Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

198 Ergebnisse für „haus erbengemeinschaft anspruch mutter“

Filter Erbrecht

| 7.12.2022
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Erben waren meine Mutter, ich und meine zwei Geschwister. ... Wir waren damals der Meinung, dass meine Mutter Anspruch auf das volle Erbe haben sollte und haben nichts von dem Erbe für uns genommen - meine Mutter bewohnt nach wie vor komplett alleine das Haus (ohne Mietzahlungen) und hat auch alles Geld noch auf den Konten. ... Da meine Mutter, die das Haus wie gesagt bewohnt, keinerlei Vernunftsargumenten zugänglich ist, kann ich ihr meinen Anteil nicht verkaufen oder ihr schenken (was ich durchaus tun würde).
4.11.2022
| 71,00 €
von Rechtsanwalt Gero Geißlreiter
Die Erbengemeinschaft besteht aus der Mutter sowie 3 leiblichen Geschwisterkindern (A,B,C). Die Mutter möchte das Familienheim an Kind A verkaufen. ... Es soll ein nahezu Ortsüblicher Kaufpreis für das Haus direkt an die Mutter gezahlt werden.

| 26.6.2022
| 32,00 €
von Rechtsanwältin Yvonne Müller
Das Erbe u.a das Haus wurde zur Hälfte an meine Mutter sowie je 1 viertel an die Geschwister übertragen. 1 der 2 Geschwister bewohnen nun zusammen mit der Mutter das Haus. Da die Mutter wenig Geld hat, werden sämtliche Kosten des Hauses übernommen von dem bewohnenden Geschwister übernommen. ... bei späterer Todes Fall der Mutter )
1.6.2022
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Sebastian Braun
Meine Mutter hatte ein lebenslanges Wohnrecht in unserem Haus eingetragen. ... Nun ist meine Mutter verstorben : Muss ich das Wohnrecht aus dem Vertrag streichen lassen ? ... Oder haben meine Geschwister hierzu einen Anspruch ?
4.4.2022
| 30,00 €
von Rechtsanwältin Yvonne Müller
Dadurch habe ich 1/4 eines verschuldeten Haus geerbt. ... Meine Verwandte möchte dieses Grundstück nun verkaufen und dadurch viel auf, dass das Grundbuch nicht angepasst wurde (Erbengemeinschaft). ... Gibt es hier etwas besonderes zu beachten, da es sich um eine Erbengemeinschaft handelt?
24.12.2021
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Guten Tag, diese Frage in Zusammenhang mit einer vorweggenommenen Erbfolge: Vater V und Mutter M haben sich gegenseitig durch ein Berliner Testament abgesichert. ... Von C ist nicht bekannt, ob er adoptiert wurde und damit aus der Erbengemeinschaft ausgeschieden ist. ... B erhielt im Zuge einer vorweggenommenen Erbfolge das elterliche Haus.
28.11.2021
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Mein Vater ist 95 Jahre alt und vor 3 Wochen ist meine Mutter verstorben. ... Nun hat sich mein Vater überlegt, das Haus auf seine Tochter zu überschreiben ( mit lebenslangem Wohnrecht für ihn ), damit das Haus in Familienbesitz bleibt. ... Kann dann das Sozialamt trotzdem auf das Haus zurückgreifen, um die Kosten zu tragen?
13.10.2021
von Rechtsanwalt Helge Müller-Roden
Es gibt ein gemeinsames Testament mit der vorverstorbenen Mutter. ... Jedoch sollen B und C das Haus als Vorausvermächtnis ohne Anrechnung auf ihren Erbteil erhalten. ... Er enthält eine Klausel, wonach mit Erfüllung des Vorausvermächtnisses und Erhalt von 50.000,00€ aus dem Barvermögen keine Rechte und Ansprüche im Hinblick auf die Erbengemeinschaft bestehen und ein etwa hierin liegender Verzicht wechselseitig angenommen wird.
10.8.2021
von Rechtsanwalt Christian Lenz
Meine Mutter ist letzten Oktober verstorben. Vor 7 Jahren hat sie ihr Haus verkauft und ist zu meiner Schwester gezogen. ... In den 6 Jahren, wo Mutter bei lebte, wurde das Haus der Schwester komplett renoviert.
2.4.2021
von Rechtsanwalt Thomas Klein
Guten Tag, wir sind eine Erbengemeinschaft von 7 Erben und es gibt eine Pflichtteilsberechtigte, Meine Mutter hatte stets viel Bargeld im Haus. ... Seit 2018 ist mein Bruder der Einzige, der zu meiner Mutter noch Kontakt hatte und einen Schlüssel zum Haus besitzt. ... Am 30.03.2020 ist meine Mutter verstorben.

