Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

81 Ergebnisse für „haus vater schwester zuwendung“

Filter Erbrecht
18.2.2013
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Mein Vater ist vor 4 Wochen verstorben alles wurde in denn Letzten 2,5 Jahren von meiner Schwester geregelt alles (Finanzen) , sie wollte keine Hilfe von uns. ... Ich habe vor 3 Jahren mein Haus verlassen nachdem mein Vater mich darum bat weil meine Mutter schwer erkrankt ist und da mein Haus gut geignet ist für altersgerechtes wohnen fragte mein Vater ob er dort einziehen kann und er gab mir dafür das ich ausziehe eine Geldsumme, diese Summe wollen jetzt meine 3 Geschwister als schon erhaltenes Erbe mit anrechnen lassen. Aber ist das nicht eine Zuwendung gewesen?
30.10.2010
Hallo, seit dem Tod meines Vaters in der vergangenen Woche fordert meine Schwester eine Zahlung von mir zu einer Zuwendung, die ich von meinem Vater zu Lebzeiten 2003 erhalten habe. Der Betrag der Zuwendung war damals 25000 DM und diente zur Finanzierung beim Hauskauf. ... Allerdings ist dort nicht geschrieben, dass ich etwas an meine Schwester zahlen muss.
17.7.2009
Meine Ehefrau und ich haben meinen pflegebedürftigen Vater in unserem Hause gepflegt und betreut, als wir das Haus erworben haben. In unserem Hause hatte mein Vater ein von uns mündlich ausgesprochenes Wohnrecht eingeräumt bekommen. ... Kann meine Schwester als Miterbin Ansprüche aus diesen vorgenommenen Zuwendungen im Rahmen des Erbes geltend machen?

| 21.11.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Mein Vater (Witwer seit 1967) ist unlängst gestorben und hat zwei Kinder hinterlassen, meine Schwester und mich. ... Mein Vater hat in seinem Testament aus dem Jahr 2001 festgehalten, dass er 1992 ein Haus im Wege vorweggenommener Erbfolge unentgeltlich auf meine Schwester übertragen hat. ... Muss sich meine Schwester dieses Haus wegen des Nießbrauchvorbehaltes trotz Überschreitung der 10-Jahres-Frist als Schenkung bei der Berechnung des Pfichtteilergänzungssanspruches anrechnen lassen?

| 10.3.2006
Nach dem Tod meiner Großmutter sind meine Schwester und ich lt. ... In diesem gemeinschaftlichen Testament wird mein Vater lediglich als Ersatzerbe eingesetzt, sollten meine Schwester und ich den Erbfall nicht erleben. ... Meine Schwester versicherte mir, dass es keine Schenkung war und sie das Geld zurückbezahlen wollte.
25.8.2009
Sie hinterließ neben mir noch meine Schwester und meinen Vater. Nachdem mein Vater vor 3 Jahren pflegebedürftig wurde, habe ich ihn mit meinem Mann zusammen in unserem Haus in der Einliegerwohnung aufgenommen und seit diesem Zeitpunkt dort gepflegt. ... Nunmehr ist leider auch mein Vater verstorben.
12.4.2018
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Da mein Vater möchte dass mein jüngerer Bruder das Haus erbt (weil er ja männlich ist) will er es ihm jetzt zu Lebzeiten noch überschreiben. Meine ältere Schwester soll ein großes Verpachtetes Grundstück erben und ich nur (weil ich ja das mittlere Kind und weiblich bin) nur ein Grundstück hinter dem Haus, bei dem noch nicht mal geklärt ist ob es als Bauplatz genutzt werden kann. ... Aber was kann / muss ich dagegen tun, dass mein Vater das Haus jetzt einfach an meinen Bruder überschreiben will?

| 10.10.2011
Sachverhalt: Mein Vater starb vor ca. einem Jahr. ... Wir verstehen uns alle sehr gut und da ich beruflich bedingt weit weg ziehen musste, haben wir darüber nachgedacht, das elterliche Haus, im Einvernehmen mit meiner Mutter, meiner Schwester zu übertragen. ... Frage 4: Der Mann meiner Schwester ist selbstständig und wir möchten verhindern, dass im schlimmsten Falle unser Haus für mögliche Verfehlungen der Firma mit herangezogen wird.

