Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.250 Ergebnisse für „erbe tod mutter vater“

Filter Erbrecht

| 18.7.2011
Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, folgender sachbestand: mein vater ist anfang juni verstorben; meine eltern hatten gemeinsam 1 bankkonto (girokonto); sie hatten ebenfalls gemeinsam 1 ratenkredit dessen laufende rate vom gemeinsamen konto eingezogen wurde bzw. dies läuft akutell weiter; zusätzlich hatte mein vater 2 kreditkarten (liefen nur auf seinen namen) wo sich zum zeitpunkt des todes verbindlichkeiten angehäuft haben; die monatliche rate für diese verbindlichkeiten liefen ebenfalls über das gemeinsame konto bzw. diese rate läuft aktuell auch noch weiter; seitens meines vaters gibt es kein testament, da es keinerlei vermögen o.ä. zu vererben gab; es gibt seitens meines vaters noch einen sohn (vor der ehe mit meiner mutter) zu dem allerdings seit jahrzehnten kein kontakt bestand/besteht; - ist meine mutter automatisch die erbin meines vaters und somit auch der schulden? ... mein vater ist im testament seiner schwester als haupterbe eingesetzt, nun, da er vor ihr verstorben ist würde an seine stelle meine mutter treten; gesetzt den fall: meine mutter würde das erbe ihres mannes (und damit die schulden bei der bank) ausschlagen, verzichtet sie dann auch auf das erbe der schwester ihres mannes (siehe oben)?
21.12.2016
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Guten Tag, meine Mutter verstarb 05/2015, mein Vater verstarb 12/2016. ... Jetzt ist mein Vater verstorben. Laut Vermögensaufstellung beim Tod meiner Mutter war das Gesamtvermögen 640.000 €, also betroffenes Erbe im Todesfall des ersten 320.000 € (ich habe den Pflichtteil nicht geltend gemacht).
28.12.2004
Vor gut einem Jahr ist mein Vater verstorben. ... Wer Erbe des Überlebenden von uns werden soll, wollen wir heute nicht bestimmen. ... Welche Ansprüche habe ich zurzeit und welche Ansprüche werde ich nach dem Tod meiner Mutter haben?

| 17.7.2019
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Hallo, die Mutter hat viele Schulden. Der Vater hat dagegen ein großes Vermögen. Können die Kinder das Erbe der Mutter ablehnen und das Erbe des Vaters annehmen?
25.10.2011
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Nach ihrem Tod wurden mein Bruder und ich von ihrem Mann adoptiert, da er für uns der Vater ist und wir uns als seine Kinder fühlen. ... Meine Mutter hinterließ 30.000 €, die sie kurz vor ihrem Tod von ihren Eltern als Erbe ausgezahlt bekam. ... Als unsere Mutter starb, bekamen mein Bruder und ich je einen Brief vom Nachlassgericht, ob wir das Erbe der Mutter annehmen.
8.7.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Nach Ihrem Tod behauptete mein Vater, dass meine Mutter nichts hinterlassen habe. ... Mein Vater hat nach dem Tod meiner Mutter alle Konten auf seinen Namen umschreiben lassen und später auch neue Konten eröffnet. ... Hat mein Vater sich ggf. strafbar gemacht, weil er mir unter Umständen mein Erbe vorenthalten und für sich verwendet hat?
27.1.2008
Desweiteren heißt es: "Jeder von uns setzt seine Kinder zu seinen Erben zu gleichen Teilen ein." ... Ich habe erst nach dem Tod meines Vaters, in seinen für uns gerichteten Unterlagen, eine Nachlaßaufstellung sowie den Erbschein für mich, betreffs den Tod meiner Mutter gefunden. ... Die aktuellen Beträge auf den Konten sind nun natürlich höher, als nach dem Tod meiner Mutter, da mein Vater diese Konten nutzte.
7.1.2008
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Mein Vater ist im Januar 2007 gestorben und hatte im Testament meine Mutter zur einzigen und ausschliesslichen Erbin eingesetzt. ... Erben ausschliesslich mein Bruder und ich oder geht auch ein Teil des Erbes an die Geschwister meiner Mutter? ... Wir hatten uns vorgestellt, dass unsere Mutter bis zu Ihrem Tod über das alleinige Erbe verfügen soll, danach aber mein Bruder und ich unseren Anspruch auf das volle Erbe haben, von dem uns unser Vater ausgeschlossen hatte.
7.5.2009
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Übrig geblieben sind 2 Grundstücke im gemeinsamen Besitz der Eltern. 1995 verstarb meine Mutter, die von meinem Vater zu 1/2 und uns Kindern zu je 1/6 beerbt wurde.1988 wollte ich die Erbauseinandersetzung. ... Von diesem wurde mein Bruder testamen-tarisch enterbt.Nach 2jährigem Terror über seinen Anwalt fordert er nun seinen Pflichtteil aus dem Erbe nach dem Vater. ... Ich bin doch 1995 Erbe geworden.

