Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

36 Ergebnisse für „haus erbengemeinschaft immobilie wohnrecht“

Filter Erbrecht

| 8.4.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Um zu verhindern, dass ihr Haus nach ihrem Tode von mir verkauft oder versteigert werden kann, plant meine Mutter jetzt, dem Sohn (16 Jahre alt) meines Bruders ein lebenslanges Wohnrecht in der oberen Etage im Haus zu gewähren und dieses per Notar im Grundbuch noch vor ihrem Tode auch eintragen zu lassen. ... Wenn ich das Erbe nun angetreten habe und tatsächlich für meinen Neffen/Bruder ein lebenslanges Wohnrecht im Grundbuch eingetragen wurde, kann ich dieses Wohnrecht irgendwie einseitig wieder löschen lassen – zum Beispiel indem ich die Zwangsversteigerung des Hauses auch gegen den Willen meines Neffen/Bruders bewirke – oder kann ich von meinem Neffen/Bruder im Rahmen der Erbauseinandersetzung einen finanziellen Ausgleich für das Wohnrecht verlangen, da dieses den Verkehrswert des Hauses de facto auf Null reduziert hat ? ... Eintragungen im Grundbuch erhalten kann und ich vor Erbannahme davon ausgehe, dass die Immobilie unbelastet ist. 5.
17.1.2015
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Mein Onkel hat ein Wohnrecht auf lebenszeit, allerdings weiss ich nicht ob dies im Grundbuch eingetragen ist. ... Jetzt droht er seinen Teil vom Haus so zu verkaufen. ... Wie sieht es mit dem lebenslangen Wohnrechts meines Onkels aus?
2.2.2017
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Hallo, ich habe folgenden Fall: Mein Vater ist verstorben und hatte ein Haus. ... Ich bekomme meinen Pflichtteil von 50% und die Frau ihren, hat aber ein lebenslanges Wohnrecht. ... Damit ist gemeint, dass ich z.b. ausgezahlt werde.... b. es gibt ein Testament und meine beiden Kinder wurden bedacht zu jeweils 50%, und die Frau hat trotzdessen, dass die Kinder das Haus erben, ein lebenslanges Wohnrecht?

| 5.11.2014
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Guten Tag meine beiden Geschwister und ich haben unseren Großvater zu je ⅓ beerbt und bilden nun seit 2 Jahren eine Erbengemeinschaft. ... Wir fühlen uns in mehrerlei Hinsicht unserer Mutter verpflichtet und würden ihr gerne bestimmte Rechte einräumen, die noch nicht näher bestimmt sind, bei denen es sich aber bspw. um das Wohnrecht in einer der geerbten Immobilien bis an ihr Lebensende oder aber um monatliche Geldzuwendungen aus der Erbmasse handeln könnte. ... Meine Frage ist daher erstens, ob die Erbengemeinschaft dazu geeignet ist, um unserer Mutter oben beschriebene Rechte einzuräumen.

| 8.8.2010
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Sachverhalt: 2 1/2 Fam.haus wurde vor 20 J. in vorweggen.Erbfolge vom Erblasser E an seine 2 Kinder A und B zum jew. ideelen hälftigen Teil übertragen, er behielt sich nur lebenslanges Wohnrecht im 1.OG vor. ... Steht D eine Ausgleichszahlung von A für die Dauer des Wohnrechts des E zu, da A (und zwischenzeitl. auch C) dort umsonst wohnen kann und D wg Wohnrecht des E keine andere Möglichkeit hat als sich eine Wohnung zu mieten? ... Und kann das Haus, wenn D möchte, dann vom gutachter geschätzt und dann zum Verkauf gestellt werden, damit D vom VKP seinen Anteil bekommt?

| 22.1.2017
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Wir sind jetzt beide 57 Jahre alt und die Immobilie ist noch lange nicht abbezahlt. ... - Wenn ich meiner Frau testamentarisch meinen Gesamtanteil am Haus hinterlasse, muss sie dann meine Söhne auszahlen, also insgesamt 25% vom Wert der Immobilie? - Kann ich meinen Kindern das Haus hinterlassen mit der Vorgabe, dass meine Frau ein lebenslanges kostenfreies Wohnrecht bekommt?

