. Meine Eltern möchten sich ein lebenslanges Wohnrecht sichern.Auch wären meine Eltern bereit,eine entsprechende Miete an mich zu zahlen.Nun habe ich gelesen,dass ein solches Wohnrecht den Beginn der 10-Jahresfrist hemmt bzw.hemmen kann.
29.3.2007
Einige Grundsätze sind ja schon geklärt nun folgender Sachverhalt: - Übernahme des elterlichen Hauses - meine Eltern sind 65 Jahre alt. - Einrichtung Lebenslanges Wohnrecht der Eltern. Nach etwas lesen, bin ich auf die Ungefähre Formel gekommen, das man die Miete für die statistisch verbleibenden Lebensjahre der Eltern ansetzen als Wertminderung für das Lebenslange Wohnrecht ansetzen kann. ... Also Kaufpreis = 120.000 ./. 96000 für Wohnrecht = 24.000 Kaufpreis?
5.5.2008
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte um Klärung folgender Rechtsfragen: Sachverhalt: Meine Eltern und ich sind jeweils zu 1/3 Eigentümer eines bebauten Grundstückes. ... Hierin ist festgelegt, dass sowohl ich als auch mein Mann mit lebenslangem schuldrechtlichem Wohnrecht (nicht im Grundbuch eingetragen) und der Nutzung des gesamten Grundstücks bedacht sind. ... Meine Fragen: 1.Kann ich einen Abgeltungsbetrag für das nicht mehr beanspruchte Wohnrecht geltend machen?

| 12.2.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Hallo, Mein Bruder ich haben zusammen unser Elternhaus nebst Grundstück geerbt. ... Bei dem neuen Testament handelt es sich jedoch um ein Vermächtnis (dies ließen wir schon prüfen), welches beinhaltet, dass seine Lebenspartnerin ein lebenslanges, alleiniges und mietfreies Wohnrecht in Haus und Grundstück hat. ... c.Muss sie weiterhin für die Nebenkosten des Hauses aufkommen, wenn sie an dem Wohnrecht fest hält, aber auszieht und wir das Haus nicht verkaufen?

| 14.6.2011
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Sachverhalt: Ein Zweifamilienhaus bestehend aus einer 105 qm² EG Wohnung, einer zweiten abgeschlossenen Wohnung im 1.OG mit angrenzendem, ebenfalls abgeschlossenem Appartement (zusammen etwa 100 qm²) und großem Grundstück (Erbpacht) wird nach dem Tod beider Eltern lt. ... Das Wohnrecht inkl. aller Rechte und Pflichten ist vor über 10 Jahren notariell beurkundet worden. ... Wie verhält sich das Wohnrecht im Verhältnis zum Rest ?
8.8.2006
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Eltern besitzen ein Grundstück mit einem Wert von 360.000,-- Euro auf der einer Immobilie im Wert von 120.000,-- Euro steht. ... Meine Eltern haben meiner Schwester angeboten das Haus zu übernehmen und sie soll mich ausbezahlen. ... Wie hoch ist der Anteil, der für das lebenslange Wohnrecht abgezogen wird?

| 29.6.2005
von Rechtsanwältin Nina Marx
Die Eltern verschenken ihrem Sohn S ein Haus im Wert von 200.000€. Die Eltern bekommen das Wohnrecht/Nießbrauchsrecht eingeräumt und bewohnen das Haus. ... Wird der Sohn nun arbeitslos und müßte sein Kapital auflösen, wäre dann das Haus der Eltern durch das Wohnrecht/Nießbrauchsrecht geschützt?

| 25.7.2009
Meine Eltern wollen aktuell ihr Haus an meinen Bruder offiziell übertragen und bei dann eingetragenem lebenslangem Wohnrecht ihren Lebensabend genießen. ... Das Haus ist Bauj. 72 mit großem Grundstück und in durchaus gutem Zustand. ... Und jetzt heisst es, aufgrund irgendeiner Formel werden vom Hauswert gleich schon mal 53.000 Euro abgezogen, da ja die EG-Wohnung durch das Wohnrecht meiner Eltern (beide Mitte 70) vermutlich noch länger blockiert ist.

