Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.312 Ergebnisse für „frage euro“

Filter Erbrecht
25.9.2015
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Ausgangspunkt: Mutter 1 Sohn -> 2 Enkel 1 Tochter -> keine Kinder Oma lebt noch und schenkt auch zu Lebzeiten Ihren beiden Enkeln insgesamt 40.000 Euro. ... Erbrecht zustehenden hälftigen Teil davon, entspricht demnach 20.000 Euro.

| 3.7.2012
Ingo hat sich während Peters Krankenhausaufenthaltes in Spanien mit Peters Bankkreditkarte am Automaten 8.000,00 Euro abgehoben. ... Außerdem hat Ingo sich von Peter 10.000,00 Euro geliehen und nicht zurückgezahlt. ... Gibt es eine rechtliche Möglichkeit, diesen Betrag von 38.000,00 Euro im Nachlass zu berücksichtigen , beziehungsweise den Pflichtanteil zu reduzieren.
5.7.2012
Mein Vater hat ein Girokonto hinterlassen, auf dem sich etwa 600 Euro befanden, die sich meine Mutter und ich als Erben geteilt haben. ... Aktuell stehen laut einer Aufstellung des Inkassounternehmens Forderungen in Höhe von 1.162,42 Euro zur Zahlung offen.
15.12.2009
Der Vater verschenkt als alleiniger Besitzer zu Lebzeiten (1997) ein Grundstück (20000 Euro) an das noch minderjährige Kind. ... Der Vater stirbt und hinterläßt 1 Motorrad (500 Euro) und ein Fahrzeug mit unbekanntem Wert. Gekauft wurde das Fahrzeug im Dezember 2008 zum Preis von 20000 Euro, wobei eine Bank die Finanzierung übernahm.
22.2.2015
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Ich bin Einzelkind und meine Mutter ist von meinem lieblichen Vater geschieden. Von mütterlicher Seite habe ich eine Großmutter welche verheiratet ist mit einem Mann der nicht mit mir oder meiner Mutter verwandt ist. Da meine Großeltern momentan ihr Testament gestalten und mir im Falle deren Todes alles vermachen möchten, wurde vorgeschlagen dass ich von meinem Großvater adoptiert werde. 1) macht dies Sinn aufgrund der anfallenden Erbschaftsteuer mit Immobilien im in und Ausland?
3.12.2014
Es gibt keine anderen Verwandten, bin auch als Alleinerbin anerkannt worden.Die Erbschaft bestehtaus: 1 Artztpraxis+ 50.000 Euro Schulden. Bei der Veräusserung der Artztpraxis( für die es ein Vorvertrag für 50,000 Euro,mit einem Artzt gab)hat ein ehemaliger Strafrichter,(z Zt ehrenamtlich bei KV RLP tätig,Henrich bei Name)die Praxis als inexistent erklärt,obzwar alle Termine,genau wie bei allen anderen niedergelassenen Ärzte in Deutschland auch, (vom Gesundheitsministerium bestätigt!)

| 15.2.2010
Mein vor 2005 verstorbener Mann hat seinen Eltern gegenüber einen beschränkten Pflichteilsverzicht unterschrieben.2005 überwies meine Schwiegermutter meinem Sohn mit dem Vermerk "Erbteil" 10000 Euro. 2009 verstarb meine Schwiegermutter ( Schwiegervater 2001verstorben). Als Pflichtergänzungsteil existieren 2 Grundstücke im Wert von 40000 Euro. ... 40000 Euro plus 10000 geteilt durch 4 ?
30.11.2005
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Es geht um ein Gesamterbe von 790 000 Euro.
4.2.2009
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Der Wert, relevant für Schenkung, wurde zu 76.000 Euro ermittelt (eine alte Wohnung, Wert berechnet mit Hilfe des Mietspiegels, und inklusive der Nebenkosten wie Grunderwerbsteuer etc.). Von daher ist dem Finanzamt eine Schenkung gemeldet worden von 76.000 Euro als Wohnung, und 10.178 Euro in bar. ... Zu diesem Zweck haben ihre Eltern erneut einen Betrag in Bar überwiesen, und zwar 155.000 Euro August 2008.
8.7.2007
Im Erbfall sollen alle zu gleichen teilen erben es gibt noch kein Testament.Meine Mutter will mir 1000 Euro schenken aber im Erbfall soll kein Ausgleich stattfinden sowie keine Anrechnung auf den Pflichtteil. ... Das Pflegegeld 410 Euro übergibt sie mir monatlich, habe ich darauf einen rechtlichen Anspruch oder ist das jedes mal eine Schenkung?

