Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

530 Ergebnisse für „grundbuch anwalt“

Filter Erbrecht

| 16.1.2012
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Eingetragen im Grundbuch bin derzeit nur ich. ... Meine Fragen: (1) Ist es sinnvoll in Anbetracht der obig geschilderten Situation meine Frau zusätzlich in das Grundbuch eintragen zu lassen, oder profitiert davon letztlich nur der Notar?
17.8.2012
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Sehr geehrte Frau Anwältin, sehr geehrter Herr Anwalt, folgende Frage habe ich zum Erbrecht bzw. Grundbuch: Meine Eltern hatten ein Haus, im Grundbuch waren sie beide als Eigentümer eingetragen. ... Als unsere Mama starb, hat unser Papa das Grundbuch nicht ändern lassen.
23.4.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Weder mein Freund, noch sein Vater standen jemals im Grundbuch. ... Mein Freund würde gerne eine Eintragung im Grundbuch machen lassen. ... Kann mein Freund sich, alleine mit dem Testament, auch ins Grundbuch eintragen?
9.6.2009
Diese Schuld wurde ins Grundbuch eingetragen und die Beträge sind "fällig und zahlbar" "spätestens beim Tod der Eigentümerin". Meine Schwester verstarb im Februar und ihre 2 Kinder sind als neue Eigentümer des Hauses im Grundbuch eingetragen. ... Jetzt meine Frage : Wann und wie kann ich meinen Betrag bekommen von den jetztigen Eigentümern, muss ich zum Anwalt, gib es da Fristen, wenn das Haus verkauft wird, muss ich dann Fremden hinterherlufen, um an dieses Geld zu kommen ?
23.4.2015
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ist ein Eintrag ins Grundbuch zwingend, um als Erbe eine Immobilie verkaufen zu können? ... Ist für einen Grundbucheintrag als Erbe ein Erbschein zwingend? ... Welche Bedingungen sind für einen Grundbuchbereinigungsantrag nötig?

| 27.1.2009
X hat allerdings vor, sich kein Nießbrauch- oder Wohnrecht im Grundbuch eintragen zu lassen, da bei diesen beiden Rechten die 10-Jahresfrist für Schenkungen nicht zu laufen beginnt. X möchte jedoch ein Rückforderungsrecht im Grundbuch eintragen lassen (falls das beschenkte Kind insolvent wird oder vor dem X verstirbt oder das Haus verkaufen will). Nun die Frage: Wenn ein Rückforderungsrecht im Grundbuch eingetragen wird, beginnt die 10-Jahresfrist für Schenkungen dann zu laufen oder hat das Kind aus erster Ehe auch nach 10 Jahren noch einen Pflichtteilergänzungsanspruch, wenn X später als 10 Jahre nach der Schenkung verstirbt?

| 8.4.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Wie kann ich Einsicht ins Grundbuch bekommen bevor ich das Erbe annehme ? ... Kann ich über einen Anwalt / Notar vor Erbantritt Einsicht bekommen ? ... Eintragungen im Grundbuch erhalten kann und ich vor Erbannahme davon ausgehe, dass die Immobilie unbelastet ist. 5.

| 12.2.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Sie stellt nun die Forderung von 80´000€ an uns und will das das Wohnrecht ins Grundbuch eingetragen wird, um ihre Ansprüche zu sichern (Rat von ihrem Anwalt).Diese Eintragung ist zu Lebzeiten unseres Vaters nicht geschehen . Daher ergeben sich hier die folgenden Fragen 1.Kann sie das Wohnrecht ins Grundbuch eintragen lassen, ohne unsere Zustimmung? ... b.Ist dieses Wohnrecht überhaupt rechtskräftig, wenn es nicht zu Lebzeiten meines Vaters ins Grundbuch eingetragen wurde?

