Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

764 Ergebnisse für „haus tochter“

Filter Erbrecht
22.5.2007
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Für die damals minderjährige Tochter wurde ein 25%Anteil am Haus im Grundbuch eingetragen. ... Kann die Mutter die Beträge, die sie der Tochter in den letzten Jahre geschenkt hat von dem Anteil am Haus der Tochter abziehen, obwohl es sich um den Erbanteil des Vaters handelt? Kann die Mutter das Haus ohne Einwilligung der Tochter verkaufen, wenn sie es nicht dem Sohn überschreibt?
14.3.2014
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Mir gehört im Alleinbesitz ein Haus. ... Welche Schritte sind notwendig im Falle meines Ablebens bzw. des Ablebens meines Ehemanns, dass keine Ansprüche von dem Sohn meines Mannes aus erster Beziehung (nicht ehelich, 15 Jahre, bei seiner Mutter lebend) geltend gemacht werden können, sondern nur unsere gemeinsame Tochter Alleinerbin bezogen auf das Haus wird?
19.9.2014
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Guten Tag mein Mann und ich haben ein Haus vor Jahren gekauft, ich zahle den Abtrag (die Hälfte des Hauses muss noch finanziert werden) und wir stehen beide zu je 1/2 im Grundbuch. Kann ich meine Haushälfte bereits jetzt meiner einzigen und erwachsenen Tochter als Schenkung vermachen, vermutlich bei einem Notar bestätigt.? ... Mein Mann hat drei erwachsene Kinder aus erster Ehe, ich eine Tochter (28) Danke für kurzes Echo Barbara
12.6.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Meine Tochter ist nicht bereit das Haus zu einen marktüblichen Preis zu kaufen und mir ein Wohnrecht eintragen zu lassen. ... Frage: Kann ich, wenn meine Tochter weiterhin kompromißlos ist, testamentlich verfügen lassen, dass das Haus nach meinem Tod nur meinen drei Söhnen zufällt ? Diese könnten ja dann den Rest des Hauses vermieten, was meiner Tochter sicherlich mißfallen würde und sie dann evtl. bereit wäre einen marktüblichen Preis, wie es ohne Wohnrechtseintragung der Fall wäre, für das Haus zu bezahlen.

| 2.6.2007
von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin in Besitz von Haus und Grundstück. Mein Mann ist verstorben, ich habe eine Tochter und einen Sohn. ... Ich möchte, daß meine Tochter das Haus erhält ohne noch zusätzlich an meinen Sohn Geld auszahlen zu müssen.
7.8.2015
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Er hat eine unehlichte Tochter wo kein Kontagt besteht. Ich habe ein Haus bereits überschrieben bekommen wo ich meinen Bruder derzeit noch ausbezahle. Meine Frage.. wie umgehe ich die Tochter im Sterbensfall das Sie nix von dem Haus bekommt und dieses in meiner Familie bleibt sollte ich als erster sterben.

| 17.1.2010
Ich bin 58 Jahre alt, zum zweiten Mal verheiratet und besitze ein Reihenhaus, das ich je zur Hälfte meinen beiden erwachsenen Töchtern (noch unverheiratet) vermachen möchte, mit lebenslangem Wohnrecht für meinen jetzigen Ehemann (hat aus seiner ersten Ehe einen Sohn). ... Ich überlege, ob es sinnvoll ist, das Haus bereits jetzt an meine Töchter zu übertragen, um zu vermeiden, dass – falls ich zuerst sterben sollte – mein Mann der Pflichtanteil zugesprochen und nach seinem Tod ggf. an seinen Sohn weiter vererbt wird.

| 4.8.2014
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Seine Frau wohnt im Erdgeschoss des Hauses und die Tochter im 1. ... Der Sohn hat ein eigenes Haus. ... Die Tochter wohnt seit 1998 mit ihrer Familie (3 Personen) im Haus hatte aber außer Stromkosten keine Abgaben zu entrichten.
4.1.2006
Hallo Ich habe mit meiner geschiedenen Frau ein Haus mit Grundstück das uns auch beiden trotz Scheidung gehört da es nun an unsere Tochter weiter gegeben ist. Ich und meine geschiedene Frau leben bei den jeweiligen neuen Partnern.Unsere Tochter (28)mit Lebensgefährte und Kind(6)renovieren und sanieren seit 2 Jahren das Haus .Ich hatte vor meiner Gschiedenen Frau schon mal eine Ehe geführt und daraus entstand noch eine Tochter.Kurz vor der Geburt liessen wir uns scheiden und ich zog weit weg.Bei den versuchen mit Ihr Kontkt aufzunehmen sagte Sie immer das Sie keinen Vater habe.Ich möchte nun das meine Tochter nicht umsonst saniert und renoviert und suche nach einer Lösung das meine Tochter abgesichert ist und später nach meinem Tod nicht Haus und Grundstück verlassen muß.Nun meine Frage - wie kann ich das machen das meine andere Tochter nichts von Haus und Grundstück bekommt.Wir möchten definitiv das unsere Tochter mit Kind und Kegel das Haus mit Grundstück behalten und ohne finanziellen Schaden ( ohne die andere Auszahlen zu müssen )davon kommen.Danke im voraus .Mit freundlichen Grüßen
22.12.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich habe festgestellt, dass die betreffenden Häuser seit einiger Zeit kaum vermietet werden, wohl aufgrund eines fiesen Kniffs den ich mir erlaube ihnen zu schildern.: Soweit ich weiss, bemisst sich der Wert eines Hauses nach der 10 oder 11 - fachen Jahresmiete. Wenn nun absichtlich die Häuser leer stehen, sind die Häuser offenbar weniger wertund ich bekomme dann einen viel gerigeren Pflichtteil !

