Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.857 Ergebnisse für „erbteil erbe“

Filter Erbrecht

| 18.4.2016
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ich ordne jedoch folgende Vermächtnisse an, wobei jeweils eine Anrechnung auf den Erbteil erfolgen soll." ... Die gesetzlichen Erben sind sein Bruder mit Erbteil ½ und 3 Neffen ( Kinder der verstorbenen Schwester) mit je Erbteil 1/6. ... Nun habe ich folgende Fragen: Was bedeutet die Formulierung im oben genannten Absatz der Vermächtnisanordnung für den Bruder, der mit keinem Vermächtnis bedacht wurde, dem aber als gesetzlicher Erbe ein Erbteil von 50% zusteht?

| 7.2.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Sehr geehrter Rechtsanwalt/Rechtsanwältin, ich habe folgende Fragen: Gehen wir davon aus das ein (verstorbener) Vater ein eigenhändiges Testament erstellt hat: Die beiden Söhne A + B erben zu gleichen Teilen. ... Der Umfang dieses Vorausvermächtnisses stellt den größten Wert des Erbes dar. ... Was ist dem Pflichtteilsrestanspruch nämlich die Differenz zwischen dem hinterlassenen Erbteil und der Hälfte des gesetzlichen Erbteils?

| 5.3.2011
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Meine Schwester und ich erben zugleichen Teilen zwei Immobilien nach dem ableben unserem Vaters. ... Allso muß ein Erbteil von 380.000 EUR verteilt werden. ... Welches Erbteil erhalte ich als Bruder und was erhält meine Schwester in EUR ???
7.12.2015
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Nach Einsicht in das Grundbuch stellte ich eine Abweichung zwischen den Angaben im Grundbuch zu den Erbteilen und den Angaben des Verwalters fest. Auf Nachfragen erfuhr ich das die Erbteile im Laufe der Zeit durch die Erbengemeinschaft so festgelegt wurden. ... Meine Frage ist nun: Kann ich auf den Erbteil der sich rechnerisch aus dem Grundbuch ergibt bestehen?
21.1.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
•Wir (meine beiden Schwestern und ich) möchten das Erbe ausschlagen, damit seine Ehefrau das Erbe alleinig antreten kann und somit auch alleine die Möglichkeit hat das Haus zu bewohnen und den Anteil komplett zu übernehmen. Nun ist die Frage: Können wir Kinder das Erbe ausschlagen um die Frau meines Vaters zur Alleinerbin zu machen oder werden dann weitere Erben für unseren Pflichtteil gesucht? Weiterhin die Frage – wenn wir das Erbe pro Forma antreten, können wir dann im Anschluß unser Erbteil in einem Vertrag an die Frau meines Vaters übertragen ohne, dass dies dann wieder negative Auswirkungen für sie oder uns Kinder hat?

