Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.467
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1.901 Ergebnisse für „erbengemeinschaft verkauf“

Filter Erbrecht
17.1.2015
1200 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Jetzt droht er seinen Teil vom Haus so zu verkaufen. ... Kann er einfach bestimmen welcher Teil des Hauses und Grundstueckes ihm gehoert und es dann ohne unsere Zustimmung verkaufen? ... Oder ist ein Verkauf deshalb nicht moeglich?
12.5.2005
5964 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Die Erbengemeinschaft besteht aus meinen 3 Geschwistern und der andere Teil sind Verwandte im Westteil Deutschlands. Jetzt soll das Haus auf Wunsch der Erbengemeinschaft verkauft werden. ... Ich wohne jetzt schon über 30 Jahre in dem Haus und habe nur auf Druck der Miterben dem Verkauf über den Immobilienservice der Sparkasse zugestimmt.

| 13.7.2009
5827 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Die Erbengemeinschaft (Frau, 2 Kinder) steht eng zusammen, es sind keine Konflikte vorhanden oder zu erwarten. ... Über beides besteht in der Erbengemeinschaft Einigkeit. 1. ... überhaupt nötig oder kann die Erbengemeinschaft nicht bis zum Tod der Frau bestehen bleiben?
22.10.2006
4908 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Meine Schwester möchte aus der Erbengemeinschaft austreten und hat mir dieses schon offiziel angezeigt. ... Muss ich meine Schwester nun zuerst auszahlen oder kann ich meinen Anteil verkaufen und das Haus verbleibt dann zu 50% in Besitz meiner Schwester und meine 50% gehen nach Verkauf an den neuen Eigentümer (Bank) über? Ist hier die Anzeige meiner Schwester zeitlich massgeblich oder kann ich einfach verkaufen?

| 16.6.2014
1156 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Durch den Tod meiner Schwiegermutter ist eine Erbengemeinschaft mit sieben gleichberechtigten Erben entstanden. ... Unser Interesse ist es, das gesamte Haus als Zweigenerationshaus zu verkaufen. ... Wir möchten erst nach dem Auszug meines Schwagers übernehmen, die Erbengemeinschaft besteht auf sofortiger Übernahme.

| 21.8.2016
417 Aufrufe
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Es besteht eine Erbengemeinschaft. Was muss ich unternehmen, um meinen Besitzanteil an dem Haus zu verkaufen?

| 14.4.2012
3624 Aufrufe
von Rechtsanwältin Maike Domke
Alle Flurstücke gehören einer aus drei Personen bestehenden Erbengemeinschaft. ... Zwei Personen aus dieser Erbengemeinschaft möchten verkaufen, die dritte Person lehnt dies ab. ... Gibt es einen Weg, gegen den Willen eines Einzelnen zu verkaufen?

| 9.5.2005
13691 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Meine Alternative: Haus komplett verkaufen. Eine Schwester möchte eine Erbengemeinschaft und dann fremdvermieten (eventuell will Sie selbst mal in 30 Jahren einziehen), die andere eventuell verkaufen, aber nur zu einem hypothetisch hohem Preis auf Basis der Verzinsung einer überhöhten Miete. ... Können mich meine Schwestern zu einer Erbengemeinschaft zwingen ?
23.5.2007
4233 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Nach dem Tod meines Vaters im letzten Jahr haben wir (3 Geschwister) ein Einfamilienhaus geerbt und bilden somit eine Erbengemeinschaft. Meine beiden Geschwister haben kein Interesse an der Immobilie und und wollen das Haus mit Grundstück verkaufen möglichst an mich. Habe ich die rechtliche Möglichkeit als Einzelner grundsätzlich den Verkauf zu verhindern und z.B. eine Vermietung durch die Erbengemeinschaft anzuregen?
5.9.2005
8008 Aufrufe
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Kann uns das Landratsamt, Betreuungsverein oder eine sonstige Institution dazu zwingen, unsere Schwester auszuzahlen oder die Immobilie zu verkaufen? ... Ich würde gern verkaufen. Wie stehen meine Chancen als 1/3 der Erbengemeinschaft einen Verkauf in Gang zu setzen (denn ich glaube kaum, daß meine mittlere Schwester verkaufen will und nicht die Möglichkeit hat, mich auszuzahlen)?
28.10.2015
590 Aufrufe
Das heißt, wäre es unter Umständen auch möglich, dass diese den Erlös aus Auflösung der Konten und Verkauf der Immobilie für sich behalten, wenn ich mich nicht an sie wende und meinen Anteil einfordere?
14.10.2018
| 52,00 €
52 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Wir sind eine Erbengemeinschaft, die sich aus 4 Geschwistern zusammensetzt. ... Nun blockiert ein Bruder den Ablauf, weil er von einem Mitglied der Erbengemeinschaft angeblich noch Geld bekommt. ... Er verlangt nun bis zu einem festen Zeitpunkt das Geld zurück, ansonsten wird er dem Verkauf nicht zustimmen, bzw. zur Unterzeichnung des Vertrags nicht erscheinen, obwohl er bisher auf einen schnellen Verkauf gepocht hatte.

