Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

195 Ergebnisse für „haus kind vater wohnung“

Filter Erbrecht
14.7.2005
Allerdings ist zu bedenken, dass mein Vater von der unteren in die obere Wohnung umziehen würde und lebenslanges mietfreies Wohnrecht hätte. ... Bedingungen (Vater im Haus/Renovierungsbedarf) eine Gleichbehandlung der 3 Geschwister aus ? Wirkt sich die Tatsache, dass wir meinen Vater im Haus hätten kostenmässig aus ?

| 13.8.2017
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Der wesentliche Inhalt: Die vorhandenen 3 Häuser werden auf die 3 Kinder aufgeteilt (1 Tochter, 2 Söhne). ... Nach dem Tod eines Ehepartners erhält der Überlebende das Nießbrauchsrecht für die Häuser. 2.Zwei Häuser gehören der Mutter, ein Haus dem Vater. ... Sie bezahlt an die Eltern/die Mutter lediglich die Miete für eine Wohnung.
2.9.2016
Herren, noch zu Lebzeiten des Vaters soll das Haus an die 2 Kinder übertragen werden. Der Bruder zahlt dann die Schwester aus und baut dann das Haus aus (2 Wohnungen) und nutzt eine Wohnung selbst. Der Vater hat Wohnrecht auf Lebenszeit.
14.8.2012
von Rechtsanwalt Holger J. Haberbosch
Ich habe auf dem Grundstück meiner Eltern einen Anbau gebaut,alles separat,Eingang usw.Meine Mutter ist im Jahre 2009 leider verstorben,und der Erbvertrag meiner Eltern sagt,das mein Vater Erbe des Hauses meiner Eltern ist,das auf dem gleichen Grundstück ist wie mein Anbau.Ich bin inzwischen verheiratet,leider kann mein Vater meine Frau nicht leiden und es kommt ständig zu spannungen.Mein Vater hat eine neue Lebensgefährtin,sie hat bislang noch eine eigene Wohnung.Er möchte ihr ein wohnrecht in seiner wohnung auf Lebenszeit einräumen,falls er verstirbt.Oder er spielt auch mit dem Gedanken,das Vorderhaus in dem er wohnt zu vermieten das wir uns aus den augen sind. Meine konkreten Fragen wären 1.Kann er seiner Lebensgefährtin ein Wohnrecht geben 2.Kann er sein Haus vermieten 3.steht mir auch was zu,ich meine eine Art Pflichtteil von meiner mutter ihrem anteil am Haus,und kann er überhaupt ihr ein wohnrecht geben oder vermieten ohne mein einverständnis?

| 8.8.2013
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Der Ehemann (mein Opa) meiner Großmutter ist leider bereits vor einigen Jahren verstorben, meine Oma hatte zwei Kinder (mein Vater und meine Tante) von diesen Kindern lebt nur noch mein Vater. Meine Tante ist ebenfalls vor einigen Jahren verstorben (ihr Mann lebt ebenfalls nicht mehr) sie hinterlässt zwei Kinder (mein Cousin u. meine Cousine). ... Mein Vater und ich sind bereits dabei, die Wohnung meiner Oma aufzulösen um sie an den Vermieter zu übergeben, können uns daraus Probleme entstehen, da man uns z.
27.2.2008
Kinder D und E hatten vor 7 Jahren ein Haus vom Vater mit 2 lebenslangen Wohnungsrechten (Vater und Mutter) überschrieben bekommen. Das Haus ist wohl keine Ausstattung und kein Zuschuß und somit nicht ausgleichpflichtig. ... Können die Stiefkinder A, B und C irgendwelche Ansprüche aus meinem (w, 38 Jahre) Wohnrecht im Haus der Kinder D und E ableiten?

| 27.10.2010
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Mit einer relativ kleinen Rente kann sie zwar anfallende Nebenkosten und ihren Lebensstandard weiterhin decken, sollte jedoch einmal Pflege notwendig sein, müsste sie auf jeden Fall wieder auf uns Kinder zurück greifen. ... Mein Vater hat zu Lebzeiten das (schuldenfreie) Haus immer als "Altersvorsorge" betrachtet. ... Sohn 1, der das Haus übernehmen soll, will entweder 100 % oder gar nichts.

| 16.7.2014
Ich bin sein einziges Kind. ... Seine Frau ist Anfang diesen Jahres mit meinem Vater aus seinem Haus in eine Wohnung gezogen, was ich erst später erfahren habe. ... Gibt es mir unbekannte Bestimmungen, dass ich mich wegen der Demenz meines Vater um das Haus kümmern muss?
19.7.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Vater wird demnächst ein Haus von seiner Mutter erben, der Vater ist schon verstorben. ... Mein Vater bekommt das Haus weil er darin wohnt und sich um das Haus kümmert. ... Kann meine Oma vielleicht mir direkt eine Wohnung vererben?