| 13.8.2017
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Nach dem Tod eines Ehepartners erhält der Überlebende das Nießbrauchsrecht für die Häuser. 2.Zwei Häuser gehören der Mutter, ein Haus dem Vater. ... b)Ist der Vorteil der Schwester, über Jahrzehnte verbilligt im väterlichen Haus gewohnt zu haben, ebenfalls verjährt und/oder ist er bei der Erbschaft jetzt zu berücksichtigen? c)Falls das vorher verkaufte Haus jetzt keine Rolle mehr bei der Erbschaft spielt: Ist es rechtens, dass nunmehr die 2 noch vorhandenen Häuser geschätzt werden und unter den Kindern wertmäßig gleich verteilt werden (Berücksichtigung eines Abschlages, weil die Schwester nur Vorerbe ist)?

| 19.8.2007
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Desweiteren wollte unsere Mutter plötzlich ihr Haus verkaufen, (das wollte sie ihr Leben lang nie!) ... Mutter hat hier zu Hause alle Unterlagen geschreddert. Meine Schwester veranlasste unsere Mutter ein neues Testament zu schreiben, in dem natürlich meine Schwester als Alleinerbin eingesetzt wurde.

| 5.12.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Guten Tag, der Sachverhalt ist folgender: Der Vater V (Mutter verstorben) hat als Alleineigentümer sein Haus an eines der beiden Kinder K1 übertragen. ... Darüber beklagte sich der Vater auch bei K2. Letztlich hatte der Vater auch nur ein kleines Zimmer zur Verfügung und nicht die genannten Räumlichkeiten. c) Der damals festgestellte Wert des Hauses durch den Gutachter könnte durch die Hypothek beeinträchtigt worden sein und dadurch wäre es ja möglich, dass K2 bei dieser Sache benachteiligt wurde. d) Der Vater ist jetzt schwer krank und in einem Heim in Oberhausen untergebracht und kann sich nicht mehr klar äußern.
25.7.2015
Jetzt ist es so das meine Schwester etwas kaufen möchte da sie an dem Elternhaus kein Interesse hat. Ich möchte daher das Haus übernehmen bzw mein Vater macht eine Schenkung und meine Schwester mit 40% (da ich selbst seit Jahren viel zu Hause renoviere) ausbezahlt. ... Das Haus ist aktuell noch mit 70000€ verschuldet.

| 17.1.2015
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Als Nacherben bin ich und meine Schwester eingesetzt. Mein Vater verstarb vor mehr als fünf Jahren.. ... Nachdem mir Vater und Mutter das Haus übereigneten, ist meine Mutter damit "Schenkerin" des halben Werts des Hauses?

| 30.4.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Wie im Testament erwähnt, möchte unser Vater damit eine gleichmäßige Verteilung bewirken. ... Diese werden dann durch 3 geteilt, = "Betrag 1" Zu dem fiktiven Schätzwert des Hauses sollen die Vermächtn. addiert werden, ="Betrag 2". ... Frage: Ist diese Berechnung richtig, oder dürfen die Vorausverm. auf den Schätzwert des Hauses -nicht- hinzugerechnet werden, bei der anschl.
2.8.2004
Ich habe seit 8 Jahren keinen Kontakt mehr zu meinem Vater und will ihn auch in Zukunft nicht haben. ... Habe 2 ältere Schwestern. Mein Vater hat vor ca. 7 Jahren ein zweites Mal geheiratet und hat mit der Dame nochmals 2 Söhne bekommen.Es ist ein großes Haus da, verpachtete Feldern und einiges Geld.
16.3.2006
Mein Vater ist vor ca.30 Jahren gestorben, meine Eltern hatten ein Berliner Testament. ... Die älteste Schwester lebt seit dem Tode des Vaters mit Ihrem Ehemann mietfrei im Haus meiner Mutter. ... Ist das Haus in die Erbmasse einzubeziehen?
5.4.2008
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Durch Testament wurde der Ehemann in 2007 zum Alleinerben eingesetzt Angegebener (nicht amtlich geschätzter) Wert des Hauses ca. 80.000,- €, ¼ des Hauses wurde im Beginn 2007 auf den Ehemann übertragen, jeweils ¼ des Hauses in 1995 auf die beiden ältesten Söhne, von denen der eine in 2004 verstarb und sein Viertel an den zweitältesten Bruder vererbte. ... Die vom Sohn der Schwester bezifferten Zuwendungen lassen sich meinerseits nicht belegen. ... Er ist nicht der leibliche Vater der Abkömmlinge der Erblasserin und es bestand seit vielen Jahren kein Kontakt innerhalb der Familie.
27.4.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Mein Vater hat wieder geheiratet. ... Die jetzige Familie meines Vaters bestitzt aber ein Haus und mein Vater wurde vor 3 Jahre aus guter Position mit einer angeblich "guten" Abfindung in den Vorruhestand entlassen. ... - Ist das Haus heute schon aus der Erbschaftsmasse oder erst nach Ablauf von 10 Jahre?
123·5