| 2.9.2015
440 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bilde mit meinen zwei Geschwistern eine Erbengemeinschaft im Besitz u.a. eines Hauses. ... Meine Frage: Ist der Übergang meines Anteils an dem Besitz der Erbengemeinschaft an meine Geschwister überhaupt ein ggf. steuerpflichtiger Vererbungsvorgang? ... Andernfalls könnte es eintreten, daß das Haus von der restlichen Erbengemeinschaft verkauft werden müßte, wenn die Mittel zur Steuerzahlung fehlen (Wert des Hauses: ca. 260.000 EUR) und daß insb. mein Bruder das Haus verlassen müßte.
9.10.2006
6038 Aufrufe
von Rechtsanwältin Nina Marx
Hallo, bin Mitglied einer Erbengemeinschaft, zu deren Eigentum eine Immobilie gehört.Die Miterben drängen auf Verkauf - ich selbst bin dagegen u.a. deshalb, weil meinerseits noch erhebliche Ausgleichsansprüche gegen den Nachlass bestehen, deren Feststellung auch mit der Immobilie im Zusammenhang stehen.Bislang kam es nur zu einer geringen Vorauszahlung zu Lebzeiten des Erblassers. ... Durch die Miterben wird nun damit gedroht, Schadenersatz gegen mich zu stellen, soweit ich dem Verkauf nicht zustimme und die Immobilie mittels Zwangsversteigerung geringer erlöst wird. ... Meine Frage - können mich die Miterben tatsächlich zum Schadenersatz verpflichten wenn ich dem freihändigen Verkauf der Immobilie nicht zustimme bzw. kann ich die Zwangsversteigerung vereiteln zumindest für den Zeitraum der Feststellung meiner Ausgleichsansprüche?
20.9.2010
1159 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Jetzt möchten die Kousinen das Haus verkaufen. ... Hinzu kommt, das ich die Erdgeschoss Wohnung nutze.Kann ich zum Verkauf gezwungen werden?
24.8.2010
1695 Aufrufe
Mein Mann ist gestorben, wir haben gemeinsam ein Haus gebaut, daß ich jetzt verkaufen möchte. ... Jetzt sperrt sich mein Sohn (30Jahre) gegen den Verkauf, weil er weiter darin wohnen möchte. ... Meine Frage: Kann er sich wirklich gegen den Verkauf sperren und wie hoch ist sein Erbteil?

| 21.12.2014
2369 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Es gibt also quasi eine Erbengemeinschaft (EG) von 6 Personen (ggf. schon mehr wegen Weitervererbung?) ... Wie kann ich mich davor schützen, dass es später einmal zu Forderungen seitens der EG kommt z.B. durch Beantragung Verkauf gem. §753 BGB?

| 8.4.2014
1233 Aufrufe
Der Hintergrund ist der, dass in der geerbten Immobilie ( die ich aufgrund vorversterbens meines Mutter und fehlendes Testament der Großmutter ich und meine Tante in Erbengemeinschaft sind und geerbt habe ) auch Mieter drin wohnen, die dem Gutachter zutritt gewähren sollen. ... Das ist ja eine Gesamthandgemeinschaft, also Erbengemeinschaft bestehend aus zwei Leuten, ist hier eine Zustimmungsklage möglich und nötig, damit man den Mieter notfalls mit einstweiliger Verfügung oder ähnliches kommen kann, so dass sie den Gutachter reinlassen ? ... Eine ähnliche Frage wurde unter Bezug auf Vermietungen in Erbengemeinschaften bereits gefragt, ich hätte hier aber klar gewusst, ob ich das Recht habe hier die Zustimmung von meiner Tante bzw. den Mietern zu erhalten, damit der Gutachter die Wohnungen bewerten kann, es also ein Zutrittsrecht gibt ?
123·15·30·45·60·75·90·96