Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

97 Ergebnisse für „haus erbengemeinschaft erbauseinandersetzung miterbe“

Filter Erbrecht
27.12.2004
Diese Erbengemeinschaft wird bis heute unter N.N.... Eine Erbauseinandersetzung fand nie statt. ... Da dieses Haus mit kleinem Grundstück nicht viel wert ist, sind wir nicht bereit, viel Zeit und Geld in eine Erbauseinandersetzung zu investieren.

| 19.12.2015
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Wie realisiert man die Erbauseinandersetzung, so dass möglichst wenig Notargebühren anfallen? Der Königsweg hierzu scheint nach meinen Internet-Recherchen - die völlige Privat-Übertragung der Geldwerte ohne Notar, und - die Übertragung der Immobilien via "Abschichtung" nach https://de.wikipedia.org/wiki/Erbteils%C3%BCbertragung zu sein, d.h. das einvernehmliche Ausscheiden eines oder mehrerer Mitglieder aus einer Erbengemeinschaft gegen Abfindung, da eine Abschichtung - im Gegensatz zur Erbauseinandersetzung - keinem Notar-Beurkundungs-Zwang unterliegt, sondern nur einem Zwang zur "öffentlichen Unterschrifts-Beglaubigung". Meine Frage also: geht die folgende Konstruktion: Teil-Abschichtungsverträge für die 3 Immobilien (je 1 pro Immobilie) ========================================================= - Inhalt der 3 Verträge: * nicht-notarieller Abschichtungs-Vertrag über das halbe Haus Kra (= Erbe der Ehefrau H) sowie die andere Hälfte aus dem Erbe des Ehegatten D, in der G, C, und T aus der Erbengemeinschaft ausscheiden (=> das ganze Haus fällt an N) * nicht-notarieller Abschichtungs-Vertrag für die Teil-Erbengemeinschaft "Eigentümer von Haus Lud", in der G, C, und N aus der Erbengemeinschaft ausscheiden (=> das ganze Haus fällt an T) * nicht-notarieller Abschichtungs-Vertrag für die Teil-Erbengemeinschaft "Eigentümer von Haus Bra", in der G, T, und N aus der Erbengemeinschaft ausscheiden (=> das ganze Haus fällt an C) De facto endet damit also die Erbengemeinschaft, auch wenn das so direkt in keinem Vertrag gesagt wird => der gewünschte Effekt wird erreicht. - Geht das so?

| 11.5.2013
Erbengemeinschaft, 3 Pers. ... Haus 1: 3 Wohnungen 1 Firmengebäude (A), Haus 2: gesamtes Haus 3 Wohnungen (B). Habe bisher nichts unternommen, um A und B nicht zu verärgern, weil ich hoffte die Erbauseinandersetzung so beschleunigen zu können.
12.6.2015
Sehr geehrte Damen und Herren Kurze Schilderung meines Falles Wir leben in einem Haus mit 3 separaten Wohnungen in der einen Wohnung Mein Mann ich und unsere Kinder die andere Wohnung gehört meinem Mann seinem Bruder + derzeitige Lebensgefährtin die dritte Wohnung gehörte den Eltern von meinem Mann und seinem Bruder dieses sind jedoch seit 15 Jahren verstorben und die Wohnung steht leer Seit 15 Jahren leben wir in einer Erbengemeinschaft da das Haus zur Hälfte meinen Mann und zu anderen seinem Bruder gehört Die Wohnung wird seit dem Tod der Eltern nicht genutzt Unsere Tochter möchte sich die Wohnung ausbauen jedoch möchte dann der Bruder meines Mannes das die Erbengemeinschaft aufgelöst wird und das Haus in zwei klare Hälften getrennt wird Er würde den hinteren komplett neu ausgebauten Teil bekommen und wir den vorderen nicht ausgebauten Teil Das wäre ziemlich ärgerlich da wir uns den hinteren Teil selbst ausgebaut haben und dann wieder von null anfangen müssten Nur weil er sich dann benachteiligt fühlen würde (zwecks Quadratmeter Aufteilung)wenn unsere Tochter die Wohnung unten nimmt Also meine Frage Müssen wir auf ihn eingehen und das Haus in 2 Hälften Teilen lassen nur das sich unsere Tochter die Wohnung ausbauen kann ( die ja eh schon seit 15 Jahren ungenutzt ist ) und somit die Erbengemeinschaft auflösen oder gibt es da noch einen anderen Weg ohne das Haus komplett teilen zu müssen ?

| 17.7.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Guten Tag, folgendes Problem: Erbengemeinschaft mit drei Beteiligten, gesetzliche Erbfolge da kein Testament vorhanden. Eine der Parteien bewohnt das Haus, das zum Nachlass gehört (das gesamte Haus gehörte dem Erblasser). Diese Person widersetzt sich der Erbauseinandersetzung und verzögert diese mit allen Mitteln.
28.7.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ich bitte um Beantwortung durch einen Anwalt, der bereits konkrete praktische Erfahrung mit der Erbauseinandersetzung mittels Abschichtung hat. ... Das gesamte Vermögen umfasst: ein Haus mit Grund und Wertpapiere. ... Das Haus bekommen die Kinder zusammen (je hälftig), es ist kein Verkauf geplant.

