Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

412 Ergebnisse für „erbschaft erbfolge erbe verstorben“

Filter Erbrecht
5.4.2006
Unsere Tante ist verstorben, als mögliche Erben gibt es einen Halbbruder und dessen Kinder, also Nichten und Neffen, und einen Stiefbruder väterlicherseits. Eltern und Ehepartner sind bereits verstorben, Kinder keine vorhanden. ... Kann er bestimmen, wer dann erbt oder greift dann die gesetzliche Erbfolge?

| 19.6.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Anfang Mai d.J. ist mein lediger, kinderloser Schwager verstorben. Aufgrund gesetzlicher Erbfolge sind meine Frau und ihre Schwester die Erben zu je 1/2 Anteil. ... Der Neffe ist jedoch vor dem Erbfall verstorben und hat seine Ehefrau und einen Sohn hinterlassen.

| 19.11.2008
Folgender Sachverhalt: Mein Onkel ist verstorben und meine Tante lebt noch (keine Kinder)! Mein Onkel ist der Bruder meines verstorbenen Vaters gewesen! ... Wenn meine Tante verstirbt, erben dann nur die Nichten auf Seite meiner Tante?

| 7.4.2019
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Es geht um die Erbschaft unserer vor drei Jahren verstorbenen Großtante (Schwester unserer Großmutter mütterlicherseits). ... Nun wüssten wir es doch gerne etwas genauer und möchten sie bitten uns etwas bezüglich der Erbfolge aufzulären. ... Die Erbschaft geht soweit wir wissen alleinig an den Bruder unserer verstorbenen Mutter.

| 25.9.2014
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Ändert sich durch das Ausschlagen der Ehefrau etwas an dem Erbstatus der Kinder des Verstorbenen (die ja im Testament nicht als Erben benannt sind)? ... Wenn alle benannten Erben, also die Verwandte der Ehefrau und deren Nachkommen, das Erbe ebenfalls ausschlagen, kommen dann die Kinder des Verstorbenen wieder ins Spiel? Der Hintergrund dieser Frage ist, daß die Rechtspfleger des Amtsgericht behaupteten, es bestehe die Möglichkeit, daß mit der Zustellung des Testamentes einschließlich der Ausschlagungsurkunde der Ehefrau an die Kinder des Verstorbenen diese zu Erben würden und damit die 6 – Wochenfrist zur Ausschlagung ab dem Zeitpunkt der Zustellung liefe.
26.12.2015
hallo, mein onkel ( der bruder von meinen verstorbenen vater ) ist am 12.11 2015 verstorben. nun habe ich erfahren das der sohn von meinen onkel das erbe ausgeschlagen hat auch der bruder von meinen onke hat das erbe ausgeschlagen. nun wurde mir erklärt das meine mutter ( die demenzkrank ist und im heim lebt ) sowie meine schwester und ich die erben sind. wir haben keinen kontakt zu unserer Familie. nun die frage in welchen Zeitraum mussen wir jetzt das erbe ausschlagen und ab wann beginnt der Zeitraum. gruss t.s.

| 29.7.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Dieser kümmerte sich dann auch um die Formalitäten und informierte mich dann wiederum darüber, dass er das Erbe ausschlagen wird und somit keine weiteren Verpflichtungen, hinsichtlich Wohnungsauflösung und diverser Abmeldungen(Energie,Telefon u.s.w.) mehr habe. Da ich annehme das nun die gesetzliche Erbfolge greifen wird und meine Mutter und ich uns einig sind, dass falls es dazu kommen sollte das wir in der Erbfolge an die Reihe kämen, wir dieses Erbe ebenfalls ausschlagen werden, stellt sich mir letztlich die Frage: Was wird in der Zwischenzeit geschehen?
21.11.2011
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Hallo, folgende Situation stellt sich bei einer anstehenden Erbschaft dar. ... Tochter B will das Erbe ausschlagen und hatte auch keinerlei Kontakt mehr zum Vater, hat aber zwei weitere Töchter (also Enkel des Verstorbenen), die als potentielle Erben in Frage kommen würden bei Ausschlagen des Erbes. ... - Wenn das Testament nicht rechtswirksam ist, wie wird die weitere Erbfolge sein?
8.3.2011
Guten Tag, meine Mutter ist vor etwa einem Jahr verstorben und hinterließ Schulden bei dem Arbeitsamt. ... Im Wissen um ihre Schulden und um zu vermeiden das vielleicht noch mehr Schulden irgendwo lagern, von dem wir nichts wissen, haben mein Bruder, meine Oma und Ich die Erbschaft abgeschlagen. ... Als wir das Erbe abgeschlagen haben hat uns niemand informiert das möglicherweise noch weitere Verwandtschaft belangt werden könnte und unserer Abschlag war auch in den festgesetzten 6 Wochen.