| 12.9.2013
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Da der Sohn meiner Frau aus erster Ehe mit mir nicht verwandt ist, hat er in Steuerklasse 3 jedoch nur einen Freibetrag von 20.000 Euro bei der Erbschaftssteuer.
22.1.2017
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Folgende Fakten sind gegeben: - Es gibt drei Kinder, die jeweils zu einem Drittel erbberechtigt sind - Einem der drei Erben wird ein Vermächtnis zugesprochen - Das Vermächtnis beinhaltet eine Eigentumszuweisung von zwei Grundstücken inklusive einem Haus, welches auf einem der beiden Grundstücke steht Der Wert beträgt gesamt ca. 400.000 Euro - Als Restvermögen schätze ich einen Barbetrag von ca. 60.000 Euro (Falls es relevant ist möchte ich erwähnen, dass das Bargeld ein Restbetrag aus einer verkauften Wohnung ist, welche zu Lebzeiten für ca. 100.000 Euro verkauft wurde um die Heimunterbringung zu finanzieren. ... Schätzungen eine Erbsumme von ca. 20.000 Euro für jeden der drei Erben ergeben. ... Schätzungen von ca. 70.000 Euro (ein sechstel) entstehen. 4) Wenn die Frage 3 mit ja beantwortet werden kann, welche Rolle spielt dann die verkaufte Wohnung mit o.g.

| 26.7.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
In der notariellen Urkunde ist u.a. festgehalten: "Anrechnung- und Ausgleichung, Pflichtteils- und Erbverzicht": In Ansehung der heutigen Überlassung ist vom Erwerber weder ein Erb- oder Pflichtteilsverzicht abzugeben, noch wünschen die Vertragsteile die Vereinbarung einer Ausgleichungs- oder Anrechnungsverpflichtung" Mein Vater verschenkte dieses Jahr (Anfang 2006) -nur wenige Tage vor seinem Tode- sein ganzes Vermögen in Höhe von 50.000 Euro an einen fremden Dritten (keine Erbfolge).
29.1.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, zur Vorgeschichte meiner Mutter: Im Februar 2007 wurde meine Mutter, nachdem meine Schwester die Pflege nicht mehr übernehmen konnte, mit dem Einverständnis meiner Brüder und mir in ein Pflegeheim mit Parkinson-Alzheimer eingewiesen. Da mein Bruder weiteren Auseinandersetzungen/Streitigkeiten aus dem Weg gehen wollte, übergab er ihr das Sparbuch. Mein Bruder wurde vom Vormundschaftsgericht als Betreuer eingesetzt.

| 5.8.2015
von Rechtsanwältin Judith Hiller
Es besteht für das Haus noch ein Darlehen von aktuell noch zirka 70.000, 00 Euro Restschuld.

| 29.8.2012
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Sehr geehrte Damen und Herren, die Mutter ist gestorben, die hatte ein halbes Haus und zwei Kinder. Beide Erben haben nun je ein viertel Haus. Ein Erbe will an den Sohn seiner Schwester seinen Anteil verkaufen, sagen wir mal für 40000 €.
1.10.2008
Nach seinem Krankenhausaufenthalt im März 2008 wollte mir als Ausgleich 25.000 EURO auf meinem Konto gutschreiben lassen. ... Als Erbmasse stehen 106.000 EURO, ein -1- Familienhaus mit Grundstück und 3 weitere Grundstücke zur Verfügung.
5.2.2015
Wenn der Hausteil Euro 80.000 waere, waere der Pflichtteil dann Euro 40000 gewesen?
123·15·30·45·60·66