| 29.3.2021
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Folgende Sachlage: Wir sind eine Erbengemeinschaft von 4 Geschwistern. ... Der Notar hat uns über die Bedeutung des Pflichtteilsverzichts belehrt, insbesondere darüber, daß der Verzichtende also keinerlei gesetzliche Ansprüche gegenüber solchen Verfügungen unter Lebenden oder von Todes wegen hat, die seine gesetzlichen Ansprüche mindern. ... 6)Unsere Mutter (Letztlebende) ist am 01.03.2021 verstorben – gibt es bezüglich meiner Fragen irgendwelche Fristeinhaltungen?

| 13.3.2021
von Rechtsanwältin Yvonne Müller
Sehr geehrte Damen und Herren, ich benötige Ihre Unterstützung bei Fragestellungen zum Thema Erbvertrag und möglichen Ansprüchen der Erben eines Vertragspartners. ... 4) Falls es irgendwelche durch meinen Vater vererbbaren Ansprüche gibt, bzw. gab - sind hier ggf. Fristen zu berücksichtigen, innerhalb derer die Ansprüche geltend gemacht werden müssen?
9.2.2021
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Es entsteht eine Erbengemeinschaft bestehend aus: Mutter M Tochter B Tochter C Alle sind zu jeweils 1/3 als Erben eingesetzt. ... In seinem letzten handschriftlichen Testament legt Vater A fest, dass auch Mutter M und Tochter C entsprechende Vermögensgegenstände erhalten sollen, die m.E. das geschenkte Haus ganz gut ausgleichen. ... Kann aber nun Mutter M oder Tochter C das Haus zurückfordern als "böswillige Schenkung"?
2.2.2021
von Rechtsanwalt Thomas Klein
Mein Lebensgefährte und ich pflegen seine Mutter seit mehreren Jahren. ... Das Haus soll der Bruder meines Lebensgefährten erben, mein Lebensgefährte soll das Barvermögen und ich den Garten erben. Da es zu dem Bruder keinen Kontakt gibt möchten wir gerne wissen, welchen Erbanspruch er beim Ableben seiner Mutter hat.

| 18.1.2021
von Rechtsanwältin Yvonne Müller
Meine Fragen hierzu: - Welchen Anspruch hätte die 2. ... - Welchen Anspruch hätte die 1. Ehefrau (unsere Mutter) ?

| 14.10.2020
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Mutter kommt 2014 ins Altenheim; Anzeichen von Demenz. ... In 2018 erfährt K2 in einem Disput mit K1 davon, dass die Mutter das Haus an den Ehepartnern von K1 verkauft hat. Mutter ist mittlerweile Demenz.
28.9.2020
von Rechtsanwalt Helge Müller-Roden
Meine Mutter hat bei einem Notar ein entsprechendes Testament aufsetzen lassen. ... Einen Vermögensausgleich in Form einer Ausgleichszahlung lehnt meine Mutter ab, was ich ungerecht empfinde. Jetzt die Frage: Habe ich im Erbfall einen rechtlichen Anspruch auf einen Ausgleich?

| 26.9.2020
von Rechtsanwalt Helge Müller-Roden
Meine Großeltern hatten zwei Kinder, meinen Onkel und meine Mutter (diese war adoptiert). ... Ein handschriftlicher Nachtrag beider Großeltern besagte dann, meine Mutter solle 30% des großen Hauses und mein Onkel 70% des großen Hauses erben. ... Hätte ich eher gewusst, dass wir nicht enterbt wurden, sondern eine Erbengemeinschaft mit meinem Onkel bilden, hätte ich ihn eventuell auch eher darauf angesprochen, dass auch ich Interesse an weiteren Erbgegenständen von eher ideellem Wert habe oder sogar auch gern selbst das große Haus bewohnt hätte.
123·5·10