Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

684 Ergebnisse für „erbe testament schenkung kind“

Filter Erbrecht
19.5.2014
1206 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ausgangspunkt: Es ist ein Elternteil verblieben, dessen Erbe im Erbschaftsfall gleichberechtigt auf die drei direkten Nachkommen übergehen soll. ... Jetzt soll aber noch folgende Besonderheit berücksichtigt werden: Schenkungen und Zuwendungen, die außerhalb der Schenkungsfrist liegen, also länger als 10 Jahre zurück liegen, sollen dem jeweiligen Erben von dem Drittel, dass er gemäß gesetzlicher Erbfolge bekommen sollte, abgezogen werden und auf die beiden anderen (gleich)verteilt werden. Die Frage ist nun Folgende: Reicht es aus, ein handschriftliches Testament aufzusetzen, in dem festgehalten wird, dass kein Kind benachteiligt werden soll und daher, die in einem zusätzlichen Anhang aufgeführten Schenkungen und Zuwendungen, die zum Zeitpunkt des Erbschaftsfalls älter als 10 Jahre sind, das Erbe des jeweils beschenkten Kindes zugunsten der anderen beiden Kinder reduzieren?

| 2.5.2013
4581 Aufrufe
Entgegen des bisherigen Berliner Testaments (in welchem mein lediger kinderloser Bruder Erbe des Elternhauses sein sollte) hat sie mir, als Vater zweier erwachsener Kinder das Grundstück mit ihrem Elternhaus im letzten Jahr notariell geschenkt. ... Mein Bruder hatte zum Zeitpunkt der Schenkung als bisheriger Junggeselle vor, eine Frau mit Kindern zu heiraten, was er in der Zwischenzeit auch getan hat. ... Im Testament stand keine Bindungspflicht für den Überlebenden.
30.3.2014
1172 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Folgendes Testament existiert: 1.Wir die Eheleute A und B setzen uns hiermit gegenseitig zu alleinigen Erben unseres gesamten Nachlasses ein. 2.Nach dem Tod des Überlebenden soll dessen Nachlass unseren Kindern zu gleichen Teilen zufallen. 3.Fordert beim Tod des Erstverstorbenen eines unserer Kinder seinen gesetzlichen Pflichtteil, so soll es beim Tod des Überlebenden ebenfalls nur den Pflichtteil erhalten 4.Ersatzerben unserer Kinder sollen ihre Kinder nach der Regel der gesetzlichen Erbfolge sein. 5.Der Überlebende kann das Testament aufheben oder ändern. ... F)Sind die anderen Kinder Kraft des Testaments auch Angesichts der erfolgten Schenkung an ein Kind noch Erben oder nur Pflichtteilsberchtigte? G)Hätte W die Schenkung überhaupt vornehmen dürfen, bzw. hätte er diese vornehmen dürfen wenn die Ziffer 5 nicht im Testament wäre.
8.3.2010
2850 Aufrufe
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Die Eltern haben ein Berliner Testament abgeschlossen, bei dem sie sich gegenseitig als Alleinerben mit der Stellung eines befreiten Vorerbens eingesetzt haben. ... Der Vater möchte seine (eigenen) Vermögenswerte vollständig auf ein Kind übertragen, das sich sehr um ihn kümmert, und die anderen Kinder von dem Erbe ausschließen. ... 2) Welche Form der Schenkung ist zulässig?

| 9.6.2012
1195 Aufrufe
Ich bin geschieden und habe aus dieser Ehe zwei volljährige Kinder. ... Wir würden jeder ein eigenes handgeschriebenes Testament beim Nachlassgericht hinterlegen. ... Frage: Ist dies Testament in dieser Form gültig?
10.11.2014
767 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Weiter hat das Ehepaar zwei leibliche Kinder. 1978 werden 300.000.- DM (umgerechnet 153.000.- €) Kind 1 als vorzeitiges Erbe ausbezahlt. Kind 2 soll bei Ableben den Gegenwert angerechnet bekommen, bevor über den Rest des Erbes entscheiden wird. 2005 verfassen beide Elternteile ein gemeinsames Testament. ... • Wann muss das Testament angefochten werden?

| 23.7.2016
495 Aufrufe
von Rechtsanwalt Alex Park
Ich habe 2 Geschwister , wir sind also 3 Kinder 3. ... Durch die Schenkung oder Leibrente wird das Haus ja bereits an mich (auf meinen Namen) uebertragen. ... Ich denke bei einer Leibrente ist dies bereits inbegriffen, aber bei einer Schenkung?

