Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

241 Ergebnisse für „haus anspruch eltern verkauf“

Filter Erbrecht
7.9.2014
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Im Althaus wohnt mein Bruder und im neueren größeren Anbau die Eltern. der Gesamtwert liegt bei 445.000 wobei das vordere Haus des Bruders bei 210.000 liegt. ... Weiterhin soll der Betrag für mich 170.000 fixiert werden und eine Erklärung das ich auf weitete Ansprüche verzichten soll. ... Mein Bruder welcher das Althaus Renovierte gab meinen Eltern 100.000 DM und nutzt das Haus bis heute im Prinzip Mietfrei.

| 22.9.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Da bei dem Haus ein Investitionsstau herrscht, würden wir außerdem für die Renovierung sehr viel Geld in das Haus stecken. ... Uns ist wichtig, dass mein Mann das Haus im Falle meines Todes verkaufen kann, somit müsste er ja irgendwie Miteigentümer werden, oder? ... Meine Mutter möchte in erster Linie verhindern, dass das Haus ihrer Eltern an die Familie meines Mannes geht.
3.6.2009
Auf dem Grundstück wurde noch ein zweites Haus gebaut - in das meine Großeltern einzogen (ins "alten" Haus zogen meine Eltern ein). ... Ich hatte keine Ambitionen mich deshalb mit Ihnen herumzustreiten, doch jetzt habe ich erfahren, dass sie das Haus meiner Großeltern verkaufen wollen - natürlich ohne mein Einverständnis. Deshalb: Können sie das Haus ohne mein Einverständnis verkaufen?

| 7.4.2011
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Hier die Fakten: Eltern leben, besitzen Haus, darauf ist noch eine offene Zahlung von ca. 55.000 Euro, Verkehrswert des Hauses etwa. 130.000-150.000 Euro. ... Meine Eltern haben mir nun den Floh ins Ohr gesetzt, zu Lebzeiten eines der Elternteile das Haus zu kaufen, ich möchte mit meiner Familie unbedingt da rein. ... Wahrscheinlich würde Schwester da trotzdem von partizipieren so wie ich recherchiert habe 3) Pflichteil zu Lebzeiten auszahlen und ich bekomme das Haus-sie hat keine weiteren Ansprüche daraus?
24.2.2016
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Immobilie: •Die Eltern besitzen ein schuldenfreies Haus. ... Vermutung: •Beispiel 1 oWenn die Eltern das Haus zu 75.000€ an den Sohn verkaufen und sehr kurze Zeit später beide versterben sollten, so wäre das verbliebene Vermögen aufgrund des Testaments hälftig an Sohn und Tochter gefallen. ... •Beispiel 2: oWenn die Eltern das Haus zu 75.000€ an den Sohn verkaufen und danach das gesamte Barvermögen über die Jahre für Lebenshaltung und die Entrichtung des Mietzinses an den Sohn aufwenden, so hätte der Sohn ein Haus zu 75.000€ erhalten, dass zu vielleicht 50% durch die vertraglich garantierten Mieteinnahmen aus der Vermietung der unteren Wohneinheit an die Eltern finanziert wird.
7.2.2011
Die 87 Jährige hat mit geschrieben das Haus durch einen Bruder in Neuseeland zu Verkaufen. ... Wie bekannt wurde das Haus zu Verkauf steht, hat der Vermieter mehrfach Abgelehnt das Haus von mir besichtigt werden dürfte. ... Die 87 Jährige hat mit geschrieben das Haus durch einen Bruder in Neuseeland zu Verkaufen.

| 9.2.2009
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Meine Eltern haben ihr Grundstück unter Wert (35 000,-€ / 70 000,-€ an meinen Bruder verkauft.Es sind keine 10 Jahre her. Beide Eltern leben noch . Welche Ansprüche habe ich.
20.7.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, ich benötige einen Rat für folgenden Sachverhalt: Unsere Nachbarin hat meine Eltern eine notariell beglaubigte Alters-vorsorge-Vollmacht erteilt. ... Besteht das Risiko das Sozialamt auf Verkauf drängen kann ?Oder Verkauf sofort auf Rentenbasis>
28.12.2004
Darüber kann der Überlebende von uns nach freiem Ermessen entscheiden“ Das Vermögen meiner Eltern beinhaltet ein Haus (Wohnung 120 qm2 und Kellergeschoßwohnung 50 qm2), sowie ein Restdarlehen auf dem Haus. ... Kann sie das Haus, ohne meine Zustimmung, verkaufen? Welche Ansprüche habe ich zurzeit und welche Ansprüche werde ich nach dem Tod meiner Mutter haben?
2.8.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Vor einigen Jahren, ich glaube es waren 5 oder 6 hat er meine Eltern ueberredet ihr Haus an ihn zu ueberschreiben. ... Jetzt sind beide Elternteile ins Heim gekommen, mein Bruder nimmt es in Anspruch ueber das Haus mit gesamten Inhalt zu bestimmen. ... Meine Frage ist ob ich irgendwelche Ansprueche auf einen Pflichtanteil habe?