| 11.1.2011
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Seine Wohnung umfasst ca. 80 qm (abgeschlossene Einliegerwohnung) Sämtliche Nebenkosten für die Wohnung meines Vaters müssen von meiner Schwester getragen werden. ... Das Haus ist schuldenfrei. ... Die Kinder der Verstorbenen haben das Erbe ausgeschlagen, dieses ist in der Akte vermerkt.
30.3.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Vater (70J) möchte zu Lebzeiten sein Haus mit Grundstück (Wert ca. ... Nun möchte er mir aber nicht die Hälfte des Hauses (mit Grundstück) vererben, sondern nur die untere Wohnung, in der er lebt, die obere Wohnung (die viel größer ist), soll meine Schwester erhalten, da sie dort seit 8 Jahren (mietfrei!) ... Ich möchte gerne, dass im Falle meines Ablebens, meine beiden Kinder im Testament als Erben genannt werden (meinen Erbteil erhalten).
8.3.2006
Er war in zweiter Ehe verheiratet ohne Kinder aus dieser Ehe. ... Haus und zwei 1-Zimmerwohnungen, die gemeinsam in der Ehezeit erworben wurden. ... Mein Vater hat zudem vor ca. 15 Jahren ein Haus von meinem Opa geerbt und hier steht nur er als Eigentümer im Grundbuch. 2.

| 8.8.2014
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
1977: Vater verstorben Erben: Ehefrau und 2 Kinder (ich selbst eines dieser Kinder) Bis zum heutigen Tage nie einen Anspruch auf den Pflichteil gemacht - wollte, dass meine Mutter (Ehefrau) dieses Geld fuer Ihr eigenes Leben in Anspruch nimmt (mein Vater hatte fuer damalige Zeiten ein gutes Vermoegen hinterlassen). 1979 hat meine Mutter fuer DM 266.400 ein Haus gekauft 2002 wurde dieses Haus fuer 225.00 Euro verkauft Meine Mutter hat 1984 wieder geheiratet. 2002: neues Haus gekauft Preis 587.985 Euro im Gemeinschaftskauf (meine Eltern bezogen das ca. 200 m2 grosse Obergeschoss, dass aber nicht separat im Grundbuch eingetragen wurde) mit meiner Schwester und deren Ehemann (mit 9 Kindern). ... Die Familie hat sich inzwischen in der WOhnung meiner Elter ausgebreietet. ... Kinder die nicht verdienen: 1 Kind 15 Jahre, 1 Kind 18, 1 Kind 14 Jahre, 1 Kind 10 Jahre.

| 24.1.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Der überlebende Elternteil, hat jetzt beschlossen ohne Rücksprache mit mir, daß meine Schwester im Haus der Eltern kostenlos eine 140 m² Wohnung mietfrei bewohnen darf. Meine Vater ist der Meinung, daß er das alleine entscheiden darf. ... Kann mein Vater ohne Rücksprache mit mir diese Entscheidung treffen und ist meine Schwester mir gegenüber ausgleichspflichtig?

| 19.7.2010
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Der Vater verstirbt sehr plötzlich ohne ein Testament zu hinterlassen. Nun möchte 1 Kind, welches die zweite Wohnung des Hauses bewohnt, dieses übernehmen und die verbleibenden Geschwister auszahlen. ... Die anderen beiden Kinder wohnen derzeit ebenfalls in diesem Haus (zahlen Miete), sollen dies aber binnen einer Frist verlassen.

| 17.6.2014
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
hatte von meinem Vater per Testament eine Wohnung geerbt, meine Mutter hatte damals ein Haus und Geld geerbt (bin einziger Erbe). ... Frage: gilt (auch wenn ich schon was geerbt habe - von meinem Vater) auch hier wieder zumindest der 50% Pflichtteil?
11.10.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Nach der Trennung musste ich mit meinen 2 Kindern d.h. auch meinen Sohn jetzt 12 Jahre ausziehen, da mein EX die eine Wohnung ( 120 qm) alleine bewohnen will. ... Der Vater hatte vor das Haus zu kaufen. ... Jetzt haben wir durch Zufall erfahren, dass der Vater meines Sohnes das Haus an seine Lebensgefährtin einfach verkauft hat ohne die Zustimmung meines Sohnes.
8.2.2012
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Mein Vater ist 79 Jahre, er lebt in einer Wohnung und 3 Wohnungen vermietet er, mein Bruder hat in demselben Haus 2 Wohnungen die er bewohnt seit 30 Jahren. ... Darf ich auch eine Wohnung nutzen in diesem Haus (welches schon zur Hälfte auf mich überschrieben ist?) ... mütterlicherseits fürs Kind Pflichtteilanspruch?
123·5·10