Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

157 Ergebnisse für „erbengemeinschaft erbauseinandersetzung bgb miterbe“

Filter Erbrecht

| 11.5.2018
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Bruder und ich besitzen seit 2014 in einer Erbengemeinschaft eine Immobilie. ... Die Höhe des Verkehrswertes war meinem Bruder aber zu gering und er hat deshalb weitere unsinnige Forderungen an mich gestellt und die Erbauseinandersetzung absichtlich verzögert. ... Damit hätte sich seine absichtliche Verzögerung der Erbauseinandersetzung ja gelohnt.
21.6.2010
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Guten Tag, ich hätte gerne eine Klärung der Rechtslage zu folgendem Problem: Fakten : Ehepaar mit 2 Kindern, Sohn und Tochter Vater: gestorben 1992 Mutter: gestorben 2009 Nach dem Tode des Vaters trat die normale Erbfolge ein, Mutter 50% die Kinder jeweils 25% Insoweit gab es hier eine Erbengemeinschaft die nur gemeinsam über das Erbe verfügen konnte. Eine Erbauseinandersetzung hat es bis heute nicht gegeben, ein Erbschein hat die Tochter beantragt und auch erhalten. ... Wie sieht es mit dem Auskunftsanspruch und der Haftung gegen den überlebenden Miterben (Sohn) aus ?

| 11.5.2013
Erbengemeinschaft, 3 Pers. ... Die beiden Miterben "bewohnen" seither, trotz meiner mehrfach mündlich vorgetragenen Bitte um Ausgleich, mietfrei mehrere Wohnungen in 2 Immobilien. ... Habe bisher nichts unternommen, um A und B nicht zu verärgern, weil ich hoffte die Erbauseinandersetzung so beschleunigen zu können.

| 26.12.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit benötige ich nochmals ihre Auskunft zu einer Frage (Rubrik Erbrecht "Verständnisfrage zu §2056 BGB"), die ich bereits am 22.11.2007 geschrieben habe und durch Herrn Rechtsanwalt Wolfram Geyer zu meiner Vollsten Zufriedenheit beantwortet wurde. ... Welche Maßnahmen sind notwendig, dass die Grundbücher berichtigt werden, so dass der Miterbe mit dem Mehrempfang gelöscht wird und nicht mehr an der Verwaltung des Nachlasses sowie an der Auseinandersetzung teilhaben muss?
22.9.2015
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Bestehende Konstellation: Annahme Erbschaft (Mietshaus + Grundstück) in Erbengemeinschaft zu gleichen Teilen (jeder 1/3). ... Eine realistische Einschätzung der Situation ist für die Miterben nicht möglich Fragen: 1. ... Welches Mitspracherecht haben Miterben bei der Mieterwahl und Mietpreisgestaltung.

| 28.12.2015
von Rechtsanwalt Alex Park
Ich versuche möglichst direkt auf den Punkt zu kommen: ich bin Teil einer Erbengemeinschaft. ... Die Miterben: 2 Söhne meiner verstorbenen Schwester, also ihre Rechtsnachfolger, Anteil je 25%. ... Kommunikation findet inzwischen innerhalb der Erbengemeinschaft nicht mehr statt.
27.12.2004
Diese Erbengemeinschaft wird bis heute unter N.N.... Eine Erbauseinandersetzung fand nie statt. ... Durch den Tod von drei unverheirateten Schwestern erhielt mein Großvater deren Erbanteile der Erbengemeinschaft dazu.

