Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

57 Ergebnisse für „erbe vermächtnis ausschlagung pflichtteilsanspruch“

Filter Erbrecht
22.1.2017
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Zuvor wurde kein Erbe beim Erststerbenden verteilt. ... Wobei ein Erbe zusätzlich das Vermächtnis erhält. ... 2) Ist das Vermächtnis gültig, da es den größten finanziellen Anteil hat und somit unverhältnismäßig ist oder spielt das keine Rolle welchen Wert das Vermächtnis hat?
1.9.2016
Hallo, folgendes Szenario: Geschwister A + B erben gemeinsam ein Haus (von der Mutter-Vater schon 15 Jahre tot), wobei A das Vermächtnis hat, das Haus als erstes zu kaufen und zwar zu einem Vorzugspreis von 75% des Gutachter-wertes. ... Laut Amtsgericht hat B dennoch Anspruch auf sein Pflichtteil, weil das Erbe beschwert wurde und dies der Grund der Ausschlagung war. ... Begründung, die Kinder seien ja als Erben nachgerückt.

| 26.4.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Meine Eltern sind als "Universalerben" bei einer Cousine (ohne Abkömmlinge) eingesetzt (Testament von Notar existiert); ein Teil des Vermögens (Wertpapierdepot) ist jedoch im Zuge von im Testament dokumentierten Vermächtnissen auf 4 Familienstämme aufgeteilt; einer der Familienstämme sind meine Eltern, ich sowie zwei meiner Kinder. Können meine Eltern a) die Universalerbschaft ausschlagen (das Erbe würde dann mir als einzigem Abkömmmling zufallen) und gleichzeitig das o.g. Vermächtnis annehmen b) das Vermächtnis auf den Anteil X des Wertes des Wertpapierdepots ausschlagen (zugunsten meiner Person), aber gleichzeitig das "Universalerbe" annehmen?
7.8.2006
von Rechtsanwältin Nina Marx
Sehr geehrte Damen und Herren, von einem nicht verwandten Erblasser wurde mir ein Vermächtnis ausgesetzt. ... Diese haben aber ihre höheren Pflichtteilsansprüche geltend ge- macht. ... Erben 50%.

| 28.11.2018
| 52,00 €
Dieser Onkel hat das Erbe nach dem Tod seines Vaters mit einem Vermächtnis beschwert, für meine Enkeltochter, in einem Testamentt geregelt, von seinem Vater, das ist der Opa meiner Enkeltochter angenommen. Durch die Ausschlagung haben andere Erben, das Erbe angenommen. Frage: Trotz Ausschlagung steht meiner Enkeltochter doch das Vermächtnis zu?

| 27.8.2012
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ein im notariellen Testament bedachter ERBE, schlägt das Erbe aus, da er mit Auflagen beschwert ist. ... Das Vermächtnis wäre zum Beispiel 10.000 €. Die anderen ERBEN erhalten nach Auflösung des Nachlasses und Zahlung der Verbindlichkeiten zum Beispiel je 20.000 €, haben aber keine Geld-Vermächtnis oder sonstige Vermächtnisse im Testament verankert.

| 6.7.2006
Meine beiden Schwestern und ich wurden per Testament enterbt und mit einem Vermächtnis bedacht. Vermächtnis ist eine Wohnung, deren Verkehrswert bei ca. 100.000 T€ liegt. ... BGB kann ich: a. das Vermächtnis ablehnen b. den Pflichtteil verlangen Den Pflichtteil bezahlt diejenige, welche das Vermächtnis - den mir zugedachten Teil der Wohnung, übernimmt.

| 25.11.2013
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Ich bin Kind eines Erblassers und im Testament mit 2 weiteren Geschwistern (gleichberechtigt) als Erbe vorgesehen. Das Testament enthält ein Vermächtnis an die Ehefrau, in dem festgelegt ist daß an die Ehefrau eine Immobilie lastenfrei übertragen wird, d.h. wir Kinder erben sehr viele Schulden. ... Meines Wissens nach kann ich das Erbe ausschlagen und den unbelasteten Pflichtteil geltend machen, da das Testament mit einem Vermächtnis beschwert ist. (§ 2306 BGB) Nun die Frage: Muss in dem Schriftstück zum Ausschlagen des Erbe (welches ich von einem Notar anfertigen lassen möchte) der Hinweis drin stehen daß ich den Pflichtteil geltend mache?