| 19.7.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Liebe Anwälte, mich plagt folgende Frage: Meine Mutter verstarb 1992. ... Beide sind im Grundbuch als Eigentümer je zur Hälfte eingetragen. ... Kann ich im Nachhinein noch eine Eintragung ins Grundbuch verlangen?

| 11.4.2011
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Ehe 1982 geschieden – Urteil zur Ehewohnungsregelung nach DDR-Recht sagt aus, dass der Vater Grundstück u Haus behält u die Frau ausgezahlt wird – leider wurde das nie im Grundbuch geändert – jetzt ist der Erbfall eingetreten u der 2.
6.3.2010
Da wir Gütertrennung vor 21 Jahren vereinbart hatten, steht sie naturgemäß alleine im Grundbuch. Da sie mich nun absichern will, trägt sie sich mit dem Gedanken, mich als ihren Mann als Miteigentümer in das Grundbuch eintragen zu lassen.

| 15.3.2012
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Grundbuch aufgeteilt. Wir konnten 1/4 der Erbanteile erwerben, stehen somit nun mit im Grundbuch. ... Auch hier konnten wir zu keiner Regelung finden, obwohl einige Erben sofort bereit sind ihren Anteil zu verkaufen ( Anwalt reagiert nicht) Was können wir tun.
22.11.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Mein Vater hat zugunsten seiner Freundin ein kostenloses lebenslanges Nießbrauchsrecht für seine selbst genutzte Eigentumswohnung im Grundbuch eintragen lassen. ... Frage: wenn die Freundin schriftlich unwiderruflich auf das NBR verzichtet, ist damit die Voraussetzung geschaffen, dass das NBR im Grundbuch gelöscht wird? Bzw welche Voraussetzung ist notwendig, damit das NBR im Grundbuch gelöscht wird?

| 14.10.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Zielsetzung soll dabei sein, dass die Gläubigerbank bei Einsichtnahme ins Grundbuch nicht meinen Vater als temporären Eigentümer identifizieren kann. ... Auskunft eines Anwalts ist mein Vater trotz EV nicht verpflichtet, sich bei der Bank zu melden, falls er Geld oder anderweitiges Vermögen hat. ... Oder erscheint mein Vater doch als temporärer Eigentümer im Grundbuch?
24.8.2006
Nach dem Tod der Mutter wurde es versäumt, einen Erbschein zu beantragen und das Grundbuch zu berichtigen. Nach dem Tod des Vaters wurde das Grundbuch berichtigt, allerdings ohne den Tod der Mutter zu berücksichtigen. ... Das Amtsgericht verlangt zu Recht die Grundbuchberichtigung, daher muß dieses Problem vorher gelöst werden.

| 18.9.2008
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Erbe ausschlagen oder mit Anwalt ein Honorar vereinbaren ? Oder ist dies vielleicht nicht nötig, da ja erst das Vermögen geprüft wird und erst wenn feststeht, wo sie noch überall im Grundbuch steht, hier was angeschlagt werden muss. ... Ich sehe dies so, dass doch erst bei wirklicher Menge, also das was am Ende rauskommt, der Anwalt bezahlt werden muss oder ?

| 15.7.2007
Leider waren beide Häuser im Grundbuch auf den Namen des Ehemann/Vaters eingetragen. ... Bei der Erbauseinandersetzung wird nun der gesamte Wert der Häuser als Erbe gerechnet, der klagende Abkömmling bzw. dessen Anwalt weiss allerdings nichts von den handschriftlichen Eintragungen und der Anwalt der Witwe sagt, die Eintragungen würden nichts bedeuten, sie hätte das Geld einfach ihrem Mann geschenkt.
27.3.2017
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Aus alten Unterlagen (Erbscheine, Testamente und Auszug aus Grundbuchamt) geht hervor, wer die Erben sind. ... Das Grundbuch ist aktuell. ... Ich dachte, das Grundbuch genießt einen besonderen Rechtsstatus, dass das stimmt was drinsteht.
123·5·10·15·20·25·27