| 23.9.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Sachverhalt: Nießbrauch an allen Erbteilen. ... Erblasser hat Auseinandersetzung der Erben Ausgeschlossen Nach einem Jahr Teilungsversteigerung übrige Erben der Teilungsversteigerung beigetreten. Rechtspflegerin ist der Ansicht Nießbrauch setzt sich am Erlös der Versteigerung fort(Surrogat). 1.Entsteht ein Nachteil wenn neben dem Testamentsvollstrecker ein Erbe die Teilungsversteigerung beantragt hat. 2.Können Erben da belastet durch Nießbrauch der Versteigerung beitreten ohne Einwilligung des Nießbrauchers. 3.Ist es Richtig das bei Belastung aller Erbteile(Nießbrauch am Nachlass) der Nießbrauch nicht am Nachlass verbleibt(Belastung für Meistbietenden) sondern am Versteigerungserlös sich fortsetzt (Gründe?).
20.2.2005
Nach dem Tode meines Mutter (im Jahr 2000) bin ich Mitglied einer Erbengemeinschaft (mit mir 3 Geschwister, Stiefvater, alle gleichberechtigte Erben). Nun möchte ich aus persönlichen Gründen meinen Erbschaftsanteil an die anderen Teilnehmer der Erbengemeinschaft - entweder gleichberechtigt an alle anderen oder nur an einen - abgeben (ohne weitere Verpflichtungen zu haben). ... Macht es einen finanziellen Unterschied, ob mein Erbteil an alle Mitglieder oder nur an einen bestimmten übertragen wird?
25.6.2012
von Rechtsanwältin Anke Schüler
Mein Vater hält 50 Prozent des Erbteil. Ich möchte mir gern meinen Erbteil auszahlen lassen, weil ich die finanzielle Verantwortung nicht tragen kann. 1. ... Wie sind die Chancen, mein Erbe gerichtlich einzuklagen?
7.12.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Aus diesem Grund überlegt er, auf seinen Erbteil zu verzichten. 1.) ... Sollte der Erbteil dagegen an die Brüder gehen, würde er nicht verzichten. 2.) ... Ändert sich dann der Anspruch der Erben ?
15.4.2008
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
(Kommt jetzt drauf an, wie die erste Frage beantwortet wird) Was bekommen die Kinder aus erster Ehe: a) je 1/3 der Hälfte meines Erbes, wenn ich allein die Haushälfte meines Vaters erbe, oder b) muss ich mir 1/4 des ganzen Hauses (oder Hälfte meines Erbteils am Haus) mit den anderen Kindern teilen bzw. sie dann auszahlen (die Hälfte der Haushälfte), wenn meine Mutter doch etwas bekommt? Beispiel: Hauswert gesamt 10.000,00 Euro Ich erbe dann vielleicht den Wert von 5.000 Euro.
13.12.2014
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Erbe an die Mutter (Witwe). ... Ich dachte, das dadurch, das keines der Kinder seinen Erbteil nach dem Tod des Vaters eingefordert hat, der Mutter alles Geld gehört. ... Ohne das sie eines ihrer Kinder fragen muss, oder für diese etwas, bzw. den Erbteil "übrig" lassen muss.

| 12.5.2017
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Die Erbteile meines Bruders und mir sind wie folgt belastet: "Frau X. soll lebenslänglich den Nießbrauch an den Erbteilen der weiteren Miterben zustehen. ... Frage: Berechtigt uns der Nießbrauch an unseren Erbteilen zur Ausschlagung der Erbschaft und Geltendmachung des Pflichtteilsanspruchs? Der 1/3 Erbteil von Frau X. ist wiederum wie folgt belastet: "Soweit Frau X Erbin zu 1/3 wird, handelt es sich dabei um den Anfall einer Vorerbschaft.
12.12.2012
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Ein notarielles Testament besteht mit Nennung der 4 leiblichen Kinder als Erben. ... Das Kind Nr. 4 schlägt das Erbe aus und verlangt den Pflichtteil. ... Sollten die 3 regulären Erben nun die Vermächtnisse auszahlen müssen, bleiben allen dreien nur noch 5000 €, also 1.666 € für jeden.
24.8.2006
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Nach der gesetzlichen Erbfolge erbe ich ja die Hälfte. Wenn ich das Erbe ausschlage erbt meine Oma. ... Daher meine Frage: Gibt es eine Möglichkeit, meinen Erbteil (also Wohnung und die damit verbundenen Darlehen) auf meine Mutter zu übertragen???

| 19.11.2008
Fragen: Wie sieht das mit einem Erbteil aus, sollte kein Testament vorhanden sein? Falls mir ein Erbteil zusteht, gibt es die Möglichkeit, diesen zurückzustellen, bis meine Tante verstirbt? Wenn meine Tante verstirbt, erben dann nur die Nichten auf Seite meiner Tante?
26.8.2009
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ich habe folgende Fragen bzgl. dem Erbe. Kann meine Tante unter absprache mit meiner Oma mich vom Erbe ausschließen? ... Falls es also zu Gesprächen bzgl. dem Erbe kommt möchte ich vorbereitet sein.

| 3.11.2013
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Erbe A möchte seinen Erbteil verkaufen, aber nur an Erbe B. Frage: ===== Wie verhält es sich hier mit dem Vorkaufsrecht von Erbe C? Oder anders: Kann Erbe C etwas dagegen tun daß Erbe A seinen Anteil an Erbe B verkauft?
123·15·30·45·60·75·90·93