Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

15 Ergebnisse für „haus erbengemeinschaft erbschaftssteuer geschwister“

Filter Erbrecht

| 2.9.2015
457 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bilde mit meinen zwei Geschwistern eine Erbengemeinschaft im Besitz u.a. eines Hauses. ... Meine Frage: Ist der Übergang meines Anteils an dem Besitz der Erbengemeinschaft an meine Geschwister überhaupt ein ggf. steuerpflichtiger Vererbungsvorgang? ... Andernfalls könnte es eintreten, daß das Haus von der restlichen Erbengemeinschaft verkauft werden müßte, wenn die Mittel zur Steuerzahlung fehlen (Wert des Hauses: ca. 260.000 EUR) und daß insb. mein Bruder das Haus verlassen müßte.

| 17.1.2012
2059 Aufrufe
Sehr geehrte Rechtsanwälte/innen, wir drei Geschwister leben in einem von unserem Vater geerbten Haus in ungeteilter Erbengemeinschaft und leben getrennt, jeder für sich, dort in drei Wohnungen. Wenn einer von uns stirbt, vererbt er vermutlich sein 1/3 Erbteil am Haus an die beiden lebenden Geschwister. Falls wir dann die Erbschaftssteuer nicht bezahlen können, müßten wir dann das Haus unserer Eltern verkaufen, um die Erbschaftssteuer zu bezahlen .... ?

| 6.10.2015
554 Aufrufe
Wir sind zwei allein erbberechtigte Geschwister. ... Am Haus soll sie meinen 50%-Anteil übernehmen. ... Eine Eintragung als Erbengemeinschaft wäre dagegen kostenlos.
25.10.2016
200 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Sehr geehrte Damen und Herren, es geht um eine Erbengemeinschaft und um die Möglichkeiten im Erbfall des Vaters die Erbschaftssteuer so gering wie möglich zu halten. ... Hierzu nun folgende Fragen: - Kann eventuell auch trotz des Auszugs des Vaters vor Todesfall hier eine Vererbung des Einfamilienhauses nach § 13 ohne Erbschaftssteuer erfolgen (gelten als zwingende Gründe auch die Unmöglichkeit der Bewirtschaftung von Haus und Garten)? ... Eine Auseinandersetzung der Erbengemeinschaft ist zu Lebzeiten des Vaters nicht gewünscht.
29.8.2010
4031 Aufrufe
Wir, meine 3 Geschwister und ich, haben ein Haus mit Grundstück mit einem Wert von ca. 100 T€ geerbt. Ich möchte meinen 3 Geschwistern das Haus und Grundstück möglichst ohne viele gebühren und Steuern abkaufen ( 3 x 25 000,- € ), muss jedoch ca. 60 T€ finanzieren. 1.Ist der Kauf ohne Notarvertrag möglich und welche Risiken bestehen ?

| 14.11.2016
178 Aufrufe
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Guten Tag, Erblasser hat seine drei Geschwister als Erben eingesetzt, jedoch den einzigen Sohn enterbt und nur mit Vermächtnis bedacht (mit 1/2 Eigentumswohnung, da die andere Hälfte ihm durch Tod des anderen Elternteils bereits gehörte) Das Erbe umfasst ein Mehrfam.-Haus mit 3 Eigentumswohnungen.

| 5.8.2011
1299 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
In dem Testament meiner Eltern werden meine Geschwister und ich äußerst ungleich behandelt. ... Darüberhinaus hat meine Schwester, die die Betreuerin meiner Mutter ist, zusammen mit meinem Bruder aus dem Vermögen meiner Mutter vor einigen Jahren ein Dach auf dem Haus bauen lassen, was den Wert dieses Hauses weiter steigen lässt. ... Die etwaigen Erbschaftssteuern sollen soweit als möglich aus diesem geldlichen Vermögen beglichen werden." ...
4.6.2007
11025 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Schweizer
Wir sind eine Erbengemeinschaft von 2 Geschwistern. ... Wohnung auch an einen Fremdmieter vermietet ist, der nicht zur Erbengemeinschaft gehört, und nun das Haus bei Erbfall zur Auflösung der Gemeinschaft verkauft werden soll (Kaltmieteinnahme ges. 800,- € /Monat): - Wie wird das Haus im Erbfall steuerlich bewertet (Bemessungsgrundlage für Erbschaftssteuer?) - Wie stellt sich dies dann steuerlich dar im Hinblick auf Veräußerungsgewinn bei der Erbengemeinschaft?

| 7.6.2015
519 Aufrufe
von Rechtsanwalt Alex Park
Das zu vererbende Haus soll im Familienbesitz bleiben. Nur eines der Kinder hat die finanziellen Möglichkeiten, das Haus zu übernehmen und die anderen auszubezahlen. ... Welche Risiken bestehen, falls sich die Erbengemeinschaft gegen die Veräußerung der Immobilie entscheiden würde.
3.12.2012
713 Aufrufe
: Es gibt kein Testament, das elterliche Haus wird von einem der Kinder mit Familie bewohnt, es läuft aber noch auf den Namen des verstorbenen Elternteils. Was ist, wenn ein Erbschein nicht beantragt wurde, die Frage, wie die übrigen Geschwister am Gesamt-Erbe beteiligt werden, nicht rechtswirksam geregelt wurde?
5.1.2018
123 Aufrufe
von Rechtsanwalt Alex Park
Meine Frau hat mit ihren beiden Geschwistern das Haus ihrer Eltern geerbt. Geplant ist nun: Meine Frau zahlt die Geschwister aus, wir (meine Frau und ich) schenken das Grundstück unseren beiden Kindern. ... Das andere Kind will den Bereich mit dem bestehenden Wohnhaus sanieren und entweder a)vermieten, mit der Option, das Haus später zu verkaufen, oder b)ins Haus einziehen, es bewohnen und evt später verkaufen.
25.1.2011
3404 Aufrufe
von Rechtsanwalt Holger J. Haberbosch
In dem Testament unserer verstorbenen Eltern wird die Aufteilung des elterlichen Hauses mit 3 Wohnungen geregelt. ... Die Erbengemeinschaft, bestehend nur aus diesen 3 Nachkommen, haben nun aber durch einen Notar einen Erbauseinandersetzungsvertrag aufsetzen lassen, der im Entwurf vorliegt. ... Damit wird das Haus vollständig auf diesen nach Zahlung übergehen.
10.1.2007
12317 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Wert 300.000 Euro 1 Haus: ca. ... Kann man ungefähr sagen wie hoch die Erbschaftssteuer ist und müssen diese auch die nicht erwerbstätigen Kinder zahlen? Wann wird die Erbschaftssteuer fällig?
6.1.2012
5421 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Joerss
Er war von meinen beiden Schwestern aber auch der leibliche Vater ( Erzeuger ). 1 Geschwisterteil hat nun seinen PKW an sich genommen, der andere Geschwisterteil hat Teile seines Hausstandes an sich genommen. ... Meine Geschwister haben sich erst in letzter Zeit etwas ihn gekümmert, wobei meine eine Schwester sich Geld von ihm geliehen hatte ( noch nicht zurückgezahlt , ob es was schriftliches gibt weiss ich nicht ). ... Meine Geschwister meinen nun wohl, dass ich nichts zu erben hätte.
1