| 1.11.2012
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Ich bin Mutter von einer Tochter, die einen unehelichen Sohn hat. ... Dieser wohnt mit seiner Freundin, wie ich, ebenfalls in unserem Haus und ist mir in jeder Weiße behilflich. Beim Haus ist ein Nießbrauchsrecht eingetragen.

| 25.7.2018
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Mein Partner hat eine volljährige Tochter. ... Gibt es eine Möglichkeit, außer einer Hochzeit, dass Haus und Grundstück auf mich übergehen können? Oder ist es zumindest möglich, dass die Tochter meines Partners nur den Pflichtanteil des Betrages erhält, den mein Partner in Haus und Grundstück investiert hat?

| 15.2.2010
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Ehefrau sowie 2 Töchter. ... Außerdem: Das Grundstück/Haus meines Großvaters wurde im Jahr 2004 an die jüngste Tochter überschrieben. ... Ein weiteres Grundstück/Haus wurde bereits 1997 einer Tochter der ältesten Tochter überschrieben.
21.9.2010
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Vor 19 Jahren hat mein Ehemann sein schuldenfreies Haus (Wert ca. € 200 T.) an mich üb.Notar mit Grundbucheintrag verschenkt. Wenn mein Mann vor mir stirbt - wir haben not.Nießbrauchrecht für Ihn vereinbart - bleibt das Haus dann bis zu meinem Tode in meinem alleinigen Besitz, oder hätte die Tochter aus 1. ... Das Erbe meinerseits ist dahingehend geregelt, dass unsere gemeinsame Tochter von mir als Beschenkte als Alleinerbin eingesetzt ist. - Vielen Dank für Ihre Antwort!

| 4.6.2008
Mein Mann hat eine Tochter (16 Jahre) aus 1. ... (Testamentarische Verfügung). 4.Nur meine Tochter soll nach unserem Tod Alleinerbin des Hauses, der Lebensversicherung und meines persönlichen Nachlasses sein. 5. Die Tochter meines Mannes soll keinerlei Zugriff und Ansprüche auf das Haus haben können und ihr Pflichteil soll sich lediglich anteilig auf den persönlichen Nachlass meines Mannes erstrecken, da mein Vermögen und das ganze Haus zur Absicherung meiner Tochter gedacht bleiben soll.
12.6.2015
Sehr geehrte Damen und Herren Kurze Schilderung meines Falles Wir leben in einem Haus mit 3 separaten Wohnungen in der einen Wohnung Mein Mann ich und unsere Kinder die andere Wohnung gehört meinem Mann seinem Bruder + derzeitige Lebensgefährtin die dritte Wohnung gehörte den Eltern von meinem Mann und seinem Bruder dieses sind jedoch seit 15 Jahren verstorben und die Wohnung steht leer Seit 15 Jahren leben wir in einer Erbengemeinschaft da das Haus zur Hälfte meinen Mann und zu anderen seinem Bruder gehört Die Wohnung wird seit dem Tod der Eltern nicht genutzt Unsere Tochter möchte sich die Wohnung ausbauen jedoch möchte dann der Bruder meines Mannes das die Erbengemeinschaft aufgelöst wird und das Haus in zwei klare Hälften getrennt wird Er würde den hinteren komplett neu ausgebauten Teil bekommen und wir den vorderen nicht ausgebauten Teil Das wäre ziemlich ärgerlich da wir uns den hinteren Teil selbst ausgebaut haben und dann wieder von null anfangen müssten Nur weil er sich dann benachteiligt fühlen würde (zwecks Quadratmeter Aufteilung)wenn unsere Tochter die Wohnung unten nimmt Also meine Frage Müssen wir auf ihn eingehen und das Haus in 2 Hälften Teilen lassen nur das sich unsere Tochter die Wohnung ausbauen kann ( die ja eh schon seit 15 Jahren ungenutzt ist ) und somit die Erbengemeinschaft auflösen oder gibt es da noch einen anderen Weg ohne das Haus komplett teilen zu müssen ? Kann mein Mann mein meiner Tochter nicht ein 1/4 seines Erbes überschreiben und sie sich dann so die Wohnung ausbauen ?
29.12.2009
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Da meine Oma verstorben ist und die Nutzniessung wegfällt, bin ich da ich an die Stelle meines Vaters trete zusammen mit meiner Tante also der Tochter von meiner Oma erbberechtigt. ... Die Häuser stehen erst einmal in Form einer "Insel" alle zusammen. Da diese früher alle in einem Besitz waren, hat man in einem Haus, nämlich das Haus, was ich und meine zu je 1/2 besitze, die Heizung eingebaut, die nun an das Gassystem angeschlossen ist und die anderen Häuser versorgt.
22.12.2009
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Erbberechtigt bin ich und meine Tante, also die Tochter meiner Oma, da mein Vater schon früh starb und nicht mit meiner Mutter verheiratet war. ... Nehmen wir mal folgendes Beispiel an.: Meine Oma überträgt noch zu Lebzeiten ihre Besitztümer auf ihre Tochter, 10 Jahre vergehen und dies fällt nich tmehr in die Erbmasse. ... Die Sicherheiten würde ihre Tochter ihr geben, die sie ja kurz vorher ihre Häuser überschrieben hat.
123·5·10·15·20·25·30·35·39