| 12.2.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Sollte sie dieses Wohnrecht nicht in Anspruch nehmen, dann sollen wir ihr bei Verkauf des Hauses 80´000€ zahlen. ... c.Muss sie weiterhin für die Nebenkosten des Hauses aufkommen, wenn sie an dem Wohnrecht fest hält, aber auszieht und wir das Haus nicht verkaufen? 2.Kann Sie die 80´000€ von uns fordern, wenn wir das Haus nicht (gleich) verkaufen?

| 9.8.2014
Bis zum heutigen Tage nie einen Anspruch auf den Pflichteil gemacht - wollte, dass meine Mutter dieses Geld fuer Ihr eigenes Leben in Anspruch nimmt (mein Vater hatte fuer damalige Zeiten ein gutes Vermoegen hinterlassen). 1979 hat meine Mutter fuer DM 266.000 ein Haus gekauft (mit dem Vermoegen des verstorbenen Mannes) 2002 wurde dieses Haus fuer 225.00 Euro verkauft Meine Mutter hat 1984 wieder geheiratet. 2002: neues Haus gekauft Preis 588,000 Euro im Gemeinschaftskauf (meine Eltern bezogen das ca. 200 m2 grosse Obergeschoss, das aber nicht separat im Grundbuch eingetragen wurde, diese Wohnung also leider nicht verkauft werden kann) mit meiner Schwester und deren Ehemann und Kindern. ... Meine Mutter und deren Ehemann haben mehrmals mit meiner Schwester und deren Mann diskutiert dieses grosse Haus zu verkaufen, damit meine Mutter jetzt noch wenigstens einen Teil ihrer Investition wiederbekommt. ... FRAGE 2: Sollte meine Mutter versterben (ich bin in ihrem Testament als Erbin aufgefuehrt, ebenso ihr Mann) kann ich und/oder mein Stiefvater einen Verkauf des Hauses erzwingen um auf die Auszahlung meines/unseres Pflichtteils zu bestehen?
20.9.2008
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Sollte ich vor den „Eltern“ sterben, haben meine Erben keinen Anspruch, mein Stiefbruder hätte keine Auszahlungsverpflichtung mehr. ... Mein Stiefbruder hat letztes Jahr geheiratet, hat jetzt zwei Kinder und möchte das Haus/Grundstück verkaufen. ... Aber das alles wird wohl nur einen „moralischen“ Anspruch bedeuten…..
29.6.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Da der Sohn, 29 Jahre, der Einzige der 3 Kinder ist, der sich um seine Eltern kümmert, haben die Eltern ihm angeboten, die Eigentumswohnung zu verkaufen und mit in den Alterswohnsitz in Form einer eigenen Wohneinheit zu ziehen. Die Eltern möchten aber, dass das neue Haus dem Sohn, 29 Jahre, allein gehört und dieser auch nach Ableben der Eltern in diesem neuen Haus weiterleben kann, da der Sohn ein zusätzliches Darlehen von ca. 120.000 € aufnehmen muss um den Neubau zu finanzieren (neben dem Verkauf der beiden bestehenden Immobilien). ... Ist es besser, vor Verkauf des alten Hauses sich dieses von den Eltern noch schenken zu lassen und von diesem dann das neue Haus allein zu kaufen (mit einem Wohnrecht für die Eltern)?

| 19.9.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Meine Eltern haben meinen Geschwistern und mir zu Lebzeiten Ihr Haus übertragen.
11.6.2014
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Die Eltern meines Freundes (wir sind nicht verheiratet) besitzen ein Haus. Ist es gesetzlich erlaubt, dass seine Eltern das Haus an mich verkaufen? ... Aber trotzdem haben seine Eltern lebenslanges Wohnrecht in dem Haus.
27.8.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Meine Eltern hatten ein Berliner Testament und als mein Vater vor knapp 10 Jahren verstarb erbte meine Mutter das gesamte Haus. ... Ich weiß aber, dass Sie das Haus nicht einfach verkaufen kann, da mir ja die Hälfte meines Vaters gehört. ... Sollten wir in das Ausland verziehen, wie kann ich gewährleisten, dass ich im Verkaufs- bzw.
8.5.2005
Im Grundbuch stehe ich als Eigentümer drinne, allerdings gibt es für meine Großeltern ein lebenslanges Nießbrauchrecht sowie eine bedingte Sicherung auf Rückgabe(wenn ich das Haus ohne Zustimmung der Großeltern verkaufe, eine Hypothek auf das Haus aufnehme usw.)Mein Opa ist verstorben, meine Oma zieht jetzt in eine Wohnung und ist damit einverstanden, dass ich das Haus verkaufe und das Geld aus dem Verkauf behalte. ... Mein Problem jetzt: mein Vater fordert mich nun auf, das Geld aus dem Verkauf meiner Oma zu überweisen, damit diese das auf ein Sparkonto legen kann. ... Ich wäre nur der Enkel und hätte von Anfang an kein Recht auf das Haus gehabt.
123·5·10·13