Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

93 Ergebnisse für „haus wohnrecht grundbuch lebzeiten“

Filter Erbrecht

| 12.2.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Sie stellt nun die Forderung von 80´000€ an uns und will das das Wohnrecht ins Grundbuch eingetragen wird, um ihre Ansprüche zu sichern (Rat von ihrem Anwalt).Diese Eintragung ist zu Lebzeiten unseres Vaters nicht geschehen . Daher ergeben sich hier die folgenden Fragen 1.Kann sie das Wohnrecht ins Grundbuch eintragen lassen, ohne unsere Zustimmung? ... b.Ist dieses Wohnrecht überhaupt rechtskräftig, wenn es nicht zu Lebzeiten meines Vaters ins Grundbuch eingetragen wurde?
23.9.2012
Der Wert des Wohnrechtes liegt sicherlich über den 190.000 EUR, mit denen ich im Grundbuch desselben Hauses stehe, da die Person erst 26 Jahre ist und das Haus ca. 200-250 qm hat. ... Bricht vielleicht dennoch ein solches im Grundbuch später eingetragenes Wohnrecht meine Sicherungshypothek? ... Zu seinen Lebzeiten kann ich nicht vollstrecken, er würde mich umbringen.
8.8.2009
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, ich habe vor meheren Jahren ein Haus geerbt und meine Mutter erhielt das Wohnrecht auf Lebzeit.Da ich mich Finanziell nicht mehr in der Lage sehe dieses Haus zu halten,ist nun meine Frage ob ich das Haus verkaufen kann.Ich würde meiner Mutter gerne die Miete für eine andere Wohnung übernehmen.Im Grundbuch bin ich als besitzerin eingetragen.

| 31.1.2017
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Nun hat meine Schwester sie dazu gebracht, im Grundbuch ihres Hauses für meine Schwester ein lebenslanges Wohnrecht einzutragen. Aus meiner Sicht ist damit das Haus unverkäuflich geworden, und kann auch nicht mehr vermietet werden, da meine Schwester nicht auf Ihr Wohnrecht verzichten wird. ... Oder kann das Sozialamt sie dazu verpflichten auf ihr Wohnrecht zu verzichten, das Haus zu verkaufen und davon eine Mietwohnung zu bezahlen?

| 17.6.2015
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Wir möchten den Eltern gerne die Pachterträge noch eine Weile zukommen lassen, da sie nur eine geringe Rente haben 2) die Eltern sollen in dem Haus ein lebenslanges Wohnrecht haben, was im Grundbuch eingetragen wird. Meine Schwester muss zum Umbau einen Kredit aufnehmen, bei der die Bank dann in das Grundbuch an 1. ... Für den Fall einer Insolvenz - wie kann das Wohnrecht geschützt werden?

| 14.6.2011
Mir wurde zu Lebzeiten unserer Mutter ein lebenslanges, mietfreies Wohnrecht des kompletten 1.OG, welches ich auch bewohne, eingeräumt. ... So wurde es auch im Grundbuch eingetragen. ... Wie verhält sich das Wohnrecht im Verhältnis zum Rest ?

| 27.10.2010
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Hierbei würde sie lebenslanges Wohnrecht erhalten. ... Mein Vater hat zu Lebzeiten das (schuldenfreie) Haus immer als "Altersvorsorge" betrachtet. Ich möchte nicht, dass meine Mutter diese Altersvorsorge zu Lebzeiten einfach so hergibt.

| 15.5.2016
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Meine Stiefmutter hat ein dingliches Wohnrecht auf Lebenszeit. ... Erbe des Hauses bin ich. ... Das Inventar ist von beiden Partnern zu Lebzeiten angeschafft worden.

| 12.3.2011
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Dieser Erlös wurde allerdings durch meine Schwester erstritten,da meine Eltern die Eintragung meiner Schwester im Grundbuch eher als proforma ansahen. ... Nun soll ich aus Gründen der Gerechtigkeit und als Pflichtteilreduzierungsstrategie in Bezug auf meine Schwester,das jetzige Haus meiner Eltern übertragen bekommen. Meine Eltern möchten sich ein lebenslanges Wohnrecht sichern.Auch wären meine Eltern bereit,eine entsprechende Miete an mich zu zahlen.Nun habe ich gelesen,dass ein solches Wohnrecht den Beginn der 10-Jahresfrist hemmt bzw.hemmen kann.