| 11.11.2020
| 49,00 €
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Im Grundbuch stehen noch die Eltern und das wird bald berichtigt. ... Unser Sohn (Name) soll die Häuser in (Ort) erben, die Grundstücke (Häuser B1 und B2). ... Nach dem Tod eines von uns hat unsere Tochter ein Wohnrecht in (Anschrift Haus A) und unser Sohn in (Anschrift Haus B2)."
30.3.2011
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Ich habe einige Fragen zum Thema Wohnrecht. Meine Eltern haben sich vor einigen Jahren scheiden lassen. ... Da ich gerade selbst zur Miete in einem Haus wohne, wäre ich natürlich interessiert, das Haus selbst zu bewohnen.
14.10.2012
Grundstücke = das kpl. ... Wert des Hauses inkl. der landwirtschaftlichen Flächen 260.000€. Laut dem Übernahmevertrag übernehme ich alleine die Immobilie sowie sämtliche Grundstücke (=das ganze Grundbuch) Meine Eltern erhalten im Haus lebenslanges Wohnrecht (Altenteil-Jahreswert 4800€) und Nutzungsrecht der Hobbywerkstatt auf dem Grundstück.

| 26.6.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Meine Schwester und ich haben gemeinsam ein Haus geerbt, in dem meine Eltern und ich fast 30 Jahre lang gemeinsam gewohnt haben. ... Auch eine schriftliche Vereinbarung über ein Wohnrecht für mich gibt es nicht. 1. ... Darf ich meiner Schwester den Zugang zum gesamten Haus verweigern, indem ich z.B. das Schloss der Hauseingangstür, für die meine Schwester mit Billigung unserer Eltern seit Jahren einen Zweitschlüssel besitzt, austauschen?
28.8.2012
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Vor 20 Jahren bereits wurde ihm das Grundstück sowie die Reithalle übergeben. Das Wohnhaus (extra Grundstück) wurde erst vor sieben Jahren meinem Mann von seinen Eltern mittels eines Übergabevertrages übertragen. In dem Vertrag wurde mein Mann verpflichtet, dass Haus instandzusetzen, die Sorge und Pflege (bis Pflegestufe I)der Eltern zu übernehmen und ihm wurde eine bestehende Grundschuld übertragen.

| 16.12.2008
Damit müsste das Haus entweder verkauft werden oder es geht in die Versteigerung. ... Meine Eltern haben ein Haus, das beiden gehörte. ... Meinem Vater gehören jetzt (so denke ich) drei Viertel des Hauses und mir ein Viertel.

| 19.9.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Meine Eltern haben meinen Geschwistern und mir zu Lebzeiten Ihr Haus übertragen.

| 17.1.2011
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Sachverhalt: Ein Zweifamilienhaus bestehend aus einer 120 qm² EG Wohnung, einer zweiten abgeschlossenen Wohnung im 1.OG mit angrenzendem, ebenfalls abgeschlossenem Appartement (zusammen etwa 100 qm²) und großem Grundstück (Erbpacht) wird nach dem Tod beider Eltern lt. ... In welchem Verhältnis, unter Berücksichtigung des Wohnrechtes der einen Schwester, müßte der Erlös aus dem Verkauf des ganzen Hauses geteilt werden ? ... In welchem Verhältnis müssen die laufenden Hauskosten für das EG und den nicht zum Wohnrecht gehörenden Teilen des Hauses geteilt werden ?
22.1.2021
| 65,00 €
von Rechtsanwältin Yvonne Müller
Die Eltern möchten gerne das die Tochter das Haus geschenkt bekommt, im Gegenzug dafür wird den Eltern ein Lebenslanges Wohnrecht gewehrt. Die Eltern möchte aber nicht das nach ihrem Ableben der Sohn noch ausbezahlt werden muss oder sogar das Grundstück geteilt werden muss. ... Ich habe gelesen das es zu Probleme mit dem Erbe nach dem versterben der Eltern geben kann wegen dem Lebenslangen Wohnrecht?
123·5·9