| 11.1.2014
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Nach dem frühen Tod unserer Mutter heiratete unser Vater erneut. Vater und Stiefmutter errichteten ein "Berliner Testamen", in dem sie sich gegenseitig als Erben einsetzten. Und: "Nach dem Tod des zweitversterbenden Teils erben die 4 Kinder zu gleichen Teilen..."
9.1.2014
Eine Vaterschaft wurde allerdings nie festgestellt, in seiner Geburtsurkunde ist kein leiblicher Vater vermerkt. ... Auch seine Mutter hat nie einen Mann geheiratet und auch keine weiteren Kinder. ... Hat er ein Recht darauf nach meinem Tod noch ein Vaterschaftsfeststellungsverfahren einzuleiten?
26.1.2007
Dieses hat die Mutter handschriftlich gemacht, der Vater hat zudem jede Seite extra gegengezeichnet und das gesamte Testament auch noch einmal unterschrieben. ... Nun zu meiner Frage: Wenn der Vater zuerst stirbt, könnte S meiner Meinung nach, nur Ihren Pflichtteil betreffend des Vermögens des Vaters einfordern (das meiste steht aus beruflichen Gründen auf den Namen der Mutter) und das wäre es dann gewesen. ... - Gesetzt dem Fall, die Mutter verstirbt zuerst, dann würde das Gesamtvermögen laut dem BT ja voll auf den Vater übergehen.

| 17.5.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Nach dem Tod meines Vaters 1970 heiratete meine Mutter einen Witwer, der mit seiner verstorbenen Frau ein gemeinschaftlichen Testament zugunsten ihrer vier Kinder machte. Meiner Mutter räumte er ein Wohn- und Nießbrauchrecht ein, das jetzt nach dem Tod meiner Mutter erlischt. ... Sohn meiner Mutter und somit Erbe beispielsweise einige hundert Euro (Rest aus Renten wegen Überzahlung Seniorenheim usw.) erhalte, muß ich dann für die evtl.
14.9.2016
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Mein Vater hat 2004 das Elternhaus meinem Bruder überlassen mit allen Rechten, wesentlichen Bestandteilen und dem gesetzlichen Zubehör. Erben nach dem Tod meines Vaters waren meine Mutter, mein Bruder, meine Schwester und ich. ... Zudem hat meine Mutter nach dem Tod meines Vaters folgende Investitionen am Haus (meines Bruders) vorgenommen: Fenster erneuert, Wert ca. 3000,-- Euro, Photovoltikeanlage ca. 5.000,-- Euro.
30.10.2008
Vor kurzem ist seine Mutter (meine nichteheliche Großmutter) ebenfalls verstorben. ... Habe ich trotz des vorzeitig gemachten Erbausgleiches mit meinem Vater, der inzwischen verstorben ist, einen Anspruch (eventl. Pflichtanspruch) auf das Erbe der Großmutter zusammen mit meinen Halbschwestern?
27.9.2006
Drei Geschwister, eine wurde noch vor dem Tod des Vaters von der Mutter enterbt beim Notar. ... Tod Vater 2000, Tod Mutter 2004. ... Vater 36.000,00 Mutter 100.000,00 geldwerte Vorteile der anderen Geschwister/Schenkung an die Tochter/Enkel 35.000,00.
22.8.2006
Nach dem Tod meines Vaters kam mir ein Erbschein aus dem Jahre 1980 zur Kenntnis, der mich und meinen Vater zu je 1/2 als Erben meiner Mutter einsetzte. ... Frage: mein Vater hatte nach dem Tod meiner Mutter keine Grundbuchänderung erwirkt, ich selbst hatte keine Kenntnis vom Erbschein meiner Mutter. Nach meiner Auffasung hat mein Vater das Erbe meiner Mutter am Grundstück damit nie angetreten und mir steht als einzigem Nachkommen meiner Mutter deren volles Erbe, d.h. 1/2 des Grundstücks zu.

| 18.5.2013
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Aufgrund von dessen Überschuldung lehnte meine Mutter damals das Erbe ab. ... Da mein Vater nicht mehr lebt, müsste das Erbe auf meine Mutter übergehen. Nun die Frage: Werden diese beiden Erbsachen getrennt behandelt und meine Mutter hat einen rechtlichen Anspruch auf das Erbe ODER ist mit der Ausschlagung des Erbes vor zwölf Jahren auch das zweite Erbe hinfällig?
123·15·30·45·60·63