| 16.8.2012
1198 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Eltern V und M haben ein Berliner Testament ohne Strafklausel handschriftlich verfasst. Nach dem Tod beider Elternteile sollen Kinder A und B das hinterlassene Vermögen in gleichen Teilen erben. ... Oder Schenkungen vornehmen?
10.9.2014
1051 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Die Ehefrau, Sohn und Tochter bekommen das Testament zugeschickt. ... Nun möchte die Ehefrau das ihre beiden Kinder aber zu gleichen Teilen 50/50 erben. ... (Verkauf, Schenkung oder etwas anderes) Gerne stelle ich dem Anwalt, der diese Frage beantwortet das Testament als PDF zur Verfügung.

| 4.2.2011
2502 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Hallo, Meine Eltern haben ein Testament geschrieben in dem ich als Tochter nicht erben soll. ... Verkauft werden kann das Haus und Grund von keinem der Erben. ... Testament.

| 8.1.2015
527 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Eltern V+M geben ihren Kindern A, B und C im Rahmen des vorweggenommen Erbes A 80.000 B 150.000 und C 150.000 Euro. ... Hintergrund: er soll später eine Haushälfte erben im Wert von 70.000 Euro, in dem die Eltern noch wohnen, damit wären letztendlich alle Kinder gleich bedacht. ... Frage 3: Konnten B+C dann wirklich mit dem Trick der Schenkung / Vermächtnis dieses ggf. wirksame Testament umgehen?
14.3.2008
1310 Aufrufe
Sie bestimmten, dass, wenn einer der Kinder beim Erstversterbenden sein Pflichtteil geltend macht, er auch bei Ableben des überlebenden Elternteils auch nur das Pflichtteil bekommt. ... Nach dem Tod unserer Mutter ist die Situation so, dass unsere Mutter ein eigenes Testament errichtet hatte, in welchem sie erhebliche Vermögensteile als Vermächtnis an andere ( keinen Erben)vermacht. ... Durfte unsere Mutter rechtskräftig ein neues Testament errichten und Vermächtnisse an Dritte bestimmen, obwohl ein gemeinsames, nicht widerrufenes Testament vorhanden war, aufgrund dessen unsere Mutter nach dem Tod des Vaters Erbin wurde ?
5.5.2008
3062 Aufrufe
Einen Berechnungsmaßstab zu finden, der es ermöglicht, für Kind C im Erbfall (sagen wir im Jahre 2010, verbleibende Erbmasse 300.000 Euro) ein Erbteil zu bestimmen, das im Vergleich zu den schon zu Lebzeiten erfolgten Schenkungen an die Geschwister gerecht ist. ... Soweit mir bekannt, sollten bei den gewählten Beträgen durch Schenkung bzw. Erbe aufgrund der Freibeträge keine steuerlichen Belastungen entstehen.
18.6.2013
757 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Mangels Testament tritt die gesetzliche Erbfolge ein; d.h. mein Vater erbt 50% (Zugewinngemeinschaft) und wir Kinder zu gl. ... Meine Schwester möchte lediglich EUR 10,000 vom Erbe annehmen. ... Bitte beraten Sie hinsichtlich einer Schenkung des Erbes an meinen Vater oder einer Erbausschlagung und der damit verbundenen Formalitäten.

| 21.6.2014
3104 Aufrufe
Ehepaar A verfaßte ein gemeinschaftliches Testament, in dem es sich gegenseitig zu befreiten Vorerben einsetzte und die vier gemeinsamen Kinder (B, C, D und E) zu Nacherben zu gleichen Teilen. ... Erbe C verlangt nun von den beschenkten Angehörigen des Miterben E, nämlich dessen Ehepartner und den gemeinsamen Kindern, die Rückzahlung von ¼ der an diese geschenkten Geldbeträge. Die verstorbene Ehefrau A sei wegen des Testamentes, in dem sie eine Schlusserbenregelung getroffen habe, nicht berechtigt gewesen, Schenkungen an Dritte vorzunehmen.
17.11.2010
2420 Aufrufe
Ist in einem Berliner Testament der überlebende Ehepartner zum Erhalt des Vermögens verpflichtet? Alleiniger Erbe bin ich als einziges Kind. Jedoch existiert die Klausel, dass der Überlebende berechtigt ist, die Verfügung, dass ich alleiniger Erbe bin, ganz oder teilweise aufzuheben, abzuändern oder zu ergänzen.
27.10.2006
2098 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Folgendes Problem: Die leibliche Mutter zweier erwachsener Kinder bewohnt seit ca. 15 Jahren eine Eigentumswohnung gemeinsam mit dem bereits verstorbenen zweiten Ehemann, der nicht der Vater der erwachsenen Kinder ist. ... Der zweite Ehemann hat keine Nachkommen, in seinem Testament jedoch auch nicht die Kinder der Ehefrau als Erben eingesetzt, sondern eine karitative Einrichtung. ... Welche Möglichkeiten stehen den Erben offen.
26.7.2016
378 Aufrufe
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Sie besitzen ein Berliner Testament. ... Die Tochter hat zwei Kinder. Wären Schenkungen an die Enkel sinnvoll?
123·5·10·15·20·25·30·35