| 7.2.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, ohne den Sachverhalt im Detail darzulegen, habe ich prinzipielle Fragen zur Erbauseinandersetzung unter 2 Geschwistern : a) bedeutet eine Klage auf Zustimmung der Erbauseinandersetzung automatisch eine anschließende Klage auf Zwangsversteigerung, wenn ein Haus in der Erbmasse vorhanden ist und b) ist das direkte Einleiten einer Zwangsversteigerungsklage in einem solchen Fall (mit Immobilie) der richtige(re) Weg ? Nach meinen Recherchen wird auf Grundlage eines abgelehnten Erbauseinandersetzungsvertrages eine Klage auf Zustimmung der Erbauseinandersetzung eingereicht. Ich verstehe das so, daß dieser besagte Vertrag zwingende Voraussetzung für eine evtl. spätere Klage der Erbauseinandersetzung ist.
28.7.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ich bitte um Beantwortung durch einen Anwalt, der bereits konkrete praktische Erfahrung mit der Erbauseinandersetzung mittels Abschichtung hat. ... Frau scheidet aus der Erbengemeinschaft durch Abschichtung aus. Sie bekommt als Abfindung die Wertpapiere aus dem Vermögen der Erbengemeinschaft. 2.
19.11.2008
Die gleichberechtigten Erben A B und C bilden eine Erbengemeinschaft. ... Auf Nachfrage von C, der ein Drittel der Barmittel für sich verlangt, verweisen A und B auf das von C übernommene Haus und wollen die Barmittel als Wertausgleich und Faustpfand bis zur abschließenden Erbauseinandersetzung behalten. Wer ist im Recht und wie kann C die Miterben zur Herausgabe seines Drittels an den Barmitteln zwingen?
9.3.2016
Sehr geehrte Damen und Herren, es besteht eine Erbengemeinschaft, ein Beteiligter strebt die Erbauseinandersetzung an.
1.12.2010
D scheidet damit nicht aus der Erbengemeinschaft aus. ... Nach Ihrem Sachvortrag gehe ich davon aus, dass Sie und die übrigen Miterben eine gegenständliche Teilauseinandersetzung über ein Grundstück beabsichtigen, bei dem das in Rede stehende Grundstück auf die Miterben A, B und C übertragen, im übrigen die Erbengemeinschaft aber fortgesetzt werden soll. ... Die Erbengemeinschaft besteht an dem noch ungeteilten Nachlass fort.

| 4.8.2020
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Eigentümer von 2 unmittelbar benachbarten Erbgrundstücken mit je etwa 1000 qm in Brandenburg nahe Berlin ist eine Erbengemeinschaft mit unterschiedlichen Anteilen; mein Anteil daran beträgt etwas mehr als 50 %. ... Ich möchte eines der beiden Grundstücke als alleiniger Eigentümer übernehmen und bin bereit, die Auswahl dieses Grundstücks den Miterben zu überlassen. Müssen alle Miterben zustimmen, oder kann ein Miterbe die Übernahme verhindern?

| 20.7.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sachverhalt: 1989 kauften meine Eltern zwei Grundstücke zur Eigennutzung aus der Erbengemeinschaft meines Vaters mit seinen Geschwistern (Grundbuch A). ... Erbengemeinschaft im Grbuch B bezeichneten Grundbesitz mit allen Bestandteilen und Rechten sowie dem gesetzlichen Zubehör an Erwerber( mich ) zum Alleineigentum. ... Bin ich nicht automatisch auch Alleinerbe ( mit den Schwestern meines Vaters) nach Aufhebung der Erbengemeinschaft im Grbuch A.

| 15.6.2015
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
b.Das geerbte Haus mit Grundstück wird an einen Erben verkauft. c.Die sonstigen Grundstücke sollen in der Erbengemeinschaft verbleiben. d.Einer der Erben hat vorab etwas erhalten. Dies soll gemäß notariell beurkundetem Vertrag (Ausstattungsvertrag) bei der Erbauseinandersetzung berücksichtigt werden.

| 13.7.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Die Erbengemeinschaft (Frau, 2 Kinder) steht eng zusammen, es sind keine Konflikte vorhanden oder zu erwarten. ... Über beides besteht in der Erbengemeinschaft Einigkeit. 1. ... überhaupt nötig oder kann die Erbengemeinschaft nicht bis zum Tod der Frau bestehen bleiben?
31.5.2016
von Rechtsanwältin Camilla Joyce Thiele
Es geht um die Auflösung einer Erbengemeinschaft (ungeteilt) und eine ggf. damit verbundene Zahlung der Grunderwerbsteuer. ... Jetzt möchte sowohl 1 Miterbe als auch die Tochter dieses Miterben die Erbanteile der übrigen 4 Geschwister erwerben. Frage: Ist neben dem Miterben auch die Tochter von der Grunderwerbsteuer befreit, da ja ein Verwandtschaftsverhältnis in direkter Linie mit dem Erblasser besteht?
7.5.2009
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Übrig geblieben sind 2 Grundstücke im gemeinsamen Besitz der Eltern. 1995 verstarb meine Mutter, die von meinem Vater zu 1/2 und uns Kindern zu je 1/6 beerbt wurde.1988 wollte ich die Erbauseinandersetzung.
123·5·8