| 7.2.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, ohne den Sachverhalt im Detail darzulegen, habe ich prinzipielle Fragen zur Erbauseinandersetzung unter 2 Geschwistern : a) bedeutet eine Klage auf Zustimmung der Erbauseinandersetzung automatisch eine anschließende Klage auf Zwangsversteigerung, wenn ein Haus in der Erbmasse vorhanden ist und b) ist das direkte Einleiten einer Zwangsversteigerungsklage in einem solchen Fall (mit Immobilie) der richtige(re) Weg ? ... Ich verstehe das so, daß dieser besagte Vertrag zwingende Voraussetzung für eine evtl. spätere Klage der Erbauseinandersetzung ist. ... Da das Haus im Gegensatz zu Barvermögen nicht zu teilen ist, bleibt dann nur der Weg der Zwangsversteigerung !?
22.9.2015
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Bestehende Konstellation: Annahme Erbschaft (Mietshaus + Grundstück) in Erbengemeinschaft zu gleichen Teilen (jeder 1/3). ... Erwägung des Nießbrauchers Haus zu verkaufen - Miterben halten das nicht für notwendig, Die Ausgabenseite kann an sich nicht annähernd an die Einnahmenseite reichen. ... Kann im Pflegefall des Nießbrauchers das Haus beschlagnahmt werden zwecks Ausgleich von Pflegekosten an die betreffende öffentliche Stelle?

| 7.1.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Bruder und Schwester erben nach dem Tod ihres Vaters ein Haus. Schwester bewohnt dieses Haus seit 22 Jahren. ... Bruder fordert nun die Hälfte dieser Miete und Entbindung von jeglichen finanziellen Aufwendungen ( Instandhaltung, Renovierung, etc.) für das Haus.
19.11.2008
Die gleichberechtigten Erben A B und C bilden eine Erbengemeinschaft. ... Auf Nachfrage von C, der ein Drittel der Barmittel für sich verlangt, verweisen A und B auf das von C übernommene Haus und wollen die Barmittel als Wertausgleich und Faustpfand bis zur abschließenden Erbauseinandersetzung behalten. Wer ist im Recht und wie kann C die Miterben zur Herausgabe seines Drittels an den Barmitteln zwingen?

| 13.7.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Das gesamte Vermögen umfasst ein Haus mit Grund (400 Euro) und Wertpapiere (500 Euro). ... Über beides besteht in der Erbengemeinschaft Einigkeit. 1. ... überhaupt nötig oder kann die Erbengemeinschaft nicht bis zum Tod der Frau bestehen bleiben?
24.8.2007
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Ich trage schon 20 Jahre alle Kosten zur Erhaltung des Grundstückes(Haus,Garten),das mir nur zu 50% gehört(Erbengemeinschaft mit meiner Schwester).Ich wohne in dem Haus. Meine Schwester ist der Meinung,so hätte ich auch alle Kosten zu tragen(Erneuerungder Elektrik,Dachdeckung,Erneuerung aller Fenster,Heizungseinbau,neue Abwasseranlage usw) Ist es möglich,daß meine Ausgaben,bei einer Erbauseinandersetzung zu gunsten meines Erbanteils berechnet werden?

| 5.11.2014
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Guten Tag meine beiden Geschwister und ich haben unseren Großvater zu je ⅓ beerbt und bilden nun seit 2 Jahren eine Erbengemeinschaft. Das geerbte Vermögen ist recht umfangreich und es ist bisher nicht zur Erbauseinandersetzung gekommen. ... Meine Frage ist daher erstens, ob die Erbengemeinschaft dazu geeignet ist, um unserer Mutter oben beschriebene Rechte einzuräumen.
25.8.2005
Guten Tag, wir sind Erbengemeinschaft eines Hausgrundstückes; 3/6 Mutter,je 1/6 für 3 Geschwister. ... Das Haus ist seitdem unbewohnt. Mein Bruder möchte das Haus übernehmen.

| 15.6.2015
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
b.Das geerbte Haus mit Grundstück wird an einen Erben verkauft. c.Die sonstigen Grundstücke sollen in der Erbengemeinschaft verbleiben. d.Einer der Erben hat vorab etwas erhalten. Dies soll gemäß notariell beurkundetem Vertrag (Ausstattungsvertrag) bei der Erbauseinandersetzung berücksichtigt werden.
28.2.2008
Er hinterläßt ein Haus aus den 50er Jahren und ca. 2000 qm Land, teilweise Bauland. ... Die Erbengemeinschaft besteht also aus 4 Personen. Da die Erbauseinandersetzung sicher nicht einfach wird, möchte ich so schnell wie möglich aus der Erbengemeinschaft heraus, ohne auf den Erbanteil zu verzichten.
18.8.2018
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Guten Tag, meine Schwester und ich besitzen ein Grundstück mit zwei Immobilien in Erbengemeinschaft zu gleichen Anteilen. In einem Haus wohnt unser Vater mit lebenslangem Wohnrecht und in dem anderen Haus wohnen meine Frau und ich. ... Notar sollte diese nach Paragraph 3 Abs 3 Grunderwerbsteuergesetz von der Grundsteuer befreit sein, da meine Frau einem Miterben gleichgestellt ist.

| 19.8.2007
von Rechtsanwalt Eckart Johlige
Sie hat sich bis jetzt auf keine Erbauseinandersetzung eingelassen. ... Ich wohne in diesem Haus und betreibe hier ein kleines Kosmetikinstitut(seit 11 Jahren), welches meine Existenz bedeutet. ... Ist eine Teilungsversteigerung rechtens, wenn die Antragstellerin sich nicht um eine Erbauseinandersetzung bemüht?
123·5