Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

83 Ergebnisse für „haus erbengemeinschaft nachlass erbanteil“

Filter Erbrecht
27.12.2004
Diese Erbengemeinschaft wird bis heute unter N.N.... Zu dieser Erbengemeinschaft gehörte der Vater meiner Mutter (mein Großvater), der zusammen mit seiner Familie und einer unverheirateten Schwester bis zu seinem Tode 1981 in diesem Haus wohnte. Durch den Tod von drei unverheirateten Schwestern erhielt mein Großvater deren Erbanteile der Erbengemeinschaft dazu.

| 1.1.2007
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Zu dem Nachlass gehören ein Ein- und ein Zweifamilienhaus. ... Die Erbengemeinschaft besteht noch. ... Fakt ist, dass noch meine Mutter und weitere 3 Geschwister in diesem Haus wohnen.

| 9.5.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Ich wohne bereits vorübergehend im Haus. Meine Alternative: Haus komplett verkaufen. ... Können mich meine Schwestern zu einer Erbengemeinschaft zwingen ?

| 4.10.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Sohn ein einem eigenen neugebauten Haus. ... Das Geld investierten sie nicht in Haus und Grundstück sondern verlebten es… Das Mehrfamilienhaus ist Erbengemeinschaft - wurde in den ca. letzten 15 Jahren von den Söhnen und auf deren Kosten saniert und renoviert. ... Das heißt, unser Haus muß verkauft werden!
7.7.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Es kommt desweiteren zum Hausverkauf. Mit welchem Schriftstück bzw. mit welcher Vorgehensweis können sich die anderen zwei Parteien absichern, dass die Partei die das Auto erhält, dies von Ihrem Erbanteil vom Haus abgezogen bekommt?
3.3.2020
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Guten Tag, mein Bruder G und ich bilden eine Erbengemeinschaft. Zu dem Nachlass gehören ein vermietetes Endreihenhaus, 1 Ölbild, 1 Briefmarkensammlung. ... Also: Kann ich meinen 11/16 Erbanteil an dem Haus an einen Investor verkaufen - oder nicht ??
24.8.2010
Mein Mann ist gestorben, wir haben gemeinsam ein Haus gebaut, daß ich jetzt verkaufen möchte. ... Das Haus hat einen Wert von ca. 280000 €.

| 23.6.2019
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Gero Geißlreiter
Beide sind kinderlos.Zum Erbe gehört u.a. ein Haus mit Grundstück. ... Sie bewohnt das Haus alleine.
27.3.2013
Pro angebrochene 100.000 € des Nachlasses je ca. 420 €? ... Übergang unsererer Anteile des Nachlasses an andere Glieder in der Erbfolge oder letzten Endes an die öffentliche Hand)? ... Oder geht der Nachlass rein rechtlich automatisch auf uns über, auch ohne Erbschein und ohne Eintrag ins Grundbuch, und sind wir deswegen auch verpflichtet, Miet- oder Zinseinnahmen aus dem Nachlass in der Steuererklärung anzugeben?
28.6.2015
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Gesamtsumme € 7140.000E Nun wollen beide Geschwister das Haus vermieten. ... Ist dieses Recht richtig gem Aussage beider Brüder das ich mein Erbanteil nicht bekommen kann und ich mich dieser Situation "beugen " muss?

| 21.7.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Zum Nachlaß gehört eine Immobilie (Elternhaus, wird von der Mutter und ihrem Lebensgefährten bewohnt) und 3 nebeneinander liegende Grundstücke. ... Ist es möglich, nur die Grundstücke oder nur das Haus im Rahmen einer Teilungsversteigerung zu versteigern? ... Daher bitte ich um Antwort von einem Rechtsanwalt, der auch wirklich auf dem Gebiet „Erbengemeinschaft“ Spezialist ist.
17.11.2013
Erbanteile für meine Schwester und mich: jeweils 1/4, Erbanteil unserer Tante: 1/2. ... Ich denke dabei zum Beispiel an eventuelle Streitigkeiten in Zukunft… Kann man zum Beispiel eine Zusatzvereinbarung als Erbengemeinschaft machen, damit wir sicher sein können, dass unsere Tante unseren Anteil wirklich in Zukunft auszahlt, obwohl sie dann alleine im Grundbuch als Inhaberin eingetragen ist? ... Wir wären normalerweise sowieso nach der gesetzlichen Erbfolge die Erben, da unsere Tante keine eigenen Kinder hat, nur könnte sie theoretisch auch in ihrem Testament ihren Nachlass anderweitig vererben.

| 27.9.2015
von Rechtsanwalt Thomas Henning
In diesem Haus wohnen in der einen Wohnung meine Frau, ich und unsere sieben Kinder. ... Damit besteht in dem Nachlass ein monatliches Defizit von ca. 740 €. ... Wir hätten am Liebsten das Haus "übernommen" aber eine Einigung war nicht möglich.
20.5.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Deshalb habe ich, Großneffe, beim Nachlassgericht Antrag auf Erbschein gestellt. ... Erbanteile: je 1/6 (zu gleichen Teilen also) Der Nachlass meiner Großtante ist beträchtlich, mehrere Immobilien sowie erhebliches Bankvermögen. ... Wann wird bei einer gerichtlichen Auseinandersezung das zum Nachlass gehörende Bankvermögen aufgeteilt?

| 13.4.2016
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Zur Immobilie: Das Objekt wurde mit älterem Hausbestand während der Ehe erworben. ... Fragen: Können die beiden in Deutschland lebenden Erben den Nachlass eigenmächtig im Alleingang abwickeln wie z.B. Einstellung eines Haussitters zur Objektüberwachung (vergütet werden soll dieser durch die Erbmasse), Hausräumung, Kontenabwicklung, Verkauf der Immobilie, Verteilung des Verkaufserlöses etc?

| 28.2.2018
von Rechtsanwalt Alex Park
Zum Nachlass meines Mannes gehören zwei Eigentumswohnungen, die uns jeweils zur Hälfte gehörten. ... Darf ich zum jetzigen Zeitpunkt, an dem die Erbengemeinschaft noch nicht feststeht, Reparaturarbeiten für beide Wohnungen beauftragen und die zukünftige Erbengemeinschaft mit den anteiligen Kosten belasten? ... Welches Stimmrecht habe ich in der zukünftigen Erbengemeinschaft?

| 28.9.2015
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Anfang der 1960er erwarben meine Eltern gemeinsam ein Haus. ... Das Haus wurde seitdem immer in Erbengemeinschaft ohne Konflikte über Erbanteile weitergeführt und nach dem Auszug der Kinder von meiner Mutter alleine bewohnt. Spezielle Vereinbarungen zwischen meiner Mutter und ihren Söhnen betreffend Erbanteilen gab es nie.
28.2.2008
Er hinterläßt ein Haus aus den 50er Jahren und ca. 2000 qm Land, teilweise Bauland. ... Die Erbengemeinschaft besteht also aus 4 Personen. Da die Erbauseinandersetzung sicher nicht einfach wird, möchte ich so schnell wie möglich aus der Erbengemeinschaft heraus, ohne auf den Erbanteil zu verzichten.
123·5