| 16.12.2008
Damit müsste das Haus entweder verkauft werden oder es geht in die Versteigerung. ... Meine Eltern haben ein Haus, das beiden gehörte. ... Meinem Vater gehören jetzt (so denke ich) drei Viertel des Hauses und mir ein Viertel.
15.4.2015
von Rechtsanwältin Simone Sperling
V bewohnt das Haus allein. ... Begebenheiten: Grundbuch des Hauses 1990 bis 1998 V stand dort als Eigentümer seit 1983, nach Erbschaft. Schenkung im Jahre 1998 und Grundbuch 1998 Im Jahr 1998 hat V das Haus an EF geschenkt (alleinige Eigentümerin), er behielt nur noch den Nießbrauch, löschbar mit Todesnachweis.

| 19.9.2010
Sie ist alleine Eigentümerin von einem Haus und dem Grundstück in dem auch ich als Fragestellerin wohne. Im Grundbuch steht Sie und auch noch ihre verstorbene Schwiegermutter. ... Kann mir meine Schwester jetzt zu Lebzeiten das Haus u. das Grundstück schenken oder wie kann ich die Erbschaftssteuer so niedrig wie möglich halten.Gibt es da einen Ausweg ?

| 25.12.2008
Eine Auszahlung fand nicht statt, mein Vater lebt bis heute in diesem Haus. ... Mir hat er einen handschriftlichen Text gegeben, in dem ich der Frau ein Wohnrecht auf Lebzeiten in dem Haus zusichern sollte. ... Könnte mit diesem Zettel ein wirklicher Rechtsanspruch der Frau auf Wohnrecht bestehen falls mein Vater sterben sollte ?
25.7.2015
Ich wohne mit meinen Eltern und meiner Oma in einem 3 Familienhaus. ( 3 einzelne Wohnungen) Das Haus gehört aktuell meinen Eltern und meine Oma (87Jahre) hat wohnrecht das auch im grundbuch eingetragen ist. ... Das Haus ist aktuell noch mit 70000€ verschuldet. Nun zu meinen Fragen: Da ich das Wohnrecht meiner Oma natürlich weiterhin gewährleisten muss und ebenfalls meinen Eltern Mutter (65Jahre, Vater 61 Jahre) ein Wohnrecht einräume bin ich auf folgende Rechnung gekommen. 400000€ Wert - 70000€ Schulden = 330000€ Nun zu dem Wohnrecht der Oma laut Sterbetafel: Monatliche Kaltmiete 600€ / Monat hieße 600€ X 12 Monate X 4,668 = 33609,60€ Wohnrecht der Eltern bzw.
15.2.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Fall: Erblasser hinterlässt ein Haus und etwas Bankguthaben. ... Tochter B. erhält als Vermächtnis ein Wohnrecht auf Lebenszeit in einem Teil des Hauses. ... Das im Übrigen nicht im Grundbuch eingetragen ist und auch nicht eingetragen werden soll.
19.9.2014
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Guten Tag mein Mann und ich haben ein Haus vor Jahren gekauft, ich zahle den Abtrag (die Hälfte des Hauses muss noch finanziert werden) und wir stehen beide zu je 1/2 im Grundbuch. Kann ich meine Haushälfte bereits jetzt meiner einzigen und erwachsenen Tochter als Schenkung vermachen, vermutlich bei einem Notar bestätigt.? ... Da mein mann sich gegen ein testament sträubt, möchte ich aber diese, meine Haushälfte als Erbe für meine Tochter erhalten, sie würde ja auf 1/4 schrumpfen, verstürbe ich als erste .....
23.4.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Dieses Haus ist in zwei Wohneinheiten geteilt. Im unteren Teil lebt die Tante, die ihren Anteil (dem Anteil in dem sie jetzt auch wohnt) des Hauses schon noch zu Lebzeiten des Opas überschrieben bekommen hat. Im oberen Teil lebt die Oma, laut Testament, mit lebenslangen Wohnrecht.
29.3.2008
Oder kann das Wohnrecht gelöscht werden, falls meine Stiefmutter ins Pflegeheim muss? ... Benutzungsdienstbarkeit besser als das Wohnrecht? 5 Sollte das Haus - bei einer Wohnrechtslösung - besser noch zu Lebzeiten meines Vaters auf mich überschrieben werden?
123·5