| 16.3.2012
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Ist ein Erbe, der grundsätzlich auch zum Kreis der Pflichtteilsberechtigten gehört, durch die Einsetzung eines Nacherben, die Ernennung eines Testamentvollstreckers oder eine Teilungsanordnung beschränkt oder ist er mit einem Vermächtnis oder einer Auflage beschwert, so kann der Erbe die Erbschaft ausschlagen und seinen Pflichtteil verlangen. ... Mit Ausschlagung durch den Vermächtnisnehmer entsteht sein Pflichtteilsanspruch. ... Kann meine Tochter A, obwohl sie das Erbe ausschlagen wird, ihren Pflichtteil einfordern, unahängig davon, ob ich Vermächtnis oder Teilungsanordnung gewählt habe?

| 16.6.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Schlieslich wurden auf das Konto seit dem Tod, bis auf die 300 Euro Gehalt meiner Frau, Beträge einbezalt die meiner Meihnung nach mit dem Erbe nichts zu tun haben – oder doch? ... Wäre eine Ablehnung des Vermächtnises zu Gunsten eines Zugewinnausgleichs in diesem Fall sinnvoller? Ist eine Ablehnung des Vermächtnises jetzt noch möglich?
22.9.2007
Meine Tante hat ihr Erbe aber schon angetreten, denn sie hat schon Bargeld und Aktien bekommen. Ausserdem ist die 6-Wochen-Frist für eine Ausschlagung schon abgelaufen. ... Meine Mutter möchte nichts von mir haben, da sie mit ihrem Erbe zufrieden ist.

| 23.2.2016
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Folgender Fall: A und B sind Erben (es geht um ein Haus). ... Meine Frage: Kann B nun das Erbe ausschlagen und seinen Pflichtteil fordern oder erlicht sein Anspruch mit der Ausschlagung? Das Erbe ist ja mit einem Vermächtnis beschwert worden oder gilt die Beschwerung in diesem Fall nur für A ?
4.3.2005
C wurde im Testament mit einem achtel des einen und einem viertel des anderen Wohnhauses bedacht, hat das Erbe für sich und die Kinder ausgeschlagen wegen Überschuldung und fordert nun den Pflichtteil, wurde aber finanziell über längere Zeit von beiden Elternteilen unterstützt, Belege liegen vor. D und E haben das Erbe angenommen, D wurde mit einem Achtel des einen Wohnhauses und der Eigentumswohnung bedacht, E wurde mit einem Achtel des einen Wohnhauses und einem viertel des anderen Wohnhauses bedacht. Nun meine Fragen 1) kann C (bei dem Vermächtnis, die eingetragenen Grundschulden zugunsten des Betriebes und Grundschulden für die Arbeiten an den Häusern) die Erbschaft ausschlagen und den Pflichtteil fordern und was sind die Voraussetzungen dafür?

| 4.12.2015
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Seine Lebensgefährtin erhielt als Vermächtnis den lebenslangen Nießbrauch an seiner (lastenfreien) Immobilie. Mein Bruder hat das Erbe ausgeschlagen. ... Mir ist zwar bekannt dass ein Erbe trotz Ausschlagung den Pflichtteil fordern kann, wenn sein Erbteil mit einem Vermächtnis belastet ist.

| 23.11.2007
Die Töchter C und D sollen nach dem Letztversterbenden je zu Häfte erben. ... Der Enkel E soll ein Vermächtnis von 25000€ erhalten, nach dem Tod des letztversterbenden. ... Da Tochter C verstorben ist würden die 2 Kinder von Tochter C erben, eins der Kinder hat das Erbe innerhalb der 6 Wochenfrist ausgeschlagen!
3.12.2012
von Rechtsanwalt Lars Winkler
A argumentiert, dass das Grundstück mit Haus nicht zur Erbmasse gehören und somit das Vermächtnis der Hauptbestandteil der Erbmasse ist. 4. ... Das Vermächtnis ist das gesamte Vermögen zum Zeitpunkt des Todes. ... Haben A und B Anspruch auf einen Pflichtteil am Vermächtnis?

| 3.4.2014
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Erblasser setzt seine beiden Söhne A und B zu gleichen Teilen als Erben ein. ... Nach Tod Erblasser schlägt A das Erbe aus, da § 2306 BGB greift (hälftiger Verkehrswert übersteigt Pflichteilsanspruch). Nach Ausschlagung wird Sohn von A Ersatzerbe gem. § 1953 BGB.
123