Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.531
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

25 Ergebnisse für „erbvertrag eintragen lebenspartnerschaft“

Filter Erbrecht
1.2.2015
413 Aufrufe
Im Dezember 2014 haben mein Partner und ich eine Lebenspartnerschaft auf Basis einer Zugewinngemeinschaft geschlossen. 1. ... Deshalb möchte ich meinem Lebenspartner 1/3 vom Grundstück ins Grundbuch eintragen lassen. 2. ... Frage: Kann diese Konstellation im Berliner Testament abgedeckt werden, oder ist ein notarieller Erbvertrag hier unumgänglich?

| 6.4.2009
2252 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Wir möchten uns gegenseitig als Erbe der Wohnung eintragen lassen, damit der Hinterbliebene bis an sein Lebensende in der Wohnung bleiben kann.

| 25.6.2017
180 Aufrufe
von Rechtsanwältin Camilla Joyce Thiele
Wir leben in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft und wollen ein Berliner Testament erstellen.

| 16.6.2011
2108 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Der Lebenspartner ist verstorben ,Nach 31 Jahren zusammenleben. Bin ich erbberechtig? Gruß

| 18.2.2012
851 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Guten Tag, ich habe diese Frage schon einmal eingestellt, aber doch zu unpräzise. Die erste Antwort wirft weitere Fragen auf. Ich möchte sicherstellen, dass im Falle eines Ablebens, die Familie gut versorgt und die Hausfinanzierung auf sicheren Beinen steht.
14.6.2009
1795 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Mein Lebenspartner und ich haben das elterliche Haus mit Überlassungsvertrag von diesen erhalten, Eltern haben lebenslanges Wohnrecht. Wir hatten damals Gütergemeinschaft gewählt. Der Bruder wurde ausbezahlt und hat Überlassungsvertrag nach BGB genehmigt, Beschränkung § 181 Befreiung erteilt.
29.11.2010
943 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Hallo, das BGH hat ja entschieden, das Lebenspartnerschaften seid 2001 geschlossen, die selben Rechte bei der Erbschaft haben sollen wie verheiratete. ... "Gleichstellung eingetragener Lebenspartnerschaften im Erbschaftsteuer und Schenkungssteuerrecht rückwirkend in allen noch nicht bestandskräftig veranlagten Fällen" Was bedeutet dieser Text.
17.10.2017
178 Aufrufe
von Rechtsanwalt Alex Park
Mutter von 3 Erwachsenen Kindern ist verwitwet und lebt inzwischen in einer nicht eingetragenen Lebenspartnerschaft.

| 6.3.2011
1885 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Sie leben seitdem in einer nichtehelichen Lebenspartnerschaft.
25.3.2014
628 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
schönen guten Tag, Familienkonstellation. 1)Mutter ; hat eine uneheliche Tochter mit in die Ehe gebracht. 2)Vater; hat aus 1. Ehe zwei Töchter gemeinsames Kind aus 1+2 eine Tochter (Ich) Grundbesitz eine lastfreie Immobile, welche im Grundbuch je zur Hälfte meiner Mutter und zur Hälfte meinem Vater gehört. Kein Barvermögen Meine Eltern haben im Jahre 1978 bei einem Notar ein gemeinschaftliches Testament erstellt, welches nachwievor anscheinend amtlich hinterlegt ist.

| 25.4.2014
930 Aufrufe
Guten Tag, folgender Sachverhalt liegt vor: ich habe einen Halbbruder (mir unbekannt) aus der ersten Ehe meines vor 20 Jahren verstorbenen Vaters. Meine Mutter ist auch tot und die des Halbbruders auch. Von einer Stadtverwaltung in Deutschland habe ich telefonisch vom Ordnungsamt vor etwa 6 Wochen erfahren, dass dieser Halbbruder verstorben sei.
10.4.2008
2736 Aufrufe
Folgender Fall: Alle Erben haben das Erbe ausgeschlagen.Laut Erbschein ist der Fiskus jetzt Erbe. Nun meine Frage: Muß der Fiskus auch die Bestattungskosten übernehmen? Es ist kein Nachlass vorhanden.

| 4.11.2010
4311 Aufrufe
Guten Abend, ich bin mit meinem Thema das 3.mal "hier" und bin kaum weiter gekommen. An Ihrer Beratung liegts nicht. Nochmals zusammenfassend: Mein Vater ist verstorben. ich bin sein einziges Kind.

| 27.10.2016
228 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Analog gilt das auch für eingetragene Lebenspartnerschaften." würde das bedeuten, das die 10 jährige Frist für Schenkungen an seine Ehefrau und meine Mutter hier nicht greift?
2.3.2009
7495 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Sehr geehrte Damen und Herren, Bruder in 04/2008 verstorben, nicht verheiratet, keine Kinder, lebte mit Frau und dessen Kind zusammen - keine eingetragene Lebenspartnerschaft - es trat gesetzliche Erbfolge ein, Vater hat ausgeschlagen, so dass ich und die Mutter erbten; Bruder stand bis zu seinem Ableben noch in einem versicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis.
15.12.2010
1790 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Guten Abend, mein Vater wurde tot in seinem Fahrzeug gefunden, nach dem er fünf Tage als vermißt gegolten hat. Die Vermißtenmeldung habe ich als sein Sohn aufgegeben. Via Polizeihubschrauber wurde sein Fahrzeug in einem Feld gefunden.

| 6.7.2011
3203 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Folgende Situation: mein Partner (eingetragene Lebenspartnerschaft, Zugewinngemeinschaft) und ich leben zusammen in einem Haus.

| 19.1.2011
1401 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Das in der Lebenspartnerschaft mit meiner Mutter von ihm erarbeitete nicht unerhebliche Privatvermögen sollte zu gleichen Teilen unter allen 4 Kindern aufgeteilt werden.
12