| 1.4.2011
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe heute das notarielle Testament meiner verstorbene Ehefrau (Zugewinngemeinschaft) erhalten - in dem unsere einzige Tochter (11 Jahre alt) als Alleinerbin eingesetzt worden ist. ... 2. kann ich für meine minderjährige Tocher (ich habe das alleinige, uneingeschränkte Sorgerecht) das Erbe/Testament ohne Angabe von Gründen ausschlagen? 3. greift nach der Erbausschlagung für meine Tochter durch mich wieder die gesetzliche Erbfolge - das wären in diesem Falle 50% für die Schwiegermutter und 50% für mich (Ehemann) - damit wäre das Testament allerdings nicht mehr gültig!?
7.5.2015
Nun kam ein Schreiben vom Nachlassgericht in dem man gebeten wurde, Auskunft über die Adressen der Erben mitzuteilen. ... Beziehungsweise ein neueres Testament existiert, welches der zuletzt Verstorbene notariell doch noch hinterlegt hat?

| 3.11.2014
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Hallo, folgender Sachverhalt: der Vater von 3 Söhnen ist verstorben. ... Gibt es die Möglichkeit, das Testament auszuschlagen, so dass die "normale" Erbfolge eintritt und einfach alles gedrittelt wird? ... Hinweis: die 3 Söhne und die Mutter verstehen sich alle sehr gut und es gibt auch keinen Streit (Gott bewahre) um das Erbe.

| 18.7.2011
Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, folgender sachbestand: mein vater ist anfang juni verstorben; meine eltern hatten gemeinsam 1 bankkonto (girokonto); sie hatten ebenfalls gemeinsam 1 ratenkredit dessen laufende rate vom gemeinsamen konto eingezogen wurde bzw. dies läuft akutell weiter; zusätzlich hatte mein vater 2 kreditkarten (liefen nur auf seinen namen) wo sich zum zeitpunkt des todes verbindlichkeiten angehäuft haben; die monatliche rate für diese verbindlichkeiten liefen ebenfalls über das gemeinsame konto bzw. diese rate läuft aktuell auch noch weiter; seitens meines vaters gibt es kein testament, da es keinerlei vermögen o.ä. zu vererben gab; es gibt seitens meines vaters noch einen sohn (vor der ehe mit meiner mutter) zu dem allerdings seit jahrzehnten kein kontakt bestand/besteht; - ist meine mutter automatisch die erbin meines vaters und somit auch der schulden? ... mein vater ist im testament seiner schwester als haupterbe eingesetzt, nun, da er vor ihr verstorben ist würde an seine stelle meine mutter treten; gesetzt den fall: meine mutter würde das erbe ihres mannes (und damit die schulden bei der bank) ausschlagen, verzichtet sie dann auch auf das erbe der schwester ihres mannes (siehe oben)?

| 7.4.2013
Wir als Geschwister haben das Erbe unserer Schwester angenommen. Jetzt ist unser Vater verstorben. ... Unserer Ansicht nach haben sie mit der Ausschlagung des Erbes ihrer Mutter die Erbfolge unterbrochen und wir als Geschwister haben die Rechtsfolge unserer Schwester mit der Annahme ihres verschuldeten Erbes angetreten.

| 15.5.2014
Nun haben wir vor kurzem die Erbschaft meines Opas ausgeschlagen (es existierte ein Testament). ... Ich habe die Befürchtung, dass nichts zu Erben ist außer Verwaltungsarbeit und ggf. ... Oder wäre es so, dass jeder ein Drittel per gesetzlicher Erbfolge erhält.
13.9.2014
Da sich der Erblasser im vollen Besitz seiner geistigen Kräft befand, wurden alle Aktivitäten von ihm selbst entschieden und keine Verbindung zu der per Testament festgelegten Erbfolge hergestellt. ... Inwieweit sind die Persönlichkeitsrechte des Verstorbenen zu wahren. 2) Ein weiterer Aspekt dieser Informationsanfragen bezieht sich auf Daten, die in den Unterlagen des Verstorbenen nicht vorhanden sind. Der Erbe verweigert bis zur Vorlage dieser Unterlagen seine Unterschrift unter einen Auseinandersetzungsvertrag.
6.10.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ich möchte mein Erbe ausschlagen und hätte gern gewusst, wie das mit der Erbfolge aussieht. Meine Mutter ist vor zwei Jahren verstorben und nun mein Vater. ... Ich weiß, es wird jetzt alles in zwei Teile geteilt, aber bekommt meine Schwester alles, wenn ich das Erbe ablehne?

| 25.4.2014
Nun meine Fragen: Gilt diese 6-Wochen-Frist, um das Erbe auszuschlagen ab Kenntnisnahme des Todes oder erst ab dem Zeitpunkt, zu dem ich evtl. von dem Nachlassgericht als Erbe überhaupt "bezeichnet" werde? ... Wer steht in der Beweispflicht, dass da nicht doch noch direktere Erben vorhanden sind, zB eigene Kinder? ... Wie kann ich selbst heraus bekommen, ob der Verstorbene Kinder hatte?
123·5·10·15·20·21