Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

459 Ergebnisse für „haus eltern schwester“

Filter Erbrecht

| 26.6.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Meine Schwester und ich haben gemeinsam ein Haus geerbt, in dem meine Eltern und ich fast 30 Jahre lang gemeinsam gewohnt haben. Meine Schwester besitzt ein eigenes Haus. ... Darf ich meiner Schwester den Zugang zum gesamten Haus verweigern, indem ich z.B. das Schloss der Hauseingangstür, für die meine Schwester mit Billigung unserer Eltern seit Jahren einen Zweitschlüssel besitzt, austauschen?
16.5.2017
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Nun wollen mir meine Eltern dieses Haus übertragen, aber gleichzeitig ein lebenslanges Wohnrecht im Grundbuch eintragen. In diesem Falle muss ich meine Schwester ausbezahlen. ... Meine Fragen sind folgende: Wie hoch ist der Anteil den ich an meine Schwester bezahlen müsste?

| 28.5.2012
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Im Erbvertrag ist das Haus und die Pflege der Eltern meiner Schwester übertragen worden. Frage: Sollte ein Elternteil nun schwer pflegebedürfig werden (Unterbringung in einem Pflegeheim)und Zuzahlungen erforderlich werden,kann ich trotzdem zu diesen Zuzahlungen herangezogen werden?

| 9.1.2015
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Problem: Meine Schwester wohnt in diesem Haus zur Miete. ... Ich möchte, dass das Haus baldmöglich verkauft wird und mir mein hälftiger Anteil ausbezahlt wird. Meine Schwester möchte zunächst einmal dort wohnen bleiben.

| 22.3.2010
Beim Einzug ins Altenheim setzte meine Schwester die Generalvollmacht ein und unterschrieb die ganzen Formulare für meine Eltern. Dabei nutzte meine Schwester die akute Verwirrung meiner Eltern und ließ sich deren Haus per Notarieller Schenkungsurkunde übertragen. ... Das Haus war der überwiegende Teil des Vermögens meiner Eltern.
25.7.2015
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Ich wohne mit meinen Eltern und meiner Oma in einem 3 Familienhaus. ( 3 einzelne Wohnungen) Das Haus gehört aktuell meinen Eltern und meine Oma (87Jahre) hat wohnrecht das auch im grundbuch eingetragen ist. ... Ich möchte daher das Haus übernehmen bzw mein Vater macht eine Schenkung und meine Schwester mit 40% (da ich selbst seit Jahren viel zu Hause renoviere) ausbezahlt. ... ( Sie hat ja dann ihren Anteil vom Haus bekommen) Ausgenommen natürlich Barvermögen oder Wertgegenstände der Eltern.

| 7.4.2011
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Hier die Fakten: Eltern leben, besitzen Haus, darauf ist noch eine offene Zahlung von ca. 55.000 Euro, Verkehrswert des Hauses etwa. 130.000-150.000 Euro. ... Meine Eltern haben mir nun den Floh ins Ohr gesetzt, zu Lebzeiten eines der Elternteile das Haus zu kaufen, ich möchte mit meiner Familie unbedingt da rein. ... Um "gemein" zu fragen: Wie komme ich rechtmässig aber kostengünstig in das Haus meiner Eltern sobald einer der beiden verstirbt und ohne jede Menge Geld noch darüberhinaus an meine Schwester zahlen zu müssen?

| 22.7.2011
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
In dem Testament ist bestimmt, daß nach dem Ableben der Eltern meine Schwester das alte Haus von 1961 komplett erbt. ... Ist es rechtlich korrekt , daß meine Schwester ein ganzes Haus erben kann und wir Brüder ein 30 Jahre jüngeres Haus zusammen? ... Wie sichere ich mich bei der Testamentseröffnung ab, daß meine Mutter nicht in das ältere Haus von 1961 zu meiner Schwester zieht, das neue Haus verkauft und das Geld (mein evt Erbe) verlebt?

| 31.3.2009
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Das Haus wurde Anfang der 60iger Jahre gebaut und hat derzeit einen geschätzten Verkehrswert von ca. 130.000,- €. Meine Eltern wünschen nun, dass ich meine Schwester bereits jetzt ausbezahle. Dazu nun meine Frage: Wie errechnet sich die Höhe des auszuzahlenden Betrages, bzw. wer legt verbindlich fest welcher Betrag meiner Schwester zusteht?
13.1.2010
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Meine Eltern besitzen ein Haus und Bargeld. Das Haus wird entsprechend dem Testament je zu Hälfte an mich und meine Schwester vererbt. ... Das Bargeld wollen mir meine Eltern jetzt schenken.Meine Schwester soll nichts erhalten.