| 6.2.2019
Der Ehemann ist Eigentümer einer Immobilie mit Nebengelass und Gartenfläche. ... Verfasst ein Testament, dass seine neue Ehefrau Wohnrecht hat bis zu Ihrem Tode bzw. ... Wer haftet für die Immobilie nach Ihrem Wegzug, wenn Sie alle Versicherungen ect. fristgerecht kündigt?
7.8.2013
Guten Tag, meine Mutter bildet zusammen mit zwei Brüdern eine Erbengemeinschaft. ... Das Wohnrecht wird seit 1996 von meinem Onkel ausgeübt. 3. ... Hierzu sei angemerkt, dass das Haus seit 1998 vermietet wurde (mit Zustimmung der Erbengemeinschaft).
12.1.2014
von Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili
Vor drei Jahren nahm meine Mutter mich und meine Familie in ihrem Haus auf, da wir in einer Notsituation waren. ... Nach dem Tod meines Vaters erbte meine Mutter das Haus, da sie als Alleinerbin eingesetzt wurde. ... Wie können wir uns für den Fall, dass meine Mutter ablebt und wir noch in ihrem Haus wohnen, das Wohnrecht für eine begrenzte Übergangszeit sichern?
18.6.2012
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
ich habe mit meiner schwester ein haus von unserem vater geerbt. meine vater hat uns in erbengemeinschaft eingesetzt. seiner 2. ehefrau hat er für dieses haus ein lebenslanges unentgeltliches niessbrauch per vermächniss vererbt.ausserdem hat jeder(meine schwester , ich, und die 2. ehefrau) 1/3 vom barvermögen erhalten. nun haben wir durch falsche anwaltsberatung aber damals nicht alles geld an die dame bezahlt. diese summe hat sie bei uns eingeklagt. wir sind 90 zu 10 % schuldig verurteilt wurden. dieses urteil erging an uns beide. ich habe damals meinen schulden(die hälfte von allen kosten) sofort bezahlt. meinen schwester nicht. nun hat die 2. ehefrau sich das geld bei meiner schwester holen wollen, diese kann nicht zahlen, hat einen eidestatliche versicherung abgegeben. nun hat die 2. ehefrau den gerichtsvollzieher zu mir geschickt, damit ich die schulden meiner schwester bezahle. was raten sie mir wie ich weiter handeln soll, und wie ich eventuell das geld von meiner schwetser wieder holen kann. macht es sinn mir die haushälfte meiner schwetser überschreiben zu lassen, oder lohnt das nicht? kann man das haus versteigern lassen, chancen verkauf?

| 3.4.2017
von Rechtsanwalt Alex Park
Guten Tag, folgende Frage von einer Erbengemeinschaft, die völig uneins über das weitere Vorgehen ist. ... K2 bewohnt das Haus alleine und mietfrei, zahlt nur verbrauchsabhängige Nebenkosten direkt an die Versorger. ... K1 (verheiratet/Zugewinngemeinschaft, 1 Kind) würde die Immobilie gerne in der Familie halten und verfügt auch über die nötigen Mittel, das Haus zu sanieren (EFH, Bj. 1955, komplett sanierungsbedürftig, da NIE irgendwas gemacht wurde).und ggf. umzubauen.

| 9.12.2016
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Es geht um ein Haus, in dem meine Schwiegermutter wohnt. ... Damals erbten mein Schwiegervater und seine Söhne das Haus. ... Und auch kein Wohnrecht für seine zweite Frau eintragen lassen.

| 2.3.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
A, B, C, D, E und F bildeten eine Erbengemeinschaft. ... F hatte zusätzlich ein lebenslanges Wohnrecht an der Erdgeschosswohnung des Hauses geerbt, verzichtet aber nun gegen Zahlung einer Abfindung darauf. E hatte sich entschieden das Haus zu kaufen und alle Miterben auszuzahlen, aus diesem Grund einen Notarvertrag erstellen lassen in denen die Aufhebung der Gemeinschaft und der Kauf des Hauses nebst Grundstück aufgenommen waren.
6.8.2014
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Folgende Ausgangssituation: Unsere Erbengemeinschaft (Mutter 1/2, Bruder und ich je 1/4) besteht seit Juli 2012. ... Frage: welche Kosten kann mein Bruder tatsächlich (hier wohl gegenüber der Erbengemeinschaft) geltend machen? ... Der Verkehrswert wurde aber auf seine Anweisung hin für das unsanierte Haus ermittelt.
18.8.2018
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Guten Tag, meine Schwester und ich besitzen ein Grundstück mit zwei Immobilien in Erbengemeinschaft zu gleichen Anteilen. In einem Haus wohnt unser Vater mit lebenslangem Wohnrecht und in dem anderen Haus wohnen meine Frau und ich. ... Mit Hinweis auf Abschnitt B des Vertrages wurde für "unser" Haus ein separates Grundbuch beantragt.

| 7.10.2006
Hierbei soll mein Vater ein Wohnrecht im Haus behalten und mein Bruder ausgezahlt werden. Neben der Wohnung des Vaters, ist eine weitere Wohnung im Haus vermietet. Das Haus wurde laufend renoviert und ist auf aktuellem Stand.

| 19.7.2010
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Der Mutter soll ein Wohnrecht auf Lebenszeit eingeräumt werden. ... Zu welchen Anteilen erbt jeder das Haus? ... Ist es möglich das Haus ohne die Zustimmung der Geschwister zu verkaufen?

| 23.11.2006
vater verstirbt plötzlich hinterläßt schulden und ein wohnhaus in dem seine freundin ein wohrecht an zweiter stelle hat.Erben sind sohn und tochter können die schulden nicht übernehmen, haben diese die möglichkeit das haus in die zwangsversteigerung zu geben um schulden abzutragen.wenn ja was passiert mit dem überschuß? und mit dem wohnrecht?
12