Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

79 Ergebnisse für „erbschaft erbe erbverzicht“

Filter Erbrecht

| 3.8.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, nach dem Tod meines Mannes habe ich notariell einen Erbverzicht gemacht. ... Nun behaupten die Töchter meines Mannes aus erster Ehe (jetzige Alleinerben), daß der gesamte Hausrat und Mobiliar einschließlich der Kunstgegenstände ausschließlich im Besitz der Erben ist und ich keinerlei Besitzansprüche hätte. ... Was gehört den Erben tatsächlich nach meinem Erbverzicht?

| 20.9.2018
von Rechtsanwältin Camilla Joyce Thiele
Für einen der drei Erben, nämlich den geschäftsfähigen Herrn J , ist seit 2017 eine Betreuung eingerichtet worden. ... Fragen: Kann J ohne Genehmigung des Betreuungsgerichtes auf das Erbe verzichten ? Gibt es alternative Möglichkeiten, auf die anteilige Erbschaft zu verzichten ?
3.10.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Meine Frau sowie alle weiteren Erbberechtigten haben die Erbschaft ausgeschlagen. ... Auch hier haben nach unseren Kenntnissen alle Erbberechtigten das Erbe ausgeschlagen.

| 9.1.2008
von Rechtsanwältin Nina Marx
Geschwister A versucht mit allen Mitteln, B zum Erbverzicht zu drängen, um Alleinerbe zu werden. 1.) Ich habe gelesen, dass es die Möglichkeit einer "Abschichtung" (Erbverzicht gegen Abfindung) gäbe. ... Wie wird denn i.d.R. bei Erbschaftsfällen verfahren, um den Wert einer Erbschaft zu bestimmen?

| 6.6.2017
von Rechtsanwalt Sascha Hellmich
Oder würde dieses gar nicht vom Erbverzicht erfahren? Ausserdem würden wir gerne wissen, ob der Betreuer diesen Erbverzicht verhindern kann bzw. ob er davon in Kenntnis gesetzt werden muss? ... Wenn also meine Mutter nicht mehr lebt und ich das Haus erbe, müsste ich dann wiederum meinem Bruder seinen Pflichtteil ausbezahlen.

| 16.8.2010
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Einen Tag nach dem Erbverzicht hinterlegte sie das so besprochen Testament bei dem Steuerberater. ... Damit wäre mein Erbe / Vermächtnis evtl. weg - ich bin total verzweifelt. Frist zur Anfecht des Erbverzichts gemäß § 119 war gemäß § 121 wohl 2008 - oder?
21.6.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Er wuerde auf sein Erbe verzichten. ... Frage2: Kann er auf sein Komplettes Erbe verzichten, wie muss dieses gemacht werden? Erbverzicht über Notar ?

| 8.11.2010
Ein Testament ist nicht vorhanden, nach der gesetzlichen Erbfolge erben meine Mutter (1/2) und mein Bruder und ich jeweils 1/4 der Hinterlassenschaft. ... Dazu meine Frage: 1) Ist es für mich und meinen Bruder ratsam, die Erbschaft auszuschlagen oder mache ich mir nach 26 Jahren unnötige Sorgen? ... 3) Wenn die Söhne verzichten, müssen auch die Enkel des Erblassers einen Erbverzicht erklären?

| 27.11.2020
| 30,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Mein Sohn wird auf sein gesetzliches Erb- und Pflichtteilsrecht an meinem Nachlass verzichten. ... Meine Frage: Muss wegen der mitbetroffenen Kinder ein Familiengericht den Erb- und Pflichtteilsverzicht meines Sohnes genehmigen (§ 1643 BGB)?
22.3.2014
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Guten Tag, Ich suche einen Weg, auf das Erbe meiner Eltern (inklusive Pflichtteil) zu verzichten, noch bevor der Erbfall eintritt. Wenn ich richtig informiert bin, müssten bei Abschluss eines Erbschaftsverzichtsvertrages meine Eltern mit unterschreiben. ... Gibt es auch eine Möglichkeit des Erbverzichts (allgemein oder zugunsten einer anderen Person) zu Lebzeiten des Erblassers bei der der Erblasser nicht seine Zustimmung geben muss?
7.12.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Er fragt sich, ob beim Verzicht auf das Erbe sein Erbanspruch auf seine beiden Töchter (E1 und E2) übergeht und wieviel diese erhalten. ... Die zweite Frau will gar nichts vom Erbe haben, sondern formlos alles an die Kinder auszahlen. ... Ändert sich dann der Anspruch der Erben ?

| 13.2.2009
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Heute sehe ich das anders und fühle mich um mein erbe geprellt. ... Damit wäre ich als einziger Sohn auch Erbe der Großmutter. ... Kann ich noch heute mein Erbe beanspruchen.
27.2.2008
Ich kann das Erbe noch ausschlagen. ... Erben in diesem Fall (die Ehefrau als testamentarische Erbin schlägt das Erbe aus, kein Pflichtteilsanspruch) alle 5 Kinder zu gleichen Teilen oder bleiben die Kinder A,B und C pflichtteilsberechtigt und die gemeinsamen Kinder (D und E) erben? ... Sind die Abkömmlinge nur als Erben ausgleichpflichtig oder auch als Pflichtteilsberechtigte (gleiche Pflichtteilsansprüche)?
29.9.2004
von Rechtsanwalt Michael Wieck
Kann eine Witwe das Erbe ausschlagen und trotzdem die Witwenrente (Bfa, Bankzusatzrente und BVV) zugriffsfrei vor evtl.

| 21.11.2008
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Zum Ausgleich soll die künftige gemeinsame Erbschaft verrechnet werden. erste Konstruktion: Sohn A spricht einen teilweisen Erbverzicht auf konkrete Vermögensgegenstände der Mutter (hier die selbstbewohnte Immobilie und evtl. weitere Grundstücke) aus und zwar in der Höhe der Zahlung seines Bruders zuzüglich fiktiver Zinsen. ... auf Sohn B bei Einräumung eines Nießbrauches, Sohn B zahlt an Sohn A die Summe, Sohn A spricht Erbschaftsverzicht auf die besagte Immobilie aus.

| 26.8.2005
Ich habe eine Frage bezüglich eines Erbes aus Griechenland! ... Er möchte nun auf das Erbe gänzlich verzichten. ... Als nächsten Schritt gälte es nun die Erbschaft steueramtlich zu deklarieren.
19.8.2013
Sie würden ja auch den Bausparvertrag erben. Die Bausparkasse verlangt von mir die Vorlage eines Erscheines und die Angabe, ob die gesetzlichen Erben, das sind ja nun die Kinder, das Erbe annehmen. ... Können die Kinder den Bausparvertrag als Erbe ausschlagen, immerhin müssten sie dann ja 10 Jahre bezahlen, und das Geld annehmen?

| 26.2.2015
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Das Erbe fiel der Erbengemeinschaft der 6 Töchter und Söhne zu. ... Am liebsten würde ich aus der Erbengemeinschaft aussteigen. ... Gelten diese dann trotz meinem Ausscheiden der Erbengemeinschaft als Erbe, das in dieser Höhe steuerfrei bleibt, oder gilt die Summe nicht mehr als Erbteil und muss als Einnahme versteuert werden, auch wenn ich den Zusammenhang mit dem Erbe nachweisen kann?
123·4