| 13.4.2018
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Nun ist es so, dass meine Eltern ein Haus besitzen und aufgrund des Zustandes meiner Schwester es auf mich umschreiben wollen. Die Idee dahinter ist, wenn meine Eltern irgendwann nicht mehr da sind und wir als Kinder das Haus erben, wird ihr Anteil dem Staat oder Sozialamt zugesprochen. ... Dabei sollte auch gewährleistet sein, das im Fall dass mir etwas zustößt, meine Eltern das Haus nicht verlieren.

| 20.1.2015
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Die Eltern haben teilweise renoviert, ich das Haus für 40.000 € generalsaniert. ... Im Extremfall: beide Eltern werden pflegebedürftig; was geschähe mit dem Haus, in dem wir nun wohnen? ... Die Eltern argumentieren damit, dass ich nun ja im Vergleich zu meinem Bruder den Vorteil hätte und daher das Haus an das Erbe angerechnet werden soll.

| 11.12.2013
Ich würde das Haus meiner Eltern übernehmen, die dadurch ein lebenslanges Wohnrecht haben, damit bin ich auch voll einverstanden.Die Plege für meine Eltern würde ich auch übernehmen und werde sie bestimmt nicht ins Altersheim abgeben falls der Fall eintreten sollte.Die Grundstücksgröße auf dem sich das Haus mit Keller, Garage , Carport, Schuppen für Fahrräder usw.befindet, beträgt 1800m². ... Das Haus ist 15 auf 15 Meter groß. ... Von meinen Eltern aus soll ich meiner Schwester 80.000 Euro geben und alles würde dann mir überschrieben werden.
13.1.2006
Ich habe im Jahr 1996das Haus meiner Eltern überschrieben bekommen. Als Gegenleistung haben meine Eltern auf unentgeldlicher Weise und Lebensdauer das dingliche Wohnrecht eingeräumt bekommen.Beide haben eine Gesamtberechtigung gemäß & 428BGB, eine beschränkt persönliche Dienstbarkeit.- Da ich noch eine Schwester habe,muß ich diese noch mit einer Resthinauszahlung auszahlen.- Meine Frage lautet? Mutter ist vor 2Jahren verstorben, meine Schwester ist seit 2001 ohne mein Wissen Mietfrei in das Haus meiner Eltern zurückgezogen.Habe ich das Recht von meiner Schwester Miete zu verlangen, odeer muss ich die Lage einfach so weiter hinnehmen?

| 27.3.2007
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Hochzeit) belasteten meine Eltern das Haus mit 70.000€. Jetzt soll meine Schwester das Haus per Übergabevertrag bekommen. ... Da meine Eltern nicht einsehen, für mich das Haus nochmals um 50.000€ zu belasten und mein Schwager aus eigener Tasche zusehen muss, wie er das Geld auf treibt, da meine Schwester nicht arbeiten geht.
29.3.2007
Einige Grundsätze sind ja schon geklärt nun folgender Sachverhalt: - Übernahme des elterlichen Hauses - meine Eltern sind 65 Jahre alt. - Einrichtung Lebenslanges Wohnrecht der Eltern. Nach etwas lesen, bin ich auf die Ungefähre Formel gekommen, das man die Miete für die statistisch verbleibenden Lebensjahre der Eltern ansetzen als Wertminderung für das Lebenslange Wohnrecht ansetzen kann. ... Was passiert bei "vorzeitigem" Ableben - würde das Wohnrecht zurückgerechnet und könnte von meiner Schwester für das Erbe als irrelevant angesehen werden?
12.11.2012
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Meine Eltern sind beide verstorben. Papa 2009 und Mama 2011 Ich habe eine schwester welche sich aber über die jahre nicht gekümmert hat um unsere eltern. ... Es existiert als Erbmasse ein Haus, welches abbezahlt ist.
23.7.2013
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Meine Eltern haben allerdings Wohnrecht und wohnen auch in dem Haus. ... Hintergrund: Das Haus, welches meine Schwester bekam, ist um einiges größer als das für mich gedachte. ... Frage 3) Sprich meine Schwester könnte ihr Haus behalten (da die 10-Jahresfrist für ihr Haus bereits abgelaufen (Schenkung erfolgte 2007)) - ich allerdings würde mein Haus verlieren (da hier die 10-Jahrefrist erst 2023 abläuft)?
123·5·10·15·20·23